Miniteich für Balkon / Terrasse

NEXT
Miniteich für Balkon / Terrasse
1/3
PREV
Heimwerken
von Skullsearcher
23.05.10 21:37
25294 Aufrufe
  • 2-3 TageMittel
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 100100,00 €

Ich habe die Idee von Lexness aufgegriffen und mich nun selbst an einem Balkonteich versucht. So gut ich kann, werde ich nun hier versuchen meine Arbeitsschritte zu erläutern......übt aber bitte Nachsicht mit mir, da ich so eine Anleitung zum ersten Mal verfasse :)
Da ich leider nicht sooo viel Zeit habe, werde ich jeden Tag so 1-3 Schritte hinzufügen und so am Ende eine hoffentlich verständliche Bauanleitung geschafft haben *g*
Lexness Idee fand ich absolut genial, jedoch wollte ich 2 Dinge für mich persönlich ändern:
Zum einen wollte ich dem Mörtelkasten am oberen Rand mehr Stabilität geben, damit er sich nicht "wölbt" und zum anderen wollte ich den Miniteich etwas höher als Bodenhöhe haben......wie ich dies umgesetzt habe kommt nun:

4.9 5 14

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Mörtelkästen 65 Liter     
  Fichtenlatten gehobelt    45 x 18 mm 
  Schnellbauschrauben (erspart da Vorbohren)    3,5 x 35mm 
  Silikonschlauch    ca 1,5 m (z.B. 10x2) 
Pumpe     
Kunststofffüsschen zum Nageln     15mm 
  Cuttermesser     

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber
  • Flachfeile
  • Säge und eventuell Gehrungslade

1 Material

Material
1/1

Zum Material kann ich keine exakten Angaben machen, da die Mörtelkästen z.B. nicht genau die gleichen Maße haben...ist halt von Hersteller zu Hersteller und von Baumarkt zu Baumarkt verschieden.
Das Gleiche gilt für die Ytongsteine.
Je nachdem, wie hoch ihr euren Teich setzen wollt, müsst ihr die entsprechenden Steine nehmen....ich habe als Höhe 20cm gewählt. Ich hatte das Glück, dass die Steine von der Fläche her fast identisch mit dem Boden des Mörtelkasten war. Ansonsten kann man sie aber auch prima mit jeder Säge zurechtschneiden.
Wichtig ist, dass das Gewicht des Teichs (in meinem Beispiel ca 65kg) auf dem Stein ruht und nicht auf den Holzrahmen :)
Die Hölzer, die ich verwendet habe, waren alles unbehandelte, gehobelte Fichte. Daher sollte das Holz vor dem Zusammenbau mit einer Schutzlasur überzogen werden. Bei mir ist es ganz simpler Holzschutz für 5,-EUR für 5 Liter :)

2 Innerer Rahmen

Innerer Rahmen
1/1

Angefangen habe ich mit dem inneren Holzrahmen der verhindert, dass sich der Mörtelkasten nach aussen wölbt, wenn man das Wasser einfüllt. So bleibt der Kasten immer schön in seine rechteckigen Form.
Ein Zollstock nutzt da nicht viel :)
Dreht den Mörtelkasten mit der Öffnung nach unten auf den Boden und legt die Holzlatten genau an den unteren Rand an und zeichnet sie an und sägt sie zu.
Wenn man richtig gesägt hat, dann hat man ein Rechteck, welches genau unter den Rand des Mörtelkasten passt.

3 Innerer Rahmen II

Innerer Rahmen II
1/1

Damit der Rahmen an Stabilität gewinnt, setzen wir im rechten Winkel an den inneren Rand ein 2. Rechteck nach dem gleichen Prinzip ohne Zollstock:
Latten anlegen, anzeichnen, zusägen und am Ende dann im Versatz verschrauben (siehe Foto)
So,morgen schreibe ich dann hier weiter....gute Nacht :)

4 Standbeine

NEXT
Standbeine
1/2
PREV

So, nachdem dann 2 Rahmen für die Kästen geschraubt wurden, werden an den Ecken jetzt 4 Beine montiert, damit der Rahmen auch oben bleibt :)
Setzt den Kasten auf den Ytong, schiebt den Rahmen unter den Kasten und ermittelt mit dem Zollstock die Länge der Beine. Leider habe ich auf dem Foto die Beine schon montiert, aber man sollte erkennen, was ich meine *g*
Beachtet beim Messen bitte auch die Höhe der Kuststofffüsse!
Nun sägt ihr pro Bein je 2 Latten auf diese Länge zu und verschraubt sie im rechten Winkel gegeneinander. Insgesamt 8 Beine braucht man.....aber das ist ja klar :)
Montiert die Beine wie auf dem Foto zu sehen......schon stehen die 2 Inneren Rahmen auf eigenen Beinen *g*

5 Querstreben

NEXT
Querstreben
1/2
PREV

Damit das Ganze an Stabilität gewinnt, setzen wir unten noch Querstreben ein.
Dazu einfach den oberen Abstand ausmessen, dementsprechend Latten sägen und mit den Beinen verschrauben (s. Foto).
Nun setzt die Kästen schon einmal ungefähr (oder genau) so, wie sie am Ende stehen sollen und verschraubt sie miteinander. Jetzt kann man noch eventuelle Unebenheiten ausbessern.....
Verbunden habe ich sie einfach indem ich kurze Stücke aus den Latten gesägt und mit beiden Rahmen verschraubt habe.....
Wie schon gesagt, der Rahmen hält nur den Rand des Mörtelkasten in Form und nimmt nachher die "Verkleidung" auf. Das Gewicht des Wassers und der Blumenerde steht auf den Steinen :)

6 Querverlattung

NEXT
Querverlattung
1/2
PREV

So, nun kann rings um beide verbundenen Rahmen die Querverlattung angebracht werden. An dieser werden dann später die senkrechten Verkleidungslatten angeschraubt.
Leider habe ich kein Foto mehr, wo man sie "nackt" sehen kann, aber ich denke anhand des vorhandenen Fotos kann man es noch ganz gut erkennen.
WICHTIG: Auch wenn der Teich, wie bei mir, an einer Seite an einem Zaun oder einer Mauer zu stehen kommt, muss auch diese Seite verlattet werden! Zu dem Grund komme ich dann später.
Auch hier nach dem Prinzip: Latte anhalten, anzeichnen, zusägen und verschrauben. Nur der Abstand nach oben und unten sollte auf allen Seiten identisch sein, damit nachher die Optik stimmt :)

7 Zierverlattung/Verkleidung

NEXT
Zierverlattung/Verkleidung
1/2
PREV

Wenn alle Querlatten montiert sind, was ja nicht soo viel Zeit in Anspruch nimmt *g*, nehmen wir Maß für die senkrechten Zierlatten.
Setzt dafür den Rahmen, die Ytongs und die Kästen an die Stelle auf eurem Balkon/Terrasse, wo sie letztendlich stehen sollen, zusammen. Nun nehmt ihr ein Brettchen, legt dieses auf den Rand eines Mörtelkastens und richtet ihn mittels Wasserwaage gerade aus. Jetzt könnt ihr den Abstand zwischen dem oberen Rand und dem Boden ausmessen (diesmal nutzt der Zollstock doch etwas *g*)
Wichtig ist halt, dass die senkrechten Latten nachher bündig mit dem oberen Rand der Kästen abschliessen, da auf den Senkrechten später die Abschlussbrettchen geschraubt werden.Messt aber auf jeden Fall an mehreren Stellen da der Boden meist nicht überall gleich eben ist.
Zum Boden hin sollten gut 3-5mm Luft bleiben, damit das Holz später auch von unten, z.B. nach einem Regenguss, gut abtrockenen kann und nicht das Faulen beginnt *g*.
Nun ermittelt ihr, wieviele senkrechte Latten ihr benötigt. Ich beschreibe mal, wie ich es bei mir gemacht habe:
Meine Latten sind 45mm breit und ich wollte ca 10mm Spalt zwischen den Latten lassen. Also, kurz den gesamten Umfang beider Rahmen nachgemessen (bei mir waren es 3m) und den Umfang duch 55mm (45mm + 10mm) geteilt und kam so auf 60 Latten.
Ich hatte das Glück, dass mein Zuschnitt im Baumarkt mir 15 Stück 2,10m-Latten auf 50cm-Latten kürzte und mir damit viel Arbeit ersparte :)
Aber egal wie, ob nun fertig vom freundlichen "Zuschneider" und selbst gesägt, könnt ihr nun die Verkleidung auf die Querverlattung schrauben. Legt dabei eine Abschlussleiste obenauf damit ihr die obere Kante festlegt.
Variert dabei ruhig die Spaltmasse ein bisschen (mal 1mm mehr mal 1mm weniger), denn das fällt so gut wie gar auf und ist allemal besser als am Ende eine Latte längs halbieren zu müssen *g*
So, morgen kommen wir dann zur "Technik" und zum Abschluss....gute Nacht allesamt :)

8 Wasser und Strom für die Pumpe

NEXT
Wasser und Strom für die Pumpe
1/4
PREV

So, nun ist es gar nicht mehr viel Arbeit :)
Um den Schlauch und das Stromkabel für die Pumpe aus dem Wasser zu führen, schneidet einfach mit dem Cuttermesser vorsichtig oben links die Ecke aus dem Kasten aus. Gerade soviel, dass beides hindurchpasst und später unter den Abschlussbrettern verschwindet (siehe Fotos). Die Stromzuführung für die Pumpe ist dann standortabhängig, aber Möglichkeiten gibts es ja genug :)
Den Schlauch führt ihr dann einfach durch den Zwischenraum der zwei Mörtelkästen (siehe Foto) und führt ihn durch ein Loch, dass ihr in den 2. Kasten vorher gebohrt oder geschnitten habt (siehe Foto).
Lasst ruhig etwas mehr Schlauch in dem Pflanzkasten, damit ihr später vielleicht alternative Wasserläufe ausprobieren könnt, ohne ständig einen neuen Schlauch legen zu müssen. Er verschwindet ja eh unsichtbar in der Blumenerde :)
Als Pumpe eigent sich schon die kleinste Aquarienpumpe, die ihr bekommen könnt, denn es soll ja nur ein leichtes Plätschern werden und nicht den Niagaras Konkurrenz machen *g*
Wie ihr den Wasserlauf letztendlich gestaltet ist reine Geschmacksache. Man könnte einen Stein-Bach-Lauf versuchen oder einen fertigen Terrarien-Bachlauf verwenden.
Ich habe mich für die Idee von Lexness entscheiden, da ich sie absolut genial finde. Man nehme eine Terracotta-Amphore, bohre auf der Rückseite VORSICHTIG ein Loch hinein und lasse das Wasser durch sie wieder zurück ins Becken fliessen.
Wichtig: Das Loch für den Schlauch muss höher liegen als der Ausfluss (siehe Foto). Auch habe ich die Amphore später auch nur auf das fertige Hochbeet aufgelegt und nicht verklebt, damit die Leerung vor dem Winter erleitert wird. Sie soll ja nicht platzen, wenn Wasser in ihr gefriert :)

9 Endspurt

Endspurt
1/1

Nachdem ihr mit Sicherheit, genau wie ich, erst einmal einen "Probelauf" durchgeführt habt, könnt ihr den Teich jetzt oben mit den Abschlussbrettern "verschliessen". Die Breite der Bretter hängt nun von euren verwendeten Materialien und Maße ab. Die Bretter sollten nach aussen hin ca 1,5-2cm überstehen (wegen der Optik) und innen bündig mit den Kästen abschliessen. Das sah meiner Meinung nach am besten aus.Könner werden die Ecken vor dem Verschrauben auf Gehrung schneiden.......ich habe meine "auf Stoß" verschraubt *g*Auch hier gilt wieder: Anlegen, anzeichnen, zurechtsägen und mit den senkrechten Zierlatten verschrauben........da hätte ich fast etwas vergessen:Zwischen den zwei Kästen sind natürlich keine senkrechten Latten, aber dort schraubt ihr vorher einfach zwei kurz gesägte Lattenstücke unter und "unterfüttert" damit die Verschraubung.....

10 Bepflanzung

Bepflanzung
1/1

An dieser Stelle könnt ihr eurer Fantasie und Kreativität freien Lauf lassen und den Teich und das Beet gestalten wie es euch am besten gefällt.Ich hoffe, dass euch mein Balkon-Projekt gefällt und euer Miniteich demnächst euren Besuch staunen lässt, wo ihr denn "so etwas Schönes" gekauft habt.Dann könnt ihr die Brust anschwellen lassen, tief Luft holen und anfangen zu erzählen: "Tja, nix gekauft......."Sollte etwas unklar sein oder ich in meiner Schreibwut doch etwas vergessen haben......schreibt mich einfach an :)

Viel Spass beim Nachbauen...

28 Kommentare

zu „Miniteich für Balkon / Terrasse“

Finde solch kleine Dinger schnuggelig. Dachten erst neulich an einen Hochteich an der Terasse, entschied mich aber dann doch für einen "kleinen" tiefen Teich im grün...
Mir gefällt was Du gebaut hast, vielleicht auch gerade weil auf die Kosten geachtet wurde.

Klasse.
2010-05-24 08:35:36

coole idee
2010-05-24 08:52:58

Sehr schön, Skullsearcher! Ich freue mich auf die Fortsetzung! :-)
2010-05-24 11:02:24

Okay, schon jetzt hat meine Frau gemerkt das es in ihren Augen ein Fehler war das ich mich hier angemeldet habe. Denn auch dieses Projekt werd ich mal versuchen. *gg
2010-05-24 12:51:04

Sieht geil aus, die Idee könnte ich mir auch für mein Balkon vorstellen. Was mir auch schön gefält ist dein BAULEITER der alles in Augenschein nimmt, ob du auch alles richtig machst.
Dafür gebe ich dir fünf Daumen.
2010-05-24 15:39:27

Hallo Thomas! So einen ähnlichen Hochteich hatte ich auch schon gebaut, allerdings etwas kleiner. Dein Teich (samt Hochbeet) sieht toll aus, hat eine schöne Bepflanzung und hübsche Deko – ein richtiges Schmuckstück für Euren Garten. Stehen Teich und Beet auf einem Balkon (unbedingt Gewicht beachten!) oder auf einer Terrasse? Finde auch klasse, dass Du die Beschreibung täglich ergänzt. Dein Text ist sehr gelungen. Weiter so ...
2010-05-24 15:44:37

Hups, noch gar nicht fertig und schon so nette Kommentare! Vielen Dank dafür!
Ja, unsere "Bauleiter" (es sind 2) sind ständig dabei, denn schliesslich wird's ja nicht nur ein Teich, sondern gleichzeitig eine "Katzen-Tränke" *gg*
Der Teich steht auf dem Balkon, aber das Gewicht stellt kein Problem dar. 65l = 65 Kilo +/-5kg verteilt auf ca 0,8m².
Ich selbst wiege über 90kg (jaja, etwas zuviel *g*) und verteile mein Gewicht auf nicht einmal 0,2m². Das muss der Balkon allemal tragen :)
2010-05-24 15:53:26

dein Miniteich für Balkon sieht echt gut aus.ich finde der ist auch sehr schön dekoriert,kommen da noch fische rein????
2010-05-26 10:20:18

@meerwasser:
Danke dir.
Nein Fische werden nicht hineingesetzt bei uns, da der Teich im Winter komplett zufriert und wir dann ein Aquarium als Ausweichsquartier anschaffen müssten. Ausserdem wären das Stress für die Fische....und unsere Katzen *lach*
2010-05-26 19:00:08

auch wenn keine fische rein kommen ist es sehr schön.aber mit unterwasser lampen sieht es bestimmt noch besser aus,besonders im dunkeln.
2010-05-26 19:57:52

Das werde ich für unsere Terasse mit sicherheit so ähnlich nachbauen! Sehr schöne Anleitung.
2010-05-26 21:58:09

Die Idee mit den Mörtelkästen spukt mir auch schon einige Zeit im Kopf rum.

Wie gut das aussehen kann beweist Dein Projekt!
2010-05-27 09:29:12

Toll... und deine Anleitung...perfekt! fünf Daumen hoch.. die hast du dir wirklich verdient!
2010-05-29 10:56:42

An dieser Stelle möchte ich mich einmal ganz herzlich für die lieben Kommentare bedanken!
Aber ohne meine Frau (die Beste von allen *g*), die das Ganze in Fotos festgehalten hat, hätte ich die Bauanletung nie so verfassen können :)
2010-05-29 22:47:18

kann man nicht viel dazu sagen als einfach nur geil
2010-05-30 16:05:27

cool - bekomm ich lust, es nachzubauen.
2010-06-05 11:13:12

Coole Sache, sieht schon ein wenig nach Vorgarten einer Wellness-Oase aus, man fühlt sich direkt wohl, liegt wohl auch daran, dass der Mensch seit je her die Nähe des Wassers sucht. Eine bestechende Dokumentation wie ich sie nur selten sehe, tolle Fotos und diese auch sehr schön scharf. 5 Däumchen ;O)
2010-06-25 20:49:03

Top, einfach nur Klasse. Ich bin schon die ganze Zeit am überlegen, wie ich diesen Miniteich bei mir auch bauen / anlegen kann. Dein Teich gefällt mir sehr gut. 5 Daumen
2010-08-04 00:23:40

Tolle Anleitung und klasse Idee...
2011-01-24 20:23:34

sensationell, super klasse. 5 daumen
2012-03-18 21:08:12

Klasse
2012-03-19 12:35:05

Toll beschriebennund schaut super aus... 5 D
2012-04-18 15:40:42

Das gefällt mir, ich werde mir auch mal einen Teich bauen, wenn ich irgendwann einmal einen Balkon habe ...
2012-07-11 17:16:52

super gemacht sieht echt gut aus
2012-11-26 17:27:30

Schön beschrieben, supi Ausführung.
2013-08-09 17:01:45

Super Anleitung ,werde ich versuchen nachzubauen .Da mein alter Miniteich in einen alten Weinfass nun langsam auseinander fällt. Meiner Regierung gefällt er auch und somit steht dem Projekt nichts im Weg.
2016-01-26 20:14:22

Das ist ja superhübsch geworden. Genau danach habe ich gesucht. Danke für die tolle Anleitung. :)
2016-09-10 14:53:19

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!