NEXT
Kratzrolle Kratzbaum,Katze,Tapetenschutz,Sisalseil
1/2
PREV
Heimwerken für Tiere
von farin87
12.07.16 21:35
559 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1515,00 €

Mein erstes vorgestelltes Projekt hier und es ist gleich für die Katz'...


Da ich mit meiner besseren Hälfte die Wohnung renovieren möchte und die Tapete im Flur bereits sehr durch unsere beiden Stubentiger gelitten hat, habe ich zwei Kratzrollen dort angebracht, auf dass diese nun die "harte Liebe" der Mini-Tiger auf sich ziehen mögen.


Kratzbaum, Katze, Tapetenschutz, Sisalseil
4.6 5 27

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Seil  Sisal  20m 
Tischbeine  Holz  1m 
  Montagekleber     
  Holzleim     
  Schrauben     
  kleine Restholzstücke     

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber
  • Dekupiersäge
  • Standbohrmaschine
  • Japansäge
  • Metallsäge
  • Schraubzwingen/ Schnellspannzwingen
  • Eine mittelschwere schwarze Katze

1 Tischbeine auf Länge schneiden

Tischbeine auf Länge schneiden
1/1

Da die Tischbeine aus einem kaputten, vor Jahren ersetzten Küchentisch stammen, welchen ich damals in Ermangelung von Werkzeug mit roher Gewalt in Einzelteile zerlegen musste, waren die Tischbeine nicht in voller Länge benutzbar. jeweils ca. 50 cm ließen sich jedoch retten und für dieses Projekt mit der Japansäge kürzen.

2 Halterungen/ Distanzstücke vorbereiten

NEXT
Halterungen/ Distanzstücke vorbereiten
2/3
PREV

Um die fertigen Kratzrollen (heißen die Dinger überhaupt so?) in geringer Distanz zur Wand zu montieren, habe ich mich dazu entschieden, diese einfach aus Resthölzern zu schneiden, anstatt Muttern oder ähnliches unterzulegen.

Hierzu habe ich eine Dekupiersäge verwendet (Bild 1), im Anschluss habe ich die vier Teile mit einem Trommelschleifer im Akkuschrauber etwas nachgeschliffen, sowie mittig durchbohrt (Bild 2).

3 Tischbeine anbohren

NEXT
Tischbeine anbohren
1/2
PREV

Da ich die Befürchtung hatte, selbst bei Benutzung meiner Standbohrmaschine, beim Bohren nicht exakt durch die Mitte zu treffen, habe ich beide Tischbeine mit Elektrikertape umwickelt, um zunächst eine nicht-rollende Auflagefläche zu erhalten.

Um die Löcher nun exakt mittig anzuzeichnen, habe ich mich eines Tricks bemächtigt, den ich vor einiger Zeit mal im Internet gefunden habe und zwar habe ich die Länge/Höhe meiner Bohrung mit dem Zollstock gemessen und um genau die Mitte anzuzeichnen, habe ich eine Markierung mit meiner Ziehklinge über beide Hölzer gezogen (siehe Foto).

4 denken, bohren, suchen, denken, bohren

denken, bohren, suchen, denken, bohren
1/1

Durchbohrt habe ich die Tischbeine dann mit meiner PBD40 und zunächst einem 4 mm Bohrer.

Im Laufenden Projekt fiel mir auf, dass ich keine Schrauben habe, die lang genug sind, um sowohl durch Tischbein und Montageklotz zu reichen, als auch genügend Halt in der Wand bieten.
Die Lösung dazu war eine 15mm tiefe Bohrung (der Tiefenanschlag dieser Maschine in Verbindung mit der 1/10mm genauen Bohrtiefenanzeige ist ein Traum!) im Durchmesser 13mm, um die Schrauben samt Unterlegscheiben ein Stück zu versenken. Was man am einen Ende weniger hat, hat man in diesem Fall am anderen Ende mehr.

5 Wickeln des Seils

NEXT
Wickeln des Seils
1/4
PREV

Um das Sisal-Seil zu befestigen, habe ich zunächst am Startpunkt ein 8,5 mm großes und etwa 2 cm tiefes Loch gebohrt. In dieses habe ich etwas Montagekleber geschmiert, anschließend ein Ende vom Seil reingedrückt und dieses zusätzlich mit einer 3-4 cm langen Schraube fixiert.

Nun hieß es wickeln, wickeln, wickeln...
Um den Wicklungen ein wenig zusätzlichen Halt zu geben, habe ich immer in Etappen von etwa 10-15 cm Seil gewickelt und vorher Holzleim auf das Holz aufgetragen. Das Seil muss beim Wickeln immer auf Zug gehalten werden, damit es später kein Spiel hat.

Bei beiden Pfosten oben angekommen, habe ich das Seil zunächst mit Zwingen befestigt und mich dann anderen Dingen gewidmet, bis mir eine Idee gekommen ist, das Seil auch an diesem Ende sicher zu befestigen.

6 Befestigung des Seils

NEXT
Befestigung des Seils
1/4
PREV

Zum Befestigen des Seils am Ende habe ich in einer Wühlkiste kleine Metallwinkel gefunden, die ich mir etwas angepasst habe.
Da das Metall recht weich ist, konnte ich diese mithilfe meines Maschinenschraubstocks ganz einfach gerade biegen.
Im Anschluss bohrte ich ein weiteres Loch dazu und schnitt den Rest des Winkels mit einer Metallsäge ab.
Mit zwei Schrauben habe ich jeweils einen über das Seil am oberen Ende des Tischbeins geschraubt und es hält sehr gut.

7 Montage

NEXT
Montage
1/2
PREV

Die Rollen fertiggestellt, konnte ich diese nun an der Wand montieren.

Als Maß nahm ich mir die Katze selbst zu Hilfe, die sich mit wenig Begeisterung vor der gewünschten Stelle platzieren ließ und dann ein unterstütztes Streckerchen zur endgültigen Maßfestlegung über sich ergehen ließ.

Beide Rollen mit Distanzstücken angeschraubt - habe fertig.

25 Kommentare

zu „Kratzrolle“

Na dann hoffen wir, daß deine mini Tiger die Krallen Ausfahren.
2016-07-12 21:45:19

Klasse Projekt! Sowas steht für unsere Katzen auch noch an ;)
Werd ich wahrscheinlich auch so basteln :)
2016-07-12 21:53:29

Gut gemacht, damit die Stubentiger den Kratzplatz annehmen am besten mit etwas Katzenminze aus dem Zooladen einreiben,dann sind Sie darin verliebt. 5 Leckerlis für die Mieze
2016-07-12 22:07:28

Gute Idee und sehr schön beschrieben. Das ist etwas für unseren Kater. 5 Kratzrollen dafür.
2016-07-12 22:18:51

@ dani781: Danke für den Tipp mit der Katzenminze. Werde ich probieren :)
2016-07-12 23:00:54

Super geworden. Kompliment für die sehr gute Beschreibung.
2016-07-13 07:39:55

Super, du hast dir wirklich Gedanken gemacht und die sehr gut umgesetzt. Auch deine Projektbeschreibung und die Fotos dazu gefallen mir sehr gut.
2016-07-13 07:42:53

Da freuen sich die beiden Tiger bestimmt. Bleibt nur noch abzuwarten ob sie es nutzen oder nicht ihren Schädel durchsetzten und nun eine andere Ecke im Flur wählen .
Gut gebaut , auch mit den Distanzhaltern klasse Bauanleitung
2016-07-13 09:44:49

ja viel besser als Möbel oder Wandkanten
die Bauanleitung ist sehr gut geschrieben ideal zum nachbauen
von mir Daumen hoch
2016-07-13 09:58:34

Gute Beschreibung hast du da gemacht. Auch wenn ich aus Erfahrung weis, das Katzen meist woanders an die Tapete gehen. Aber als Deko ist diese Kratzsäule doch auch was.
2016-07-13 10:05:38

Eine tolle Idee 5d
2016-07-13 15:10:24

Glückwunsch zu deinen ersten Projekt. Gute Beschreibung und Fotos. Jetzt müssen nur noch deine beiden Katzen mitspielen.
2016-07-13 16:58:49

gute beschreibung - gute idee - gute ausführung, trotzdem ein vorschlag das sisalseil nicht ankleben. den anfang unterbinden und alles richtig straff wickeln und das ende mit einer schraube befestigen. Natursisal hält nicht lange durch, ich spreche aus erfahrung, wir haben auch zwei stubentiger. ich bin dann bei der neuwicklung auf kunstsisal gekommen, das hält wesentlich länger durch.
2016-07-13 17:06:52

Danke für den Tipp
2016-07-13 17:21:58

Tolle Idee und Beschreibung, Klasse.
@redfox, danke für dein Tipp mit dem Kunstsisal, da ich jedes Jahr 2 Kratzbäume neu machen muss
2016-07-13 17:25:19

Da können die Tiger schön kratzen. Besser wie an der Wand. Prima gemacht.
2016-07-13 19:06:52

gute Arbeit ...
nicht alle Katzen gehen an Sisal, bei unseren Maine Coon musste ich mit Kokos umwickeln, hält dem entsprechend auch nicht all zu lange
2016-07-13 22:34:20

Glückwunsch zum ersten Projekt hier im Forum !
So, und die Katzen haben was zum Kratzen...
Gute Idee und eine gute Anleitung von dir .
Übrigens, alte Tischbeine sammle ich auch immer .
Fünf Daumen von mir dafür .
2016-07-15 16:49:53

Ich denke, wenn das Seil schön dick ist hält das auch eine Weile. Ich habe vor ein paar Jahren für den Bau unseres Kratzbaums 10mm dickes Natursisal genommen und das sieht immer noch recht gut aus. Man sollte das Seil beim Wickeln außerdem verdichten - also alle paar Wicklungen mit einem Holzklotz und Hammer alles schön fest zusammen schieben/schlagen. Zum Umwickeln kann man übrigens auch KVH Pfosten aus dem Baumarkt nehmen, die sind halbwegs günstig.
2016-07-17 10:25:49

da freut sich die Katze
2016-07-17 21:54:05

Ist die Katze verspielt, freut sich der Mensch! Schönes Projekt und gar nicht sooo für die Katz! ;o)
2016-07-19 15:43:06

Wow, die Idee gefällt mir sehr gut. Perfekte Beschreibung.
2016-07-20 01:35:18

Gute Arbeit.
2016-07-20 07:43:14

zwar für die Katz - aber sauber gelöst!
2016-08-14 17:34:23

ich hoffe die Miezen halten sich daran
2016-11-16 19:19:52

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!