Montagehilfe für Türzargen (Zimmertüren)

Montagehilfe für Türzargen (Zimmertüren) Spannhilfe,Türzarge,Montagehilfe
1/1
Innenausbau
von fuffy1963
02.02.14 13:43
5836 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Mein Schwager will in seiner Wohnung die er gerade renoviert, alle Türen austauschen. Er fragte mich, ob ich solche Türspreizer hätte. Hatte ich natürlich nicht, aber eine gute Idee wie ich finde. Ich baute ihm aus Restmaterial zwei Spannhilfen, mit der er einfach und bequem die Türzargen ausrichten, und anschließend verspannen kann. Und das schöne an dieser Vorrichtung ist die Tatasache, das ich nur durch den anpassen der Stützstreben im Mittelteil auch andere Maße von Türzargen verspannen kann. Die Seitwangen bleiben immer die gleichen.

Und hier geht es zu meinen anderen interessanten Projekten.


Spannhilfe, Türzarge, Montagehilfe
4.8 5 38

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Anfertigen der Seitenwangen

NEXT
Terassendiele in der Mitte teilen
1/10 Terassendiele in der Mitte teilen
PREV

Ich hatte noch eine Terassendiele von 3 mtr. Länge übrig, die habe ich einfach mit der Kappsäge halbiert. Die Terassendiele ist ca. 25 mm dick, und ausreichend stark um zu verhindern das sie sich durchbiegt. Somit ist gewährleistet, das sich die Zarge beim verkeilen oder Ausschäumen ebenfalls nicht durchbiegt, da die Zarge von der Seitenwange (Terassendiele) gestützt wird. Anschließend schnitt ich aus einem alten Nut u. Federbrett (ca. 18mm dick) 4 Holzblättchen (Auflageböckchen) mit den Maßen 100 x 100 mm. Danach habe ich mit dem Streichmaß die Ausklinkungen angerissen. Die Maße hiefür waren 60mm breit, und 30mm tief. Kurzerhand die Stichsäge in meine Workmate eingespannt, und mit dieser Art Stichsägentisch die Ausklinkungen ausgesägt. Zum Schluß alle Kanten mit dem Schleifklotz gebrochen, und die Auflageböcke mit den fertigen Ausklinkungen mit je 4 Spaxschrauben auf die Seitenwange geschraubt. Es ist völlig ausreichend wenn die erste Strebe sich im unteren Beireich knapp über dem boden, und die zweite Strebe knapp über der Mitte befindet. Im oberen Bereich braucht man keine Strebe, da durch die Eckverbindung der Zarge genügend Stützkraft vorhanden ist.

2 Anpassen der Strebe.

Hier sieht man wie die Strebe in der Führung aufliegt
1/1 Hier sieht man wie die Strebe in der Führung aufliegt

Um die Länge der Strebe zu ermitteln, braucht man nur an der bereits zusammengebauten Zarge das lichte Eckpaß zu ermitteln. An diesem Maß zieht man dann noch 2x die Materialstärke der Seitenwange ab (Terassendiele), und erhält somit das Strebenmaß. Die  Dicke der Auflageböcke werden nicht mitgerechnet, da ja die Strebe in dieser U-förmige Aussparung nur drin liegt.

3 Einbau der Türzarge

NEXT
Hier sieht man, das die Strebe einfach nur in die Auflageböcke gelegt wird
1/4 Hier sieht man, das die Strebe einfach nur in die Auflageböcke gelegt wird
PREV

Die fertig vormontierte Türzarge wird nun in die Türöffnung gestellt, und innen mit der nun selbstgebauten Stütze verstrebt. Die Zarge kann nun  mit Hilfe der Wasserwaage und Holzkeilen zwischen Mauerwerk und Zarge ausgerichtet und verkeilt werden. Danach ausschäumen und nach Aushärtung die Holzkeile u. Streben wieder entfernen.

55 Kommentare

zu „Montagehilfe für Türzargen (Zimmertüren)“

Hast du superklasse gelöst und ich hoffe, alle Türen haben die gleiche Breite.
Deine Beschreibung ist excellent und auf diese Art der Stichsägennutzung bin ich auch noch nicht gekommen.
Ein ganz tolles Projekt, wieder viel gelernt.
5 D und lieben Gruß
2014-02-02 13:53:04

eine sehr schöne Lösung und Geld gespart,Klasse,hab es gespeichert 5
2014-02-02 14:12:32

Gut gelöst.

Warum du aber diese Ausklinkungen nicht ganz normal mit der Stichsäge von oben geschnitten hast, muss ich nicht verstehen? Das Einspannen in die Workmate ist m.M.n. riskant, durch die Vibrationen kann sich die Säge lösen, verkantet und alles fliegt dir um die Ohren. Zudem hat das Sägeblatt keine Führung und verläuft bei dickeren Werkstücken.
2014-02-02 14:15:05

Klasse gemacht .....
2014-02-02 14:18:53

@Woody
Das ist natürlich nur eine Lösung, wenn man nicht allzuviel sägen muß. Warum ich lieber in dieser Position säge? Ganz einfach.
Ersten werden die Sägespäne nach unten abgeführt, und verdecken nicht die Linie. Zweitens führe ich lieber das Werkstück als die Säge, wenn es sich um kleinere Teile handelt, die man nicht so gut einspannen kann.
Drittens, wollte ich mal eine Möglichkeit aufzeigen (als Tipp) wie man auf die schnellste und einfachste Art einen Stichsägetisch improvisiert.
Außerdem Woody, hast du schon mal einem professionellen Laminatverleger zugeschaut, wie der sägt? Der hält das Laminatbrett fest, und führt die Stichsäge von unten.
2014-02-02 14:28:11

die Idee ist Klasse und einfach nach zu Bauen. 5d
2014-02-02 14:34:42

Richtig fuffy, er führt die Stichsäge von unten. Das machen übrigens die meisten Tischler so. Nur ist die Säge dann in seiner Hand und nicht eingespannt ;)

Ich kann so nicht sägen, geb ich ja zu. Ist mit meiner SKIL auch technisch gar nicht machbar (Form). Außerdem hab ich ja meine WORX :)))
2014-02-02 14:57:16

praktisch gelöst und gedacht...
2014-02-02 15:14:39

Klasse!!!! 5D!!!
2014-02-02 15:34:56

das ist eine einfache Lösung die auch auf individuelle Türbreiten eingestellt werden kann und das mit wenig Arbeit
2014-02-02 15:48:53

gute Lösung
es gabt einen Universaltisch, da konnte man von unten eine Stichsäge anschrauben, war gar nicht schlecht.
2014-02-02 16:01:18

Hallo fuffy das ist ja mal nee tolle Idee sehr gut aber Terrassen Dielen ist das nicht ein bissen übertrieben von mir 5d
2014-02-02 16:13:42

Klasse gelöst 5d
2014-02-02 16:26:50

sehr gute und praktische Lösung, werde ich mir merken. Mit der Stichsäge würde ich auch nie auf die Idee kommen die Säge einzuspannen. Versuch doch einfach mal das Brett so einzuspannen wie die Säge... für die Idee 5 Daumen
2014-02-02 16:33:00

Einfach und effizient. 5 D
2014-02-02 17:23:24

@Feldheiner
Die Terassendiele ist deshalb nicht übertrieben, weil mir mein Schwager, für den es gedacht war mir sie brachte. Ich hätte lieber was anderes daraus gemacht. ;-))
2014-02-02 18:16:20

@alle
Danke für die durchweg positive Resonanz
2014-02-02 18:16:46

@Grautvornix
Ich hatte doch auch zeigen wollen, das man auf einfachstem Weg sich auch einen Sägetisch schaffen kann. Ich weiß, das dies keine Dauerlösung ist.
2014-02-02 18:18:23

Stichsäge: Warum nicht beim Ablängen am langen Brett bereits ausklinken ;-)

Die Zargenhilfe ist sehr gut gelöst. Die professionellen Spreizer sind klasse, denn dies spannst Du zugleich an die Wand und kannst so auch die Neigung der Zarge einstellen. Aber die sind teuer und für Hobbyhandwerker ansonsten kaum nutzbar.

Insofern perfekte Lösung. Habe ich schon mit Dachlatten und Unterlagen als Schutz vor Verkratzen gemacht. Aber das mit den Haltern ist natürlich perfekt! Das merke ich mir definitiv!

5D
2014-02-02 18:33:05

@Rainerle
Lese bitte mal den Kommentar eins über dir, dann verstehst du auch warum ich das so geschrieben habe.
2014-02-02 18:41:31

Gut gelöst.
2014-02-02 19:57:55

viele Wege führen nach Rom, Du hast uns einen angenehmen gezeigt. Ich finde Deine Lösung klasse. Über die Herstellung kann sich jeder selbst Gedanken machen.
Von mir 5D
2014-02-02 21:06:44

Einwandfreie Lösung... klasse gemacht... klare 5 D
2014-02-02 21:09:08

immerhin noch besser, als nur mit Leisten verkeilen
2014-02-02 22:14:46

Tolle Idee, echt klasse und noch dabei gespart... Toll
2014-02-02 22:22:25

Gute Idee, gut beschrieben.
2014-02-02 22:56:00

Danke, danke an euch alle für die netten Kommentar u. Daumen die ihr dagelassen habt.
2014-02-03 00:18:38

Gute Lösung... einfach und effizient.
2014-02-03 07:35:11

Super Idee!
2014-02-03 07:58:41

Jupp, ich habe nicht ganz verstanden was du meinst! Meinst du mit verstellen, bis zur nächsten Normgröße oder was?
2014-02-03 08:48:02

Das mit der Gewindestange wäre doch was für Holzkunst zu fertigen. Einfach deine Querstrebe kurzen und in der Mitte teilen, einen 16 oder 20er Rundholz ein links und rechtsgwinde auf drehen, Jürgen weiss wie ich es meine.
Dann passt es für alle Größen.
2014-02-03 11:00:32

Jetzt habe ich verstanden, was ihr mit der Gewindestange meint. Aber ich weiß nicht, ob das so sinnvoll ist. Ein Kantholz einmal auf Maß gebracht, ist schnell einsetzbar, und immer gleich. Eine Gewindestange kann sich verstellen. Außerdem für die nächste Normgröße müßte die Gewindestange zu weit rausgedreht werden, und das ganze würde instabil werden. Im Prinzip aber kein schlechter Gedanke. Man kann ja immer was verbessern
2014-02-03 12:47:17

Klasse Idee. Toller Problemlöser
2014-02-03 14:07:54

Klasse lösung ich hätte anstelle des Kantholzes 2 Vierkantrohre genommen und sie in einander verschoben und dann mit einer Stellschraube verspannt werde ich mal demnächst vorstellen wie ich es meine 5D
2014-02-03 14:31:13

Die Idde ist echt Klasse 5D
2014-02-03 15:47:30

Schön das es euch gefällt, und das so viel einen Verbesserungsvorschlag haben. Echt g**l
Danke euch allen
2014-02-03 17:01:40

@fuffy, du hast dir ja schon was bei deiner Lösung gedacht und ist ja auch gut so. Du weisst doch wie es ist, jeder sieht es etwas anders und ist ja auch gut so.
Meine 5 hast du ja schon, also ran ans nächste Projekt :-)
2014-02-03 18:34:22

Sehr gute und einfache Lösung. Wenn ihr fertig seid, kannst du die Terassendielen, ja wieder anderweitig verwenden .
2014-02-03 18:39:37

@akimnrw
Ist doch völlig o.k. Ich habe mit solcher Kritik (Anregung) absolut keine Probleme. Wenn einer ein Vorschlag macht, lass ich mir den durch den Kopf gehen, und bilde mir anschließend eine eigene Meinung darüber. Ich finde es gut wenn so was geschrieben wird, dann merkt man auch, das die Leute aufmerksam gelesen haben.
2014-02-03 19:55:25

@elhunter
Als Terassendiele wahrscheinlich nicht mehr, aber für ein neues Helferlei könnte es klappen. Das wäre dann Multirecycling. lol ;-))
2014-02-03 19:57:29

Eine perfekte Arbeit 5d
2014-02-04 20:10:43

Ich habe bis jetzt immer die Tür eingehängt und dann mit allem möglichen das Teil fixiert. Da fehlen immer ein paar Hände. Ein paar graue Haare kommen auch dazu.
Da ist deine Montagehilfe einfach genial! Dafür gibts 5 Daumen!
2014-02-05 03:40:04

Danke für die netten Kommentare, und toll das du wieder da bist "charly4ever"
2014-02-05 10:13:46

Tolle Idee, wäre ich wahrscheinlich nie so drau gekommen.
2014-02-05 20:21:22

@rainerwahnsinn
Deshalb sind wir doch alle hier in diesem Forum. Die besten Ideen haben immer die anderen, und bei denen schaut man sich dann alles ab.
2014-02-06 01:28:48

Das ist eine einfache aber sehr wirksame Methode.
Klasse beschrieben udn durchdacht.
5 Spannhilfen von mir
2014-02-06 23:59:19

Super fuffy!! Tolle Ideee!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!
2014-02-07 00:00:24

Also ich find's klasse. Ich persönlich baue ja nicht regelmäßig viele Türzargen ein, da brauch ich nix Verstellbares. So hab ich bei mir daheim genau zwei Türbreiten - also insgesamt 2x2 Dachlattenstücke, bei denen ich mit etwas Glück mit 1,80 Euro dabei bin (plus halt die Seitenteile). DAS find ich absolut unschlagbar.
Danke Fuffy für die tolle Idee.
2014-02-16 16:54:12

@MN1971
Gern geschehen. Genau deshalb gibt es dieses Forum
2014-02-16 22:09:46

ja zu helfen muss man sich wissen
dann klappt es auch mit dem Schwager ;-)
Daumen hoch
2016-07-16 18:25:41

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!