Lean To Shed Holz,Gartenhaus,Geräteschuppen
1/1
Garage & Stauraum
von susannej
31.10.14 14:01
6471 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 500500,00 €

Selbstbau eines kleinen Gartenhäuschens an einer Hausseite...

Das war mein erstes "Holzwerken" Projekt... und alles fing damit an, das ich mir einen Akkuschrauber gekauft hatte...


Holz, GartenhausGeräteschuppen
4.9 5 14

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Konstruktionsholz  Holz  58 x 58 x 2500 
OSB Platten  Holz  205 x 67,5 x 25  
xx  Douglasie Glantkantbretter  Holz  21 x 125 
xx  Douglasie Rauhspund  Holz   
xx  Douglasie Glatkantbretter  19 x 105   

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Bohrschrauber
  • Akku-Stichsäge
  • Akku-Kreissäge
  • Hammer

1 Planungsübersicht

- Ausgraben für das Fundament
- Fundament erstellen
- Holzuntergrund erstellen
- Rahmen aufbauen
- Dachkonstruktion
- äußere Verkleidung

2 Platz für den Aufbau aussuchen

NEXT
Gerümpel-Ecke
1/2 Gerümpel-Ecke
PREV

Der Platz war eigentlich schon grob ins Auge gefaßt. Es sollte halt nicht allzu störend im Garten aufgebaut werden. Jetzt hieß es erst einmal aufräumen und Platz machen für das spätere Häußchen...

3 Fundament und "Bodenplatte"

NEXT
Fundament und "Bodenplatte"
1/2
PREV

Da unser Garten durch die Bagger ziemlich fest ist, bin ich eigentlich der Meinung, kein allzu aufwendiges Fundament haben zu müssen. Da das Häuschen auch alleine steht und relativ klein ist, habe ich auch auf ein sog. frostsicheres Fundament verzichtet.

Gehwegplatten als Fundament also wagerecht ausrichten und darauf aus behandelten und mit Dachpappe unterlegten Konstruktions-Rahmenhölzern die Bodenplatte gebaut. Die wurde dann mit Holzschutz lakierten 25mm OSB-Platten belegt.

4 Rückwand und "Ständerwerk"

NEXT
Rückwand und "Ständerwerk"
1/6
PREV

Danach kam die Rückwand dran. Diese habe ich auch aus den 25mm OSB-Platten auf Rahmenhölzern errichtet. Das würde ich allerdings beim nächsten Mal anders machen, da das Auf- und Ausrichten der Rückwand aufgrund des Gewichts schon eine ziemliche Arbeit war...

Um die Rückwand auch entsprechend zu halten habe ich dann das ganze "Ständerwerk" errichtet und alles so mehr oder weniger mit der Wasserwaage ausgerichtet und verschraubt.

Zum guten Schluß für diesen Schritt gab es dann noch 6 Dachsparren aus Douglasie-Brettern (21x125?).

5 Wände, Dach etc.

NEXT
Wände, Dach etc.
1/10
PREV

Die Wände wurden dann mit Douglasie-Rauhspund Brettern verkleidet und das Dach mit den gleichen Brettern gedeckt und hinterher ein Dachpappe "draufgenagelt".

Dann noch rechts und links vom Haus jeweils eine Dachsparre als schönen Abschluß.

6 Türen ...

NEXT
Türen ...
1/2
PREV

Als letzten Arbeitsschritt für diesen Herbst gab es dann natürlich auch noch ein paar Türen.

Aufgrund des schlechteren Wetters habe ich die im Keller gebaut und dann an einem schönen Sonntag Nachmittag eingesetzt.

Damit ist das Häußchen zwar noch nicht komplett fertig, aber so kann es dann schon einmal den Winter über stehen bleiben.

Im nächsten Frühjahr wird es dann noch komplett gestrichen und die Ecken werden noch ein wenig verkleidet, damit man die Stoßkanten der Bretter nicht so sieht.

23 Kommentare

zu „Lean To Shed“

Das ist eine super Arbeit 5d
2014-10-31 16:01:18

Vielen Dank! :-)
(ich muß gestehen, das ich schon ziemlich Stolz auf das Häußchen bin...)
2014-10-31 17:17:40

eine schöne Arbeit, Klasse, aber mal eine Frage wo stecken dort 500 € drin ?
2014-10-31 18:20:49

Erst einmal gratulation zu deinem erster gelungenen Projekt. Sieht wirklich gut aus. Und das was ich sehen kann macht einen soliden und durchdachtein Eindruck
2014-10-31 19:05:48

Danke! :-)

Die 500 Euro waren erst einmal nur so geschätzt, ich habe zwar die ganzen Bon's, habe das aber noch nicht vernünftig aufaddiert.

Aber das hat sich schon ganz schön summiert. Vor allen Dingen die Pakete mit den Rauspund-Bretter.

Ich hoffe auch, das es stabil genug ist. Ich bin mal auf den nächsten Sturm gespannt...
2014-10-31 20:54:11

na da hast Du aber ein tolles erstes Projekt eingestellt, da kannst Du auch wirklich stolz darauf sein
2014-10-31 21:29:38

Ich bin beeindruckt, schönes Projekt
2014-11-01 06:44:41

Super, was aus dem Kauf eines Akkuschraubers so alles werden kann. Hast du perfekt hinbekommen, kannst stolz drauf sein.
2014-11-01 09:11:12

Du bist ja ein Naturtalent, wenn das wirklich deine allererste Holzarbeit war. Und klar, aus Erfahrung lernt man und weiß, wie man es beim nächsten Mal besser machen kann.

Ich hätte allerdings die vordere Dachblende unterhalb der Dachpappe montiert. So wird sich das ablaufende Wasser hinter der Blende stauen und a la long gesehen, diese zum Morschen bringen.
2014-11-01 10:53:57

Danke! :-)

Ja, das Werkeln hat mir so viel Spaß gemacht, das ich auch gerne wieder so etwas machen würde. Inzwischen haben sich sogar noch einige andere Werkzeuge zu dem Akku-Schrauber gesellt. Ein paar davon brauchte ich ja für den Bau des Häuschens und dann habe ich mir inzwischen ja noch weitere Projekte vorgenommen. (Ich möchte mir einen - wenigstens in meiner Vorstellung - richtig schönen Schuhschrank bauen! Wie der aussehen soll weiß ich schon, ich muß mir nur noch über ein paar Details klar werden und an anderen kleinen Projekten vorher ein wenig üben.)

So gaanz unbedarft bin ich nicht richtig, Bilder aufhängen, Lampen anbringen etc. habe ich ja alles schon hinter mir. Früher habe ich öfter mal meinem Vater in seinem Keller über die Schulter geschaut und vor einigen Monaten ist mir dann so ein englisches Buch über Gartenhausbau in die Hände gefallen. Das hat dann im Endefekt den Grundstein gelegt und in mir die Vorstellung reifen lassen.

Das mit der Dachblende ist notiert :-)
2014-11-01 11:42:13

Super Arbeit und sehr gute Beschreibung. Bin mal gespannt was das Haus beim Sturm macht. 5D
2014-11-01 16:39:11

Super gemacht echt gut
2014-11-02 19:38:09

Danke! Ja, dem ersten Sturm schaue ich auch schon mit Interesse entgegen... Hoffentlich bin ich danach immer noch so von meinem Häuschen begeistert ;-)
2014-11-03 10:44:39

Klasse geworden und gemacht ........
2014-11-03 12:21:49

Auf das Häuschen kannst Du mit Recht stolz sein - 5D!!!

Wollte ich schon immer mal in ähnlicher Form als Versteck für unsere Mülltonnen bauen.
Hab mich aber bisher "aus Zeitgründen" noch nicht getraut :)
Aber mit der guten Anleitung wird ein Nachbau vielleicht bald auch eines meiner Projekte.
2014-11-03 22:03:24

Grundsolides Häuschen! Gefällt mir gut und sieht sehr stabil aus!
2014-11-04 12:35:10

Gut gemacht. Nur der Preis gefällt mir nicht. Da kann ich ja Froh sein das ich für solche Fälle genug Bauholz zu Hause liegen hab.
2014-11-10 12:39:10

Danke Euch allen noch einmal! Das mit dem Preis muß ich wohl mal wirklich berichtigen. Ich glaube ich muß mich doch am Wochenende mal hinsetzen und alles aufaddieren...

Aber da ruft dann ja schon mein nächstes Projekt :-)
2014-11-14 13:40:53

Sehr schön für dein erstes Projekt.
Ein paar Punkte die mir aufgefallen sind. Rückwand und Boden sind aus OSB.
OSB ist nicht für den Einsatz im Außenbereich gedacht bzw. zugelassen.
Die Rückwand hat keine Diagonalverstärkung. Du könntest hier Probleme mit der Stabilität bekommen.
Seitlich am Dach fehlt die Tropf Kante. D.h. das Wasser kriecht über die Dachpappe in das Holz vom Dachboden.
2014-11-19 10:34:02

Hallo sappralott,

danke für Deine Anmerkungen!
Das mit den Diagonalverstrebungen der Rückseite werde ich (nach Deinem Hinweis jetzt) noch nachholen, das macht Sinn!
Bzgl. Tropfkante, das Dach steht dort etwas über, meinst Du, das reicht nicht? (Vielleicht noch eine dreieckige kleine Leiste an den Seiten anbringen...?
2014-11-19 13:09:11

http://www.1-2-do.com/forum/dachpape-auslauf- am-gartenhausdach-thema-16436.html
da habe ich Bilder mit eingestellt
2014-11-21 11:20:25

Herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten Projekt. Daß du mit Werkzeug umgehen kannst, hast du eindrucksvoll demonstriert. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Weiter so.

Die 5 Daumen hast du dir ehrlich verdient.
2014-11-21 20:22:28

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!