Kompostkiste nicht mehr erreichbar / Neubau wurde erforderlich

NEXT
Kompostkiste nicht mehr erreichbar / Neubau wurde erforderlich Garten,bohren,sägen,Schrauben,Holz
1/4
PREV
Holz
Gartengestaltung
von Pedder
30.05.13 05:35
2932 Aufrufe
  • 1-2 TageLeicht
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 5050,00 €

Vor einigen Wochen wurde unser kleines Bächlein hinter dem Haus durch wolkenbruchartige Niederschläge zu einem reißenden Fluss. Die anschließenden Flurschäden waren beachtlich und 2 kleine Holzbrücken waren gänzlich verschwunden. Da ich diese Brücken mit meinem Rasenmähertraktor nutzte, um den Rasenschnitt zur Kompostkiste zu bringen, war ich gezwungen, entweder eine neue Brücke oder eine neue Kompostkiste zu bauen.
Da meine Vorstellungen von einer neuen Brücke zur Zeit nicht finanzbier sind, entschloss ich mich vorerst für den Bau einer neuen Kompostkiste. Das gesamte Material hatte ich vorrätig, so dass dieses Projekt schnell in Angriff genommen werden konnte.

Den Bau dieser Kompostkiste möchte ich Euch hier vorstellen.


Garten, bohren, sägen, Schrauben, Holz
4.8 5 43

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Kantholzpfosten  Holz  100 cm lang und 70 x 70 mm stark 
6   Bodeneinschlaghülse 71 x 71  Befestigungsmaterial  71 x 71 mm und 60 cm lang 
12  lfd. Meter Bretter  Holz  2 cm stark und 6 cm breit 
96  Holzleisten  Holz  94 cm lang und 23 x 23 mm stark 
Pfostenabdeckungen  Metall  71 x 71 mm 
12  Alu-Profile (U-Profile)  Alu  84 cm lang und 4 x 4 cm stark 
210  Schrauben    3,5 x 45 

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Tischkreissäge, PTS 10
  • Bosch Kapp- und Gehrungssäge, PCM 10

1 6 Pfähle mit Einschlaghülsen im Boden verankern

NEXT
6 Pfähle mit Einschlaghülsen im Boden verankern
2/2
PREV

Da meine geplante Kompostkiste zu jeder Zeit wieder leicht und ohne größeren Aufwand auch wieder entfernt werden kann, entschloss ich mich, die Pfähle mit sogenannten Einschlaghülsen im Boden zu verankern.

Die Holzpfähle hatte ich noch vorrätig. Sie haben eine Länge von 100 cm, eine Stärke von 70 x 70 mm und sind druckimprägniert. Da die Kiste eine Größe von 1 x 2 Metern bekommen sollte, setzte ich insgesamt 6 Pfähle und richtete diese nach dem Einschlagen der Bodenhülse mit der Wasserwaage aus.

Die Pfähle wurden von mir in "moosgrün" gestrichen.

2 Alu-U-Profile als Halterung für die Seitenwände

NEXT
Alu-U-Profile als Halterung für die Seitenwände
1/2
PREV

Aus einem Altbestand hatte ich noch Alu-U-Profile in meinem Fundus. Diese Profile befestigte ich nach dem Ablängen an den Holzpfosten. Sie sollten dazu dienen, die Seitenwände zu halten. Da die Seitenwände von oben in diese Schienen eingeschoben werden sollten, war ein Entfernen der Wände durch einfaches Hochziehen möglich.

Die etwa 40 x 40 mm starken U-Profile stammten aus dem Zubehör von Photovolltaikanlagen und werden eigentlich zum Befestigen der PV-Module auf dem Dach verwendet. Als bei uns im vorigen Jahr die PV-Anlage installiert wurde, waren abgeschnittene Teste in einer Länge von jeweils etwa 100 cm über. Um diese nicht im Müll wandern zu lassen, stellte ich sie vorerst in mein Holzlager. Man kann ja nie wissen, ob man diese Teile evtl. nicht noch einmal gebrauchen könnte.

Jetzt war es soweit und die Schienen wurden aus dem Lager wieder herausgeholt und als Halterung an die Pfosten geschraubt.

3 Abdeckhauben für die Holzpfosten anbringen

Abdeckhauben für die Holzpfosten anbringen
1/1

Das Anbringen sogenannter Pfostenhauben ist kinderleicht durchzuführen. Sie werden einfach auf den jeweiligen Holzpfosten gedrückt und mit 2 kleinen Schauben gesichert.

Sie sind in jedem Baumarkt in verschiedenen Ausführungen erhältlich und ksoten je nach Ausführung zwischen 3 - 10 Euro. Meine Abdeckungen hatte ich noch vorrätig

4 Herstellung der Seitenwände.

NEXT
Herstellung der Seitenwände.
1/4
PREV

Da der Zwischenraum zwischen den Holzpfählen, bzw. zwischen den Aluschienen 100 cm betrug. entschloss ich mich, 2 Bretter von 99 cm Länge und etwa 6 cm Breite als Lager für die Holzleisten zu nehmen. Auf diese Bretter wurden jeweils 16 Leisten imit einem Zwischenraum von 3 cm auf die Bretter geschraubt. Hierbei ist zu beachten, dass die erste Holzleiste 4,5 cm von der Außenkante des Brettes aufgeschraubt wird. Dieser Überstand sollte dazu dienen, die Seitenteile in die Aluschienen einschieben zu können.

Insgesamt 6 Seitenteile wurden auf diese Art und Weise hergestellt.

5 Fertigstellung

NEXT
Fertigstellung
1/4
PREV

Die insgesamt 6 "Zaunfelder" wurden nun zum Abschluss in die Aluschienen geschoben und ausgerichtet. Damit diese Seitenteile alle in der gleichen Höhe ausgerichtet und fixiert werden konnten, erfolgte ein Sicherung mit jeweils 2 kleinen Holzschrauben. In die Aluschienen wurde in Höhe der Bretter zwei 4 mm große Löcher gebohrt. Die Schrauben wurden nun durch diese Löcher in das jeweilige Lagerbrett geschraubt.

Durch das Lösen der beiden Schrauben sowie das anschließende Hochschieben der Zaunelemente ist ein problemloses Entnehmen des fertigen Kompostes gewährleistet.

Ich hoffe, dass meine Beschreibung für Jedermann verständlich ist. Falls noch Fragen auftreten, bitte bei mir melden. Zusammen werden wir die Kuh schon vom Eis bekommen.

Der Bau dieser Kompostkiste kann natürlich auch ohne die Aluschienen erfolgen. Um auf so ein problemloses Einschieben der Zaunelemente zu gewährleisten, müssten jeweils 2 Holzleisten als Führungshilfe an die Holzpfosten geschaubt werden.

50 Kommentare

zu „Kompostkiste nicht mehr erreichbar / Neubau wurde erforderlich“

gut gebaut, da passt was rein ...Beschreibung ist einleuchtend
2013-05-30 06:28:05

sehr schön gebaut ! Tadellose Beschreibung.Gefällt mir sehr gut.
2013-05-30 07:15:35

Klasse gemacht und geworden ....
2013-05-30 07:45:51

Nobel geht die Welt zugrunde :)) viel zu schön für öden Grünschnitt.

Da ich weiß, wieviel Arbeit in sowas steckt, vor allem die Streicherei kriegste volle Punktzahl, und natürlich weils optisch wirklich Hammer aussieht.
2013-05-30 08:07:19

Auch eine Möglichkeit :-)
2013-05-30 08:17:00

Sehr schön Geworden
2013-05-30 08:31:35

Der Kompost ist super geworden und die Idee mit den Steckbaren Kompost "Felder" finde ich auch sehr gut
2013-05-30 08:34:31

Sieht prima aus
2013-05-30 09:51:28

da passt wenigstens etwas rein und schaut auch noch sehr dekorativ aus. Werde mir auch so etwas bauen. Aber erst noch meine Holzterrasse fertig bauen und dann noch ein großes Hochbeet ( ca. 3x1,5 x0,6 m ) Daneben dann den Komposter.
2013-05-30 10:03:28

schau klasse aus, gut beschrieben :-)
fast zu nobel für Rasenschnitt ;-)
2013-05-30 10:33:56

Supi Pedder ;) Mein Kompost sieht richtig häßlich dagegen aus . Der ist genau so groß wie deiner aber proppevoll . Ich wünschte ich hätte noch so viel Platz wie du .
Außerdem ist die Idee mit den Hochschiebbaren Seiten super , so kommst du an jede Seite dran . Muss ich auch haben !!

Also noch alle Latten am Zaun die zusätzlich noch schön gestrichen sind und alles super verständlich dokumentiert da packe ich noch 5 Reservelatten oben drauf

Und zzum nachbauen als Lesezeichen abgespeichert :)
2013-05-30 11:09:33

Sehr schick gemacht!
2013-05-30 11:14:46

Klasse Arbeit, super beschrieben und nachvollziehbar. Sieht eigentlich zu edel aus für den Komposthaufen. Volle Punktezahl für die perfekte Arbeit von mir.
2013-05-30 11:20:41

Bis hierher erst einmal ganz lieben Dank für die überaus positiven Kommentare und Bewertungen. Einige von Euch haben recht damit, wenn sie sagen, es ist eigentlich viel zu schade für den Rasenschnitt, aber ich hatte nun mal das ganze Material und es hat mir im Grunde genommen nichts gekostet. Außerdem liebe ich es, wenn meine ungeliebten Nachbar neidisch über den Gartenzaun blicken.

LG aus dem "heute sonnigen" Schwarzwald von Pedder
2013-05-30 11:30:17

sieht gut aus!
2013-05-30 11:51:10

Ganz tolle Beschreibung und sehr ordentlich gebaut. Da kannst jetzt aber einiges kompostieren. Und farblich passt sie tadellos dahin... 5 D
2013-05-30 12:40:12

Hallo gschafft,
wir haben einen Garten von etwa 4000 Quadratmetern, da fällt schom ordentlich Rasenschnitt an. Habe zuerst gedacht, dass die Kompostkiste noch zu klein sei, aber bei dieser Herstellungsweise ist sie jederzeit ohne große Probleme zu vergrößern.
2013-05-30 12:58:24

super, hoffe das Wasser hat sich mitlerweile wieder verzogen
2013-05-30 13:26:07

Klasse Arbeit 5d
2013-05-30 13:33:24

Klasse gebaut. Finde es gut das der Kompost erweiterbar ist.
2013-05-30 13:38:57

tole arbeit 5d
2013-05-30 13:49:02

Die Idee mit den Schiebewänden ist schon sehr professionell. Mit den Pfostenkappen wirkt die Kompostkiste gar nicht so wuchtig. Die Farbgestalltung paßt auch. Hast also alles richtig gemacht.

Ich denke das wars dann erstmal mit der Brücke...
2013-05-30 15:45:24

Noch nicht so ganz, denn eine Fußgängerbrücke muß auf jeden Fall wieder her. Ich brauche sie jetzt aber nicht so wuchtig zu bauen, denn die Überfahrt mit dem Traktor entfällt ja nun. Ich weiß aber sehr genau, dass die nächste Brücke hochwassergeeignet sein wird und im Bogen über den Bach führt. Die Auflagen habe ich bereits fertig, mehrere Schichten im Bogen zusammengeleimt und so 2 leimholzbinder hergestellt.
2013-05-30 17:03:45

na,das ist doch WAS ;0),könnte die Pfostenabdeckung nicht aus Gold sein?echt COOL,5x (GOLD)
2013-05-30 17:12:27

Toll geworden. Sieht gar nicht nach einem Komposter aus. Kannst notfalls ja ein paar Kaninchen reinlassen, wenn du wieder eine Brücke hast.
2013-05-30 18:40:14

5 Daumen für die Kompostieranlage.
2013-05-30 18:46:50

Das ist allerdings ein echter Skandal - wenn der Kompost nicht mehr erreichbar ist!
Schöne Lösung.
2013-05-30 22:36:44

Gut gemacht. Viel Spaß im Garten.
2013-05-30 22:43:11

Sieht echt edel aus - gefällt mir!
2013-05-30 22:50:32

Sieht echt toll und vornehm aus, wir haben eigentlich nur einen Holzverschlag (noch)
2013-05-30 23:06:30

Kompost in "Bosch-Grün", wohl die neue PKK2013:-)
2013-05-31 10:56:37

Boah Eyh, "vornehm geht die Welt zu Grunde. ;-)" Komposter in der Boschgrünen-Luxusklasse.
2013-05-31 14:58:05

Es gibt kein Abfall, nur Vorräte für den nächsten Proet ))). Gute Arbeit
2013-05-31 15:52:50

Also einen Kompost in Bosch-Grün habe ich auch noch nicht gesehen.

Absolut innovativ gelöst und super beschrieben und ausgeführt.

5 Daumen
2013-06-01 06:55:51

Sieht richtig edel aus!
Klasse gemacht
5D von mir
2013-06-01 13:07:26

sag mal kompostierst Du da Gold und Edelsteine? so toll und vornehm wie dieses Teil aussieht... einfach Klasse....
2013-06-03 13:51:00

Voll der Nobelkomposter, wirklich nur 50 Okken ? Oder nur, weil du fast alles da hattest ?
Soll ja auch die Kosten eines Nachbaus wiederspiegeln ;O) 5 D
2013-06-05 21:25:27

Da unser Komposter langsam zerfällt ist das für mich eine gute Anregung,danke 5D
2013-06-06 08:57:40

@Brutus
Da ich das gesamte Material hatte, habe ich einfach einmal die Kosten geschätzt bzw. Darüber schlau gemacht.

Das Ergebnis zeigte mir, dass ich mich ein klein wenig verschätzt habe. Die detaillierte Aufstellung der Kosten für den Nachbau ausschließlich aus Holz, ohne die Metallschienen, belaufen sich auf:

6 Einschlaghülsen zum Einzelpreis von 2,49 € = 14,94 €
6 Holzpfosten 7 x 7 cm stark und 100 cm lang zum Einzelpreis von 3,29 € = 19,74 €
25 Holzleisten 24 x 48 mm stark und 200 cm lang zum Einzelpreis von 0,64 k = 16,00 €

Gesamtkosten = 50,68 €

Wenn der Bau der Kompostkiste mit den Aluschienen erfolgen soll, steigen natürlich die Baukosten. Hinzu kommen in diesem Fall noch einmal 12 x 3,98 = 30,88 €

Ich hoffe sehr, dass Euch die kleinen Mehrkosten nicht vom Nachbau des Projektes abhalten werden.

LG von Pedder
2013-06-07 03:12:17

sieht edel aus. bau und bauanleitung prima.
2013-06-17 18:28:27

Danke Leimpinsel. Übrigens finde ich Deinen Namen Spitze
2013-06-18 04:50:53

gut geworden aber für eine Komposthaufen doch viel zu schade...
2013-09-01 01:30:40

Im Grunde genommen hast Du recht, aber ich hatte das Material nun mal und das Einzige, was mit der Zeit mal ausgewechselt werden muss, sind die Holzfelder.

Ganz lieben Dank für Deinen Kommentar.
2013-09-01 02:04:13

Danke für Deinen positiven Kommentar, Jupp.
2013-09-20 05:44:00

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!