Küchenschrank mit Kühlschrank-Einschub und Arbeitsplatte

Küchenschrank mit Kühlschrank-Einschub und Arbeitsplatte Holzbearbeitung,Küche,Unterschrank,Küchenschrank
1/1
Heimwerken
von Schulle
28.02.10 17:18
7151 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 200200,00 €

Der Schrankrohbau besteht aus Kanthölzern.
Er besitzt zwei Lamellentüren und innenliegend zwei Einlegeböden.
Rechts ist Platz für einen Kühlschrank und abgerundet ist alles mit einer bearbeiteten Arbeitsplatte (rechts an die Dachschräge angepasst und links abgerundet)


Holzbearbeitung, KücheUnterschrank, Küchenschrank
4.7 5 3

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Stützbalken   Holz  50 x 50 x 830 
Verbindungsbalken  Holz  50 x 50 x 450 
Querbalken  Holz  50 x 50 x 1800 
Querbalken  Holz  50 x 50 x 1080 
Seitenwände  Holz  550 x 15 x 870 
Einlegeböden  Holz  510 x 20 x 550 
Halteleisten für Einlegeböden  Holz  30 x 30 x 500 
Lamellentüren  Holz  494 x 15 x 717 
Abschlussleiste Fußboden  Holz  120 x 15 x 1080 
Türgriffe  Holz   
30-40  Torxschrauben  Stahl  5 x 80 
20  Torxschrauben  Stahl  4 x 40 
Torxschrauben  Stahl  5 x 60 
Arbeitsplatte  Holz  600 x 38 x 2100 
Kantenumleimer Arbeitsplatte  Kunststoff   
Kantenumleimer Seitenwände  Kunststoff   

Benötigtes Werkzeug

  • Handkreissäge
  • Schlagbohrmaschine
  • Stichsäge
  • Akku-Schrauber
  • Stechbeitel
  • Zollstock
  • Passende Bits

1 Skizze

Skizze
1/1

Der Platz für den Schrank ist ausgemessen. Links muss Platz bleiben, dass der Kühlschrank der Einbauküche auf geht und rechts muss die Dachschräge eingeplant sein.
Also machen wir uns ne Skizze und ne Art Bauzeichnung wie alles aussehen soll.

2 Rahmenkonstruktion

NEXT
Rahmenkonstruktion
1/4
PREV

Zuerst müssen die sämtlichen Kanthölzer auf die entsprechende Länge zugesägt werden.
Bei den Stützbalken an der Wandseite wurden Aussparungen wegen der Scheuerleiste mit dem Stechbeitel gemacht. An den Verbindungspunkten habe ich 4-mm-Löcher vorgebohrt, damit die Schrauben nicht das Holz spalten. Nun muss alles, wie auf den Bildern zu sehen, mit den 80er Schrauben zusammengesetzt werden. Wie man sehen kann, werden keine unschönen Winkel benötigt.
Die komplette Konstruktion wird nun an der Wandseite angedübelt.

3 Außenwände und Einlegeböden

NEXT
Außenwände und Einlegeböden
1/3
PREV

Als nächstes werden die Halteleisten für die Einlegeböden befestigt(mit den 40er-Schrauben). Diese habe ich auch vorgebohrt, da die Leisten ziemlich dünn sind. Anschließend werden die Einlegeböden eingesetzt und von unten mit den 40er-Schrauben verbunden.
Nun werden noch die Seitenwände von innen mit den 60er-Schrauben verschraubt. Die vordere Sichtkante kann man bei Belieben mit einem Kantenumleimer verschließen.

4 Arbeitsplatte und Türen

NEXT
Arbeitsplatte und Türen
1/5
PREV

Hier wurde die Arbeitsplatte als nächstes bearbeitet. Die rechte Kante wurde mit der Handkreissäge und einer Einstellung von 45° an die Dachschräge angepasst. Bei der linken Seite habe ich eine Rundung angezeichnet und mit der Stichsäge abegtrennt. Dort wird anschließend der Kantenumleimer aufgebügelt und die überstehenden Ränder mit dem Stechbeitel oder einem Messer vorsichtig entfernt. Nun wird die Arbeitsplatte aufgesetzt und mit den 80er-Schrauben von unten durch die Kanthölzer verschraubt.
Jetzt werden die Lamellentüren noch eingesetzt und ausgerichtet. Bei diesem Projekt brauchte ich noch schmale Blendleisten in der Mitte, da die Lamellentüren nicht breit genug waren, aber sollte man sich für normale Holzplatten entscheiden, dann entfallen ja diese Leisten.
Zu guter letzt wird noch die Abschlussleiste für den Fußboden angeschraubt und das Werk ist vollbracht.
Viel Spass beim Nachbauen.

6 Kommentare

zu „Küchenschrank mit Kühlschrank-Einschub und Arbeitsplatte“

Eine wirklich feine Lösung, Schulle, die bestimmt viele in ähnlicher Form gebrauchen können! Ich bin sicher, Deine schöne Bauanleitung findet viele Leser!! :-)
2010-03-10 12:45:46

Hi Schulle, ein vorbildliches Projekt ... gute Idee, gut gebaut und gut beschrieben!
2010-03-13 14:41:10

Hey brüderchen...Na das haste aber mal super hinbekommen...Man könnte glatt sagen Beruf verfehlt...
Weiter so..Liebe grüße
2010-03-28 15:02:13

Klasse Idee! Schon vorgemerkt!!!
2013-11-25 15:06:27

KLASSE 5d
2013-12-15 16:29:18

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!