NEXT
Bild 1 Komode
1/2 Bild 1 Komode
PREV
Holz
von habealles
18.06.15 04:47
922 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 2525,00 €

Bild 1:
Hir zusehen eine Komode von einem Schwedischen Möbelladen erstanden und selber zusammengebaut was natürlich nicht die leistung ist die ich hir beschreiben will sondern meine abänderung als Flur Komode.

Bild 2:
Bei uns stand Der Router eine zeit lang bei der Telefondose auf dem Boden und dann weil die kinder immer drauf oder dagegen liefen hab ich es mit einer Verlängerungsbox auf den Schrank gestellt
was Optisch aber keine Lösung war.

Vieleicht auch Intressant


Flur, Telefon, Flurschrank, Komode, Router, Telefonschrank, Telefonablage
4.4 5 21

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Schrank  Holz  HxBxT 40x30x50 
Kantoflex  Funier  1,8m x20mm 
Kappen für Schrauben  Plastik weiß  Durchmesser 15mm 
Schrauben  Metall  4x40 

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Akku-Bohrschrauber, PSR 18 LI-2
  • Bosch Akku-Multischleifer, PSM 10,8 LI
  • Bosch Akku-Klebepistole, PKP 7,2 LI
  • Bosch Handkreissäge, PKS 55 A
  • Bohrer flach für Holz 12mm

1 Teilen des Schrankes

NEXT
Teilen
1/2 Teilen
PREV

Teilen:
Da mir die Tiefe der Original Komode überhaupt nicht paste weil der Schrank dann zu weit in den Flur ragte wolte ich ihn auf der höhe abschneiden das er höchstens so weit rauschaut wie die Tür daneben von der Wand aus beginnt, um das stolpern zu vermeiden.

zu Tief:
hir sieht man das der Schrank einfach zu Tief ist

2 Teilen der Komode

NEXT
Geteilt
1/2 Geteilt
PREV

Geteilt:
Also habe ich die Komode mit der Kreissäge auf die hälfte geteilt auf der von mir vorher angezeichneten Linie.
um die mittlere Ablage zu teilen musste ich den Schrank noch mal komplett zerlegen und dann das mittlere Brett noch mal sepperat trenne.
Anschließend hab ich beide Schrankhälften wieder zusammengebaut.

Zei Hälften:
Jetzt kam der gedanke auf die Komode so aufzubauen das beide hälften übereinander stehen. Doch das gefiel mir dan doch nicht zu globig und wie verschließe ich den Schlitz in der wand der einen hälfte.
Ne zu dem anderen Stück sag ich später noch was.

Also doch nur ein Teil

3 Komode

NEXT
Der Eine
1/4 Der Eine
PREV

Der Eine:
So dan nur der! nur einfach so hinstellen wolte ich ihn auch nicht zum einen ist er ja nun instabil weil die hälfte der schrauben fehlt und zum anderen sieht er von hinten überhaupt nicht mehr schön aus.

Schleifen:
Also die Komode auf den Tisch gelegt, unten drunter ein Handttuch, damit die Front nicht verkratzt wird.

Jetzt mit dem Multischleifer die ganze Oberfläche schön abschleifen und die übergänge noch mal gerade schleifen die mit der Kreissäge etwas ungerade wurden beim um die Ecke sägen.

Stabilisieren 1/2:
Da ja hinten nun keine Schrauben mehr drin sind hab ich zwei neu in den Deckel geschraubt so das man sie später nicht mehr sieht. Hir bitte immer vorbohren damit das Holz nicht plazt. Bei mir hab ich das mit einem 3mm Holzbohrer vorgebohrt und dann mit einer 4x40mm Schraube verschraubt.

Die zwischenablage habe ich nicht verschraubt die wird anders gehalten.

4 Funieren

NEXT
Kantoflex
1/4 Kantoflex
PREV

Kantoflex:
Davon habe ich mir eine Rolle besorgt

Kleben:
jetzt den Kantoflex auf die Schnittkante legen und mit einem Bügeleisen festbügeln. Der Kleber auf der Rolle fängt sofort an zu schmelzen und setzt sich schön im Holz fest, hir immer schön druck auf das band legen das man später keine wellen bekommt.

Fixieren:
ich habe immer so 3-4 cm am anfang festgebügelt und Die rolle schön gerade auf der Holzkante justiert. Dann ließ ich es erst mal paar min abkühlen und habe dann den rest festgebügelt, damit sich wenn man das gleich alles auf einmal macht nicht immer das band verschiebt.

Endgraden:
mit dem Multischleifer habe ich dann alle kanten noch einmal abgeschliefen den der kleber macht sich nicht gut wenn er etwas runtergelaufen ist. bzw der Grad ist dann auch gleich weg und man hat eine saubere Kante.


5 Die Rückwand

NEXT
Rückwand anpassen
1/6 Rückwand anpassen
PREV

Rückwand anpassen:
Da ich ja jetzt keine NUT mehr habe wo die Rückwand rein könnte hab ich mir die Rückwand zurechtgeschnitten auf das maß das der Schrank innen hat.

Kabel dürchführung:
Für spätere Kabeldurchführungen hab ich mir ein 12mm Loch in der mitte der rückwand gebohrt wo Später das Telefon davor steht. Extra nur so klein weil die Stecker nicht mehr benötigen.

Rückwand positionieren:
in allen vier Ecken die Rückwand auf das gleiche Maß bringen in meinem Fall waren es von vorne 16cm.

Heißkleber:
Mit Heißkleber hab ich die Rückwand erst Punkttuell befestigt und diese dan erst mal aushärten gelassen. Anschließend hab ich alle paar cm einen Punkt gesetzt.

Jetzt mit dieser Rückwand ist auch die zwischenablage mit befestigt die vorhin keine Schraube bekommen hat
(eine zusätliche Schraube hatte auch nicht weh getan :) )

6 Fertig ist die Komode

NEXT
Einbau Der Komponenten
1/4 Einbau Der Komponenten
PREV

Einbau Der Komponenten:
zusammen mit meiner Tochter habe ich dann den Schrank aufgestellt und alle Komponenten darin eingebaut und ihr gleich erklärt das hir nur der Papa und die Mama dran dürfen nur das Telefon darf sie nehmen wen es Klingelt. Das der Schrank nicht zum Schieben ist hat sie schnell begriffen.


Stauraum:
Da ich die Rückwand ja nicht ganz nach hinten gesetzt habe sondern nur so viel wie ich für das Telefon brauche konnte ich dahinter Alle Kabel verstecken

Fertig:
So sieht es nun bei uns aus nach dem der Schrank umbebaut wurde.

7 Die andere Hälft

Den Rest vom Schrank
1/1 Den Rest vom Schrank

Den Rest vom Schrank:
In meiner Werkstatt fehlte mir eh noch eine ablage für bits und schleifwerkzeug sowie diverse andere dinge also hab ich den schrank einfach dort eingebaut.

17 Kommentare

zu „Komode für den Flur“

ups einen Punkt vergessen reich ich später nach
2015-06-18 04:48:45

Schön geworden....hat sich gelohnt! Fügt sich super ein
2015-06-18 08:10:35

Clevere Idee und gut umgesetzt. Warum hast du dein Telefon ganz nach unten gestellt?
2015-06-18 09:15:23

Gut gelöst! Man muss sich nur zu helfen wissen!
2015-06-18 09:40:47

Gutes Stück. Schönes Arbeit.
2015-06-18 09:47:01

@3radfahrer
zum einen wolte ich den oberen Teil für Dekorative Objekte Lassen mit dem Sich meine Frau dan mal befassen darf.
zum anderen das ich keine kabel sehe ich müste die Ladestation ganz an die Wand stellen das man es nicht sieht.
und meine Tochter kann so immer das Telefon holen die freut sich immer wenn es Klingelt :)
2015-06-18 12:03:20

Das letzte Wort hat die Juniorchefin. Hauptsache sie ist glücklich. ;-)
2015-06-18 13:19:25

Hast du klasse gelöst 5d
2015-06-18 14:31:00

Hätte ich nicht gedacht, sehr Schön geworden, Klasse
2015-06-18 19:14:03

wieder ein I..A Hack
2015-06-18 20:00:11

Top Resteverwertung!
2015-06-18 21:25:54

Schön beschrieben und aus einem bestehenden Möbelstück was auf die eigenen Bedürfnisse angepasst. Sehr schön.
2015-06-19 07:52:54

Tipp topp geworden, Möbel ändern echt gelungen ;O)
2015-06-19 20:48:59

Warum hast du denn nicht den hinteren Teil als Kastl verwendet? Nachdem du ja sowieso die Schnittkanten beklebt hast, hättest dir den Murks mit der Rückwand erspart ;)

Ich hätte aber statt des Umleimers Holzleisten genommen oder U-Aluprofile aufgesteckt.

Aber ansonsten gute Arbeit.
2015-06-19 21:45:48

ich wolte die Originalkante nach vorne haben deswegen hab ich das hintere stück nicht genommen und die Rückwand würde mir ja nichts nützen da ich sie dort auch wieder versetzen müsste weil ich ja die Kabel dahinter verstecken wolte.
im originalen hat man da nur einige milimeter platz.

holzleisten zum umleimen....hmm ... ne wozu ist doch die rückseite und sieht eh keiner hab das nur gemacht das man von der seite das nicht so sieht oder wenn man mal Puzt das es nicht so schäbig ausschaut
2015-06-20 17:38:40

Etwas unkonventionelle Lösung, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Und den "Rest" auch noch gewinnbringend verwertet. So was gefällt!
2016-02-10 19:24:27

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!