Meine Specksteinfigur
1/1
Basteltechnik
von Grautvornix
02.06.13 14:15
1499 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 66,00 €

Da ich mich erst vor ein paar Tagen angemeldet habe, habe ich mich erst einmal durch die Projekte gearbeitet. Da ist mir eine schöne Specksteinfigur aufgefallen, auch ich habe ein paar Figuren als Ergotherapie hergestellt und möchte sie gern zeigen.

4.3 5 26

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Specksteinbearbeitung

NEXT
Specksteinbearbeitung
1/7
PREV

Ich habe den Stein mit veschiedenen Werkzeugen bearbeitet, Puksäge,Stecheisen, Bohrer und Schleifpapier bis hin zum Nassschleifen. Bei der Bearbeitung habe ich immer ein feuchtes Tuch unter dem Stein gehabt um den Staub aufzufangen.

31 Kommentare

zu „Meine Specksteinfigur“

Hat die Figur etwas besonderes zu bedeuten?

Sieht sehr edel aus, wo bekommt man denn Speckstein her? Und ist das mühsamer als Holz zu bearbeiten?

Als Einstand ein sehr schönes gelungenes Projekt und als Babybonus kriegst 5 D.
2013-06-02 14:43:44

"Hat die Figur etwas besonderes zu bedeuten?"

Glaube - Liebe - Hoffnung
2013-06-02 14:56:28

Die Figur steht für Glaube, Liebe u. Hoffnung. Manche Bastelgeschäfte haben auch Speckstein, oder einfach googlen.
Speckstein ist sehr weich und läst sich meiner Meinung nach leichter als Holz bearbeiten, ich habe altes Werkzeug für Holzbearbeitung genommen weil die in der Klinik nicht so gut bestückt waren.
2013-06-02 15:05:52

ist schön geworden. und für das erste Projekt, was du einstelltst (hast du ja vorher gemacht) auch gut beschrieben....
Speckstein ist ein sehr weicher Stein, der auch mit normalen Messern zu bearbeiten ist ähnlich wie Holz :) (Achtung, könnte böses Blut bei der Köchin hervorrufen ;) ) am besten aber mit Raspeln und Feilen. Staubt sehr, der Staub ist das dann bei Autofahrern für die Gummis weiter zu nutzende Talkum (damit sie nicht anfrieren ;) ) also auch noch recycelbar :D
Bekommen tut man ihn in jedem guten Bastelgeschäft, auch im Internet. Opitec, VBS, Rüther, Bösner usw um nur einige zu nennen. Es gibt ihn auch in verschiedenen Farben.
2013-06-02 15:10:28

Vielen Dank, vielleicht versuch ich mich auch mal an diesem Werkstoff, obwohl ich wenig Hoffnung habe, dass das rauskommt, was im Hirn geplant wurde.
2013-06-02 15:57:57

Glückwunsch zum ersten Projekt.
Sieht gut aus, aber beim nächsten bitte mehr Beschreibung zur "Bauanleitung".
2013-06-02 16:16:10

seit ser schön aus 5d
2013-06-02 16:38:38

Es gibt verschiedene Farben, ich habe den Stein mit Farblosen Bohnerwachs behandelt, man kann die Farben vorher durch anfeuchten erkennen.
2013-06-02 16:55:04

Klasse geworden .....
2013-06-02 17:30:29

Sehr schön geworden. Es scheint sich bei Speckstein um ein dankbares Material zu handeln, bei dem sich der Versuch des Ausprobierens lohnt.
Danke für die Idee .
2013-06-02 18:04:56

es ist dir sehr gut gelungen,4D
2013-06-02 18:29:12

Speckstein ist ein interessanter Werksstoff... hatten wir in der Reha auch. Glückwunsch zum ersten Projekt und natürlich 5 D
2013-06-02 18:33:36

schöne Arbeit,
das gab es Ende der 60er Jahre als Anhänger für Halsketten und nannte sich "Seemannsgrab"
2013-06-02 18:57:09

Speckstein wird bei vielen Holzöfen für die Verkleidung verwendet. Sieht toll aus, ist aber auch sehr bruchempfindlich. Deine Figuren brauchen sich wirklich nicht zu verstecken...
2013-06-02 23:28:24

Gut gemacht!
2013-06-03 13:04:27

Kann ich nur sagen: sauber gemacht
2013-06-03 14:32:30

Ist wirklich schön geworden :) Hab schon öfter Specksteinarbeiten gesehen und irgendwann reizt mich das bestimmt auch so dolle das ich das auch mal versuchen werde.
Von mir für die Anregung 5 D
2013-06-03 18:47:32

als in zu Reha war habe ja auch schon mit Speckstein gearbeitet, es ist faszienierend wenn man sieht wie der Stein sich langsam verwandelt......habe jede freie Minute genutzt und stundenlang damit verbracht......und man merkt überhaupt nicht wo die Zeit bleibt......
deine Arbeit gefällt mir sehr gut, leider habe ich von der Herstellung keine Bilder

@ woody, Speckstein kannst Du online bestellen, ahbe ich auch gemacht....bekommst Du 3
verschiede Sorten......es gibt ja verschiedene Härten, aber so ähnlich stelle ich mir drechseln vor.......leider ...kann man das zu Hause nicht in der Wohnung machen, das es unheimlich staubt, mache es im Sommer draußen, nicht nur meine Enkelinnen lieben es, habe auch schon Freundinnen mit hier gahbt und sie waren faszinierend.....und der entstande Staub ist richtig gut für die Hände

ach ja, jetzt habe ich vor lauter Schwäremen vergessen.....5D von mir
2013-06-03 19:32:51

Sieht gut aus.
2013-06-03 21:14:31

Das ist ja schon fast Bildhauer Arbeit in Miniatur. Sehr schön ausgearbeitet.
2013-06-05 19:31:27

Schön geworden
2013-06-08 14:48:28

Ist dir wirklich sehr gut gelungen, volle Daumen ;o)

Habe nur mal gehört, dass es auch Specksteinvarianten gibt, die Asbest beinhalten, von daher habe ich es noch nicht gewagt.
2013-06-24 21:12:44

schön, ordentlich was rausgeholt aus dem Stein. Gefällt mir.
2013-06-27 23:32:51

Hey mal was anderes!! Ein Sailor!! Richtig gut!
2013-10-01 23:47:40

Eins super Idee 5d
2013-12-30 17:12:27

hallo Grautvornix - Alle Achtung wie du dieses Werk vollbracht hast - an so filigranen Schnitte habe ich mir schon die Zähne aus gebissen - jedesmal ein Bruch vom Stein - wieso ist dein Stein eigentlich so blau - ich habe schon sehr viele FArben gesehen aber blau? mach doch mal wieder was und stell es hier ein ..5 Steine von mir
2016-08-22 19:15:15

An alle die gerne mal den Speckstein aus probieren wollen - Ich kaufe prinzipiell nur Steine mit Zertivikat der Unbedenklichkeit was Asbest an belangt . Ausserdem sind die Abbaugebiete in zwischen auch sehr kontrolliert - also keine Angst -
2016-08-22 19:18:50

@ KUKI123, Hallo KUKI123, der Speckstein ist nicht blau sondern dunkelgrün was man auf dem Foto leider nicht so gut erkennen kann. Geschnitten habe ich den Stein mit einer PUK-Säge in die Tiefe bin ich mit einem Bohrer und einem alten Handbohrgerät (ich kenne nur die Bezeichnung Brustleier), der Rest war schleifen bis der Arm schmerzt ;-) aber das kennst du ja. Herzliche Grüße Grautvornix
2016-08-23 08:40:47

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!