Lampe mit Touchdimmer reparieren Lampe,Reparatur,Dimmer
1/1
Elektrik/Elektronik
von scaranow
15.10.12 21:32
19152 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1717,00 €

Vorneweg: Alle Arbeiten, die in irgend einer Weise mit elektrischem Strom zu tun haben, sollte man nur machen, wenn man es sich wirklich zutraut und man auch weiß was man tut. Die paar Euro die man sich bei einer Eigenreparatur sparen kann, sind nichts im Vergleich zu einem Stromschlag, der einen töten kann! Also, wenn man sich unsicher ist, lieber das Gerät ersetzen oder in kompetente Hände geben, die für solche Arbeiten ausgebildet sind. Wenn man es doch selbst mach, immer die Grundregeln beachten: Gerät Spannungsfrei schalten, vor Wiedereinschalten sichern, Spannungsfreiheit überprüfen, Erden (Restspannungen! in Baugruppen!) und alles was in der Umgebung unter Spannung steht entsprechend abdecken/sichern.

Wir haben zwei gleiche Tischlampen mit Touchdimmern im Wohnzimmer auf den Fensterbrettern stehen. Die Dimmer schalten die Lampen an/aus und regeln die Helligkeit in drei Stufen. Letzte Woche ist bei einer der Lampen eine Birne durchgebrannt und hat dabei scheinbar den Touchdimmer überlastet. Sie lies sich auf jeden Fall nichtmehr ausschalten und leuchtete immer auf voller Helligkeit. Also erstmal die Lampe abstecken und dann schaun, was sich im Sockel verbirgt. Aber im dem Kästchen, das die Steuerung enthält war für mich als Schaltungslaien nicht wirklich ein schaden zu sehen. Aber auch sonst war alles in Ordnung, also konnte es auch an nichts anderem liegen, da der sonstige Aufbau der Lampe sehr einfach ist. Also erstmal nach einem neuen Touch-Modul gesucht. Aber die Teile gibt es nichtmehr so zu kaufen, sondern nur noch über den Lampenhersteller als Ersatzteil.


LampeReparaturDimmer
4.9 5 19

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Kabelbinder zur Sicherung  Kabelbinder  kurz und dünn 
Schrumpfschlauch groß  Schrumpfschlauch  18-20 mm 

Benötigtes Werkzeug

  • Heißluftgebläse
  • Saitenschneider
  • Kombizange
  • Quetschzange für Kabelschuhe
  • Kleberoller

1 Erstmal alles auseinander nehmen!

NEXT
Erstmal alles auseinander nehmen!
4/4
PREV

Um besser arbeiten zu können, habe ich als erstes den Lampenschirm abgebaut. Das Teil ist aus Glas und sollte ja nicht unbedingt zerkratzt werden oder ganz kaputt gehen. Dann habe ich das Filz auf der Unterseite vorsichtig entfernt. In diesem Fall war es eigentlich nur am Rand angeklebt. Das Filz brauchte ich später wieder, ich wollte ja nicht, dass die Lampe mir alles zerkratzt. Darunter sind dann drei Schrauben aufgetaucht, die ein dünnes Blech festhielten. Also auch die Schrauben raus und schon war das Steuermodul zu sehen. Im Gegensatz zu dem neuen Modul war das Originalmodul nicht verklebt, so konnte ich es öffnen. Aber da ich mich mit solchen Schaltungen nicht wirklich auskenne und auch keine defekten Teile direkt erkennen konnte, wurde ein neues Modul bestellt. Kleiner Tipp: Ich habe mir ein Foto von den Kabelverbindungen gemacht, damit ich alles auch sicher wieder richtig anschließen konnte. Als nächstes wurden alle Kabelbinder und Schrumpfschläuche vorsichtig entfernt um die Kabel nicht zu beschädigen. Ab besten mit Saitenschneider die Kabelverbinder abzwicken. Mit einer spitzen Schere die Schrumpfschläuche aufschneiden soweit es geht und dann mit etwas Kraft gar aufreißen. Die Kabelverbinder, die darunter versteckt waren, konnte ich ganz einfach einer Kombizange aufdrücken. Da ich solche Verbinder, wie die hier verwendeten, nicht hatte, musste ich sie wieder verwenden. Also aufgedrückt, die Kabel herausgenommen und die Verbinder beiseite gelegt. Damit waren die meisten Kabel getrennt.

2 "Steuerleitung" ab und wieder anklemmen

NEXT
"Steuerleitung" ab und wieder anklemmen
1/4
PREV

Am schwierigsten war es, die "Steuerleitung" von der mittigen Mutter abzulösen. Am einfachsten hat es funktioniert, indem ich die Kabel, die zu den Lampenfassungen hoch gingen und schon lose waren, in den "Lampenmast" hineingezogen habe. Aber vorher den Knick-/Scheuerschutz nicht vergessen nach unten wegzuziehen, der wäre sonst wohl stecken geblieben und der sollte ja wieder an seinen Platz. Dann vorsichtig mit einer Kombizange die Mutter gelöst und die Leitung mit dem Ringkabelschuh abgenommen. Der alte Kabelschuh war abgeknickt, damit er in die Lampe passte. Ich habe einfach den Kabelschuh von dem neuen Steuermodul auf den alten gehalten und mit einer Zange etwa gleich gebogen. Dann alles wieder zusammengeschraubt, die Kabel wieder aus dem "Lampenmast" gezogen und den Knickschutz wieder drüber.

3 Alles wieder anklemmen

NEXT
Alles wieder anklemmen
1/3
PREV

Als nächstes mussten alle anderen Stromkabel wieder angeschlossen werden. Da kam mein Bild vom Anfang ins Spiel. Auf dem Gehäuse vom Steuermodul ist zwar auch ein Anschlussplan abgebildet, aber so war's einfacher. Also, die entsprechenden Kabel verdrillen, damit sie schonmal zusammen sind. Dann in die Verbindungsklemmen einschieben und mit einer Zange für Kabelschuhe quetschen. Zur Not geht aber sicher auch eine Kombizange, aber ich würde es nicht empfehlen. Über die Kabel läuft Strom und wenn sich das falsche Kabel lösen sollte, kann es sehr schnell gefährlich werden. Nachdem alle Kabelverbinder aufgequetscht waren, habe ich den Verbindern den gleichen Schutz verpasst, wie sie ihn vorher hatten. Also passende Schrumpfschläuche drüber, geschrumpft und dann wieder Kabelbinder rum, festziehen, mit der Zange nachziehen und kürzen.

4 Alles wieder rein und klappe zu

NEXT
Alles wieder rein und klappe zu
1/3
PREV

So, alles wieder im Lampenfuß verstauen, dabei keine Kabel zu stark knicken und die Metallplatte wieder aufschrauben. Dann habe ich mir überlegt, wie ich das Filz wieder festbekommen könnte. Entweder Heißkleber, aber dabei bilden sich ja meistens Wülste oder eben wie ich mit einem Rollkleber. Einfach auf dem Filz in der Mitte und am Rand entlang ein paar Streifen aufgetragen, aufgelegt und festgedrückt. Fertig! So nun nur noch einen Funktionstest: Alles geht! Den Funktionstest auf jeden Fall erst machen, wenn alles wieder sicher verstaut ist! Lieber nochmal mit mehr Aufwand auseinandernehmen, als dabei was angekokelt.

5 Funktionstest

NEXT
Funktionstest
5/5
PREV

Am Schluss noch den Lampenschirm wieder drauf und gut! 16 Euro und die Lampe läuft wieder einwandfrei. Demnächst wird sie noch mit LED-Lampen bestückt, aber erst, wenn es was mit schöner Farbe und entsprechender Helligekeit gibt.

20 Kommentare

zu „Lampe mit Touchdimmer reparieren“

die reparatur hast du super gemacht. Kannst meine auch gleich reparieren. 5 Kabelbinder von mir
2012-10-15 21:55:21

ich hätt da auch was für dich zu reparieren ;)
2012-10-15 22:20:20

Gut beschriebene Reparatur, besser als alles gleich weg zu werfen. Und wenn du LED später rein machen möchtest, achte drauf das sie fürs Dimmen geeignet sind.
2012-10-15 23:21:11

wegschmeißen kann jeder ... gut gemacht
2012-10-16 07:14:37

Ende gut alles gut, klasse gemacht und erklärt.... 5D
2012-10-16 07:44:02

suuper, jetzt leuchtet sie wieder schön
2012-10-16 08:21:47

Man muß nicht immer alles entsorgen, wenn sich eine Reparatur lohnt. Und bei der Lampe hat es sich gelohnt. Von Elektrik lasse ich auch die Finger, aber mein Sohn ist Elektriker, da habe ich den Fachmann in der Familie.
2012-10-16 09:13:25

Sehr gut gemacht und noch besser beschrieben. Hast dir echt Mühe gegeben und toll das du auch auf gefahren hinweist.
Perfekt
2012-10-16 11:09:56

Klasse gemacht.

Für mich ist der Elektrokram nicht wirklich was. Ich schaffe das dann immer lieber weg.
2012-10-16 12:18:07

16 Euro ..dafür gibt es keine Neue Lampe ..Respekt
2012-10-16 20:05:15

Ja... so muss das sein... klasse... 5 D
2012-10-17 09:20:50

ich habe bestimmt zu Hause auch was rumstehen, was gemacht werden muss, aber wie Du schreibst, ein bischen Ahnung sollte man schon haben.........toll, dass sie wieder leuchtet.......von mir 5 Energiesparlampen
2012-10-17 11:23:30

Danke für Eure Bewertungen und Kommentare! Ich hab mir gedacht, dass es passt, da wir ja vor einiger Zeit den Recyclingwettbewerb hatten.
2012-10-17 20:00:20

Scaranow, das war eine reife Leistung. Das erinnert mich an meine Lampenreparaturen. Wegschmeißen kann man schließlich immer noch. Und immer schön vorsichtig sein!
2012-10-17 23:33:08

uuui, mein Wunsch war schon immer, eine Dimmtouchlampe zu haben. 5 Daumen von mir
2012-10-18 08:50:02

ED: Danke und vorsichtig bin ich. Mir hats schon ein paar mal eine gewischt... Das muss nicht sein... jedes mal Stundenlang schmerzen bloß weil man nicht aufpasst...

Mars01: Ich bin nichtmehr wirklich ein Fan von Touchdimmern. Sie sind ein schönes Spielzeug, aber z.B. zum Staubwischen muss man sie abstecken, weil sie sonst bei jeder Berührung reagiert und an und aus geht. Mit einer Touch-Pendelleuchte mit Trafo hatten wir ständig das Problem, dass der Trafo hobbs ging usw... Danke für die Daumen an dich und an alle!
2012-10-18 10:18:02

ganz toll gemacht
2013-02-25 18:45:19

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!