Longworth Chuck in Eigenregie Longworth chuck
1/1
Werkstatthelfer
von Hoizbastla
06.04.15 22:13
3688 Aufrufe
  • 2-3 TageSchwer
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 2525,00 €

Ich habe mich vor geraumer Zeit auf die Suche nach einem Schüssel-verkehrt-herum-Einspann-Dings für die Drechselbank gemacht. Ich möchte mich an dieser Stelle bei einem User bedanken, der mir nicht nur geschrieben hat, dass das ein Longworth Chuck ist, sondern auch einen Plan mir in der benötigten Größe übermittelt hat! Ich schreibe hier bewusst nicht den Usernamen, denn sonst geht sein Postfach über! Ich sage: Danke Gerhard!
Hier seht ihr, wie ich das gemacht habe:


Longworth chuck
4.7 5 27

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Zuschnitt

NEXT
Zuschnitt
1/2 Zuschnitt
PREV

Eine MDF Platte in passende Stückerl geschnitten, 2 Platten zusammengeklebt und die Vorlage draufgepickt.

2 Fräsen und fast rund machen

NEXT
Fräsen
1/2 Fräsen
PREV

Ich habe mir eine passende Frässchablone gebaut, die Radien gefräst, das Loch in der Mitte gebohrt und das ganze mit der Bandsäge in 2 eckig-runde Scheiben geschnitten

3 Montage

NEXT
Grifflöcher gebohrt
1/3 Grifflöcher gebohrt
PREV

Zentralschraube montiert, ebenso eine Planscheibe (gar nicht so einfach, eine solche für ein englisches Gewinde zu bekommen). Dann die ganzen Schrauben, Türstopper Beilagscheiben montiert und MIST! Das Ding läuft nicht....

4 Endfertigung

NEXT
klein
1/4 klein
PREV

Bei Tageslicht und nach einem erfolgtem Hilferuf später, habe ich bemerkt, dass 2 Fräsungen nicht ganz perfekt waren. Also das ganze zerlegt, nachgeschliffen und neu montiert. Dann die Scheiben in die Drechselbank eingespannt und auf rund gebracht.
Jetzt kann man eine Schüssel verkehrt rum einspannen und nachbearbeiten; der Halt wird durch die Gummistopper erreicht, welche von hinten mit Flügelmuttern gesichert werden.

45 Kommentare

zu „Longworth Chuck in Eigenregie“

Die Klasse! Interessante Idee! Das Ist Großartig! 5D!
2015-04-06 22:16:16

Wow. Super Idee. Aber du musst jede Backe einzeln spannen oder hab ich das falsch verstanden? Besteht da nicht die Gefahr einer Unwucht wenn das Werkstück nicht mittig ausgerichtet ist? Ich verstehe das richtig das ist ein Spannfutter oder?
2015-04-06 22:21:08

Die Idee ist toll, jedoch sehe auch ich die Schwierigkeit beim Ausrichten. Trotzdem 5 Daumen von Ronny und Pedder
2015-04-07 04:19:41

Da eine der Scheiben umgedreht wurde, sind die Fraesungen gegenläufig und somit ist die Sache selbstzentrierend. Einzig zum Fixieren kommen dann die Flügelmuttern zum Einsatz.
2015-04-07 06:14:09

Das genaue Fixieren stelle ich mir ein bisschen fummelig vor..........aber ansonsten..............5 Umdrehungen
2015-04-07 07:54:22

Umgedreht? Selbstzentrierend? Kannst Du ein Video vom Einspannen einer Schüssel machen?
Ansonsten schickes Teil!
2015-04-07 08:00:28

Also, die Scheiben sind zueinander verdreht. Heisst, die Fräsungen von erster und zweiter Platte liegen nicht mehr identisch zueinander richtig? Heisst wenn ich zB. die vordere Scheibe drehe laufen die Schrauben der Schikane (Fräsung) der hinteren Scheibe nach und verstellen sich ALLE selbst richtig?
2015-04-07 08:14:35

Gute Idee und sehr gut umgesetzt. 5 Daumen
2015-04-07 08:53:11

Ah, ich glaub Cib hat es. Jetzt versteh ich auch warum die Schlitze bogenförmig sind und sich das Ganze selbst zentriert. Sehr cool!
2015-04-07 09:16:18

Hallo Holzbastla
Ich bin ganz ehlich, ich verstehe nicht, wie es funktionieren soll. Mir ist klar, was du damit machen willst, aber die Technik verstehe ich nicht. Hast du da kein Video davon, damit man mal sieht, wie das funktioniert.? Ansonsten sieht das Teil sehr gut aus. kann man nicht meckern. Wenn du kein Video hast, wenigsten die vorgehensweise mal erklären.
2015-04-07 09:25:13

Eine hervorragende Arbeit 5 D.
2015-04-07 10:17:03

Hab ich schon mal gesehen von Shortyla aber andere Aus Führung 5d
2015-04-07 10:34:49

Finde ich klasse,
Gibt 5D. Von mir.
Hast du de. N Plan noch ? Hätte Interesse dies nachzubauen.
2015-04-07 11:11:34

Eine sehr Schöne Idee und Klasse gemacht
2015-04-07 12:12:28

klasse gemacht 5d
2015-04-07 12:34:47

@fuffy: die Kurven sind auf beiden Scheiben gleich. Eine der Scheiben wird umgedreht und dann montiert. Ergo: die Kurven verlaufen jetzt in die andere Richtung. Schau dir die Bilder an von Vorderseite Futter und Hinterseite. Die Kurven laufen unterschiedlich. Wenn du jetzt an der vorderen Platte drehst folgen die Schrauben der Kurve alle nach innen oder außen je nachdem in welche Richtung du drehst. Die Kurven stellen eine Art Kulisse bzw. Schikane dar die die Bewegung vorgeben. Also so versteh ich es... Clever gelöst
2015-04-07 12:50:21

Klasse geworden und gemacht ......
2015-04-07 14:08:00

Danke Cib fürs Erklären, könnte das glaub ich nicht so genau!
@ Jens Schwarzer: nachdem ich es nur gebaut habe, frage ich den User, der mir den Plan erstellt hat, ob ich diesen weitergeben darf!
2015-04-07 14:49:29

Danke sehr ......
2015-04-07 17:40:49

Gutes Tool. 5 Daumen
2015-04-07 17:53:48

Jetzt hab auch ich verstanden, wozu das Teil da ist. Ich hab die ganze Zeit gerätselt.

Cleverer Nachbau!
2015-04-07 18:19:05

Was mir allerdings noch nicht klar ist. Ein Spannfutter wird hydraulisch oder über ein Gewinde gespannt und so Druck über die Backen und somit auf das Werkstück ausgeübt. Wie erzeugst du hier die Klemmkraft? Bzw. wie ist klar aber das reicht doch nie aus oder? Wie schnell dreht das Teil?
2015-04-07 19:14:37

Ihr müßt halt mal gooooooogeln dann findet ihr auch alles.
Gugge da
http://www.woodworkersguide.com/2010/10/17 /how-to-make-a-longworth-chuck/
http://www.mo rewoodturningmagazine.com/articles/longworth1 .php
2015-04-07 19:35:54

@Stromer, googeln kann jeder.
2015-04-07 20:06:19

Cooles Teil . Fehlt auch noch in meiner Sammlung.
2015-04-07 20:14:25

@ Cib1976.........glaub schon das die Klemmkraft ausreicht............nicht zu schnell drehen..........und dann kommt ja auch noch die Zentrifugalkraft is Spiel...............die hält um so besser...........je mehr Stoff Du gibst.............
2015-04-07 20:16:37

Die letzte Aussage halte ich für nicht korrekt!

Normalwerweise spannt man ja eine fertig bearbeitete Schale in diese Vorrichtung. Das Finish möchte man sich eh nicht durch zu viel Druck versauen.
2015-04-07 20:43:05

Geniale Idee! Wenn die Schüssel hält, ist alles gut. Wenn nicht, fällt Dir bestimmt auch noch etwas ein. 5 D
2015-04-07 21:46:07

Also ich verwende es nur zum Nachdrehen von Rezessen, und dazu nehme ich eine langsame Geschwindigkeit, da hält es! Wem das zu unsicher ist, kann mit dem Reitstock ein Holzstück dranpressen als zusätzliche Sicherheit. Also bei hoher Geschwindigkeit müssten die Klemmbacken anders ausehen, sonst hat man Flugholz!
2015-04-07 21:48:17

Äußerst interessante Idee!
2015-04-07 21:59:26

Cooles Ding wirklich sehr cool.
2015-04-07 22:14:03

Mich würde die Schablone zum fräsen der Radien genauer interessieren.

Wo hast Du die Planscheibe her? Wenn die tatsächlich um die 20 Euro gekostet hat ist das echt günstig.

Wieso hast Du die ganzen Scheiben nicht auch mit dem Fräszirkel ausgefräst? Dann hättest Du optimal rundlaufende Scheiben gehabt...
2015-04-07 22:31:32

Hab nochmal genau gelesen, Du hast die Scheiben nacher rund gedreht... alles klar
2015-04-07 22:32:55

@Cib1976
Danke, jetzt habe ich das auch verstanden. War aus dem Text ja nicht so genau zu verstehen.
2015-04-07 23:47:24

@sugrobi: die Planscheibe ist in den Kosten nicht enthalten.... Die hat alleine 30€ gekostet...
2015-04-08 15:46:58

undwohassudienuher?
2015-04-08 18:57:21

sugrobi: Du hast pn, naja eher 2, weil es das erste Mal nicht geklappt hat
2015-04-08 20:15:25

Danggeschön!
2015-04-09 07:24:36

gut gemacht
2015-04-09 13:21:03

Sehr sehr gut das merk ich mir

5D
2015-04-11 09:18:32

sag hast du keinen Job? :D

auf Ideen kommst du, toll
2015-04-15 08:13:43

Job!? Na sicher, aber in den Osterferien Zeit gehabt!
2015-04-15 11:46:54

ein raffiniertes Teil
2015-05-21 20:18:24

Der Sinn erschließt sich mir nicht, aber schön gemacht
2015-06-22 14:57:25

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!