Kompostbehälter aus Einwegpaletten

NEXT
Kompostbehälter aus Einwegpaletten Blockhaus,Kompost,Paletten
2/2
PREV
Holz
Gartengestaltung
von diyselfer
23.03.14 13:34
10759 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 1010,00 €

Holz ist ein super Baustoff. Leider aber auch nicht ganz billig. Deshalb habe ich für mein neustes Projekt Einwegpaletten verwendet. Die bekommt man von vielen Firmen kostenlos.

Die Pläne und weiter Tips für das Projekt findet ihr in meinem Blog unter Bauanleitung Kompostbehälter aus Einwegpaletten.


Blockhaus, Kompost, Paletten
4.7 5 27

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
10  Einwegpaletten  Holz  2.0 x 0.8 m 
PU-Montagekleber     

Benötigtes Werkzeug

  • Tischkreissäge
  • Stichsäge
  • Brecheisen
  • Hammer
  • Schraubzwingen
  • Wasserwage

1 Paletten zerlegen

NEXT
Paletten zerlegen
1/3
PREV

Die Einwegpaletten werden mit Brecheisen und Hammer zerlegt.

2 Planung

Planung
1/1

Der Kompostbehälter sollte folgende Anforderungen erfüllen:

  • freistehend
  • einzelne Bretter einfach austauschbar
  • von forne zugänglich

3 Zuschnitt

NEXT
Zuschnitt
1/3
PREV

Zuerst werden die Bretter auf Länge gesägt. Danach werden die Aussparungen zum zusammenstecken und die schrägen Schlitze für die Frontbretter gesägt.

4 Pfosten leimen

NEXT
Pfosten leimen
1/4
PREV

Die Pfosten werden mit PU-Montagekleber aus einezelnen Teilen zusammengeklebt.

5 Aufbau des Komposts

NEXT
Aufbau des Komposts
1/5
PREV

Beim Aufbau lohnt es sich die ersten Bretter mit der Wasserwage gerade auszurichten. Danach werden alle Teile einfach zusammengesteckt.

25 Kommentare

zu „Kompostbehälter aus Einwegpaletten“

Schöne Arbeit und gute Beschreibung
2014-03-23 13:51:36

Klasse Komposter,aber ohne Behandlung der Bretter hast du bestimmt keine lange Freude dran ! 4
2014-03-23 14:34:48

Mit den Aussparrungen haste dir ne Menge Arbeit gemacht . Klasse geworden.
2014-03-23 14:56:44

Schöne Idee, allerdings sind bei uns die Paletten so dermaßen zusammengeschossen, dass man die Bretter ohne massive Beschädigung gar nicht entfernen kann. Ich würde mir diese Arbeit nicht antun.

Der Bauplan aber ist super.
2014-03-23 15:59:18

Tolle Art der Weiterverarbeitung.
5D
2014-03-23 16:04:21

@schnurzi: Die Bretter müssen auch nicht ewig halten. Der Kompost ist absichtlich so gebaut, dass jedes Brett einfach austauschbar ist. Und neu kosten ja nichts.
2014-03-23 17:13:27

@Woody: Die Europaletten sind wirklich fast nicht auseinander zu kriegen. Bei den Einwegpaletten geht es wesentlich besser. Die müssen ja auch nur einmal halten ;-). Es hilft auch viel wenn man auf der Unterseite mit dem Zerlegen beginnt. Dann kann man die unteren Teile einfach wegschlagen und dann die Nägel soweit zurückschlagen, dass man sie mit dem Brecheisen rausstemmen kann. Das geht fast immer. Mit dieser Methode habe ich weniger als 10% Ausschuss. Aber anstrengend ist es allemal, dafür kann man sich den Eintritt für's Fitnesstudio sparen ;-).
2014-03-23 17:18:28

gute idee
2014-03-23 17:48:34

KLasse Arbeit 5d
2014-03-23 17:58:35

Gute Arbeit. Habe so etwas auch im Garten. Allerdings habe ich Douglaie-Terassendielen verwendet. Die sehen nach rund 8 Jahren Kompostierung abgesehen vom Grauschleier wie am ersten Tag aus.

Tipp: Ich habe drei zusammengebaut, je 1 Kubikmeter. Der erste ist für das akteulle Jahr, der kommt im Folgejahr in den zweiten und dieser dann wieder ein Jahr später in den dritten. Da die Menge schwindet, belasse ich im zweiten grobe Stücke noch drin und im dritten ist dann schon feine Erde, die dann ein Jahr noch ruht und meist gar nicht gebraucht wird, so dass ich meist nen kompletten Kubikmeter herrlichen gebrauchsfertigen Kompost im Vorrat habe. 50 Meter hohe Buchenhecke sei Dank!
2014-03-23 18:42:51

Die erste Idee waren auch Douglaise- oder Lärchendielen zu verwenden. Leider hätte das auch mit 4. Klass Holz immer noch fast Fr. 200.- gekostet. Mit echten Terassendielen locker das Doppelte. Deshalb habe ich mich für das Recyclingholz entschieden. Ich rechne nicht damit, dass alle Bretter 10 Jahre halten, aber damit kann ich leben.
2014-03-23 18:50:41

Das Stecksystem ist eine Super Idee. Zwar aufwendig, aber dafür lohnt sich die Mühe. Und du hast vollkommen Recht. Paletten sind meist sehr tolles Holz. Gefällt mir sehr
2014-03-23 20:09:54

da hast Du Dir ja eine Menge Arbeit gemacht, aber aussehen tut er gut, ich würde nur die Bretter noch einlassen
2014-03-23 20:53:05

Gute Idee mit guter Umsetzung und Beschreibung
5D
2014-03-24 10:37:34

Klasse geworden ....
2014-03-24 12:23:52

Gute Idee gewesen. und auch saubere Arbeit sowie Beschreibung.
2014-03-24 14:03:48

Tolle Idee 5d
2014-03-24 19:08:33

gute Idee mit den Steckbrettern
2014-03-24 19:47:13

Klasse Variante.
Mit den Pfosten gut zu öffnen
2014-03-25 08:04:48

tolles Recycling
2014-03-25 20:24:58

Recycling hoch 3. BRAVO!!! 5D
2014-04-05 10:01:23

Super beschrieben, wäre mir zu viel Arbeit. Habe 4 Pfosten auf die Erde gesetzt und auch Palettenbretter über Kreuz mit je 1 Spax befestigt. Hält ein paar Jahre und dann gibt es einen Neuen. 5 Daumen für die gute Arbeit.
2014-04-13 20:49:16

Top!
Für mich zu aufwendig ohne große Tisdchkreissäge, weshalb ich auch eher die fertigen Paletten zusammenschrauben würde - was natürlich nicht halb so schön wäre!!!
2016-11-09 19:46:52

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!