Mobiles Kaninchen- , Nager- Sommergehege

NEXT
Mobiles Kaninchen- , Nager- Sommergehege Mobiles Kaninchengehege,Nagergehege,Sommergehege
1/2
PREV
Balkon und Terrasse
von marodeur1982
24.02.13 15:19
2813 Aufrufe
  • 2-3 TageMittel
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 100100,00 €

Damit das Wohnungskanickel im Sommer drausen hoppeln kann , habe ich ein Gehege entworfen welches man ,wenn es kälter wird ,mit der leichtigkeit eines Tapeziertisches verstauen kann.


Mobiles Kaninchengehege, Nagergehege, Sommergehege
4.2 5 23

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
14  Dachlatten  Holz(Fichte)  ca 200x5x2 cm 
Kanickeldraht    ca 10 meter lang 50cm hoch 
64  Spax-Schrauben    4,5x80 
14  Scharniere     
124  Spaxschrauben    3,5x16 
Aushebescharniere     
Handgriffe     
Sturmhaken     
Eimer Lasur auf Leinöl- oder Wasserbasis(speichelecht)     

Benötigtes Werkzeug

  • Schlagbohrmaschine
  • Stichsäge
  • Akku-Schrauber
  • Hammer
  • Schleifmaschine
  • Pinsel
  • Seitenschneider
  • Senker
  • Anschlagwinkel
  • Klemmzwingen
  • Tacker

1 Einkaufen

Einkaufen
1/1

Erstmal den Baumarkt plündern. Man kann vorgefertigte Latten(Fichte) von 1 meter länge(4-5 Euro pro Stück) kaufen. Um die Kosten etwas zu senken habe ich mich für für 2 meter lange , unbearbeitete Dachlatten ( Sägerau) entschieden, da kostet der meter nur rund 40 cent , was ungefähr einer Kostenersparnis von 90 prozent beim Holz bedeutet.
Ich habe mich dann auch noch für Teurere Scharniere entschieden, vielleicht ist der Bau auch mit Scharnierband(????) möglich.

2 Latten zurecht sägen

Latten zurecht sägen
1/1

Jetzt geht es an die Arbeit als erstes müssen die Dachlatten auf die richtigen längen gebracht werden.
Letztendlich werden 16 1meter  und 16 o,5 meter lange Stücke benötigt

3 Holzstücke vorbereiten

Holzstücke vorbereiten
1/1

Zunächst werden die 1 meter langen Latten an den schmalen Enden mit einem kleinen Bohrer vorgebohrt und etwas gesenckt(je 2 Löcher)

4 Rahmen zusammenbauen

NEXT
Rahmen zusammenbauen
3/3
PREV

Jetzt die Latten mit hilfe eines Anschlagwinkels und den langen Schrauben zusammengeschraubt. Ich habe erst immer 2 Latten zu einem "L" geschraubt und dann zum Rahmen gemacht. Hinterher muss ich sagen das es vielleicht einfacher gewesen währe  mit einem "U" anzufangen. Von vorteil war es die Latten mit Klemmzwingen am Tisch zu befestigen und den Zusammenschluss vor dem verschrauben auch noch mal mit einer Klemmzwinge zu fixieren.
Insgesammt müssen 8 Rahmen auf diese weise hergestellt werden und hinterher wegen den Splittern und zum Lasieren abgeschliffen werden.

5 Lasieren

Lasieren
1/1

Was soll man grossartig dazu schreiben. Ich habe die Rahmen aus Platzgründen mit Kabelbindern an einer Stange im Keller aufgehängt.
Zum Lasieren habe ich mich für eine Lasur auf Leinölbasis entschieden,  die vorallem speichelecht sein sollte.

6 Kaninchendraht in die Rahmen Tackern

NEXT
Kaninchendraht in die Rahmen Tackern
3/4
PREV

Jetzt muss der Draht eingezogen werden.
Ich habe den den Draht auf dem Tisch ausgerollt und einen Rahmen daraufgelegt. Mit einem Seitenschneider habe ich dann den Draht abgeschnitten, mann sollte die volle Länge des Rahmens nehmen,da es einfacher ist später den überschüssigen Draht abzuschneiden als sich zu ärgern das man zuwenig vorgechnitten hat. Es war eine Arbeitserleichterung das Gitter an 3 Ecken mitkleinen Klemmzwingen zu Fixieren und an der letzten Ecke mit den Tackern anzufangen.
Als erstes die unterseite festtackern und dann nach oben weiter machen, dabei das Gitter immer leich anspannen um Wellen zu verhindern. Ich habe das Gitter an der innenseite festgetackert um zu verhindern das das Material zu weit übersteht und das Klapp-prinzip zerstören könnte

7 Die Rahmen miteinander verbinden.

NEXT
Die Rahmen miteinander verbinden.
1/2
PREV

Die Rahmen verden jetzt mit den Scharnieren versehen. Einfach zwei Stück mit Klemmzwingen aneinander drücken und die Scharniere etwa 5 cm von der Unter- Oberkante mittig mit kleinen Schrauben festschrauben.Jetzt muss das ganze umgedreht werden und der nächste Rahmen wird angeschraubt und das immer so weiter bis die Scharniere verbraucht sind.
Wenn alle Scharinierangebracht sind sollte es ungefähr so aussehen wie auf dem 2. Bild

8 Der Letzte Schliff

Der Letzte Schliff
1/1

Nun die beiden Enden zusammen bringen und mit 2 Aushängescharnieren versehen.

Am ende habe ich dann noch 2 Griffe und 2 Sturmhaken angebacht um den Transport zu erleichtern.

9 FERTIG

NEXT
FERTIG
1/2
PREV

Das Mobile Kaninchen-Sommergehege ist fertig . Es lässt sich durch seine geringe grösse von ca 100x60x40 cm und einem Gewicht von unter 20 kg prima transportieren und im Winter platzsparend auf dem Dachboden oder im Keller Lagern.
Dabei bietet es aufgebaut eine Fläche von etwa 4 qm für die Nager zum rumtollen.

Ich hoffe hiermit ein paar Nachbauer zu finden und erfreue mich auf konstrucktive Kritiken

22 Kommentare

zu „Mobiles Kaninchen- , Nager- Sommergehege“

Glückwunsch ;)
Tolles erstes Projekt und eine klasse Lösung für alle die Ihren Hasen im Sommer mal raus lassen möchten!
2013-02-24 15:26:32

sehr schöne Idee, gut umgesetzt, beschrieben und bebildert - dafür 4 Hasen und

1 Extrahase für die großzügigen 4m² (zwar auch nicht viel, aber immer noch wesentlich mehr als so mancher Kaninchenbesitzer seinen Tieren gönnt)
2013-02-24 15:32:13

Prima Lösung , gut umgesetzt .
2013-02-24 15:43:58

also mit dem zusammen klappen echt geil 5 D
2013-02-24 15:55:03

Super Idee mit dem Zusammenklappen.
2013-02-24 15:55:42

Tolle Idee, klasse.
2013-02-24 16:28:35

Bevor du deine Tiere hoppeln läßt, laß sie Impfen!!!. Ich habe es auch mal, so wie Du, gut gemeint....die Tiere hatten den Schaden.
2013-02-24 16:30:10

Alles für den Club, alles für die Nager .. grins ... Kalsse gemacht und erklärt ....
2013-02-24 18:40:39

Viel Platz im Sommer und wenig im Winter. Toll gemacht.
2013-02-24 19:53:48

Für die Klappe(rei) - Standing Ovation.
2013-02-24 20:00:39

toll gemacht und gut beschrieben
2013-02-24 20:33:33

Tolle Idee und gut umgesetzt.
Nur finde ich es sinnlos die Nager auszustallen.
Nager, ich denke an Karnickel, sie wachsen und gedeihen in einem festen Stall.
In diesem Außengehege werden sie nur unruhig und könnten sogar noch von Raubvögeln
gefangen werden.
Gruß vom Daniel
2013-02-25 00:04:59

da gibt es alleine für die Idee schon 3 Punkte und der Rest kommt für die Ausführung noch dazu.....toll gemacht
2013-02-25 06:40:10

gute Idee mit dem Klappkäfig ...wie Daniel schon schrieb ...die Raubvögel !!!
2013-02-25 08:17:40

Suuper gemacht und tolle Idee, vielleicht könntest Du oben noch eine Gitterabdeckung machen, wg. der Räuber??
2013-02-25 09:49:56

Klasse . find ich super die Klappversion.
2013-02-25 18:31:04

Tolles Projekt
2013-02-26 14:46:09

Tach auch, erstmal vielen Dank für das positive feedback. Da es sich um ein reines Wohnungskaninchen handelt , was ich gerade erst aus besonderen umständen aufgenommen habe(das zu erläutern könnte ein Buch füllen), muss ich natürlich erstmal sehen wie das Gehege angenommen wird.
Und wegen den Raubvögeln mache ich mir keine sorgen, da es unter aufsicht drausen sein wird und zur not kann ich immernoch ein Erdbeernetz oben rantackern :-)
2013-02-26 20:07:18

kann man leicht nachbauen, gut beschrieben,prima
2013-03-05 19:34:24

Klasse Beschreibung uns super ausgeführt... 5 D
2013-03-28 20:09:04

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!