Kühlschrank Umbau
1/1
Möbel
von pedi011
13.03.14 20:42
3199 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Der alte Kühlschrank (zu groß) meiner Mutter war nicht mehr Wirtschaftlich (20Jahre) sind dann doch genug aber es sollte nicht wieder so ein großer sein was also machen mit dem Platz der jetzt über ist. Kurze Rede langer Sinn wir haben ein zusätzliches Fach geschaffen.

4.7 5 22

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Flachdübelfräse
  • Tischkreissäge
  • Akku-Schrauber
  • Wasserwaage
  • Schraubzwinge

1 Leeren Schrank neuen Regalboden anzeichnen

NEXT
Leeren Schrank neuen Regalboden anzeichnen
1/4
PREV

Den neuen Kühlschrank ausmessen und die Maße in Schrank übertragen um einen neuen Schrankboden einzubauen. Den gezogenen Strich ist mein Maß was ich Oberhalb der einzubauenden  Platte haben muß. Von diesem die halbe Plattenstärke nach unten anzeichnern.

2 Befestigung fräsen

NEXT
Befestigung fräsen
1/3
PREV

Um mit der Lammelofräse auch grade in einer Linie die Lammelos zu setzen habe ich mir eine Latte mit Schraubzwingen am Schrank befestigt anschließend Lamellos einfräsen 

3 Lamellos setzen / einleimen

NEXT
Lamellos setzen / einleimen
1/2
PREV

Nun rasch die 3 Lamellos auf jeder Seite einleimen damit sie Hart werden können

4 Platte und Rückwand zuschneiden

NEXT
Platte und Rückwand zuschneiden
1/4
PREV

Nachdem ich mir die Maße genommen hatte, konnte ich endlich meinen neuen TKS Tisch ausprobieren habe noch keinen Anschlagwinkel daher habe ich mir das Maß angezeichnet und die Platte befestigt. Die Platte habe ich aus einem alten Regalboden geschnitten.

5 Platte fräsen

NEXT
Platte fräsen
1/3
PREV

Die neue Bodenplatte auf der Wekbank festspannen und mit der Lamellofräse Seitlich mittig eine Nut einfräsen aber 2cm vor Vorderen Kante aufhalten nach hinten durch fräsen andere Seite das gleiche.

6 Rückwand einarbeiten und Bodenplatte einarbeiten

NEXT
Rückwand einarbeiten und Bodenplatte einarbeiten
1/9
PREV

Die neue klein Rückwand wird nun in die vorhandene Nut vom Schrank ein gesetzt vorm runter schieben habe ich die Nut eingeleimt da ich sie nicht von hinten antackern konnte sie aber ja nicht wieder raus rutschen soll. Anschließend wird die Nut von der Bodenplatte eingeleimt und dann auf die Lamellos geschoben. Zur Probe habe ich den Kühlschrank kurz reingeschoben bevor der Leim hart wird um zu sehen ob meine Öffnung auch passt.

7 Einbau Tür

NEXT
Einbau Tür
1/10
PREV

Da der alte Kühlschrank seine Tür über die Topfbänder gehalten hat mußte ich neue Topfbänder einbauen hierfür mußten die Befestigungspünkte am Schrankseitenteil gebohrt und angeschraubt werden. Habe mir erst mal eine Schablone gebaut um den Richtigen Lochabstand zu haben anschließend habe ich den Mittelpunkt von den alten Befestigungspunkt mit dem Winkel verlängert und angezeichnet nun wird die Schablone mitig angelegt und leicht vorgebohrt nicht zu tief da ja nur eine Wandstärke von 16mm vorhanden ist. Nun konnte ich die Grundplatte vom Topfband anschrauben. Nun noch die Tür einhänge und ausrichten

8 Einbau Kühlschrank

NEXT
Einbau Kühlschrank
1/10
PREV

Kühlschrank reinschieben und ausrichten nach Herstellerangaben befestigen Gleiter an Tür anbringen und Gegenstück am Kühlschrank festschrauben. Die Löcher sollten mit einem Nagel vorgebohrt werden.

19 Kommentare

zu „Kühlschrank Umbau“

Tolle Idee und super umgesetzt 5d
2014-03-13 21:08:25

Klasse geworden ....
2014-03-13 21:15:10

Saubere Arbeit und gute Beschreibung 5 D
2014-03-13 21:20:58

Saubere Arbeit. I-Tüpfelchen wäre, wenn man das Fach getrennt vom Kühlschrank öffnen könnte. Aber dennoch 5 Sterne
2014-03-13 22:23:35

Tolle Idee, und auch sehr clever Umgsetzt. Schade nur das man an das Fach nur dran kommt, wenn man auch den Kühlschrank öffnet. Da ist jetzt guter Rat teuer. Habe da leider auch keine brauchbare Idee. Da sieht man bei dir, was man alles mit so einer Lamellofräse machen kann. Z.B verdeckte Bodenbefestigung.
2014-03-14 00:14:33

gute Lösung und in das Fach kommen halt dann einfach nur Sachen, die man nicht sooo oft benötigt
2014-03-14 07:15:54

super Lösund, vor allem sehr guter zusätzlicher Stauraum, kann man Vollkonserven und Eingemachtes rein stellen...aber wie oben schon geschrieben wurde, vielleicht separat eine Tür für das Fach machen...5 D
2014-03-14 08:38:26

Perfekt gelöst und eine einwandfreie Beschreibung deines Projektes.
Muttern kann stolz sein
5D
2014-03-14 08:42:03

perfekt gemacht, schöne Beschreibung
2014-03-14 18:56:02

Super Sache und gut beschrieben 5d
2014-03-14 19:47:52

Deine Mama kann sich glücklich schätzen, so einen handwerklich begabten Sohn zu haben, der ihr auch noch zeitnah was Neues baut. Manche Mütter warten ja ewig ;)

Ich hätte die Türe auseinandergeschnitten um Kühli und zusätzliches Fach getrennt voneinander befüllen zu können.

Leider ist es mir nicht möglich, dir 5 D zu geben, er nimmt sie nicht. Ich hols aber nach, versprochen.
2014-03-14 20:02:02

gut gelöst
2014-03-14 20:39:10

Gute Lösung ... nur der Spruch geht andersrum. Lange Rede, kurzer Sinn.
5 Daumen
2014-03-14 21:02:53

... da ich kein " Holzwurm " bin, kenn ich jetzt das " Lamelos" auch nicht schlecht.
Dafür, 5 Daumen. Blöd nur immer den Kühlschrank öffnen, nix mit weniger Energie, oder ??
2014-03-14 21:47:04

Super umgesetzt und beschrieben. 5D
2014-03-15 20:38:57

Tolle Idee und super ausgeführt
2014-03-20 07:32:48

Toll wie du deiner Mutter das gebaut hast
2015-01-13 20:27:47

cool gemacht, richtig viel stauraum jetzt
2015-11-03 12:35:47

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!