Miniprojekt - Upgrade eines Tellerschleifer

Fertiger Umbau
1/1 Fertiger Umbau
Werkstatthelfer
von Hoizbastla
28.03.16 22:39
644 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 33,00 €

Ich wollte die Schleifscheibe meines Tellerschleifers wechseln, und nachdem ja beim Scheppach (also der deutlich neueren version) die Schleifscheibe auf Klett ist, dachte ich dass das bei meinem auch so war.... Denkste! Die war geklebt!


Klettband, Tellerschleifer
4.4 5 21

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
etwas  Uhu schnellfest     
  Klettband     

Benötigtes Werkzeug

1 Befreien der Scheibe von dem Schleifblatt

NEXT
Zweigeteilte Scheibe
1/3 Zweigeteilte Scheibe
PREV

Zuerst alle Anbauteile abmontiert, was hier ziemlich leicht geht. Dann die Scheibe heruntergerissen, aber der Kleber-Papier-Matsch blieb großteils auf der Scheibe haften. Also das ganze mit WD 40 eingesprüht, kurz gewartet, und dann den Matsch abgekratzt. Dann habe ich die Scheibe entfettet, hab dafür Nitro genommen, die stand gerade in Griffweite.

2 Aufkleben, Aufkletten, schleifen, zusammenmontieren

NEXT
Klettband festgeklebt
1/3 Klettband festgeklebt
PREV

Eigentlich alles gesagt...
Ich habe mit Uhu Schnellfest zurechtgeschnittene Klettbänder aufgeklebt. Dann nach trocknung ein Schleifblatt drangeklettet, und mir den neuen Abstand ausgemessen. Ist ja logischerweise jetzt weniger Platz vorhanden, da ja das Klettband etwas aufträgt. Also die Anbauteile, hier insbesondere der Absaugstutzen, etwas dünner geschliffen, montiert und der erste Probelauf zeigte, es schleift noch immer etwas, also nochmals nachgeschliffen, und zusammenmontiert.
Wer jetzt glaubt, das würde sich im Betrieb eh zusammenschleifen der irrt! Der Teller könnte blockieren, und somit den Motor ins Nirvana schicken, gerade in der Anlaufphase darf der Motor nicht blockieren.
Ironie des Bastlers: Genau nachdem ich das Klettband aufgeklebt hatte, hat mir Woody, Schleifblätter zum Kleben angeboten...

Ich habe hier ein 120er Papier draufgemacht, jedoch zeigte sich bereits nach dem ersten Einsatz, dass das 80er seine Daseinsberechtigung hatte... also kommt nächstes wochenende wieder ein 80er drauf

18 Kommentare

zu „Miniprojekt - Upgrade eines Tellerschleifer“

Ich klebe meine immer mit doppelseitigem Klebeband auf und das hält gut und geht auch wieder runter .
Aber jetzt hast du den komfortablen Schnellwechsel ..
Da sparst du Zeit .
Gut gemacht und auch gut beschrieben .
Fünf Daumen von mir dafür .
2016-03-28 23:01:59

ja bei meinem Tellerschleifer war die Schleifscheibe auch geklebt
jetzt ist Klett drauf nun geht der Wechsel sehr schnell
2016-03-28 23:33:40

Keine schlechte Idee. Muß ich mir mal merken. Ich finde Klett auch irgendwie besser, als ständig neu kleben
2016-03-29 00:58:28

Irgendwie wurden die Daumen meiner Vorgänger nicht richtig gezählt
2016-03-29 00:59:10

Gut gelöst.
2016-03-29 06:10:47

Mnachmal muss man etwas Zeit investieren, um dann Zeit zu sparen. Gut gelöst!
2016-03-29 07:34:00

Kleines aber feines Projekt. Habe die gleiche Maschine und ärgere mich jedesmal über den Kleber. Werde jetzt auch Klett nehmen. Danke für den Tipp.

5 Daumen
2016-03-29 08:47:05

Hast du gut gelöst und irgendwann wären auch meine Klebescheiben alle gewesen und du hättest erst recht auf Klett umgestellt.
2016-03-29 13:34:30

Freut mich, dass ich mit meinem Umbau andere User dazu anrege, das gleiche zu machen
2016-03-29 13:34:41

Danke für den Tipp, bin grad beim Aufbau eines Tellerschleifers
2016-03-29 16:41:51

Klasse Idee 5d
2016-03-29 17:34:20

Man muß sich nur zuhelfen wissen
2016-03-29 20:08:29

Gute Aufwertung
2016-03-29 20:32:56

Sehr gut! Die Klett-Variante ist eindeutig besser!
2016-03-30 10:18:01

Jetzt hängt das Papier wie eine Klette! Saubere Lösung für ein kleines Problem!
2016-03-31 07:45:44

Guter Umbau, auch wenn mir die Scheibe etwas zu klein wäre.
2016-03-31 16:52:51

Klasse Umbau zum Schnellwechsel.....Teller.
2016-04-15 13:16:52

hast du gut umgebaut
2016-05-20 21:11:09

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!