Mäusefalle,XXXXL Mausefalle
1/1
Holz
von schnurzi
15.07.13 18:21
7807 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Hiermit stelle ich mal eine Mäusefalle mit 11 Löcher vor,für Acker und Scheune


Mausefalle
4.2 5 31

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Multifunktionswerkzeug
  • Bandschleifer
  • Kombizange
  • Schraubstock

1 Bohle aussuchen,anzeichnen und

NEXT
Bohle aussuchen,anzeichnen und
1/3
PREV

Eine Bohle aussuchen (5x25x70),Löcher anzeichnen und bohren.
Die großen Löcher mit ein 25er Bohrer und die kleinen Löcher mit ein 4er Bohrer,die kl.Löcher sind für die Spannschnur.
Jetzt wird die Bohle noch einmal abgeschliffen.

2 Draht

NEXT
Draht
1/4
PREV

Das  Draht und die Speichen, muß jetz gebogen werden.
Draht=vom alten Vogelkäfig zu einen Ring biegen,dafür hab ich ein Besenstiel benutzt
Speichen=vom Handwagenrad,länge 18 cm und ein mal um die eigene Achse drehen mit einer Kombiezange

3 Zusammen Bau

NEXT
Zusammen Bau
1/6
PREV

Nach dem Probeliegen,hab ich noch die Löcher für die Speichenfeder gebohrt und eingefügt,danach mit Zwirn die Feder gespannt und als Köder (Speck,Weizen,Sonnenblumkerne,Gerste)

50 Kommentare

zu „Mäusefalle,XXXXL“

Klasse gemacht 5d
2013-07-15 18:54:44

ich bin einfach nur sprachlos vor Entsetzen.........................
2013-07-15 19:03:50

Klasse gemacht und geworden .....
2013-07-15 19:21:03

@Woody-ich konnte es mir schon Denken;0)
@Manfredh-ein Bild vom Fang wollte ich nicht reinstellen (5er Falle=5 Mäuse)die sind so gierig,da ist es denen EGAL
2013-07-15 19:35:34

idee und bauanleitung sind ok. aber ganz habe ich den auslösemechanismus nicht verstanden. wenn ich das richtig sehe werden die mäuse nicht (gleich) getötet, sondern "eingequetscht" und so gefangen - nicht die feine art.

2013-07-15 20:07:01

ich sag da nix dazu... ;-)
2013-07-15 20:12:22

klasse....... lach.....Massenvernichtungsfalle
2013-07-15 20:25:50

da bin ich baff... und holtst du die Mäuse dann einzeln da raus oder ist das ein Einwegteil, daß dann mit beerdigt wird?
2013-07-15 20:48:56

@Holzopa-es ist eine Schlagfalle,sie werden auf einen Schlag getötet,darum die Feder,die Mäuse mussen sich durch den Faden nagen,wenn sie ein Faden getrennt haben kommt der Schlag.
Auf jedem Fall ist die Falle besser ALS GIFT auslegen
2013-07-15 20:48:59

ich lach da nicht.... bei Panda haben sie noch eine reelle Chance zu entkommen.... sorry
2013-07-15 20:50:51

Noch ein Kommentar dazu;es geht hier um eine Existenz,die Mäuse fressen Alles was sie kriegen,nicht nur das,auch den Schaden was sie machen
2013-07-15 20:57:53

Ich stelle mir auch das "Säubern" der Falle schwierig und unangenehm vor. Ansonsten: Pfiffige Idee. Hat sie denn schon den Praxistest bestanden?
2013-07-15 21:38:13

Grandios !!!!! Somit kommst Du ins GuinnesBuch!, Damit übertriffst Du ja das tapfere Schneiderlein mit 7 Stück.
Ich wollte es nicht so recht glauben, daß Du wirklich so ein Geschoß bauen wirst. Jawohl -Kampf den Nagern.
Ich verstehe das Gejammer um die Viecher nicht. Gibt es denn hier nur überwiegend Vegetarier? Viele vergessen, daß für das Fleisch im Teller das Tier erst getötet werden muß!
2013-07-15 21:44:12

Du nimmst den Katzen das Spielzeug weg. Das finde ich nicht ganz in Ordnung :D :D :D
2013-07-15 21:57:52

gut gemacht 5d
2013-07-15 22:04:39

Es gibt nunmal keine Falle, in der Mäuse zu Tode gestreichelt oder gekuschelt werden.
2013-07-15 22:57:17

Ich kann mich den Vorschreibern nur anschliessen. Meine Frau und ich essen zum größten Teil Getreide und Gemüse und da mag ich - so herzig die kleinen Dinger ja sind - in meiner Speisekammer keine Mäuse! Ich persönlich habe den Fall etwas anders gelöst, aber die Idee mit dem Massenvernichtungs-Teil ;-)) ist nicht schlecht!
2013-07-15 22:57:41

Deine Mausefalle ist doch echt der Hammer, wie kommt man denn auf eine solche Idee. Zuerst habe ich geglaubt, Du würdest die Mäuse mit Deinem Mechanismus vorerst nur im jeweiligen Loch einschließen. Diese Variante hätte den großen Vorteil, dass auch die Katzen noch etwas zum Spielen hätten. Die Tür langsam öffnen und die Katze sitzt schon erwartungsvoll vor dem Loch...

Von mir bekommst Du für die Ausführung und für die Beschreibung 5 Daumen und zusätzlich noch liebe Grüße aus dem Schwarzwald von Pedder
2013-07-16 02:05:39

gute Idee mit der Falle
2013-07-16 06:45:01

Das ist keine Mausefalle! Das ist eine Hinrichtungsmaschine! Sorry, aber das ist mir einfach zu brutal. Mag ich nicht.
2013-07-16 07:27:25

Die Idee mit der Falle ist Prima.
Die Meinungen gehen weit auseinander.
Mäuse richten nicht nur Schaden an, sondern sind zusätzlich Krankheitsüberträger.
Katzen werden weniger Verurteilt als eine solche Mausefalle, obwohl eine Katze mit ihrer Beute eine Zeit lang "spielt"...also eine viel grössere Quälerei für die Mäuse, als sofort den Gnadenstoss zu bekommen.
Werden Ratten und Mäuse nicht mit solchen Mitteln bekämpft, wird es irgendwann eine Plage geben...die Biester vermehren sich sehr schnell.
Ginge es um meine Existenz mit dieser Plage, wären meine Maßnahmen auch nicht zimperlich.
Das bedeutet aber nicht, dass ich die Einstellung der Tierfreunde nich akzeptiere.

Für die Idee und die Ausführung des Projekts:
5D


2013-07-16 12:11:22

Wo @Red.Scorpi Recht hat, da hat er damit Recht, Jooo!
2013-07-16 14:30:31

Beim Ausräumen unseres alten Häuschens haben wir Tellerchen unterm Sofa gefunden, wo die Omi, die vorher hier wohnte, die Mäuschen gefüttert hat mit Nussschoki, ich möchte nicht wissen, wie gross die Mäusefamilie schon war. Wir nahmen dann eine verletzte fast blinde Strassenkatze in unsere Familie auf. Als die Wunden verheilten, bedankte sie sich mit Beute - Mäuse legte sie uns auf die Fussmatte.... Als sie dann den ersten kleinen Maulwurf brachte, waren wir im Zwiespalt, bedeutete er doch mit seinem "ACHJA!" so etwas wie unser Beziehungsmaskotchen.... Wir hatten Tränen in den Augen - beide!!! Aber so ist die Natur, die Strassenkatze ist auf diese Art Jagd und Futtersuche angewiesen, ihr Dank war das Teilen ihrer Beute. Und dennoch würde ich deine Mausefalle nachbauen, denn die süssen kleinen Nager bleiben Ungeziefer... Lieber so, als mit Karli Kalinowski Beute teilen.... klare 5 Mäuse
2013-07-16 14:36:57

Die Idee ist schon genial - 5 Daumen dafür. Aber mal 'ne andere Frage... bei den letzten Bildern von Schritt drei - was ist das da im Hintergrund (gelb mit schwarzer Spitze)? Sieht aus wie eine Mörsergranate :-o Planst du etwa größeres?
2013-07-16 15:45:08

Ich hab die Erfahrung gemacht das Nutella als Köder sehr gut funktioniert,bisher hatte ich nur einzelne Tiere,aber wenns mehr werden ?5 D erstmal und abspeichern
2013-07-16 16:27:23

Ich bin ganz hin- und hergerissen zwischen Genie und "Wahnsinn"...

Keine Ahnung, ob das wirklich funktionieren kann - doch alleine die Idee erinnert mich irgendwie an den Roadrunner / Koyoten... Hammer!
2013-07-16 18:01:08

@Mopsente-es ist eine Atrappe von einer Flack,von meinem Uropa,NACHBAU
2013-07-16 19:06:54

Die Idee mit den Fadenwicklungen finde ich gut.

Das erspart einem die aufwändigen und einzelnen Knoten, die sonst früher für jedes Loch gemacht wurden.
2013-07-16 19:47:57

@@Red, es ist SO,aber viele sehen das Problem nicht SO,wie Wir,es gibt ein Unterschied zwischen Stadt und Dorf ;0)
2013-07-16 20:15:40

Ich bewerte hier mal nur die handwerkliche Arbeit und die Idee. dafür gibt es 5 D.
Da es um deine Existenz geht und Mäuse in der Nahrungsmittelproduktion nichts zu suchen haben, kann ich dich schon verstehen.
2013-07-17 04:16:33

und hier noch ein Link zum Thema: http://www.muensterschezeitung.de/unterhaltun g/extra/leben/art607,1131093
2013-07-17 12:09:15

kann schnurzi verstehen, hatte in meiner vogelvoliere einmal in einer woche 30
dieser süssen nager gefangen allerdings mit hohen kübeln. die elstern meines schwagers konnten nach dieser woche keine mäuse mehr sehen.
mein futtervorrat reichte von da ab eine halbes jahr statt nur drei monate.

2013-07-17 19:32:45

@Stromer,auch nicht schlecht ;o)
@Leimpinsel,ich hab die Falle extra so gebaut damit kein (Huhn,Taube,Fasan und Vögel ran kommen)
Gruß Schnurzi
2013-07-17 19:49:45

Naja wieder so ein Projekt was die Meinungen spalten lässt .
Ich finde die Idee gut solange die Mäuse nicht qualvoll ersticken müssen sondern direkt das Genick gebrochen bekommen .
So einen Mäusefalle habe ich noch nie gesehen und musste mir deine Beschreibung auch 2 x durchlesen . Von mir 5 Daumen für dein Projekt
2013-07-18 00:17:04

ich sehe das sehr sehr zwiespältig, auf der einen Seite verstehe ich ja, daß man die Mäuse vertreiben oder evtl auch vernichten muß, bevor der Schaden zu groß wird, andererseits hmmm die armen Mäuse....
wobei für die Idee und den Bau muß ich Dir Daumen da lassen
2013-07-18 01:41:05

Die Idee ist ja nicht schlecht, aber nicht mein Ding. Ich ziehe Lebendfallen vor und stell es mir gruselig vor, wenn mehrere Mäuschen gleichzeitig gefangen und gequetscht werden.
2013-07-19 17:04:27

Auch nicht mein Ding aber gut gebaut
2013-07-23 18:08:09

supi
sohn ähnliches dingens hatte mein opi, aber da sind sie nach dem schnurdurchnagen in ein wasserglas gefallen und ertrunken , da ist deine schon humaner,
5 d
2013-08-07 17:17:20

@supi,die Falle kenn ich auch noch,aber mit dem reinstellen würde ich doch sehr VIELE Probleme bekommen ;0) LG.Schnurzi
2013-08-07 17:22:32

ja,von November bis März ,genau 94 Mäuse,das ist kein SPAß.ich führe eine Strichliste
2014-04-27 19:40:33

ich bin Froh das ich die Falle habe,es geht ja auch darum,kann sie ohne Bedenken bei den Tauben und Hühner reinstellen,da gibt es keine Gefahr,die Tiere können auch drauf sitzen,machen sie ja auch und das Fell nehme ich als Fußsocken ;O))))
2014-04-27 20:12:24

Der Mäusefänger von Brumby,Blockflöte liegt auch noch im Schrank
2014-04-28 14:14:35

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!