Leimhilfe mit Exzenter Nachbau mit Upgrade von Schorre

NEXT
Für schmale oder breite Bretter nutzbar
1/4 Für schmale oder breite Bretter nutzbar
PREV
Werkstatthelfer
Werkstatthelfer
von Bine
02.07.16 20:36
780 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Nachdem ich das Projekt von Schorre die Spannhilfe mit Exzenter nachgebaut hatte , musste ich leider feststellen das sobald ich die Exzenter spannen wollte sich die Bretter immer verschoben hatte was mich schon nervte . 

Ebenso konnte ich die die Spannhilfe nicht mehr verlegen um Platz zu schaffen . 
Das musste doch irgendwie möglich sein , also habe ich die Spannhilfe die für ich als Leimhilfe dienen sollte da ich im Garten nicht so viele und große Schraubzwingen habe etwas umgeändert um sie für mich zu optimieren . 
Aber seht selbst ....................


Spannhilfe, Leimhilfe, Schraubzwingenersatz
4.6 5 36

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Bretter  Holz  180 x 9,5 x 2,4 cm 
2   Bretter   Holz  60 x 9,5 x2,4 cm 
etwas  Restholz für Exzenter     
2   Muttern  Metall  M8 
2   Gewindestange  Metall  ca 8 cm lang 
2   Unterlegscheiben     
2   Flügelschrauben     
Rundholz  Holz  25mm 

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Multischleifer, PSM 200 AES
  • Bosch Akku-Bohrschrauber, PSR 10,8 LI-2
  • Bosch Oberfräse, POF 1400 ACE
  • Bosch Stichsäge, PST 1000 PEL
  • Zollstock , Bleistift , Tischlerwinkel
  • Forstnerbohrer

1 Spannleisten

NEXT
Leisten ablängen
1/4 Leisten ablängen
PREV

Für die Spannleisten habe ich normales Palettenholz genommen . Ist bestimmt nicht die beste Wahl weil es nicht so hart und stabil ist aber für mich soll es reichen .

Die Leisten habe ich der länge nach Mittig angezeichnet und dann alle 8 cm eine Markierung wo der Mittelpunkt der Bohrung sein sollte .

Danach habe ich mit einem kleinen Forstnerbohrer welcher meiner Rundstabgröße entspricht an jeder Markierung Löcher gebohrt . 

Man kann beide Leisten übereinander legen und dirkekt beide Löcher durchbohren damit sie exakt an gleicher stelle liegen . 

Nun habe ich die Leisten geschliffen . Muss jetzt nicht perfekt sein , nur so das es glatt ist . 

2 Querleisten

NEXT
2 Leisten a 60 cm länge sägen
1/12 2 Leisten a 60 cm länge sägen
PREV

Die Querleisten sollen bewirken , das sie das zu leimende Holz nicht quer verschiebt beim spannen . Ebenfalls soll es bewirken , das ich das ganze Spanngestell nachdem das Holz gespannt wurde aufheben und verlegen oder Stellen kann . 


Dazu habe ich 2 Bretter mit 60 cm länge zugesägt . Die Länge kann je nach Bedarf variiert werden.
Mann könnte auch noch längere Querleisten herstellen . Dazu wäre aber ein 3tes Spannbrett nötig um breitere Bretter miteinander verleimen.

So , nun zu den Leisten . 
Nachdem sie zugesägt waren , habe ich sie im 90 ° Winkel zum Spannbrett gelegt und angezeichnet bis wo es geht . 
Dann habe ich mit der Oberfräse und einem Nutfräser ( 6er) eine Nut durch die Dicke des Brettes gefräst . Natürlich wird hier mit einem Abstandshalter gearbeitet damit die Nut schön gerade wird . 
Das fräsen der Nut muss in mehreren kleinen Schritten erfolgen. 
Nach dem fräsen habe ich die Bretter mit dem Schleifer glatt geschliffen.

Nun wird an einer Seite die Querbretter fest in 90 Grad zum Spannbrett fixiert und mit einem 10er Bohrer Löcher für die Dübel gebohrt . 
Hier kann man selbst entscheiden ob die Dübel verleimt werden oder trocken gesteckt damit man die Leimhilfe bei wenig Platz gut und schnell zerlegen kann. 
Ich habe sie erst mal trocken gesteckt , damit ich falls Nötig hinterher längere Querbalken nutzen kann . 
Wenn man beide Seiten der Querbretter an einem Spannbrett mittels Dübel befestigt hat , wird nun das zweie Spannbrett bearbeitet. 

Dazu wird das Spannbrett im 90 Gradwinkel zum Querbrett gelegt und fixiert . 
Nun wird durch die Nut ein 6er Loch vorgebohrt . 
Von unten wird nun am Loch mit dem Versenker das Loch versenkt sodass eine Mutter darin Platz findet
Durch dieses Loch schiebt man nun eine schon vorbereitete M8 Gewindestange und befestigt von unten eine Mutter die man wenn die Gewindestange das Ende der Mutter erreicht hat mit ein paar leichte Hammerschläge die Mutter ins Holz rein bis das sie bündig mit dem Holz abschließt.

Das gleiche macht man nun auch mit der anderen Seite

Nun kann man die Bretter miteinander verschrauben . Oben auf den Querbrettern habe ich eine Unterlegscheibe mit Flügelschraube verwendet damit man sie ohne Werkzeug schnell verschieben kann.

 

3 Exzenter herstellen

NEXT
Falsch gesägt
1/6 Falsch gesägt
PREV

Die ersten Exzenter habe ich mit zu dünnem Holz und in flascher Richtung gesgät .

Wie auf dem Bild zu sehen habe ich mit der Maserung die Spanner gesägt was zur Folge hatte .... richtigggg das sie gebrochen ist .

Also habe ich 6 neue Exzenter mit der Handstichsäge ausgesägt und anschließend geschliffen.

Nächster Schritt war die Stellen zu markieren wo ich mit dem Forstnerbohrer womit ich vorher die Spannbretter gebohrt hatte die Exzenter bohren wollte .
Auf keinen Fall Mittig bohren sonst hat man keine Wirkung beim Spannen. 
Das Loch sollte außerhalb der Mitte platziert werden. 

Nun von einem Rundstab so lange Stücke sägen wie benötigt. Das ergibt sich aus der Dicke der Spannbretter und der Tiefe des gebohrten Loches im Exzenter . 

Diese Rundstäbe werden dann mit Leim eingeleimt . 

4 Zerlegen oder aufhängen

NEXT
Zerlegen oder aufhängen
1/4
PREV

Nun kann man sich entscheiden ob man die Leimhilfe zerlegt oder Hängend aufbewahren möchte .

Da ich im Garten nur eine Miniwerkstatt habe , entschied ich mich fürs hängen und habe die Hilfe an meine Werkstatttür gehangen wo auch schon mein Hocker hängt . 

Das war es auch schon 

Danke an Schorre für die Inspiration 

35 Kommentare

zu „Leimhilfe mit Exzenter Nachbau mit Upgrade von Schorre“

Sehr gut umgesetzt. Auch toll, das du auf die Maserung aufmerksam machst. Denn das ist eine sehr wichtige Sache. Und ich mußte schmunzeln, weil die Fräse immer mehr zu deinem Werkzeug wird. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, wo du noch keine hattest. Es macht ja auch Spaß, mit so einer Maschine zu arbeiten
2016-07-02 20:56:43

Kann mich dem Lob von fuffy nur anschließen. Vor allem der Maserungsverlauf ist bei solchen Projekten immens wichtig zu beachten.

Wann gibts bei dir den OF-Tisch? Da hast NOCH mehr Möglichkeiten, das Spielzeug zu nutzen ;)
2016-07-02 21:05:54

Tolle Umsetzung 5D
2016-07-02 21:09:50

Klasse wie immer
2016-07-02 21:17:55

Ideenreiches Projekt.
2016-07-02 21:27:56

sieht gut aus, evtl. kannst Du die Rundungen noch etwas runden, die sehen auf den Bilder etwas unrund aus
2016-07-02 21:44:22

Sehr schön gemacht! Wegen den Maserungsproblemen verwende ich inzwischen nur noch MDF für die Spanner. Wenn die mit Bootslack eingelassen sind halten die prima. Nur darf man die Schnittflächen nicht schleifen sondern einfach rauh lassen.

Mit dem OF-Tisch kann ich Woody nur zustimmen! Das ist ist noch viiiiiiiel besser!
2016-07-02 21:46:04

Ein sehr gutes Werkzeug hast du dir gebaut . Passend für deine Arbeiten hast du es sogar weiterentwickelt .
Fünf Daumen von mir dafür.
2016-07-02 23:18:17

prima ausgetüftelt!
2016-07-03 00:04:38

Gut gelöst und umgesetzt. Klasse Beschreibung und Fotos.
2016-07-03 08:42:29

gut gelöst
2016-07-03 11:05:10

Super gemacht 5d
2016-07-03 14:14:02

Prima . Es gibt immer eine Lösung . Gut gemacht.
2016-07-03 16:20:54

Klasse Arbeit und Beschreibung, Besser wie meine Leimhilfe
2016-07-03 18:15:16

schön gemacht und gute Beschreibung
2016-07-03 18:27:49

Toll gemacht und super beschrieben, das Teil kommt auf meine To-do-Liste. 5D
2016-07-03 19:44:23

Herzlichen Dank , die Inspiration hatte ich von Schorre , habs nur für mich noch optimiert
2016-07-03 20:28:53

Bine, ich werde Deinen nachbau nachbauen, und auch schon ein passendes Projekt dazu!
2016-07-03 21:01:10

Da bin ich jetzt aber gespannt . Aber bitte so , das ich das NOCHWAS DAZU auch noch integrieren kann . Danke für die Daumen
2016-07-03 21:02:16

Dich zu toppen, puh das wird schwer!
2016-07-03 21:10:09

Ich hab es angefangen, Du vollendet.
Und ich jetzt nachgebaut....
Klasse Idee
2016-07-04 06:49:19

Sehr gut gemacht.
2016-07-04 07:32:18

hahahah , Klasse -Schorre , das nennt man Teamwork
Danke George :)
2016-07-04 08:47:06

guter Helfer
2016-07-04 09:33:35

Tolles Helferlein. Tolle Ausführung.
2016-07-04 12:57:02

Gut gebaut und beschrieben, das brauch ich auch noch!
2016-07-04 16:43:06

Perfekt adaptiert und ebenso beschrieben...typisch Bine eben. 5D!
2016-07-04 17:31:58

an deinem Beispiel sieht man ganz deutlich
das du eine Lösung aufgegriffen hast und den eigene Bedürfnissen angepasst wurde
Daumen hoch
2016-07-06 09:17:52

Klasse Helferlein
2016-07-06 16:41:43

Danke , ja ich habe es für mich optimiert .
2016-07-06 18:31:45

Prima Vorschlag! Sowas ist nachahmungsbedürftig. Die Tipps zu den Spannern sind schon abgespeichert. 5D für die Umsetzung, Beschreibung und Unterbringung des Teils. Ich könnte mir das auch als Sägehilfe vorstellen...
2016-07-08 11:13:18

Ja, hau mich einer hin! Perfekte Umsetzung und obendrein noch Verbesserung eingebaut! Verneigung, Bine! Die Beschreibung ist klasse und auch ich kann es nachbauen! 5 Excenter dazu!
2016-07-10 10:54:19

Wer zuviel Geld hat kauft und wer geschickt ist, der baut es sich selber. Klasse einfache Idee.
2016-07-17 16:56:40

Vielen Dank ihr 3 . Nett von euch
2016-07-17 20:48:33

Bine einfach toll umgesetzt
2016-11-20 12:15:25

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!