NEXT
Magnetischer Torfeststeller
1/3
PREV
Heimwerken
von danielduesentrieb
07.03.10 22:21
3345 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1010,00 €

Das Doppelflügeltor zur Ausfahrt nach der Garage auf die Straße wurde mehr schlecht als recht mit Haken und Ketten gegen eigenmächtiges Schließen gehalten.

Als endlich ein Auto beschädigt wurde, habe ich umgebaut.

Aus einer PC Festplatte habe ich die sehr kräftigen Neodymmagnete entfernt.

Diese zum Test provisorisch an einem Torflügel getestet, ob die magnetische Kraft den Flügel hält.
In der Tat waren die Magnete geeignet.
Halter der Magnete wurden je ein Rundholz mit einem Ø von 90 mm. Mit dem Erdbohrer Ø 175 mm hob ich die Fundamentlöcher aus und betonierte die Hölzer ein.
Nach dem der Beton abgebunden hatte, befestigte ich an jedem Holz ein Magnet, ein wenig ausrichten musste sein.
Dann die Probe, Jeder Torflügel, ca. 1250 mm x 1500 mm hält selbst bei starken Winden an den Magneten.

Inzwischen arbeitet das System seit > 2 Jahren ohne Störung und ist absolut wartungsfrei.
Bei nicht magnetischen Torrahmen empfehle ich mit etwas Geschick die Magnete am Tor anzubringen und statt Rundhölzer Eisenrohre ein betonieren.

3.8 5 5

13 Kommentare

zu „Magnetischer Torfeststeller“

Da muss man vermutlich mit einem Smart aufpassen, dass man nicht am Pfosten hängen bleibt, wenn man bei dir vorbeifährt ;) .... Spaß beiseite - tolle Idee, einfach gelöst.
2010-03-05 16:28:54

Schade das ich nur eine Laternen - Garage habe. Die Idee ist wirklich perfekt.
2010-03-05 17:04:51

Feine Sache- und schön "improvisiert"- die Sache mit dem Magneten aus der Festplatte merk ich mir :)
2010-03-05 17:15:54

Toll!!!
Wozu eine alte Festplatte doch noch zu gebrauchen ist.
Super Idee!! Ich glaub, ich geh' mal auf den Dachboden und schau mal, ob meine alten 200 MB Platten nicht doch noch zu etwas nütze sind!
2010-03-05 18:02:51

Ganz coole Idee, danieldüsentrieb!! Und super gelöst!
Ich geh auch gleich mal auf die Suche nach alten Festplatten… :-)
2010-03-05 18:53:58

Hallo!

Natürlich ist die Bandbreite für den Einsatz der Magnete sicher noch viel größer.

Ich erwarte hier noch einige praktische Hinweise.

Gruß
2010-03-05 19:25:27

Klasse! Ein guter Tipp zum Wiederverwenden einer alten Festplatte. Das nenne ich Ressourcenschonung. Gruß Petra
2010-03-06 14:50:39

Hallo,
baue mal eine auseinander, es macht Freude mit den Teilen zu spielen.
Gruß vom Daniel
2012-07-02 10:07:09

Tolle Idee 5d
2014-01-03 17:39:05

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!