Meine Variante einer Frässchablone zum Fräsen von eckigen und Kreis-Ausschnitten

NEXT
Frässchablone für eckige Ausschnitte
1/2 Frässchablone für eckige Ausschnitte
PREV
Werkstatthelfer
von kaosqlco
08.02.16 00:41
1583 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 100100,00 €

Seit längerer Zeit hatte ich die Idee, mir eine Schablone für das Fräsen von Ausschnitten mit der Oberfräse selbst zu bauen. Mit der Schablone sollten viereckige Ausschnitte wie auch Kreissauschnitte gefräst werden können. Ausserdem sollte die Frässchablone leicht und werkzeuglos verstellt werden können.
Hier in der Community bzw. auf Portalen im Internet wurden schon ähnliche Frässchablonen vorgestellt, jedoch erfüllte keine meine Vorstellungen zu 100%.

Innerhalb mehrerer Nachtschichten konnte ich mit Hilfe von fuffy1963 und kjs dann allerdings eine Lösung für mein Problem finden.

Hier kannst Du noch weitere interessante Projekte von mir anschauen.
 


Oberfräse, Frässchablone, Aluminium-Profil, Aluminiumprofil, Monatgeplatte
4.8 5 24

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Erster Versuch mit Profilen 30x30

NEXT
Profile 30x30 plus Innenecken
1/4 Profile 30x30 plus Innenecken
PREV

Den ersten Versuch hatte ich schon vor einem halben Jahr gestartet und mir 4 Stück 80cm lange Aluprofile 30x30 mit Nut8, 4 Stück Innenecken für Nut8 und 4 Abdeckkapen gekauft.
Das war mit rund 35,00 Euro eine recht preiswerte Angelegenheit und die Festool-Zwingen für Führungsschienen, die ich schon besaß, passten auf Anhieb in die Nut der Profile.

Leider erwies sich die Montage der Profile mit den Innenecken schwieriger als gedacht und wirklich komfortabel ließ sich ein Maß auch nicht einstellen. Zudem war das Gebilde recht sperrig.

Beim Fräsen kam hinzu, dass sie Fräse nur innerhalb der Schablone geführt werden konnte, da die die Profile 30mm hoch und meine Fräser für aufliegendes Fräsen zu kurz waren. Und bei innen geführter Fräse hatte ich das Problem, dass z.B. der Staubsaugeranschluß stört, der er ans Profil stößt und bei nicht symetrischer Grundplatte auch noch viel Vorab-Rechenleistung notwendig ist, um das Maß für die Schablone zu finden.

Die Schablone war also eigentlich nicht zu gebrauchen.

Ich habe trotzdem mit der Schablone und meiner POF ACE 1400 die Vertiefung für meinem Bohrtisch gefräst. Dafür dass das Einstellen der Schablone so schwierig gewesen ist, ist die Ausfräsung recht gut geworden.
Nochmal machen möchte ich das aber auf gar keinen Fall!

2 Montageplatte 15 x 120

NEXT
Montageplatte im Querschnitt, SketchUp-Zeichnung
1/10 Montageplatte im Querschnitt, SketchUp-Zeichnung
PREV

Im gemeinsamen Brainstorming mit fuffy und kjs haben wir in einem Onlineshop Montageplatten / Profile mit den Maßen 120x15 entdeckt.

Ich habe mir im Shop

2x Montageplatte 15 x 120 nut 8 B - Raster, 30 cm
2x Montageplatte 15 x 120 nut 8 B - Raster, 40 cm
2x Montageplatte 15 x 120 nut 8 B - Raster, 60 cm

plus
12 Nutensteine Nut8 mit Feder
4x Profilverbinder Nut 8

gekauft.

Zum Verbinden der der Profile über Eck habe ich mir im Baumarkt
4 Flachwinkel mit 200mm Schenkellänge und 30mm Breite und
12 Sterngriffe M6 x 14

gekauft.

Leider mußte ich festellen, dass die Festool-Zwingen nicht in die Nuten am Profil paßten, da es sich diesmal um Nuten im B-Raster handelte.
Deshalb mußte an den Zwingen noch Grat an zwei Ecken weggefeilt werden.

3 Frässchablone zum Fräsen von eckigen Ausschnitten

NEXT
Frässchablone, Zeichnung in SketchUp
1/11 Frässchablone, Zeichnung in SketchUp
PREV

Die flachen Winkel scheinen wie für meine Konstruktion gemacht. Mit 30mm sind sie 1/4 so breit wie die Montageprofile.
Leider sind die Bohrungen für die M8 - Sternschrauben zu klein, sodass ich hier noch Nachbohren und Entgraten mußte.
Mit der Standbohrmaschine war das aber schnell erledigt und danach die Schablone im Handumdrehen montiert.

Selbst mit meinem kleinesten Kopierring (17mm) kann ich die Fräse noch auf den Profilen führen, ohne dass sie an die Eckverbinder stößt oder auf ihnen aufsitzt (Bild 8).

4 Frässchablone zum Kreisfräsen

NEXT
Frässchablone, Zeichnung in Sketchup: grün=Adapter für Kopierhülse der Fräse, rot=Zentrierdorn
1/9 Frässchablone, Zeichnung in Sketchup: grün=Adapter für Kopierhülse der Fräse, rot=Zentrierdorn
PREV

Zur Nutzung als Kreisfrässchablone habe ich die Schablone so konzipiert, dass dann die 300mm Profile an den Stirnseiten genutzt werden. Dadurch ergibt sich zwischen den Längsprofilen ein Abstand von 60mm, in dem die Adapter für Kopierhülse und Zentrierdorn eingklemmt werden.

Der Zentrierdorn (eine M5-Schraube) ist der Mittelpunkt der Schablone, um den dann die Oberfräse, die per Kopierhülse im Adapter arretiert ist, bewegt wird.

Da ich leider kein 15mm starkes Material hatte, habe ich zur Anfertigung der beiden Adapter eine 12mm Möbelbauplatte benutzt und auf je 60x60 mm gesägt.

12mm sind aber auch ausreichend, da die Adapter ohnehin geklemmt werden.
Ggf. wäre es noch möglich, die Adapter über die senkrechte Nut6 zusätzlich zu sichern. Ich halte das für unnötig, hätte aber auch noch diese Option.

In einen Adapter habe ich mit dem 30mm Forstnerbohrer ein entsprechendes Loch gebohrt (für die Kopierhülse), in den zweiten ein Loch zum Verschrauben der M5-Schraube incl. Mutter. 

5 Fazit

Demnächst werde ich beide Varianten meiner Schablone einsetzen und habe große Hoffnung, dass das prima funktionieren wird.

Ähnlichkeiten zu diesem Projekt sind gewollt. Beide Varianten der Frässchablone verwenden die gleichen Profile.

28 Kommentare

zu „Meine Variante einer Frässchablone zum Fräsen von eckigen und Kreis-Ausschnitten“

Nach der Schiene von Fuffy noch eine schöne Vorstellung. Das Prinzip der Schiene bleibt immer gleich (rechteckig), aber auch hier eine feine Lösung gefunden! Die ist zusammen mit der von Fuffy als Lesezeichen gesetzt! Die Winkelidee ist auch einwandfrei!

Jetzt warte ich nur noch auf die Schiene von kjs! ;o)
2016-02-08 07:50:49

Klasse Arbeit, ich mache mir immer einen Hilfsrahmen, je nach Projekt, vielleicht sollte ich auch mal überlegen
2016-02-08 07:55:44

Nachbau hin oder her - machen muss man es erstmal. Und das ist dir fein gelungen. Ich check aber die Nutzung als Kreisschablonenführung nicht. Kannst da ein Bild noch dazu machen?
2016-02-08 08:50:52

Schönes Ding, dein Profil war bei der Überlegung zu meiner Schablone auch im Pott, ich wollte dann aber unbedingt ne werkzeuglose Verstellung. Auf deine Idee bin dann aber doch nicht gekommen, mit meiner Schablone bin ich jetzt aber auch glücklich.

Ich hab jetzt mal bei meiner Frässchablone die Beschreibung verbessert und noch n paar Fotos hochgeladen.
2016-02-08 09:24:00

Gute Idee, gleich mal merken
2016-02-08 10:08:24

Deine Schablone ist auch gut gelöst. Die Nachtschicht hat sich für euch rentiert.
2016-02-08 10:09:41

Sehr gut gelungen. Ich muss das wohl mal auf meine Todo Liste setzen.
2016-02-08 10:13:27

gut gelöst und prima beschrieben. Ich glaube ich muss mir das bei Gelegenheit auch mal nachbauen.
2016-02-08 10:49:42

Ich muß gestehen, das deine Version mit der Werkzeuglosen Verstellung echt klasse gelungen ist. Ich hatte ja Zweifel, das es mit der Auflage hinhauen würde. Ich könnte mir gut vorstellen, das ich meine noch abändere ;-))
Und schön, das du auch gezeigt hast, wie man das Problem mit der Festozwinge lösen kann, damit es passt.
Und eines muß ich noch sagen, du bist echt ein Meister in ScetchUp. Respekt.
2016-02-08 10:50:46

Mal ein ganz anderer Ansatz. Bis jetzt habe ich immer die Schablone zum Projekt gemacht und das wars dann. Mit deiner Idee, kann man diese mehrmals verwenden.
2016-02-08 10:51:59

Klasse Idee, da stelle ich mir das verstellen komfortabel vor.
Da gebe ich als Skeptiker gerne volle Daumen ab :)
Das ist ausbaubar. Ich hätte eine Bitte......
Nimm doch mal an jeder Ecke den Sterngriff raus der nur den winkel fixiert.
Löse die anderen, richte die Schienen neu aus und fixiere die beiden wieder.
Die dritte bleibt lose. Mich interessiert ob das mit 2 Schrauben pro Ecke noch Verwindungssteif und Rechtwinklig ist.

Warum? Mit den Winkeln sind keine kleinen Ausschnitte möglich. Z.B. Griffmupfeln mit 46x156 mm. Da kommen sich die Winkel ins Gehege. Oder man bräuchte x Profile verschiedener Länge, was ja auch nicht unbedingt Sinnig ist.
Wenns halt nicht Verwindungssteif ist könnte man immer noch auf die Innenwinkel zurückgreifen.
2016-02-08 14:03:37

@ Hansemann

Mit meiner Schablone sind kleine Ausschnitte kein Problem.
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Fraesschabl one-mit-Werkzeugloser-Verstellung/bauanleitun g-zum-selber-bauen/4003985/
2016-02-08 14:38:14

@ Chapchic
Hab ich gesehen, danke für den Hinweis.
Itemprofile sind aus meiner Sicht aber unbrauchbar, zu dick.
Schreibt Kaosqlco ja auch aus eigener Erfahrung.
Bei den dünnen Profilen müsste die Rändelschraube entsprechend klein sein, sonst steht sie über. Und eine Verstellung von, sagen wir 100 mm, stelle ich mir jetzt auch nicht so prickelnd vor. Da drehe ich mir nen Wolf.
Da ist die Variante hier angenehmer, und wenn kleine Ausschnitte nur mit Innenwinkeln gehen sollten.....
Naja, man kann nicht alles haben.
Aber den Grundgedanken man man ja auch weiter bearbeiten.
2016-02-08 14:49:22

Meine Profile sind nicht von Item sondern von Motedis. Dann sind Sie auch nur 5mm höher. 20x60 mm. Ok, manchmal sind 5 mm auch mal entscheidend.
Die Funktion der Gewindestangen hast du wohl falsch gedeutet. Das mittlere Loch hat kein Gewinde sondern ist 0,3mm größer als Die Gewindestange.

Die Rändelschrauben dienen nur zur Fixierung, da reichen 1-2 Umdrehungen.

2016-02-08 15:02:56

Habs weggewischt, Sorry.
Jetzt hab ich meinen Denkfehler begriffen
2016-02-08 15:27:40

Eine sehr gute Beschreibung zum Projekt, Klasse
2016-02-08 16:55:38

Wow! Jetzt bin ich aber baff! Die werkzeuglose Verstellung gefällt mir besonders gut. Meiner Meinung nach ist das die beste Schablone bisher. Volle 5D
2016-02-08 17:21:41

Ein klasse Teil hast du da gemacht 5d
2016-02-08 17:25:19

Schließe mich meinen Vorschreibern an... klasse gemacht... 5 D
2016-02-08 18:41:35

So etwas hab ich nun aber wirklich schon gemacht. Meine Profile sind von einem Kühlanlagen-Bauer und 16 mm stark. 5 Daumen
2016-02-08 22:38:36

die Schablone gefällt mir
2016-02-14 13:27:54

Wirklich tolle Idee und Arbeit :-)
2016-02-14 19:28:01

Auch deine Version ist super geworden. Auch mit gefällt besonders die werkzeuglose Verstellung!
2016-02-17 14:29:53

@Hansemann1963
"Nimm doch mal an jeder Ecke den Sterngriff raus der nur den winkel fixiert.
Löse die anderen, richte die Schienen neu aus und fixiere die beiden wieder.
Die dritte bleibt lose. Mich interessiert ob das mit 2 Schrauben pro Ecke noch Verwindungssteif und Rechtwinklig ist."
- Hält auch. Durch den sehr stabilen Eckwinkel werden die beiden Profile aneinandergezogen.
2016-02-19 01:27:47

Vielen Dank nochmal an alle für die tollen Kommentare.
Hier -
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Fraesschabl one-zum-Kreisfraesen-Update/bauanleitung-zum- selber-bauen/4004329/
- gibt es ein Update zum Projekt, da sie die Klemmung der Adapter beim Kreisfräsen als zu wenig fest herausgestellt hat.
2016-02-19 01:29:28

Auch diese Frässchablone ist klasse gelungen und sieht sehr professionell aus.
2016-03-04 19:20:36

Jaja - so nächtliche Unterhaltungen können sich sehr produktiv auswirken. :-D

Die Ergebnisse haben mich beeindruckt. Ich suche auch schon seit längerer Zeit eine kostengünstige Lösung für meine Bedürfnisse. Ich werde mir von euren Unterhaltungsergebnissen das für mich am Besten passende nachbauen.

Ich hätte da 5 Schienen abzugeben. ;o)
2016-09-25 10:38:30

Du hast aber auch immer tolle Ideen
2016-11-25 23:12:04

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!