Mittelpunktfinder für Rundstäbe

NEXT
Mittelpunktfinder für Rundstäbe Jig,Wekstatthelfer,Mittelpunktfinder
1/3
PREV
Werkstatthelfer
von elhunter
19.03.14 19:59
3288 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Oft kommt es bei Projekten vor,das man eine Bohrung in der Stirnseite eines Rundstabes benötigt.
Dafür habe ich mir diese, einfache zu bauende ,Vorrichtung angefertigt.

Gleichzeitig war es auch eine gute Gelegenheit, einen meiner Kniehebelspanner ,einzusetzen.
Die Idee der Spanner ist von Holzpaul . Einige Bilder vom Bau meiner Clamps findet ihr hier


Jig, Wekstatthelfer, Mittelpunktfinder
4.7 5 32

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Tischkreissäge, PTS 10
  • Kantenfräse, Bosch Professional (blaue Linie), GKF 600 Professional
  • Tischbohrmaschine

1 Klemmvorrichtung

NEXT
V-Nut fräsen
1/5 V-Nut fräsen
PREV

Aufgebau ist die Klemmvorrichtung  aus zwei Reststücken einer Siebdruckplatte.
Die Zentrierung der Rundstäbe übernimmt eine V-Nut .
Um die Stabilität der Verleimung zu erhöhen, bekommt die Grundplatte auch eine Nut.
Vor dem Verleimen noch die Löcher für die Befestigung des Kniehebelspanners bohren.
Nachdem der Leim getrocknet ist wir der Spanner mit vier Schrauben (4mm) festgeschraubt.
 

2 Mittelpunktfinder

NEXT
bohren
1/9 bohren
PREV

Den Mittelpunktfinder für die größeren Durchmesser habe ich aus Reststücken
Birkensperrholz (19 mm) und Bucheleimholz angefertigt.
In das Sperrholzstück werden zuerst die Bohrungen für die Aufnahme der Rundstäbe gebohrt ( hier 20mm und 25mm).
Anschließend werden die Bohrungen mit einem großen Reiber (von Hand) so erweitert,das
daß Rundholz gerade stramm hineingeht.
Nun wird das Buchenholzstück aufgeleimt.
Zur Verbesserung der Optik noch die Kanten geschliffen und abgerundet.

Mit den vorher verwendeten Forstnerbohren,kurz in die Bohrung gehen und man hat den Zentrierpunkt für die kleine Bohrung .Ich habe hier 4mm genommen.

Damit ich später noch weiß ,welche Größen der Helfer hat ,habe ich mir die Durchmesser noch eingebrannt.

Auf diese weise habe ich mir schon einige solcher Vorlagen gemacht.
z.B.  für 5mm Rundstab  1,0mm Bohrung
 

3 Probebohrungen

NEXT
bohren
1/5 bohren
PREV

Hier noch ein paar Bilder von den Ergebnissen nach dem bohren.


 

38 Kommentare

zu „Mittelpunktfinder für Rundstäbe“

Gefällt mir und dein "Spanner" gut geworden.
2014-03-19 20:08:14

Warum einfach, wenn es auch schwierig geht ;)

Aber schön gebaut und hat den Vorteil, dass man gleich bohren kann. Nachteil sehe ich, dass die Höhe der einzusetzen Rundstäbe durch den Bohrständer begrenzt ist. Außer man bohrt halt dann von Hand.
2014-03-19 20:36:00

Die Idee manches zu kombinieren ist Hammer! Ich lass nen 5er dafür liegen
2014-03-19 21:18:53

super gemacht!klasse beschrieben!
5d von mir
2014-03-19 22:47:01

@ Fernton ja,für jeden Durchmesser eine Schablone. Ich werde jetzt noch für 6/ 8/10 eine machen.Das deckt dann meinen Bedarf ab.Benutze ich Hauptsächlich für Achsen oder um den Mittelpunkt mit dem Bohrer anzuzeichnen.
2014-03-19 23:01:02

wunderschön gestaltet und super gemacht
2014-03-19 23:11:41

Tolles Projekt. Die Idee mit der Spannvorrichtung finde ich auch sehr gut. Nur hätte ich das ganze nicht Mittelpunktfinder genannt, sonder eher Bohrschablone.
2014-03-20 00:30:14

sicher für Dich ein gutes Hilfsmittel , ordentlich gebaut vor allen der Spanner. Leider nichts für uns.
2014-03-20 04:26:16

gute Idee ...auch der Spanner ist klasse
2014-03-20 06:47:02

sauber!!!!!!!!!!!!!
2014-03-20 07:02:53

gut gebaut und scheint ja auch für Dich nützlich zu sein
2014-03-20 07:39:33

Klasse Idee und Umsetzung.
2014-03-20 09:15:38

Klasse geworden .....
2014-03-20 10:50:07

Die Idee und auch die Ausführung finde ich schon klasse, jedoch sehe ich die gleichen Bedenken wie Woody, dass Du lediglich kurze Rundstäbe damit bohren kannst. Aber da Du dieses Teil ja für Deine Arbeiten gebaut hast, wirst Du die Hilfe bestimmt häufig einsetzen und benötigen. Ronny und Pedder geben Dir für die Ausführung und für die Beschreibung 5 Daumen. Liebe Grüße
2014-03-20 13:13:00

Prima Idee. Klasse gebaut.
2014-03-20 13:34:47

klasse gemacht
2014-03-20 13:41:57

klasse Helfer...
2014-03-20 14:29:11

Tolle Idee 5d
2014-03-20 16:10:50

Super gemacht echt gut eine Tolle Idee 5d
2014-03-20 17:23:52

das ist eine klasse Idee 5
2014-03-20 18:12:22

Toll gemacht.
2014-03-20 21:06:06

Super Arbeit
2014-03-20 23:24:11

Kniehebelspanner in Aktion - tolles Projekt 5D + Bookmark
2014-03-21 09:32:31

spanner und schablonen sind sehr gut gebaut, kalre 5

wenn's für dich den zweck erfüllt passt's, wäre mir aber zu aufwändig.
würde mir da eher kleine quadrate aus einer dickeren platte schneiden, diese mit den benötigten durchmessern halb anbohren. dann von der rückseite den rest der platte mit dem zu bohrenden durchmesser machen. diese kleinen teile könnten dann auf beliebig lange rundstäbe aufgesetzt werden und als führung zum bohren dienen (mittelpunkt ergibt sich automatisch. aber auch hier müsste man für jeden durchmesser eine schablone machen
2014-03-21 09:57:43

@Holzopa da hast du vollkommen Recht,habe ich natürlich für meine Zwecke gebaut.Im kommenden Projekt " Katz und Maus" kommt er schon zum Einsatz.
Wollte gerne einen von meinen Kniehebelspanner verbauen.Man könnte natürlich auch ganz einfach mit einer Zwinge spannen.Bei längeren Teilen würde ich es auch so ,wie du es beschrieben hast machen.
2014-03-21 10:42:45

gut gemacht!
2014-03-21 19:29:34

Sieht sehr ordentlich aus! Gefallt mir gut und der Spanner wirkt ja fast wie gekauft :) die Serienproduktion sollte anlaufen :)
2014-03-21 20:50:46

cooler niederspanner selber gemacht ???
2014-03-21 22:07:57

Eine gute Idee.
Wenn eine ausreichend große Aussparung am unteren Ende der V-Nut in der horizontalen Platte wäre könnte man längere Rundstäbe einfach an die Oberkante der vertikalen Platte anpassen und den Rest unten rausschauen lassen.
Das wäre kaum Aufwand und erweitert die Möglichkeiten ganz schön. :)
Die Aussparung der horizontalen Platte müsste nur über den Rand des Tisches (oder Werkbank) hinausragen. Dafür sollte es stabil genug sein.

Lesezeichen gesetzt und HighFive für Dein Projekt.
2014-03-22 10:27:10

@ verwaega Der Kniehebelspanner ist selbst gemacht.Wie sie gemacht werden siehtst du bei Holzpaul oder in meinem Blog ( oben gibts die Links dahin)
2014-03-22 11:05:19

Tolle und Hilfreiche Vorrichtung
2014-03-22 11:05:55

danke für die antwort !!!
2014-03-22 21:40:46

Auch ' ne Lösung! Direkt die Bohrhilfe dabei. 5D !
2014-03-23 19:34:36

gut gebaut der Spanner vor allem zweckdienlich,sieht wirklich aus wie gekauft.Klasse !!!
2014-04-16 00:33:50

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!