NEXT
Kompressor  Airbrush-Kompressor
1/6
PREV
Technik
Ausstattung
von shortyla
27.06.12 17:49
15915 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageSchwer
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 4040,00 €

Heute fand ich die Bilder von meinem 2006 gebauten Kompressor.
Leider hatte ich damals nur das Endprodukt fotografiert.
Für den Drucklufttank nahm ich einen ausrangierten Feuerlöscher, vom alten Kühlschrank das Aggregat, der Druckwächter war auch gebraucht, zugekauft hatte ich nur den Druckminderer mit Wasserabscheidung und Monometer, Sicherheitsventil und die Kupplungen.

Mehr solcher Dinge hier: http://www.1-2-do.com/de/mitglieder/inhalte/30947/shortyla/


Airbrush-Kompressor
4.9 5 22

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Druckwächter mit Manometer  Schaltung  .. 
Druckminderer mit Manometer  Ventil  .. 
Sicherungsventil  Messing 
Kabel, Schlauch  .. 
Alurohr fürs Gestell  Alu 
Schrauben  Eiden 
Gewindestange M6   Eisen  M6 x 1000mm 

Benötigtes Werkzeug

1 Ich erinnere mich ..

NEXT
Ich erinnere mich ..
1/3
PREV

Nachdem ich bei einer Recycling-Firma ein FCKW entsorgtes Aggregat bekam und beim Test ein störendes Laufgeräusch hörte, bat ich um 2 cl Kompressoröl ( dazu muss man das dritte geschlossene Röhrchen öffnen, und Öl nachfüllen), danach lief es wie ein neuer Kühlschrank. Den "Tank" bekam ich von einem Schornsteinfeger, der bei uns auch die Feuerlöscher überprüft. Da dieser schon "abgeschossen" war, konnte ich den Verschluß gefahrlos aufschrauben und das restliche Löschpulver entleeren.

2 Drucktest

Nach gründlicher Reinigung des Tankes füllte ich denselben bis zum Überlauf mit Wasser, schloss einen Schlauch mittels einem T-Stück zwischen Manometer, den Tank und dem Aggregat und lies die "Sache" laufen. Bei 12 Bar schaltete ich das Aggregat ab; Drucktest erfolgreich. Um einige Bedenken euerseits vorwegzunehmen, der Test ist vollkommen ungefährlich, da der Tank ja vollkommen mit Wasser gefüllt ist und der Druckaufbau nur in dem kurzen Schlauch erfolgt. Durch das Wasser würde die vorhandene Kompression zusammenfallen, sollte der Tank den Druck nicht standhalten.

3 Montage

NEXT
Montage
1/5
PREV

An dem Anschlußstutzen vom Feuerlöscher passte eine Reduzierung für den Anschluß des Druckwächters und mit einem T-Stück verbunden das Manometer, das zwischen dem Druckminderer montiert wurde. Statt dem Prüfventil des Feuerlöschers kam da das Sicherheitsventil. Zwischen dem Druckrohr des Aggregates und dem Druckwächter montierte ich mittels eines T-Stückes ein Ventil eines Autoreifens, mit dem ich auch nach Beendigung der Arbeit mit dem Kompressor die Druckentlastung zwischen dem Ventil und dem Aggregat durchführte.

4 Elektrik und Modifizierung

Nun führte ich eine Messung der Luftmenge aus. (Badewanne voll, Eimer Kopfüber rein, Schlauch vom Aggregat unter den Eimer und 1 Minute laufen lassen. An der Menge der Wasserverdrängung im Eimer sieht man das Volumen der Luftmenge). Da das Aggregat 16 l/Min. lieferte, zum ruhigen Arbeiten beim Airbrush zwischen 17-20 l/Min. günstig wäre, zudem das Aggregat sehr warm wurde, schaltete ich ein zweites Aggregat parallel, obwohl der intakte, eingebaute Thermoschalter nie ansprach. Danach lieferten die Beiden 33 l/Min. und die Betriebstemperatur und Einschaltdauer reduzierten sich erheblich. Geräuschpegel wie ein flüstender Kühlschrank

5 Demontage zur Farbgebung

Nachdem ich den Kompressor für verschiedene Arbeiten (Nagler, Reifenwechsel, Geräte reinigen, außer airbrushen) verwendet hatte, demontierte ich das Gerät, montierte noch ein Wasserablaufventil, lackierte den Tank blau, die Aggregate grau und wollte alles auf ein fahrbare Gestell montieren, da die Aggregate doch ein erhebliches Gewicht aufweisen...     ... und beim wollen blieb es.

6 Das Ende ... vielleicht ein neuer Beginn?

Das Ende ... vielleicht ein neuer Beginn?
1/1

Dann kam zweieinhalb Jahre eine wunderschöne "Auszeit" dazwischen, und als ich rückkehrte war mir das Gestell und der Tank im Weg, und so etwas braucht man doch nicht mehr, usw...

Das eine Aggregat hatte ich mal kurz als Vacuumpumpe verwendet und ist noch im Keller.

Hier noch der Link für die Bauanleitung und Material, das ich aber damals vor Ort kaufte. : http://www.h-haider.de/home.htm

21 Kommentare

zu „Kompressor “

Nette idee und schöne umsetzung, ich bin auch nicht die leuchte in Physik, ich würde sowas eher kaufen ;-), wenn was passiert, bekommt der Hersteller eins aufs dach :-D
2012-06-27 18:25:06

@HansJoachim und Hesse79.
Wenn der Tank den Druck nicht standhalten würde, platzt der schon bei 8-9 Bar. Durch diesen Test war gewährleistet, dass er für 8 Bar Betriebsdruck geeignet ist und auf diesen Druck hatte ich den Druckwächter eingestellt. Das hat wohl mit Wassertiefe nichts zu tun, ich hätte auch Sand rein geben können, das hätte dann wohl etwas gestaubt.
2012-06-27 18:41:10

Also mit der Physik kenne ich mich nicht aus, aber umgesetzt ist das klasse... 5 D
2012-06-27 19:14:11

prima gemacht !
hatte auch mal so einen, bei mir war aber der Tank dann durchgerostet
2012-06-27 19:25:53

Klasse Idee super umgesetzt, sag einmal so für den Hausgebrauch reicht es vollkommen dafür volle Punkte..... 5D
2012-06-27 20:05:18

würd ich mir nie zutrauen, aber toll wenn man sowas kann
2012-06-27 21:19:51

Tolle Bastelei, gut gemacht. Respekt.
2012-06-28 08:14:31

sieht irgendwie aus, wie eine zeitmaschine:)))
toll gemacht und gute ideen gehabt 5D
2012-06-28 10:48:29

Klasse... Mein Kompressor wird gerade bei Profis überholt. Bin gespannt, wann ich den wieder bekomme.

Tolle Arbeit!
2012-06-28 21:29:53

gute idee aber rost ist da ein problem
2012-06-28 21:44:18

Kaufen könnte man doch alles. Dann müsste man diese Community in "Heut' hab' ich mir was Neues gekauft" umbenennen.
2012-06-29 15:15:11

Gute Arbeit mit hoffentlichen leisem Ergebnis. ;)
2012-07-01 17:04:22

Das sieht ja mal richtig gefährlich aus, sehr gute Idee, gut gelöst
2012-07-01 18:57:42

Habe sowas auch mal gemacht.
Ich hatte allerdings das Problem mit dem Öl.
Der Kühlschrankkompressor braucht doch Öl, was normalerweise im Kühlkreislauf mitläuft.
Bei mir kam mmit der Luft dann immer eben das Öl mit und der Kompressor lief dann mal trocken. Wie hast du das denn gelöst ?
2012-07-08 12:47:25

Hallo mkkirchner, bei einem intakten Kühlschrank ist das geschlossene System mit einem Kältemittel (zB: FCKW) gefüllt, das die Wärme des Innenraumes entzieht, (Verdampfer). Durch die Verdichtung (Aggregat) wird das Gas wieder verflüssigt. Durch diesen geschlossenen Kreislauf entsteht ein Druck, weshalb man kein Öl nachfüllen muss aber auch kein Öl in den Kreislauf kommt. Wird diese Kreislauf unterbrochen, kann es sein, wenn zuviel Öl im Aggregat ist, dass es mit der Druckluft versprüht wird. Ich hatte das Druckröhrchen waagerecht gebogen, Öl nachgefüllt bis es beim Röhrchen rauslief, kurz geneigt, dass noch ein paar Tropfen rauskamen, das Röhrchen nach oben gebogen. Ölhaltiges Wasser war nur beim ersten Betrieb im Wasserabscheider des Druckminderers. Also kein Problem.
Gruß shortyla
2012-07-08 21:43:59

gut gemacht
2013-03-15 19:04:26

tolle leistung sind mir 5d wert
2013-04-20 11:35:04

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!