NEXT
Lasurtechnik im Flur streichen,kreative Wandgestaltung,Lasurtechnik,Lasurbürste,Wischtechnik
1/3
PREV
Kreatives Verschönern
von Michael79
12.05.10 21:41
5816 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 7070,00 €

Lasurtechnik mit Leinos Biolasuren in dezentem Grasgrün.


streichenkreative Wandgestaltung, Lasurtechnik, Lasurbürste, Wischtechnik
4.5 5 4

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Farbroller, Pinsel, Klebeband, Lasurbürste, Lasurbinder und Farbpigmente, Abdeckfolie oder Malervlies, Abstreifgitter, weiße Naturharzdispersionsfarbe

1 Grundieren + Abkleben

Alle Türen, Fußbodenleisten usw. mit Kreppband abgekleben. Den Boden mit Folie oder Malervlies ausgelegen. Mit einem Farbroller und Naturharzdispersionsfarbe wird die gesamte Wand weiß grundiert. Nach dem trocknen auf gewünschter Höhe horizontal mit Kreppband die Trennlinie zwischen grün und weiß abgekleben. Das Klebeband muß fest angedrückt werden, damit keine Farbe darunter läuft.

2 Lasurtechnik

Nach dem trocknen der Grundierung kann mit der Lasurtechnik begonnen werden. Der Lasurbinder wird nach Herstellerangaben mit Wasser verdünnt. Durch zugeben verschiedener Farbpigmente mischt man den gewünschten Farbton. Mein Grasgrün besteht aus hellem Grün, Maisgelb und etwas Braun. Diese Mischung wird mit der Lasurbürste in mehreren Schichten aufgetragen. Die erste Schicht wird mit achterförmigen Bewegungen an die Wand gebracht, so daß nicht die gesamte Fläche grün ist, sondern noch weiße Stellen zu sehen sind. Nach dem trocknen wird der Farbton durch Zugabe weiterer Pigmente in den genannten Farben leicht verändert. Es folgt die zweite Schicht, in der nun weniger weiße Flächen übrig bleiben und nicht alle Stellen der ersten Schicht grün überstrichen werden. Nach dem trocknen wird der Farbton wieder leicht verändert und nach dem selben Muster die dritte Schicht aufgetragen. Mit dieser Technik entsteht ein wunderschöner 3-D-Effekt.

3 Zierlinien

Nach dem trocknen der Lasur Klebeband zwischen Grün und Weiß abziehen. Nun werden zwei neue Klebebandlinien angebracht: So daß zischen beiden Klebebändern die erste grüne Linie entsteht. Klebebänder wieder sehr fest andrücken. Die Lasurmischung wird durch Zugabe von Pigmenten noch wesentlich abgedunkelt. Mit dieser Mischung wird zwischen den beiden Klebebändern die erste Zierlinie getupft. Am besten eignet sich ein Ringpinsel. Achtung: Pinsel gut abstreifen! Sonst läuft Farbe unter das Klebeband. Wenn man mit wenig Farbe auf dem Pinsel tupft, nicht streicht! erhält man scharfe Konturen. Nach dem Trocknen Klebebänder abziehen und die zweite Zierlinie, etwas dünner als die Erste, auf dieselbe Weise anfertigen.

8 Kommentare

zu „Lasurtechnik im Flur“

Hallo Michael, Dein Flur ist hübsch geworden, geradezu frühlingshaftt. Auch die Beschreibung ist klasse geworden. Vielleicht kannst Du Dein Projekt noch um ein Detailfoto der Zierlinien ergänzen?
2010-05-12 22:54:22

Um zu verhindern, dass Farbe unter das Klebeband läuft, kann man nach dem Anbringen des Klebebandes in der Farbe am Klebeband entlang streichen, die das Klebeband abdeckt. In deinem Fall also weiß. So läuft Farbe unter das Klebeband, die man hinterher nicht mehr sieht, weil sie mit dem Hintergrund übereinstimmt.
2010-05-12 23:23:08

Das ist ein super Tipp! Vielen Dank.
2010-05-12 23:27:37

Ein bisschen Acryl auf den Rand des Klebebands tut es auch, da es überstreichbar ist. LG, Josy
2010-05-13 09:41:29

Nicht bei diesen Biolasuren. Wenn man damit Acryl überstreicht wird der Farbton heller.
2010-05-13 09:50:04

oh, gut zu wissen :-)
2010-05-13 09:54:21

Sieht super aus, wir wollen auch umgestalten, da werde ich mir das mal im Hinterkopf behalten. Danke
2010-05-13 10:31:57

Gut gemacht 5d
2014-05-08 19:39:42

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!