Mal wieder eine Photovoltaik-Anlage

Fast fertige Anlage
1/1 Fast fertige Anlage
Elektrik/Elektronik
von dirkfulda
09.06.11 18:31
3737 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageSchwer
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 99999.999,00 €

Wie bei meiner letzten hier veröffentlichten Photovoltaik-Anlage bereits angedroht, möchte ich hier nun nochmals eine Anlage veröffentlichen bei welcher ich noch einige Details fotografiert habe um noch anschaulicher zu zeigen wie so eine Anlage aufgebaut wird.
Ich habe mich hier für eine Anlage auf einem Blechdach entschieden da bei der Anlage schon ziemlich fest stand das ich von Anfang bis zum Ende dabei bin und den kompletten Aufbau dokumentieren kann.
Das Prinzip bei kleineren Anlagen ist das selbe, lediglich die Schrauben auf denen die Schienen montiert werden weichen je nach Dachneigung und Art des Daches ab, hab hierzu auch mal einige Beispielfotos.


Solar, ElektroPhotovoltaik, PV
3.9 5 9

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber
  • Akku-Schlagbohrschrauber
  • Winkelschleifer
  • Säbelsäge
  • Bohrhammer

1 Dachhaken setzen

NEXT
Schraube mit Halterung auf Blechdach
1/3 Schraube mit Halterung auf Blechdach
PREV

Als erstes müssen die Dachhaken oder Stockschrauben, auf welche später die Schienen kommen, angebracht werden.
Bei dieser Baustelle wurden die Schrauben mit einer Metallplatte welche direkt auf das Blechdach aufgesetzt und mit 4 Schrauben fixiert werden befestigt, da die Unterkonstruktion des Daches sehr ungleichmäßig war.
Normalerweise werden auf so einem Dach Stockschrauben durch das Blech in die darunter liegenden Dachlatten geschraubt.
Bei Dächern mit Dachziegeln werden einzelne Ziegeln herausgenommen, die Dachhaken auf die Lattung aufgeschraubt, die Aussparung in die Ziegel geflext und dann die Ziegel wieder eingesetzt.

2 Modulhalterungs-Schienen montieren

NEXT
Montieren der Schienen
1/2 Montieren der Schienen
PREV

Wenn alle Haken oder Schrauben gesetzt wurden, kommen die Schienen drauf.
Die Schienen werden mit Säbelsäge oder Flex zugeschnitten, verlängert werden die Schienen mit speziellen Metallschienen.
Sind alle Schienen montiert müssen diese möglichst genau in der Höhe ausgerichtet werden (Schnur spannen und an den Schrauben hoch oder runter drehen).
Je genauer die Ausrichtung erfolgt desto gleichmäßiger liegen die Module später nebeneinander.
Wenn die Module gelegt werden kann man zwar noch etwas nach korrigieren, ist aber komplizierter da man dann unter dem Modul rum fummeln muss.

3 Stringkabel verlegen und mit Steckern versehen.

NEXT
Die Stringkabel an den passenden Positionen
1/3 Die Stringkabel an den passenden Positionen
PREV

Als nächstes werden die Stringkabel verlegt (Ein String ist eine Reihe von Modulen, die Anzahl der Module pro String richtet sich nach der Leristung der Module und der Größe des Wechselrichters) und mit den zu den Modulen passenden Steckern versehen (MC3 oder MC4).
Pro String wird je ein PLUS und ein MINUS Kabel benötigt, welche an die jeweils richtige Position, die vorher im Modulplan festgelegt werden, gebracht werden müssen.
Das andere Ende der Stringleitung muss so abgekürzt werden das es bis zum Wechselrichter weiter verlegt werden kann.

4 Verlegen der Module

NEXT
Anlieferung der Module
1/4 Anlieferung der Module
PREV

Wenn alle Stringkabel verlegt und die Stecker gepresst wurden kann damit begonnen werden die Module zu verlegen.Am wichtigsten ist hierbei das erste Modul, dieses muss akkurat verlegt werden, damit im Verlauf der Verlegung das Gesamte Bild nicht nach unten oder oben verrutscht oder Versätze entstehen.Die Kabel der jeweiligen Strings werden in Reihe miteinander verbunden (+ Anschluss des 1. Moduls an - Anschluss des 2. Moduls usw.) An den Anfang und das Ende des Strings kommen nun die verlegten + und - Stringkabel.Wichtig ist auch, bevor die Module befestigt werden, die darunter liegenden Kabel möglichst gut mit Kabelbindern an den Schienen zu befestigen, damit diese nicht im Laufe der Zeit durch Laub, Schnee etc. abgerissen werden.
ACHTUNG!!!!!!!
Sobald die Strings alle miteinander verbunden wurden liegt an den Enden der Stringleitungen Spannung an!!!!!!!
Möglichst vorher die Enden der Stringleitungen mit Isolierband abkleben.

5 Blitzableiter montieren

Blitzableiter unter der Schiene montiert
1/1 Blitzableiter unter der Schiene montiert

Um bei einem eventuellen Blitzeinschlag den Blitz abzuleiten, muss die Anlage noch geerdet werden, hierfür wird die gesammte Anlage mittels eines Aluminiumstabes verbunden (von der ersten bis zu letzten Schiene muss der Stab durchgängig durch die gesamte Anlage gelegt werden.Desweiteren muss mit dem Aluminiumstab von der Anlage bis in die Erde (Erdspieß, Banderder o.ä.) gegangen werden.

6 Wechselrichter und Stromzuleitung

Wechselrichter und Unterverteilung
1/1 Wechselrichter und Unterverteilung

Bei dieser Anlage wurden 7 Wechselrichter installiert und die Verbindung an das Stromnetz vorgenommen.
Habe davon mal ein Foto gemacht, auf nähere Erläuterungen verzichte ich hiermal, da spätestens diese Aufgabe dann doch besser von einer Fachkraft ausgeführt werden sollte.

6 Kommentare

zu „Mal wieder eine Photovoltaik-Anlage“

Klasse Dokumentation. Mein Verein spielt auch mit dem Gedanken, seine Halle damit auszurüsten. Deshalb ein paar grundsätzliche Fragen:
Welche "Voraussetzungen" muss so ein Dach haben, damit es eine Photovoltaik-Anlage tragen kann? Wie hoch ist die neue, zusätzliche Dachlast? Was wiegen solche Module?
2011-06-16 13:45:47

Am besten ist es wenn Du das Dach von einem Fachmann begutachten lässt, es gibt verschiedene Möglichkeiten die Module in Sonnenrichtung auszurichten.
Ein Modul wiegt zwischen 15 und 20 kg, allerdings kommt noch das Gewicht der jeweiligen Unterkonstruktion dazu, die aber je nach Dachart unterschiedlich ausfällt.
2011-06-16 17:29:23

Das ist ja ein sehr interessantesThema. Klasse.
2011-07-07 12:17:04

Tolles Projekt Dirk, komisch, dass mir dieses Dach so bekannt vorkommt :)


Grüße,
Benjamin
2011-08-08 17:56:17

Klasse gemacht 5d
2014-02-27 19:55:09

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!