Mobile für's Babyzimmer - Testprojekt für Dremel Moto-Saw

NEXT
Das fertige Mobile
1/2 Das fertige Mobile
PREV
Dekoration und Wandgestaltung
von Tobi74
23.11.12 20:30
1950 Aufrufe
  • 1-2 TageLeicht
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 55,00 €

Da unser Nachwuchs mittlerweile die 3-Monatsmarke überschritten hat und seine Umwelt mittlerweile immer mehr in Augenschein nimmt, wollte ich ihm mal was Besonderes zum Glotzen geben - ein selbstgemachtes Mobile. Da wir das Babyzimmer eher maritim eingerichtet haben, boten sich für das Mobile natürlich Fische an. Damit es nicht zu komplex wird, habe ich nur vier Figuren genommen, von denen jeweils zwei an einer Stange befestigt sind, welche wiederum an einer Stange hängen.

Das Projekt ist zugleich mein Testprojekt für die Dremel Moto-Saw.


Baby, mobile
4.5 5 22

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Sperrholz 
Nähgarn 
Farbe 
Rundholz 

Benötigtes Werkzeug

  • Dekupiersäge, Dremel, Moto-Saw
  • Klebepistole
  • teppichmesser
  • Pinsel

1 Die Vorlage

NEXT
Die Vorlage ist fertig gezeichnet ...
1/2 Die Vorlage ist fertig gezeichnet ...
PREV

Für die Vorlagen habe ich der Einfachheit halber Googles Bildersuche verwendet und mir ein paar schöne Fische rausgesucht und ausgedruckt. Da ich aber leider keinen schönen Tintenfisch gefunden habe, habe ich kurzerhand selbst einen gezeichnet. Und dessen Werdegang möchte ich hier darlegen.

2 Aussägen mit der Dremel Moto-Saw

NEXT
Die Vorlage wurde auf's Holz übertragen.
1/3 Die Vorlage wurde auf's Holz übertragen.
PREV

Nachdem die Umrisse der Zeichnung auf das Holz übertragen wurden, wird die Form erst einmal grob ausgesägt. Anschließend folgt man exakt den vorgezeichneten Linien. Mit der Dremel Moto-Saw und dem Sägetisch geht dies wunderbar einfach und exakt von der Hand, viel einfacher und schneller jedenfalls als mit einer normalen Laubsäge.

Im beigefügten Video stelle ich mich teilweise nicht ganz so geschickt an. Das liegt daran, dass ich eine für mich ungewohnte Handhaltung einnehmen musste. Ansonsten würde meine linke Hand ständig den eigentlichen Sägevorgang verdecken.

3 Anmalen

NEXT
Der Rand ist fertig.
1/3 Der Rand ist fertig.
PREV

Nachdem alle Figuren ausgesägt sind, werden diese mit weißer Farbe besprüht. Durch diese Grundierung kommen die eigentlichen Farben später viel besser zur Geltung. Nachdem die Grundierung trocken ist, kann es auch schon ans Bemalen gehen. 

Ich habe dazu Plaka-Farbe (bzw. ein günstigeres Konkurrenzprodukt) genommen und mit den Linien begonnen, die ich jeweils mit einem dünnen Pinsel schwarz angemalt habe. Anschließend mussten nur noch die Flächen ausgefüllt werden, wozu man je nach Größe der Fläche auch einen weniger dünnen Pinsel nehmen kann.

Nachdem die angemalten Figuren überall getrocknet sind, wurden sie mit Klarlack aus dem Bastelladen (der stinkt nicht so) besprüht.

4 Die Aufhängung

NEXT
Diese Verbindung hät gar nicht. Der Faden rutscht immer wieder von der Stange.
3/5 Diese Verbindung hät gar nicht. Der Faden rutscht immer wieder von der Stange.
PREV

Damit ich die Figuren aufhängen kann, brauchen sie ein Loch. Der einfachste Weg dazu ist, einfach einen Nagel durchzuschlagen und diesen wieder herauszuziehen. Anschließend wird dort ein mindestens 30cm langer Faden (ich habe Nähgarn genommen) durchgezogen und mit einem Ende befestigt. Das andere Ende des Fadens wird an eine der unteren Querstangen befestigt. An jede der unteren Querstange kommen zwei Figuren. Die beiden unteren Querstangen wiederum werden an der oberen Querstange befestigt.

Nun kommt der aufwändigste Teil, das Ausbalancieren. Angefangen habe ich wieder an den unteren Querstangen. Da die Figuren nicht alle gleich groß sind, ist das ganze natürlich nicht symmetrisch. Für das Auszubalancieren gibt es zwei Möglichkeiten, die ihr anhand der beigefügten Zeichnungen noch einmal verdeutlicht bekommt. 

1. Der Faden zwischen oberer und unterer Querstange kommt an der unteren Querstange in die Mitte. Dann sind die Abstände der Figuren zu den äußeren Rändern der unteren Querstange ungleich. Die Balance wird durch die Positionierung der Last an der Aufhängestange erreicht.

2. Die Abstände der Figuren zu den äußeren Rändern der unteren Querstange sind identisch. Dann befindet sich der Faden zwischen oberer und unterer Querstange an der unteren Querstange nicht in der Mitte. Die Balance wird durch die Position der Aufhängung an der lasttragenden Stange erreicht.

Anschließend werden die unteren Querstangen mit den Figuren an der oberen Querstange ebenfalls ausbalanciert.

Welcher Weg letztendlich auch beschritten wurde, irgendwann ist das Ding ausbalanciert. Dummerweise musste ich feststellen, dass die Fäden auf den Rundhölzern immer hin und her rutschten. Deshalb habe ich die Rundhölzer mit einem Cutter an den Balancepunkten eingekerbt und anschließend den Faden dort zusätzlich noch mit einem Klecks Heißkleber fixiert.

20 Kommentare

zu „Mobile für's Babyzimmer - Testprojekt für Dremel Moto-Saw “

:) Der dicke grüne ist der Beste
2012-11-23 20:37:44

Ne ne der Dicke Blaue ist der Beste :-) ....gut gemacht... 5D
2012-11-24 00:22:54

gut gemacht!
2012-11-24 00:50:58

Sieht sehr schön aus.
2012-11-24 08:24:11

sehen alle gut aus aber die Zähne, da traut sich ja keiner in die Nähe des Kindes
2012-11-24 11:19:02

Sieht spitze aus . 5 Fische von mir
2012-11-24 11:29:59

Suuuuper, unsere hat die 3te Jahresmarke bereits überschritten, und das letzte Mobile das ich gemacht hab, flog durch ganze Zimmer :) . 5 Dicke Daumen
2012-11-24 11:53:12

lustiges Teil, gut gebaut
2012-11-24 19:28:22

Klasse tolles Teil
Alles Gute und viel Spaß mit deinem Nachwuchs
2012-11-25 07:46:49

Ein sehr schönes Mobile, noch dazu in knalligen Farben. Genau das Richtige fürs Kinderzimmer.
2012-11-25 07:46:58

Schönes Mobile und gut beschrieben
2012-11-25 10:03:39

Tolles Mobile, gute Anleitung und interessante Videos.
2012-11-25 15:41:48

na, wenn das mal nicht ein originelles Mobile ist
2012-11-25 17:38:42

Super, da würde sich unsere Tochter auch drüber freuen.
2012-11-26 00:27:58

Toll gemacht
2012-11-26 07:55:38

Mir gefällt der Nemo am Besten... erinnert mich an den Zeichentrickfilm.
Mein kleines Enkelkind ist mittlerweile auch drei Monate alt und begutachtet mit großen dunklen Augen ihre Umwelt. Schönes Projekt... 5 Daumen
2012-11-26 20:45:53

Sieht super aus 5d
2014-01-04 12:16:08

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!