Leuchtkasten für Tiefenblick eines Airbrush-Bildes

Leuchtkasten für Tiefenblick eines Airbrush-Bildes Bilderrahmen,Leuchtkasten,Leuchtrahmen
1/1
Holz
von AllroundAndy
02.09.12 01:46
2842 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 5555,00 €

Vor knapp 3 Monaten kam ein Bekannter zu mir und fragte mich, ob ich einen Leuchtkasten für ein Airbrush-Bild bauen kann.

Können vielleicht, aber ich konnte mir nicht viel darunter vorstellen. Aber nach einer ausführlichen Erklärung, habe ich dann verstanden, worum es geht.

Leider gibt es kein Abschlussfoto von dem Kasten bzw. Rahmen. Ich hatte ihn zwar freundlich darum gebeten mir eines nach der Montage des Kastens zu mailen, aber leider ist es nicht dazu gekommen.
Daher werde ich es euch so gut wie es geht mit Worten beschreiben, um die Vorstellung des Endergebnisses zu erleichtern.

Bei dem besagten Bild handelt es sich um einen Wasserfall in einer schönen Berglandschaft.
Das Bild ist direkt auf die Wand aufgesprüht und hat eine leichte 3dimensionale Wirkung.
Um diese 3dimensionale Wirkung zu verstärken, soll das Bild mit einem Rahmen umgeben werden. Auf die Innenseite des Rahmens wird die Berglandschaft durch Airbrush weitergeführt, sodass sich ein größerer Tiefenblick ergibt. Zudem soll der Wasserfall noch von oben herab beleuchtet werden, damit das Bild im dunkeln hervorgerufen werden kann und ein wenig Gemütlichkeit ausstrahlen kann. Die Front des Rahmens soll mit einer Plexiglasscheibe zum Schutz versehen werden. Und ein Rahmen alleine sieht ja auch nicht so toll aus.
Ich hoffe, ich kann euch mit dieser Beschreibung einen kleinen Eindruck vom Endergebnis verleihen.
Den Bau des Leuchtkastens werde ich euch aber in einer Bauanleitung mit Fotos beschreiben. Der ist ja bei mir in der Werkstatt entstanden. Das Bild wurde von einem Airbrusher gemacht, soweit ich weiß.

Solch einen Kasten kann man natürlich auch für andere Zwecke verwenden. Er ist ganz einfach aufgebaut und lässt sich auch anders bauen wie hier beschrieben. Diese Bauweise ist komplett nach dem Wunsch des Auftraggebers ausgeführt. 

Schaut´s euch einfach mal an.



BilderrahmenLeuchtkasten, Leuchtrahmen
4.7 5 18

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Sekundenkleber  Kleber  30ml 
Vierkantholzleiste  Fichte  50mm*20mm 2500mm lang 
Winkelholzleiste  Fichte  25mm*25mm 2000mm lang 
Metallwinkel  Stahl verzinkt  40mm*40mm*15mm 
Metallwinkel  Stahl verzinkt  75mm*75mm*15mm 
Spaxschrauben, Senkkopf  Stahl verzinkt  4mm*25mm 
Schaumstoffdichtung  Schaumstoff  5mm*5mm*ca.3000mm 
Leuchte  Kunststoff, Glas, Metall  300mm lang 
Plexiglasscheibe  Polystyrol, klar  1000mm*500mm*5mm 
Vorgefertigtes Kabel mit Schalter  Metall, Kunststoff  1500mm lang 

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Bohrschrauber
  • säge
  • Bit und Bithalterung
  • Schraubendreher
  • Bohrer
  • Schmiergelpapier
  • Cuttermesser

1 Holzleisten zuschneiden

Anordnung der Leisten des Rahmens
1/1 Anordnung der Leisten des Rahmens

Zuerst habe ich die Holzleisten 50mm*20mm für den Grundrahmen auf Länge geschnitten.
Die Plexiglasscheibe hat die Maße von
1000mm*500mm und ist 5mm stark. Das heißt, ich brauche 2 Leisten von 1000mm Länge und 2 Leisten von 460mm Länge.

Diese habe ich zum Test dann auf die Plexiglasscheibe gelegt.
Im Bild ist die spätere Anordnung zu sehen. Rechts und links die beiden langen Leisten (nur halb auf dem Foto) und dazwischen die kürzeren Leisten.

Die langen Leisten sind nachher auf der kompletten Länge sichtbar und sollten deshalb durchgängig sein. Auch sollten keine Schrauben in die sichtbaren Flächen gedreht werden.
Hier wäre eigentlich ein Gehrungsschnitt von großem Vorteil. Diesmal habe ich allerdings die einfachste und nicht so schöne Methode mit den Winkeln angewendet.
Würde ich aber aus optischen Gründen nicht empfehlen. Lieber auf Gehrung verleimen.
Aber wer einfach will, der bekommt auch einfach.

2 Holzleisten an die Plexiglasscheibe schrauben

NEXT
Zuerst die beiden langen Leisten
1/3 Zuerst die beiden langen Leisten
PREV

Jetzt schraube ich die Leisten an die Plexiglasscheibe. Dazu messe ich mir einen Schraubenabstand aus, mit dem die Scheibe dann gleichmäßig auf den Leisten liegt. Aufteilung erfolgt durch Gefühl. So genau muss man das nicht nehmen. Hauptsache die Scheibe liegt gleichmäßig auf, damit die späteren Winkelleisten sauber anliegen.
Die Scheibe wird vorgebohrt (4mm Bohrer) um ein Reißen zu vermeiden. Bei Plexiglas kann das schon mal vorkommen. Danach werden die Löcher mit einem 90 Grad senker soweit gesenkt, dass die Schrauben später minimal unterhalb der Scheibenoberfläche liegen. Sonst können die Winkelleisten ebenfalls nicht sauber anliegen.

So, nun schraube ich die Leisten rund um die Scheibe an. Bis auf die obere, kleine Leiste. Die beiden oberen Schrauben der langen Leisten lassen wir auch erst weg. Hier wird noch ein Blendschutz eingesetzt (siehe Arbeitsschritt 3). Die Schrauben nicht zu fest ziehen. Sonst kann die Scheibe reißen oder sieht später wellig aus.

3 Blendschutz einbauen

NEXT
Der Blendschutz aus Alu-Blech
1/3 Der Blendschutz aus Alu-Blech
PREV

Da im oberen Teil des Rahmens noch eine kleine Leuchtstoffröhre angebracht wird, baue ich an dieser Stelle einen Blend- und Sichtschutz ein. Dieser besteht aus einem 0.5mm starkem Alu-Blech. Außenmaße: 500mm*80mm.

Dieses wird einfach zwischen die Leisten und der Scheibe eingeschoben und zusammen mit der oberen Leiste, den oberen beiden Schrauben der langen Leisten und natürlich der Scheibe verschraubt.

4 Rahmen an den Ecken verstärken

NEXT
Eckverstärkung unten
1/2 Eckverstärkung unten
PREV

Wie man in dem Startbild sehen kann, stehen die Leisten etwas auseinander. Daher ist das ganze auch noch sehr wackelig.
Da schaffen aber kleine Metallwinkel 75mm*75mm in den Ecken Abhilfe. Optisch nicht so schön, aber hält. Ist ja so gewünscht.
An der Oberseite sind noch 2 zusätzliche Flachwinkel 40mm*40mmm angebracht. Diese nehmen noch etwas Last von der oberen Leiste, an der später alles hängt.

5 Leuchte einbauen

NEXT
Die Leuchte von innen gesehen
1/3 Die Leuchte von innen gesehen
PREV

Als Leuchte habe ich eine 300mm Leuchtstoffröhre verwendet. Habe leider festgestellt, dass diese sehr warm wird. Mit etwas Wärme habe ich schon gerechnet, aber dass die Leuchte so warm wird hätte ich nie gedacht. Daher empfehle ich euch, lieber eine Leuchte auf LED Basis zu nehmen. Das ist sicherer.

Nachdem ich das vorgefertigte Kabel mit Schalter durch den Rahmen geführt habe, in diesem Fall in der Ecke oben links (von vorne gesehen), habe ich es direkt an die Leuchte angeschlossen.
Dann wird die Leuchte mittig an der oberen Leiste angeschraubt. 

6 Die Abschlussleisten bzw Zierleisten

NEXT
Winkel oben
1/4 Winkel oben
PREV

Außen wird rund um den Kasten noch ein Winkelprofil aufgeklebt, damit man die Schrauben in der Plexiglasscheibe nicht sehen kann.
Die Winkelleisten 25mm*25mm werden auf Gehrung (45 Grad) gesägt, da die Winkel sonst kein schönes Ergebnis bringen. 
Nach dem Zuschnitt (mit der ebenfalls selbst gebauten Kreissäge) habe ich erst die beiden kurzen Winkel, mittels Sekundenkleber, mittig auf die Seiten des Kastens geklebt. Dadurch hat man die Möglichkeit die anderen beiden Winkel noch in der Länge anzupassen. 
Länge passt und die Winkel sind aufgeklebt.

7 Bohrungen zum Aufhängen des Kastens und Schaumstoffdichtung

NEXT
Mittig in die langen Winkel kommen die Bohrungen für die Befestigungshaken
1/2 Mittig in die langen Winkel kommen die Bohrungen für die Befestigungshaken
PREV

Damit man den Kasten auch an die Wand bekommt, habe ich mittig in die großen Winkel an der Oberseite ein ca. 10mm tiefes Loch (Durchmesser 8mm) gebohrt. In diese greifen später L-förmige Befestigungshaken. Leider habe ich kein Foto mit den Löchern gemacht. Aber ich zeige nochmal die Oberseite mit den Winkeln.

Damit später kein Licht zwischen dem Kasten und der Wand durch scheint, wurde der Rahmen auf der Rückseite rundum mit schwarzer, eiseitig klebender Schaumstoffdichtung beklebt. Einfach mittig auf den 50mm*20mm Leisten. Leider habe ich auch davon kein Foto gemacht. Auch hier zeige ich nochmal die Rückseite des Kastens.

So, das wärs dann. Fertig.

19 Kommentare

zu „Leuchtkasten für Tiefenblick eines Airbrush-Bildes“

Feines, kleines Projekt. Wie du selbst gesagt hast, wären Gehrungsschnitte schöner gewesen, aber wenn der Herr es so bestellt hatte...
Sauber gearbeitet und beschrieben. 5 Daumen

P.s.: ein Bild mit Airbrush würde mich aber auch noch interessieren
2012-09-02 07:29:27

Schade, dass kein Bild vom fertigen Objekt zu sehen ist. Aber vielleicht kommt dein Bekannter ja mal in die Puschen. Hast Du auf jeden Fall gut hingekriegt und die Beschreibung lässt erahnen, wie es fertig aussehen wird.
2012-09-02 08:43:21

Gut Beschrieben :-)
2012-09-02 10:03:51

Mit der Anleitung und den Bildern könnte man schon was anfangen. 5 D
2012-09-02 10:57:47

Klasse Projekt.
Ich hätte wohl auch Gehrungen bevorzugt und für die Scheibe eine Nut gefräst.
Beider Lampe entweder das Vorschaltgerät außen montiert oder Lüftungsschlitze vorgesehen.
2012-09-02 11:12:36

gut gebaut,
günstiger wäre es die Rückwand mit Alu-Folie zu bekleben, für besseres Licht
2012-09-02 11:43:32

Sehr schönes Projekt und mit deiner Beschreibung kann ich es mir auch vorstellen, wie es am Ende auschauen müsste... 5 D
2012-09-02 12:43:28

Tolle Beschreinbung und saubere Arbeit.
2012-09-02 13:34:51

wie schaut es denn nun fertig aus gut schöne arbeit finde ich 5 daumen
2012-09-02 14:50:32

sehr schön geworden und gemacht.....
2012-09-02 16:16:10

Schön ist es geworden. Und jetzt mit der Kamera zum Freund und ein Foto vom fertigen Bild gemacht. Das woller wir noch haben.
2012-09-02 17:41:11

Schöner Rahmen! Toll beschrieben. Bin auf das Bild vom Airbrush gespannt!
2012-09-02 20:29:33

Schönes Projekt, nur schade - mit Bild wäre es einfach eine runde Sache geworden. Bis auf den, bereits angesprochenen Gehrungsschnitt, schöne Arbeit und auch gut beschrieben.
2012-09-03 07:22:26

sag Deinem Bekannten, wenn er uns kein fertiges Bild liefert hexe ich ihm Hasenohren an und er kommt in meinen Zylinder und muß mit auf die Bühne, aber hast eine tolle Arbeit gemacht
2012-09-04 11:13:55

Hi, an alle.
Vielen Dank für eure Bewertungen und netten Kommentare.
Das baut auf und gibt einem Ansporn weitere Projekte zu erstellen und einzustellen.
MfG vom AllroundAndy
2012-09-09 17:39:39

1-2-do Wettbewerb

Selbstgebaute Holzmöbel
Noch
10
 
Tage

Jetzt Bewerbung einreichen

Aktuelle Teilnehmer
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!