Laminat verlegen mit einem Clicklaminat

Clicklaminat - schnell verlegt und schön anzusehen
1/1 Clicklaminat - schnell verlegt und schön anzusehen
Heimwerken
von colgata
27.10.09 17:25
10528 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 300300,00 €

Wir haben gerade ein Haus gebaut und dabei einige Arbeiten selber erledigt. In diesem Projektbericht möchte ich beschreiben, wie man ein Zimmer mit Clicklaminat auslegt. Der Raum hat ca. 20m² und ist mit einer Fußbodenheizung ausgestattet. Dieser Punkt ist für die Auswahl der Dampfsperre, bzw. die Auswahl der Trittschalldämmung wichtig. Bei Verlegung auf einem Boden mit Fußbodenheizung muss man drauf achten, dass diese die Wärme auch in ausreichendem Maße an den Raum abgeben kann.
Außerdem sollte man ein besonderes Augenmerk auf die Abriebklasse legen. Wird das Laminat in einem stark beanspruchten Raum verlegt, sollte die Abriebklasse auch dementsprechend gewählt werden.
Wir haben uns für einen Untergrund entschieden, der gleichzeitig die Trittschalldämmung und eine Dampfsperre enthält. Der hier verwendete Untergrund ist speziell für Fußbodenheizung geeignet. Vorteil dieses Kombiproduktes ist die schnellere Verlegung.
Beim Einkauf des Laminats sollte man nicht von der reinen Quadratmeterzahl des Raumes ausgehen, sondern noch einen gewissen Teil für Verschnitt hinzurechnen.


sägen, StichsägeKreissägeLaminatTrittschalldämmung, Dampfsperre, Zugeisen, Winkel, Hammer, Cutter, Verlegen, FußbodenDiele
4.8 5 13

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
  Trittschalldämmung     
  Dampfsperre     
  Laminat     

Benötigtes Werkzeug

  • Stichsäge
  • Winkel
  • Hammer
  • Abstandshalter
  • Zugeisen
  • Schlagklotz
  • Cutter / Schere

1 Bauschritt

Bevor mit der eigentlichen Arbeit begonnen wird, sollte das noch verpackte Laminat mind. 48 Stunden vor dem Verlegen in dem Raum gelagert werden, in dem es auch verlegt wird. In dieser Zeit kann sich das Laminat akklimatisieren und an die Raumtemperatur anpassen.

2 Bauschritt

Vorbereiten des Untergrundes
1/1 Vorbereiten des Untergrundes

Vorbereitung des Untergrundes. Dazu sollte der Untergrund gründlich gekehrt bzw. gesäubert werden. Sollte der Boden Unebenheiten aufweisen (mehr als 3mm auf 1m), sollten diese vorher mit einer Ausgleichsmasse ausgebessert werden.
Ist der Untergrund sauber, trocken und eben, wird die Dampfsperre/ Trittschalldämmung ausgelegt. Dafür fängt man z.B. in der linken Ecke des Raumes an und verlegt die Dämmung an der Wand entlang nach rechts. Es ist sinnvoll in einer Ecke mit rechtem Winkel zu beginnen (Bild: dampfsperre.jpg). Die von mir verwendete Dampfsperre konnte ich gut mit einem Cutter zuschneiden.

3 Bauschritt

Da Clicklaminat über Nut und Feder verfügt, wird nicht mit einem kompletten Brett begonnen, sondern die Feder vom ersten Brett bzw. der kompletten ersten Reihe abgesägt. Auf diese Weise kann man auch einen evtl. nicht 100%igen rechten Winkel der Wand ausgleichen. Wenn man hier ca. 2cm der Länge nach abschneidet ist das ausreichend. Den Schneidevorgang habe ich mit einer Stichsäge erledigt, nachdem ich den Schnitt auf der Brettrückseite angezeichnet hatte. Von der ersten Diele habe ich mir von der linken Seite ein ca. 10cm langes Stück abgeschnitten, das mir im weitern Verlauf als Führungsschiene dienen wird.
Generell sollte man jede Diele auf Beschädigungen untersuchen, bevor man sie verlegt.

4 Bauschritt

NEXT
Nicht vergessen bei schwimmend verlegtem Laminat: Abstandshalter
1/5 Nicht vergessen bei schwimmend verlegtem Laminat: Abstandshalter
PREV

Da Laminat schwimmend verlegt wird, verwendet man Abstandshalter, die den Abstand zur Wand auf ca. 8 - 10mm halten.
Hat man also die erste Reihe komplett zugeschnitten, werden die Bretter nach und nach aneinander gefügt. Dafür verwendet man einen Schlagklotz. Damit die Bretter ganz genau ineinander geschlagen werden, verwende ich das ca. 10cm lange Stück vom ersten Brett. Dieses dient mir als Führungshilfe und wird bei jedem zusammenfügen der Bretter verwendet.
Im Normalfall wird am Ende die Bahn nicht genau auskommen. Hier muss die letzte Diele zugeschnitten werden. Auch hier muss man an die 8mm Wandabstand denken. Die Schnittkante zeichnet man am einfachsten mit einem 90Grad Winkel an und schneidet mit einer Stich oder Kreissäge an der gezeichneten Linie entlang. Für den Schnitt sollte man ein feines Sägeplatt für präzise Schnitte verwenden. Da man für die letzte Diele einer Reihe aus Platzgründen keinen Schlagklotz verwenden kann, nimmt man hier das Zugeisen. Beim Schlagen sollte man generell vorsichtig sein und nicht zu feste schlagen, damit die Laminatoberfläche an den Dielenkanten nicht abplatzen, bzw. hochgedrückt wird.
Mit dem Rest der letzten Diele beginnt man in der neuen Reihe. Hier kommt der Vorteil von Clicklaminat zum Tragen, da die Diele einfach von schräg oben in die bereits liegende Reihe eingeclickt wird. Eine Verleimung der Dielen ist bei Clicklaminat nicht nötig.
Da man mit dem Reststück der letzten Reihe die neue Reihe begonnen hat, verlegt man im Versatz. Das sorgt für Stabilität des Bodens. Je nach Laminat kann es aber einen Mindestversatz geben. Informationen hierzu sollten beim jeweiligen Produkt angegeben sein.
Sobald man die erste Reihe fertig verlegt hat, gehen die anderen Reihen recht schnell von der Hand. Man verlegt einfach Reihe für Reihe nach dem gleichen Schema.
Die letzte Reihe muss genauso wie die erste Reihe wieder der Länge nach zugeschnitten werden. Auch hier an die 8mm Randabstand denken, damit das Laminat keine Wände oder andere feste Gegenstände berührt.

21 Kommentare

zu „Laminat verlegen mit einem Clicklaminat“

Hei Colgata,
das hast ja echt fein beschrieben!!
Wenn ich mal den Teppich bei den Kids rausmach, dann hol ich glatt deine Anleitung!!
Gerd
2009-11-03 13:18:49

hab ich neulich auch verlegt. diese laminat böden zum einrasten - nicht mehr zum leimen - sind sowas von klasse und macht richtig spass :-))
2009-11-24 09:10:55

Ach ja damals im ersten Studentenzimmer - selbst gelegt und gleich falsch gemacht - mit so einer Anleitung schon viel einfacher
2010-01-22 21:06:00

man kann auch abstandshalter verwenden auf welche die wandanschlussleisten aufgeklickt werden - ist aber erheblich teurer..........leider
2010-02-02 09:30:43

Tolle Beschreibung, echt klasse!
Aber bitte immer die Verlegeanleitung in der Packung zusätzlich beachten! Zwischen den verschiedenen Herstellern gibt's durchaus kleinere Unterschiede in der Verlegung - selbst innerhalb der Gruppe der Click-Böden. Kann dann im Extremfall Garantie-relevant werden...
2010-09-10 11:58:48

Klasse so ein Click-Laminat. Hab ich auch grad verlegt und geht super einfach von der Hand. Euer Laminat gefällt mir super gut: Was für ein "Holzdeckor" ist es denn? Kann das sein Birke? Und von welchem Hersteller habt ihr ihn?
Würd mich über Antwort freuen.
Gruß
2010-10-17 22:55:59

Hallo Killex1,

unser Laminat ist von Parador und hat das Deckor "Apfel". Liess sich echt super verarbeiten und wir hatten auch keine Defekte drin.

Viele Grüße,
Andrea
2010-10-18 07:43:09

Hey Andrea,
vielen Dank für die schnelle Antwort. Euer Laminat gefällt mir wirklich sehr gut. Ich hab gerade eine Click Holzdecke "Birke" verarbeitet, die von der Maßerung ähnlich ist wie Euer Boden.
Herzlichen Dank für die schnelle Antwort.
Gruß Alex
2010-10-19 08:36:41

laminat, ob klick und oder verleimt, ist auf dauer nicht das wahre. aufquillen, spalte usw....
2011-01-13 20:27:07

TOP - 5 Daumen
2011-05-04 23:20:35

top beschreibung
2011-07-06 20:53:53

Gut beschrieben. Mit dem Clicklaminat geht das heute wirklich einfack. 5D
2012-08-22 11:34:28

Colgata - du hast eine sehr gute Anleitung für das Verlegen von Click-Laminat gegeben. So versteht es ein jeder Anfänger. Ist ja nicht jeder hier im Forum ein Profi. Klare 5 D
2012-12-22 22:47:59

Klasse Arbeit 5d
2013-05-28 18:32:08

sehr schönes Projekt
2013-07-24 17:15:41

Super anleitung da ich demnächst 130 qm im neuen haus selbst verlege
2015-08-05 11:32:17

Guter Einstieg, diese Anleitung.

Bei einer ähnlichen Arbeit (Klick-Korkboden, gleiche Verarbeitung) hatte ich gerade ein Problem, aus dem heraus meine Lösung als zusätzlicher Tipp hier hin passt:

Wenn Die Raumbreite so ist, dass der Abschnitt am Ende einer Reihe zu kurz ist, um einen ausreichenden Versatz zu gewährleisten, halbiert man für den Anfang der zweiten Reihe einfach ein Brett und hat somit eine halbe Brettlänge Versatz.
Die Reststücken verwendet man dann nicht in der jeweils nächsten Reihe, sondern in der jeweils übernächsten.
Dann muss man zwar immer ein Reststück zwischenlagern, aber der Platz sollte ja vorhanden sein...
2015-11-11 16:41:15

Prima gemacht und beschrieben !
Fünf Daumen von mir dafür .
2016-11-10 07:00:40

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!