LED-Beleuchtung von Küchenoberschränken

NEXT
Endergebnis
1/10 Endergebnis
PREV
Küche und Bad
von ichbinheimwerker
11.02.13 18:27
2443 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 120120,00 €

Nachdem wir unsere neue, tolle Küche aufgebaut hatten, musste - zumindest für mich - eine Beleuchtung der Oberschränke her. Natürlich mit LEDs und Marke Eigenbau :-) Meine Frau war zwar am Anfang nicht so begeistert, aber am Ende gefiel es glücklicherweise doch :-)

Das ganze und noch mehr auf meinem Blog

NACHTRAG: Ich habe noch ein Video hinzugefügt


LEDKücheBeleuchtungLichtOberschränke
4.0 5 31

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Aluminium-Profile  Aluminium  Mehrere Stücke, i. d. R. á la 1 m 
LED-Streifen  LED-Leuchten  Mehrere - Je nach Bedarf 
Halterungen für Alu-Profile  Nach Bedarf 

Benötigtes Werkzeug

  • Schraubendreher
  • Metallsäge (Ideralerweise eine Kappsäge)

1 Einleitung

Die Anforderungen waren:
- warmweißes Licht
- homogene Leuchtfläche
- durchgehende Beleuchtung, auch um die Ecke
- filigranes Design

Es gibt zwar fertige Lösungen für eine solche Bleuchtung mit LEDs, aber die haben immer mit mindestens einem Nachteil zu kämpfen:
- unpassende, feste Längen
- kaltweißes Licht
- extrem teuer

Der Aufbau besteht eigentlich nur aus drei Schritten: Teile bestellen und darauf warten, anbauen, anschließen.

Dafür ist es sehr einfach, so dass es eigentlich jeder umsetzen kann. Ich beschreibe im Folgenden auch die Teile, die man dafür benötigt.

2 LED-Streifen

NEXT
LED-Streifen unpacked
1/3 LED-Streifen unpacked
PREV

Ich habe einen LED-Streifen vom Typ 3528 warmweiß mit 60 LEDs / m gewählt. Der Online-Shop hat mir diese freundlichweise in der benötigten Länge und mit der Eckverbindung fertig konfektioniert. Da bin ich auch recht froh gewesen, da ich keinen Dunst vom Löten habe :-)

Die Helligkeit der verwendeten LED-Stripes reicht zwar locker aus, um ein Buch darunter zu lesen, aber im Nachhinein würde ich LED-Streifen vom Typ 5050 warmweiß mit 72 LEDs / m verwenden. Als Vergleich: Die verwendeten Streifen haben eine Leuchtstärke von ~ 300 Lumen / m, die 5050-Streifen ~ 1100 / m.

Es ist natürlich auch möglich, kaltweiße Streifen zu verwenden, aber das ist mir selbst für die Küche zu kalt. Es erinnert sehr an das Licht aus Xenon-Scheinwerfern.

Noch ein heißer Tipp: Den LED-Streifen nach dem Auspacken eine halbe Stunde laufen lassen und dann etwas bewegen, um Wackelkontakte zu identifizieren!

Wichtig ist auch, mit Silikon vergossene LED-Streifen zu benutzen, da diese besser gegen Temperatorschwankungen und Wasser geschützt sind.

Schalter / Dimmer und passendes Netzteil kann man bei den meisten Shops direkt mit dazu bestellen, wenn es nicht schon im Lieferumfang enthalten ist.

3 Aluminium-Profile

NEXT
Alu-Profil
1/8 Alu-Profil
PREV

Auch hier gibt es etliche Varianten. Da ich die Beleuchtung so "clean" wie möglich haben wollte, wählte ich sehr flache Profile mit einer Höhe von nur 8 mm.

Zur Abdeckung: Ich wollte ja gerne eine homogene Lichtabstrahlung, daher habe ich dafür die Variante Opal weiß genommen. Die sorgt für eine relativ starke Diffusion des Lichts ohne alltzuviel davon zu schlucken. Man sollte auch darauf achten, dass es sich um eloxierte Profile handelt - Das ist auf jeden Fall schöner als pressblank - Aber auch hier kommt es auf den Geschmack an. Welche man letztendlich wählt, hängt von den eigenen Vorlieben ab. Mit der Metallsäge kann man die Profile bleliebig auf Länge sägen.

Ein paar Sachen sollte man beachten:
- Markierungen mit Stiften haften sowohl auf der Eloxierung als auch auf der Kunststoff-Abdeckung ziemlich gut - Das sollte man also vermeiden
- bei flachen Profilen, wie ich sie gewählt habe, benötigt man jeweils in der Mitte eines jeden Profils eine zusätzliche Befestigung, da diese sonst durchhängen.
- die LED-Streifen haben zwar eine Klebefläche auf der Rückseite, aber die ist nicht immer ausreichend. Dann vorsichtig mit Klebstoff sein, da die Streifen durch Lösungsmittel angegriffen werden.

Für die Halterungen habe ich leider etwas daneben gegriffen. Die von mir bestellten sind zwar funktional super, aber vom Aussehen her nicht so dolle..

4 Montage

NEXT
Zwischenschritt
3/7 Zwischenschritt
PREV

Nachdem nun alle erforderlichen Teile da sind (LED-Streifen & Zubehör, Alu-Profile & Halterungen), geht es an die Montage. Dazu habe ich erst mal an den Unterschränken die Markierungen für die Halterungen angezeichnet und dann die Halterungen angeschraubt. Bei den von mir benutzten Halterungen war es aufgrund der Form schwierig, sie genau senkrecht anzuschrauben.

Die Profile selbst braucht man später nur einlegen - Die sitzen später so fest in den Halterungen, dass man nichts mehr machen braucht. Außerdem haben die Profile dann genügend Platz zu Ausdehnen, falls sie sich erwärmen.

Bei meinen LED-Streifen werden die Profile auch nach Stunden nicht wärmer als handwarm, da sollte es also keine Probleme geben.

33 Kommentare

zu „LED-Beleuchtung von Küchenoberschränken“

Schaut gut aus. Sieht man die Leisten im Stehen?
2013-02-11 20:16:45

Sehr schön geworden und gemacht .....
2013-02-11 20:29:03

Cool !!! ...ist echt toll geworden ! Nachahmenswert !

von mir 5 LED´s...
2013-02-11 20:55:43

Aussehen tut es ganz gut, von der Helligkeit bin ich nicht so ganz überzeugt. Bei mir muß es in der Küche richtig hell sein. Das Dusterlicht ist eher was für den Partyraum...
2013-02-11 22:02:37

Ein dezentes Licht gefällt mir
2013-02-11 22:10:18

Super Ergebnis, stromsparend und zeitgemäß :-)
Bin begeistert....
2013-02-11 23:12:53

Sieht klasse aus. Vorallem deutlisch heller als die normalen Lampen durch den Hängeschranken.
2013-02-12 06:14:05

schöne Arbeit und gut beschrieben
2013-02-12 06:59:18

sieht gut aus
2013-02-12 07:00:17

Sehr gut geworden!
2013-02-12 07:33:53

Guten Morgen,

die LEDs sind ab etwa 1,60 m Körpergröße nicht mehr sichtbar. Das Licht ist in der Realität etwas wärmer und hellerals auf den Bildern.

Bzgl. der Helligkeit: Sie ist durchaus ausreichend, aber wie ich schon in der Bauanleitung erwähnte, würde ich im Nachhinein 5050-Streifen mit 72 LEDs / m statt der 3528-Streifen mit 60 LEDs/ m benutzen. Das sollte dann in jedem Fall an Helligkeit ausreichen
:-)
2013-02-12 07:40:50

Für die Helligkeit ist es wichtig, auf die Watt pro Meter zu achten. Das sollten Minimum 12 Watt/Meter sein. Alles was niedriger ist macht es nicht hell genug.
Ich persönlich bevorzuge eine Befestigung im vorderen Bereich der Oberschränke, damit wird der Arbeitsbereich direkt von oben und weniger von hinten (Schattenwurf) ausgeleuchtet.
2013-02-12 09:25:56

Naja - Die Watt pro Meter sind auch nur ein Richtwert. Man weiß ja nicht, wie viel an Abwärme verloren geht.

Ich habe die Leisten mit Absicht kurz vor der Wand montiert, um eben Schattenwürfe durch die Hände beim Arbeiten zu vermeiden :-) Die LEDs haben einen Abstrahlwinkel von 120° und dadurch, dass die Profile so niedrig sind, wird die Abstrahlung kaum beeinträchtigt. Der Vorteil, dass die Leisten so weit hinten sind, hat auch noch den Vorteil, dass sich das Licht nicht auf der Arbeitsfläche spiegelt.
2013-02-12 09:32:09

Sehr schönes Licht, überlege auch seit einiger Zeit ob ich sowas in der Küche einbauen soll.
2013-02-12 09:36:31

Sieht schick aus,so ne Beleuchtung in der Küche macht immer gut was her.
2013-02-12 09:44:43

Cool !!! ...ist echt toll geworden !
2013-02-12 12:19:51

Nachsatz zu meinem ersten Kommentar :

Anhand Deines Projektes und insbesondere der Bilder, konnte ich meinen Schatz überzeugen, endlich auch Gleiches zu tun.

...und das will was heisen !
2013-02-12 17:04:33

Sieht doch Gut aus .Mit den LED s kann man halt vieles machen.
2013-02-12 18:15:29

@Baschtler: Das freut mich sehr :-) Meine Frau war anfangs sehr skeptisch, vor allem, weil das eins meiner ersten Projekte war. Hinterher war es zum Glück so gut geworden, dass sie auch begeistert war.

Momentan baue ich an einer recht speziellen Stehlampe und sie ist wieder sehr skeptisch - Ich hoffe, das ändert sich wieder.. :-)
2013-02-12 18:53:29

Sieht gut aus :-)
2013-02-12 19:52:28

Gut gelungen, bin im Moment auch total auf LED, nicht LSD ;O) 5D
2013-02-12 21:13:49

super und gut erklärt! Macht 5 LEDs
2013-02-13 20:01:30

Sieht schick aus. Und fällt kaum auf. Schön gemacht.
2013-02-15 09:34:32

Schöne Sache... sieht edel aus... 5 D
2013-02-15 19:59:28

Sieht toll aus
2013-02-16 11:02:32

gefällt mir gut, aber ich würd mir sowas nicht zutrauen
2013-02-17 11:16:02

schön gemacht und beschrieben
2013-02-17 12:43:11

"gefällt mir gut, aber ich würd mir sowas nicht zutrauen"

Eigentlich ist das nicht sooo schwierig gewesen - Ich kann das beurteilen, da ich selbst nicht so unglaublich bewandert bin. Im Prinzip war es nicht viel mehr, als die passenden Teile auszuwählen und zusammen zu montieren :-)
2013-02-17 17:11:09

im Arbeitsbereich ist Licht sehr wichtig, gut umgesetzt
2013-02-17 19:28:55

siet supper aus würde gerne den preis ohne trafo und der länge wissen gruss rexino danke.
2013-02-18 13:54:14

Das Netzteil gab es kostenlos im Paket dazu. Das war mir auch ganz recht, da ich nichts mit der Löterei und Elektrik am Hute habe (Noch nicht zumindest).

Die Gesamtlänge der LED-Streifen beläuft sich auf etwa 3,30 m und wurd bereits vom Händler an der Stelle des 90°-Knicks mit einer Verbindung konfektioniert. Es handelt sich dabei um diesen Streifen:
http://www.led-universum.de/streife n/einfarbige-led-streifen/warmweisse-led-stre ifen-stripe-nach-wunschlange-inkl-netzteil.ht ml
Den Preis müsstest Du anhand Deiner benötigten Länge bestimmen.
2013-02-19 07:54:12

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!