Miniprojekt um den Sohn dem Umgang mit Werkzeug zu lernen

NEXT
Fledermaus
1/2 Fledermaus
PREV
Holz
von Samir
14.11.15 23:03
580 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Leider habe ich nur 2 Fotos vom Ergebnis.
Da ich erst heute auf die Idee kam es hier als Projekt vorzustellen habe ich von den einzelnen Arbeitsschritten keine Fotos.
Liebe 1-2-do ler: seid bitte nachsichtig und bei der Bewertung nicht all zu streng.
Ich weiß es sind 2 Miniprojekte, aber ich wollte primär meinen Sohn ans Werken heranführen und das ist mir auch gelungen.

Sinn dieses Projektes war das Heranführen meines Sohnes (Matthias wird im Jänner 10 Jahre alt) an Werkzeuge bzw. das erlernen des Umganges mit denselben.
Verwendet haben wir einen Schraubstock, 1 Säbelsäge, 1 Stichsäge, 1 Beitel, 1 Hammer, 1 Zwinge, Leim und Papier, Tixo sowie Uhukleber.
Zuerst haben wir das Holz im Wald gesucht, dieses haben wir dann 6 Wochen im Haus trocknen lassen danach ging es los
Ich beschreibe 2 Miniprojekte:
1. Fledermaus: einen gefundenen abgebrochenen Ast hat mein Sohn mit einem Tuch umwickelt um diesen danach im Schraubstock einzuspannen. Anschließend hat er unter meiner Anleitung (ich habe die Kerbe begonnen anzusägen, er hat dann weiter gesägt) mit einer Säbelsäge den Ast in die gewünschte Länge an beiden Enden abgesägt.Danach haben wir das abgesägte Stück wieder mit einem Tuch geschützt im Schraubstock eingespannt. Diesmal wurde es mit einer Stichsäge der Länge nach in der Mitte durchgesägt. Wieder habe ich den Anfang gemacht und mein Sohn hat es zu Ende gesägt.
Nun war die Fledermaus fast fertig. Der Mund wurde mit Hammer und Beitel gemacht, und die Flügel und Ohren mit Tixo und Uhu hinten angeklebt. Die Augen mit einem Heißkleber angeklebt.


Interesse wecken beim Sohn, Heranführen ans Werken, Lernen mit Werkzeug umzgehen
3.9 5 25

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Käfer

Käfer
1/1 Käfer

Beim Käfer gingen wir im Wesentlichen gleich vor wie bei der Fledermaus, daher möchte ich nur die Unterschiede beschreiben.
Nachdem der Ast zugeschnitten und halbiert war hat Matthias das Stück im Schraubstock fixiert und mit einem Beitel und Hammer die Rinde entfernt.
Dann wurde ein zuvor zugeschnittenes kleineres Holzstück als Kopf angeleimt und mit einer Zwinge fixiert. Die Augen wieder mit einem Heißkleber angeklebt und die Beine (es waren mal 8) hinten mit Tixo angeklebt.
Da ich nicht wußte wie lange man die Zwinge oben lassen muß, habe ich sicherheitshalber bis zum nächsten Tag gewartet.

Mein Sohn hat sich sehr gefreut und ist wahnsinnig stolz auf das Ergebnis, welches er zu 99 % alleine geschafft hat.

38 Kommentare

zu „Miniprojekt um den Sohn dem Umgang mit Werkzeug zu lernen“

Schade, dass hier keiner etwas kommentieren möchte. Dann mache ich eben den Anfang.

Eigentlich ist das ja jetzt kein Projekt im klassischen Sinne. Aber dass Du Dich um den Heimwerker Nachwuchs bemühst, finde ich eine gute Sache. Wer weiß, vielleicht wird Dein Sohn mal ein guter Handwerker, nur weil Du dafür die Leidenschaft in ihm geweckt hast?
Ich gebe Dir jetzt einfach mal 5 Daumen, schon weil sonst keiner Dein Anliegen hier gewürdigt hat.
2015-11-15 09:52:26

Habt ihr klasse gemacht aber unsere Kinder haben solche sachen schon im Kindergarten gebastelt. Solltest deinen Sohn mit 10 schon mal was an der Deku-Säge aussägen lassen jetzt vieleicht Sterne ist einfach und passt zur Jahreszeit. Habe dieses mit meinem schon mit 8 gemacht und heute macht er seine Sterne für den Basar schon ganz alleine (mit 10)!!
2015-11-15 10:20:32

Eine gute Idee von Papa den junior an das werkeln ran zu führen, kann nicht schaden.
Die Fledermaus finde ich Spitze!!
1 Daumen weniger gab es wegen den E-Geräten. Die gehören nicht in Kinderhände, die Verlockung ist groß sie auch mal ohne Aufsicht schnell zu benutzen. Besorg ne Laubsäge, Fuchsschwanz etc.
Ich hoffe er findet weiterhin gefallen am werkeln so das wir noch öfter von ihm hören/sehen.
Viel Spaß
2015-11-15 10:21:43

Mit seinen Kind zu basteln oder handwerkeln ist immer schön. Bin schon auf eure nächsten Projekte gespannt.
2015-11-15 10:31:45

Hat der Kurze doch super gemacht!
Nur muss der Papa noch lernen das man nich mitm Hammer aufm Stechbeitel rum kloppen sollte und das Kinder keine Rundhölzer mit der Stichsäge aufsägen sollten, das Teil hätte man auch spalten und dann schleifen oder hobeln können.;-)

Da es ein Kinderprojekt is gibts 3 Fledermäuse und 2 Käfer dafür. :-)
2015-11-15 12:42:56

Mir stockte auch der Atem, als ich las, dass du deinem Kind die Säbel- und Stichsäge allein führen hast lassen. Aber du wirst schon wissen, was du tust, hoffe ich mal ;)

Besser wäre, wie schon angeregt, eher Fuchsschwanz und Laubsäge.

Ein Rundholz in den Schraubstock einzuspannen und dann der Länge nach aufzusägen, Samir sorry, das ist haarscharf an Fahrlässigkeit vorbei. Durch den Schraubstock wird das Holz auch im Bereich des Schnittes zusammengepresst und die Säge verkantet/verkeilt sich. Was dann passiert, brauch ich nicht zu schildern. Kinder haben nicht die Kraft in den Händen wie wir.

Das Ergebnis ist herzig, der Weg dorthin verbesserungswürdig. Um deinen D-schnitt nicht zu verschlechtern, gebe ich dir lieber gar keine ;)

2015-11-15 13:11:58

Das einzige was ich mit 10 noch nich bedienen durfte war die Kettensäge. ;-)
2015-11-15 13:17:38

Ein gutes Projekt 5d
2015-11-15 14:01:25

Niedliches Ergebnis, die Fledermaus kannte ich bisher nur mit einem Klorollen-Bauch :)
Wunderbar, wenn die Kinder Spaß am eigenen Gestalten haben. Die Spinne werden wir sicherlich nachbasteln. Danke fürs zeigen!
2015-11-15 14:20:11

Froschn das soll ein Käfer sein :D. Ich dachte auch zuerst an Spinne wegen der langen Haxen.
2015-11-15 15:21:47

Ich finde es haarsträubend einem Kind die genannten Elektrowerkzeuge zu geben. Ich habe vier Enkel, jeder bekam zum 6. Geburtstag eine Laubsäge, mein Jüngster hat solche Käfer im ersten Jahr Grundschule gemacht. Für einen fast 10jährigen finde ich die Arbeiten nicht passend.Die Daumen vergebe ich für das Arbeiten mit dem Sohn.
2015-11-15 16:19:12

Liebe Leute. Erstmals vielen Dank für die positive Bewertung.
Nun zur Kritik. Ad pedo: ich habe keine Deku Säge. An alle anderen das mit den e Geräten ist schon richtig aber mit dem Exzenterschleifer hat er schon Erfahrung gemacht.
Natürlich habe ich sehr genau aufgepasst. Wie beschrieben habe ich vorgesägt und das Sägeblatt hat aMatthis dann in die Kerbe geführt und weiter gesägt.
Er hat es sehr gut gemacht.
Und es ging mir primär darum ihn ans werken heranzuführen. Irgendwann wenn er größer ist wird er dann vielleicht ein Mega Projekt schaffen.
2015-11-15 16:36:00

@Woody: Haben Käfer nicht 6 Beine und Spinnen 8??? Daher dachte ich, es könnte auch eine Spinne sein...
2015-11-15 16:42:20

Ich finde manche Kommentare haarsträubend, kein Wunder das die heutigen Kids kaum was ohne ernste Verletzungen gebacken bekommen wenn sie nicht früh auch den Umgang mit gefährlichen Dingen lernen.Später müssen solche wohlbehüteten Kids dann schmerzhaft lernen das es eben nicht damit getan ist ein Medipack aus dem Inventar zu holen um wieder 100% Lebensenergie zu haben.
Samir indirekt verantwortungslosigkeit vorzuwerfen finde ich einfach übertrieben, sorry.Wäre ihm z.B. bewusst gewesen das es gefährlich (vorallem für ungeübte) sein kann eingespannte Rundhölzer längs aufzusägen hätte er sicherlich einen anderen Weg gewählt und das Kind davon weg gelassen.
2015-11-15 16:47:02

Der Umgang mit den Gräten kann auch in dem Alter gelernt werden wenn man die Kids vorsichtig Rantastet. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden . Mein Sohnemann hatte mit 10 Jahren auch schon das erste Mal die Motorsäge in der Hand. Gut gemacht.
2015-11-15 17:03:11

Ich sehe das anders Nublon: da Samir irgendwann mal erwähnt hat, selbst Anfänger zu sein, was er ja auch mit der Stichsägenaktion am Rundholz bewiesen hat, finde ich es sehr wohl nicht überlegt, ein Kind das machen zu lassen. Der Junge lernt von Anfang an falsch, und das soll ja nicht sein.

@froschn: samir schrieb ja selbst in der Bauanleitung von einem Käfer.
2015-11-15 17:25:37

"@Woody: Haben Käfer nicht 6 Beine und Spinnen 8??? Daher dachte ich, es könnte auch eine Spinne sein... "

Ja, Insekten haben 6 Beine und Spinnentiere 8. 7 Beine - evtl. ein Spinnenkäfer? Aber bei dem Projekt ist es eh schon wurscht. Deutsch ist übrigens auch nicht deine Stärke, auch nicht der Unterschied zwischen Lehren und Lernen. Aber, wurscht.
2015-11-15 17:57:27

Woody waren wir nicht alle mal irgendwo Anfänger und meinten das absolut richtige zu tun nur um hinterher zu merken das die Aktion doch sehr leicht hätte ins Auge gehen können? ;-)

So wie ich Samir einschätze wird er sich bei solchen basteleien künftig doch lieber Rat einholen, ich finde damit sollten wir es nun auch gut sein lassen. :-)


Xanthippe dein Beitrag: Ohne Worte und allerunterste Schublade.Jemanden auf Grund seiner Rechtschreibung und Grammatik herabzuwürdigen ist ein absolutes Nogo.
2015-11-15 18:04:50

"[...] Gramatik [...]"

Wasn das?
2015-11-15 18:12:57

Mach nur so weiter.... ;-)
Ich hab kein Problem damit nen vergessenen Buchstaben zu verbessern, nur lasse ich mich nicht kommentarlos von dir auf schlicht unverschämte Art und Weise darauf aufmerksam machen.
2015-11-15 18:18:05

ich finde das Genial, grad mit den Sprössling
2015-11-15 19:11:22

Ad Nublon,
vielen Dank für deine Stärkung-nach den vielen vernichtenden Bewertungen tut das richtig gut.
Es waren auch einige positive dabei, aber der Großteil hat mich wirklich erschüttert.

Nublon nochmals vielen Dank
2015-11-15 19:42:00

So vernichtend war die Resonanz nun auch wieder nicht. Und wenn Du ganz ehrlich zu Dir selbst bist, wirst Du sicher auch kein 5-Daumen-Dauerfeuer erwartet haben.
Für das Protokoll: Ich habe mich bemüht, diesen Beitrag ohne Rechtschreib- oder Grammatikfehler zu verfassen! Sollte dennoch jemand einen Fehler finden, darf er (oder sie) ihn behalten....;-)
2015-11-15 20:25:16

Hallo chief,
na klar hast du recht-ich habe nie und nimmer Daumer erwartet.
Ich war mir durchaus bewusst, das dieses Projekt sogar für ein Miniprojekt noch zu wenig war.
Allerdings war die Absicht dahinter von mir auch klar beschrieben. Das heranführen des Kindes an das Handwerken.
Natürlich habe ich mich über den einen oder anderen Daumen gefreut, aber erwartet habe ich es nicht.
Und für die Germanisten unter uns. Auch ich habe mich bemüht so fehlerfrei wie möglich zu schreiben und hoffe, dass dies auch gelungen ist.
2015-11-15 20:32:30

Samir, deine Intention für dieses Projekt ist ja auch schwer ok, das Ergebnis herzig und altersentsprechend. Allein die Wahl der Werkzeuge im Kontext mit der Befestigungsmethode war halt unglücklich. Nichts anderes wollte ich dir damit sagen. Und wie Nublon und chief auch sagten, der Grundtenor ist ja positiv. Lieber aber in Zukunft nachfragen und nicht unbedingt deine beruflichen Qualitäten zu testen versuchen ;) Wenn du dich selbst verletzt, bist allein schuld. Aber du trägst auch Verantwortung für dein Kind. Nichts für gut, ich meins ja nur gut mit dir und wollte nur konstruktive Kritik üben ;)
2015-11-15 20:44:20

Die Tierchen sind doch gut gelungen, besonders die Fledermaus gefällt mir ;o)
2015-11-15 20:55:54

Oki doki Woody,
meine anfängliche Enttäuschung hat sich gelegt und ich weiß die konstruktive Kritik sehr wohl zu schätzen. : )
2015-11-15 20:58:18

Lob und konstruktive Kritik ist bei allen Projekten willkommen.
Bitte achtet auf die Einhaltung unserer Netiquette und ein freundliches Miteinander ;)
Danke!
2015-11-16 08:43:56

Ich finde dein Projekt gut! Ich habe auch schon früh gelernt mit Elektrowerkzeugen umzugehen. Ich kann Kathrin nur Zustimmen. Die Art und Weise wie hier in letzter Zeit Kritik vorgebracht (oder soll ich lieber sagen "rausgekotzt") wird ist nicht immer schön.
2015-11-16 10:02:18

Danke schön Holzmichel, das ist schön zu lesen.
2015-11-16 10:10:13

Das Leben ist ein Lernprozess, dazu gehört auch zu lernen, wie man was nicht macht. Zeigt mir einen Heimwerker, bei dem noch nichts durch die Gegend geflogen ist, zeigt mir einen, der ohne Fehler arbeitet; und wenn hart klingt, aber durch Schmerz lernt man auch. Ich z.B. habe mir eine ordentliche Brandblase eingefangen, als mir heißes Fasspech draufgetropft ist, Sicherheitsschuhe lernt man erst zu schätzen, wenn man auf einen Nagel getreten ist, Schutzbrillen, erst wenn was ins Auge gegangen ist.... Meine Mädels (4 und 6 Jahre alt) lasse ich auch an die Ständerbohrmaschine, aber nur wenn ich dabei bin... Meine Kinder sind in der Werkstatt willkommen, aber nur wenn ich nichts mache, wo ich mich voll konzentrieren muss. Und was gibt es schöneres als eine Kastanienkette zu machen, mit knappen 4 m Länge?! Also nicht entmutigen lassen, Samir! Learning by doing, ist immer noch das beste!
2015-11-16 11:34:16

Hoizbastla: du bist echt a Wahnsinn,
ich danke dir und werde mich nicht entmutigen lassen :)
2015-11-16 12:04:36

Bin halt Realist...... Und ich habe meinen Mädels auch gezeigt, was passieren kann, wenn sie nicht aufpassen... Medizinische Einmalhandschuhe zeigen gut vor, was passiert wenn man nicht aufpasst! Die verwunderten Augen haben mir gezeigt, dass ich am richtigen Weg bin, und die beiden haben akribisch aufgepasst... *stolzbin*
Gut ich war am Ausschalter, aber gearbeitet haben die beiden allein
Übrigens Danke fürn Wahnsinn!
Bevor jetzt wieder ein Mod oder CoMod motzt, das ist in Österreich ein Kompliment...
2015-11-16 12:19:10

gut gemacht, und um den Umgang mit Werkzeugen zu zeigen ist das allemal ein gutes Projekt
2015-11-17 14:10:43

Messer - Schere - Gabel - Licht - sind für kleine Kinder nicht!

Mein Vater hat mich in die Bedienung der gefährlichen Werkzeuge erst viel später eingewiesen. War für mich in Ordnung. Ich habe auch noch alle Fingerglieder ... ;o)
2015-11-17 21:28:45

Ich würde meine Enkel nur einweisen, wo ich mich sehr gut auskenne
2015-11-28 13:19:09

Ich gebe Dir für das Arbeiten mit deinem Sohn 5D. Du musst selber wissen ,was Du deinem Sohn zumuten kannst oder nicht.Aber besser Du bist dabei,als er geht selbst an die Werkzeuge.Da würde ich schon für eine entsprechende Sicherung sorgen.Ansonsten---früh übt sich wer ein Meister werden will.Und der Flattermann sieht ja allerliebst aus
2016-10-28 11:35:32

Dankeschön Bundschuh für die Bewertung und die Punkte.
Natürlich bin ich immer dabei wenn mein Sohn in der Werkstatt ist-und er ist Gott sei Dank jemand der extrem auf Vorsicht aus ist.
2016-10-28 11:49:15

1-2-do Wettbewerb

Selbstgebaute Holzmöbel
Noch
14
 
Tage

Jetzt Bewerbung einreichen

Aktuelle Teilnehmer
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!