NEXT
Kran-LKW Spielzeug,LKW,Kran
1/4
PREV
Ideen und Projekte für Kinder
von moelli
08.06.13 23:44
4917 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 2020,00 €

Für unseren Enkel habe ich nach einer Bauanleitung der Zeitschrift „Selbst ist der Mann" Heft 1/1982, Seiten 4 bis 7 diesen LKW gebaut. Maße übernahm ich nur teilweise. Zum Beispiel wurden 9 und 12 mm Sperrholz dazu in dem Bauvorschlag verbaut, ich war aber der Meinung, daß es nicht stabil genug wird. So verwendete ich überwiegend Fichte Leimholzplatte 18 mm, zum Teil auch stärkeres Leimholz aus dem Restefundus.

Ausnahmsweise habe ich keine Werkzeuge aufgeführt, auch die Materialangaben habe ich bewußt ausgelassen. Diese gehen aus der Bauanleitung hervor.


SpielzeugLKW, Kran
4.9 5 40

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Das Chassis

NEXT
Das Chassis
1/4
PREV

Zunächst schnitt ich das Grundbrett 600 x 200 x 18 mm zu und verschliff es mit 80er Korn. Danach kamen die 4 Achshalterungen dran. Diese erhielten jeweils zwei 30° Winkel. Dann markierte ich auf der Unterseite des Grundbrettes jeweils 60 mm von einem Ende und 80 mm vom Anderen die Achshalterungen.

 

2 Die Achshalterungen

NEXT
Die Achshalterungen
1/4
PREV

Anschließend legte ich das Grundbrett erstmal zur Seite und nahm mir die Achshalterungen vor. Genau in der Mitte seitlich bohrte ich ein 8mm Loch für die Achsen. Diese bestehen aus Gewindestangen 8 mm. Vorher bohrte ich mit einem 4 mm Bohrer vor. Dann verschliff ich die Teile.

 

3 ...immer noch die Achshalterungen...

NEXT
...immer noch die Achshalterungen...
1/7
PREV

Danach markierte ich die Löcher für die Befestigung der Achshalterungen; jeweils 2 Stück, mit 4 mm Bohrer und versenkte sie auf der Oberseite. Dann kam mein neuer IXO zum Einsatz. Mit jeweils zwei Stück 4 x 40 mm Spax-Schrauben und Holzleim wurden die Achshalterungen auf dem Grundbrett befestigt.

4 Das Führerhaus

NEXT
Das Führerhaus
1/3
PREV

Zwei 200 x 200 x 18 mm Platten wurden zugesägt, darauf zeichnete ich die Ansicht der Seiten. Dann habe ich mit dem Forstnerbohrer 35 mm zwei Löcher für die Rundungen der Fenster gebohrt und dann mit der Stichsäge den Ausschnitt gesägt. Danach habe ich zuerst mit dem Schleifpapier 80er Korn und dann mit dem 180er Korn die Teile verschliffen.

5 ...das Führerhaus ...es geht weiter

NEXT
...das Führerhaus ...es geht weiter
1/4
PREV

Dann folgte der Boden des Führerhauses ( 200 x 200 x 18 mm ), die Front ( 164 x 80 x 18 mm ) und die Rückwand ( 200 x 164 x 18 mm ).

 

6 ... immer noch das Führerhaus, bohren und schrauben

NEXT
... immer noch das Führerhaus, bohren und schrauben
1/12
PREV

Ich zeichnete jeweils 9 mm von jeder Seite für die Bohrlöcher an, um zunächst die Teile mit Holzleim und Spaxschrauben 4 x 40 mm zu verbinden.

7 ... das Führerhaus.. die Restarbeiten..

NEXT
... das Führerhaus.. die Restarbeiten..
1/11
PREV

Nach dem aushärten wurden diese Schrauben wieder entfernt und dann 6 mm Löcher gebohrt.

In diesen kamen dann Holzdübel mit wenig Leim. Dabei habe ich darauf geachtet, die Dübel nicht ganz ins Holz zu versenken, sondern ungefähr 2 mm rausstehen zu lassen. Dieser Überstand wurde dann nach dem Trocknen mit der Japansäge und einem Stück dünner Pappe abgesägt.

Danach kamen umfangreiche Schleifarbeiten mit dem Schwingschleifer dran.
 

8 Die Inneneinrichtung

NEXT
Die Inneneinrichtung
1/5
PREV

Als Erstes wurde die Sitzbank erstellt, sie entstand aus Reststücken Kieferleimholz 30 mm, für die Lehne 164 x 140 mm und für den Sitz 164 x 70 mm. Diese Teile wurden zugeschnitten und verschliffen. Der Zusammenbau kommt später nach der Lackierung.

Die Steuerkonsole ist ein Reststück 30 mm Kiefer 164 x 50 mm, welches ich schräg angeschnitten habe. Das Lenkrad entstand aus einem Stück Sperrholz 9 mm, 41mm im Durchmesser, welches ich in meiner Restekiste fand. Ein Holzdübel 8 mm wurde die Lenksäule.

9 Der Kranaufbau

NEXT
Der Kranaufbau
1/4
PREV

Der hintere Teil des LKW`s bekommt ein Podest um die Kranplattform aufzunehmen. Zunächst schnitt ich jeweils 2 Leisten 200 und 196 mm Länge und 20 mm Breite aus 18 mm starken Kiefer-Leimholz zu. Diese leimte und nagelte ich mit Nägel 30 x 2mm auf das Grundbrett. Zuvor bohrte ich mit einem 2 mm Bohrer vor.

Dann schnitt ich ein Brett 400 x 200 x 18 mm für die Plattform zurecht und verschliff sie. Diese Plattform habe ich erst später nach der Lackierung fixiert.

10 Die Krangrundplatte

NEXT
Die Krangrundplatte
1/5
PREV

Für die Krangrundplatte nahm ich ein Stück Fichten-Leimholz 18 mm und zog mit dem Zirkel einen Kreis von 180 mm Durchmesser. Anschließend schnitt ich diese mit der Stichsäge aus, dabei ließ ich einen Rand von ungefähr 1 mm stehen.

Dann bohrte ich ein 4 mm Loch in der Mitte und befestigte die Platte mit einer Schraube auf dem stationären Bandschleifgerät. Durch Drehen des Teiles wurden die Rundungen gleichmäßig. Anschließend folgten die Feinarbeiten mit dem Schleifpapier 80 er und 180 er Korn.

11 Das Kranhaus - die Seitenteile

NEXT
Das Kranhaus - die Seitenteile
1/10
PREV

Dann kamen die restlichen Teile des Kranaufbaus dran. Für die Rundungen an den Seiten des Kranhauses verwendete ich einen 25 mm Forstnerbohrer und schnitt die restlichen Teile mit der Stichsäge aus. Die Nacharbeit erfolgte mit Raspel und Feile.

Das rechte Seitenteil erhielt jewils 45 mm von hinten und von oben eine Markierung für die Achse der Winde. Die zwei Seitenteile klebte ich mit Tesa-Film zusammen und bohrte ein 8 mm Loch für die Achse. Danach nahm ich die Teile auseinander und bohrte 4 Sacklöcher 8 mm für den Feststeller bestehend aus einem 8 mm Holzdübel. Abstand von der Mitte ausgehend jeweils 25 mm.

12 Das Kranhaus - der Boden und der Zusammenbauz

NEXT
Das Kranhaus - der Boden und der Zusammenbauz
1/10
PREV

Der Kranboden besteht aus Fichtenholz mit den Maßen 140 x 60 x 18 mm. Für die Seitenteile wurde jeweils ein Ausschnitt von 82 x 18 mm mit der Stichsäge ausgesägt.

Ich legte den Boden auf die Drehplatte und markierte den Umriss. Dann bohrte ich mit einem 2 mm Bohrer einige Löcher in die Drehplatte und befestigte die Platte mit Leim und 2 x 30 mm Nägel. Danach folgte die Befestigung der Seitenteile des Kranhauses. Dazu bohrte ich jeweils zwei Löcher 4 mm im unteren Bereich und schraubte mit jeweils 2 Spaxschrauben 4 x 40 mm und Leim die Teile fest.

13 Das Kranhaus - das Dach und die Restarbeiten

NEXT
Das Kranhaus - das Dach und die Restarbeiten
1/5
PREV

Dann folgte das Dach des Kranhauses, Größe 110 x 60 x 18 mm. Dieses wurde auch mit Nägel und Leim befestigt. Alle Kanten wurden dann mit 80er Korn händisch geschliffen.

Zum Schluß folgten die zwei Kranarmhalterungen. Sie wurden mit Leim und jeweils zwei Spaxschrauben 4 x 35 mm an die Seitenwände und zusätzlich von unten mit jeweils drei Spaxschrauben 4 x 35 mm befestigt.

14 Der Kranausleger

Der Kranausleger
1/1

Die Kranarme entstanden aus 2 Kiefernleisten 450 x 26 x 18 mm.

Zwei Reststücke 76 x 20 x 15 mm wurden als Kurbeln vorbereitet, die Enden wurden abgerundet. Ein Holzdübel 8mm wurde als Kurbel eingeklebt.

15 Jetzt kommt Farbe ins Spiel

NEXT
Jetzt kommt Farbe ins Spiel
1/2
PREV

Danach habe ich die Chassisteile und das Führerhaus mit roter Spühfarbe versehen.

16 Die Stoßstangen

NEXT
Die Stoßstangen
1/2
PREV

Der LKW erhält auch 2 Stoßstangen mit den Maßen 200 x 40 x 27 mm, entstanden aus Restmaterial Kiefer-Leimholz. Diese wurden zugeschnitten, abgerundet und verschliffen.

17 Die Räder

NEXT
Die Räder
1/5
PREV

Anschließend kamen die Räder dran, 4 Stück, grob zurechtgesägt und mit dem stationären Bandschleifgerät auf 125 mm geschliffen.

Hierbei konnte ich keine Bilder machen, da mein Handy defekt ging. Hier nur ein paar Bilder von den fertigen Rädern mit Lackierung aus der Sprühdose.

Die Räder bekamen noch jeweils ein Stück Alu-Rohr, 27 mm lang, 11 mm Außenmaß, innen 8 mm als Achslager. Diese wurden mit der Puk-Säge abgesägt und verschliffen. Anschließend wurden sie mit dem Hammer in die Räder versenkt.    

18 Die Radkästen

NEXT
Die Radkästen
1/3
PREV

Danach wurden die Radkästen mit den Maßen 200 x 65 x 27 erstellt und in Form gebracht und farblich behandelt.  

19 Montage des Führerhauses

NEXT
Montage des Führerhauses
1/8
PREV

Danach folgte die Befestigung des Führerhauses mit Holzleim und 4 Spaxschrauben 4 x 40 mm. Nun konnte die Inneneinrichtung auch angebracht werden. Diese Teile wurden nur eingeleimt.

20 Die Befestigung der Stoßstangen....

NEXT
Die Befestigung der Stoßstangen....
1/6
PREV

Die Stoßstangen wurden nach der Lackierung mit jeweils 3 Holzdübel und Leim fixiert.

21 ... und der Radkästen

NEXT
... und der Radkästen
1/6
PREV

In der gleichen Machart wurden auch die Radkästen befestigt. Die hinteren Radkästen wurden nur mit 2 Holzdübel befestigt.

22 Die Befestigung des Kranhauses und des Kranauslegers

NEXT
Die Befestigung des Kranhauses und des Kranauslegers
1/4
PREV

Die Plattform für die Aufnahme des Krans wurde nur mit 4 Spax-Schrauben 3 x 30 mm befestigt, weil vielleicht später eine Reparatur des Krans nötig sein könnte.

Anschließend folgte die Befestigung des Kranhauses mit einer Maschinenschraube 6 x 80 mm, 2 Unterlegscheiben und einer selbstsichernde Mutter. Der Kranausleger wurde mit 2 Maschinenschrauben 5 x 40 mm, Unterlegscheiben und selbstsichernden Muttern montiert.

Die Bedienung des Kranarms erfolgt mit einer Winde im Kranhaus, die Last wird mit einer Winde im Kranausleger ausgeführt. Jeweils ein Holzdübel 6 mm mit Kordel sind für die Arretierungen bestimmt.  

23 ... ein paar Bilder vom Kran...

NEXT
... ein paar Bilder vom Kran...
1/10
PREV

.. wie sagt man so schön.. ein Bild sagt mehr als tausend Worte...  oder so ähnlich..

24 Das Dach des Führerhauses

Das Dach des Führerhauses
1/1

Die Befestigung des Daches erfolgte auch mit Dübel und Holzleim.  

25 Die Restarbeiten

NEXT
Die Restarbeiten
1/7
PREV

Zwei Gewindestangen 8 mm, 285 mm lang ergeben die Achsen. Jeweils pro Seite kamen u. A. zwei Stop-Muttern 8 mm zum Einsatz. Um diese Muttern besser montieren zu können, habe ich in der Mitte 2 normale Muttern als Kontermuttern montiert. Danach waren noch einige Anpassarbeiten an den Radkästen erforderlich, bis die Räder leicht liefen.  

26 ... ich habe fertig...

NEXT
... ich habe fertig...
1/4
PREV

Alles muß ja ein Ende haben..  Die Überführung,  äh  Übergabe an den jungen Mann wurde mit Erfolg abgeschlossen...

38 Kommentare

zu „Kran-LKW“

Super, gefällt mir sehr gut. Toll beschrieben, nachvollzehbar. Subere Arbeit 5 D
2013-06-09 00:01:06

schöner kranwagen.
hätte nur gerne ein paar bilder von der fertigung der räder gesehen. wie hast du die einkerbungen gemacht?
2013-06-09 00:58:19

eine tolle Arbeit, gefällt bestimmt nicht nur mir richitig gut, der Enkel ist bestimmt auch begeistert....5D
2013-06-09 05:16:57

Hab ich vergessen zu erwähnen: Ich habe die Oberfräse mit einem Halbrundfräser in den Bohrständer eingespannt und die Räder mit einer Schraube auf dem Bohrtisch leichtgängig fixiert. Dann die Oberfräse langsam runterbewegt und dann die Räder gedreht. Man muß aufpassen, daß nicht der Fräser zu tief ins Holz fräst... Lieber langsam tiefer gehen..
2013-06-09 05:19:32

Woww was für eine Aufwändige Bauanleitung !! Echt super Moelli da hast du dir echt superviel Mühe gegeben .
Das schreit förmlich nach 5 Daumen und mehr ... leider gehen nur 5 :(
2013-06-09 08:37:09

Super Arbeit. Sehr gut Beschreibung und schöne Bilder.
2013-06-09 08:39:29

Ein Hoch auf solch einen Großvater !
Klasse Arbeit, super beschrieben - das ist 5 Lastwagen wert
2013-06-09 09:02:13

Ganz klare 5 D, super beschrieben und gebaut.
2013-06-09 09:16:11

Tolles Ergebnis. Sehr schön geworden. Super Beschreibung und exakt bebildert.
2013-06-09 09:26:52

Klasse Arbeit dafür 5d
2013-06-09 09:43:23

Sieht super aus und sehr stabil. Tolle Arbeit. Hätte Dir gerne noch 5D extra für die tolle Beschreibung gegeben, geht aber leider nicht.
2013-06-09 10:25:20

Geil! Da wäre ich auch gerne nochmal Kind. :-) 6D
2013-06-09 10:25:50

Klasse geworden und gemacht .......
2013-06-09 10:34:49

klase arbeit gemacht 5d
2013-06-09 12:13:54

Eine sehr ausführliche Anleitung auch gut nachzuvollziehen.
Klasse.
2013-06-09 15:02:22

Wow - was für eine Arbeit. Da macht das Spielen gleich noch mehr Spaß...
2013-06-09 15:14:01

Toll gemacht. Die Räder sind klasse geworden. Wäre nie auf den Gedanken gekommen die Oberfräse im Bohrständer zu nutzen. Gute Idee
2013-06-09 20:27:30

Das ist sicherlich ein tolles Spielzeug, bin grad am überlegen, aber bei 2 Mädels passts halt nicht ganz trotzdem 5 winden!
2013-06-09 21:26:10

Na welcher Junge wünscht sich kein Feuerwehrauto... ist toll geworden und deine Beschreibungen sind immer spitzenmäßig... 5 Blaulichter
2013-06-09 21:29:14

Schöner Kran-Lkw! Zum Glück kann mein Sohn das nicht sehen - sonst wüsste ich, was das nächste Projekt bei mir werden müsste :-)

Aber zur Sicherheit mache ich mir bei diesem super beschriebenen Projekt mal ein Lesezeichen!
2013-06-09 22:49:15

Ist super geworden, 5 LkW hoch
2013-06-10 06:39:37

tolles Spielzeug und mit super Anleitung
2013-06-10 07:39:44

Wow. Klasse Arbeit. Braucht schon viel Geduld und Zeit. Echt super geworden!
2013-06-10 12:42:09

Ganz schön viel Arbeit steckt darin...5D
2013-06-10 21:53:29

na wenn da nicht die Kinderaugen leuchten, ein Traumspielzeug
2013-06-11 18:02:49

Ich bin sprachlos, als Kind wollte ich so etwas immer haben.
Vielen Dank für diese schöne Projekt.
5D mit leuchtenden Kinderaugen
2013-06-13 16:22:14

Toller Kran, gibt es irgendwo einen Bauplan dafür?
2013-06-19 20:01:24

so richtig zum arbeiten.stark gemacht und beschrieben
2013-06-23 01:58:52

Sieht echt klasse aus.
Kannst du die Baupläne veröffentlichen, oder schicken?

Wäre echt klasse zum Nachbauen für meinen Kleinsten.
5D
Vielen Dank schon mal.
2013-06-27 12:22:32

Wirklich sehr ausführlich beschrieben und bebildert, Hut ab, sehr schön und alle Daumen dafür ;O)
2013-06-28 20:46:44

Das ist ja mal richtig geil! Der erinnert mich an meinen alten Holzkran... Das waren noch Zeiten. Wie immer Super gemacht und toll beschrieben. 5 Daumen!
2013-06-30 09:56:13

schönes Teil, dein Enkel ist bestimmt Stolz auf sein Opa
2015-01-29 18:35:55

Wow, Du hast ein Kinderherz glücklich gemacht und hast uns mitfiebern lassen ...
Toll gemacht- sowohl den Kran als auch die Beschreibung !
Volle 5 Daumen von mir .
2015-07-21 09:35:55

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!