Koffer für Handkreissäge Handkreissäge,Koffer
1/1
Werkstatthelfer
von 3radfahrer
27.02.15 19:58
1805 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 3030,00 €

Koffer für:
Handkreissäge Metabo
2x Sägeblätter
1x Inbusschlüssel
1x 22/20er Maulschlüssel

Kosten:
Koffer, 19,95 €
Holzplatte, 3,00 €
Gewindestange, Mutter, Beilagscheiben, aus meinen Bestand
Spax-Schrauben, aus meinen Bestand
2x Magneten, aus meinen Bestand
1x Magnetschnäpper, aus meinen Bestand
Schieberiegel, 1,00 Euro
4x Gummifüße, 3,95
Gesamt: ca. 30 €

Zuerst habe ich mir einen Blechkoffer für meine Handkreissäge besorgt.
Als nächstes habe ich mir ein Holzplatte gekauft.
Da das Blech vom Koffer am Rand umgebogen ist, muss die Platte etwas kleiner sein.
Und die vier Ecken muss man abrunden, sonst passt die Platte nicht in den Koffer.

Dann habe ich mir die Hankreissäge geschnappt und einmal auf das Brett gelegt, damit ich eine bessere Übersicht bekomme.
Das Sägeblatt und den dazu gehörigen Schutz habe ich gemessen und auf das Brett gezeichnet.
Mit einen 25er Forstnerbohrer habe ich an den beiden Enden ein Loch gebohrt.
Mit der Stichsäge habe ich den Rest ausgesägt. Mit einer Feile habe ich die Kanten gebrochen.

Als nächstes habe ich mir von einen Rundstab vier 4,5cm lange Stücke abgesägt.
An den Ecken habe ich vier Löcher gebohrt und sie noch gesenkt.
Die vier Rundstabstücke habe ich vorgebohrt und anschließend mit jeweils einer Spax-Schraube befestigt.
So hat die Holzplatte einen Abstand vom Kofferboden und das Sägeblatt wird nicht beschädigt.

Damit ich das Zubehör auch mitnehmen kann, habe ich ein 10er Loch gebohrt.
In dieses Loch habe ich ein Gewindeeinsatz aus Messing geschraubt.
Somit konnte ich ein Stück Gewindestange (M6) mit einer Beilagscheibe und einer Mutter befestigen.
Das Zubehör habe ich mit einer Flügelmutter gesichert.

Den Inbusschlüssel wird von einen alten Magnetschnäpper gehalten.
Die beiden Sägeblätter und der Maulschlüssel werden von jeweils einen starken Magneten gehalten.

Als Sicherung für die Handkreissäge habe ich zwei Schieberiegel verwendet.
Einen hatte ich noch und den zweiten habe ich für einen Euro bei OBI gefunden.

Am Boden des Koffers habe ich noch 4 Gummifüße montiert.
Diese werden mit Schrauben befestigt. Und zwar so, dass die Schrauben in die Rundstabstücke gehen.
So wird das Holzbrett gehalten.


3.7 5 18

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Koffer   Metall  41 x 28 x 27,5 cm 
Platte  Holz  40 x 27 x 2 cm 
Füße  Gummi  38 x 15 mm  
Schieberiegel  Metall   
Magnetschnäpper  Metall / Kunststoff   
Magnete  Metall   

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Akku-Schrauber, IXO
  • Bosch Akku-Bohrhammer, Uneo
  • Akku-Stichsäge
  • Zollstock
  • Verschiedene Bohrer und Senker
  • Feile

1 Koffer und Brett besorgen

NEXT
Koffer und Brett besorgen
1/2
PREV

Zuerst habe ich mir einen Blechkoffer für meine Handkreissäge besorgt.
Und mir gleich eine passende Holzplatte zuschneiden lassen..

2 Brett bearbeiten

NEXT
Brett bearbeiten
1/2
PREV

Da das Blech vom Koffer am Rand umgebogen ist, muss die Platte etwas kleiner sein.
Die vier Ecken habe ich abgerundet, da sonst die Platte nicht in den Koffer passt.

3 Probeliegen und messen.

Probeliegen und messen.
1/1

Ich habe die Handkreissäge mal auf das Brett gelegt, damit ich eine Übersicht bekomme, wie ich alles unterbringen kann. Schließlich möchte ich ja noch ein bisschen Zubehör in den Koffer unterbringen. Das Sägeblatt und den dazu gehörigen Schutz habe ich gemessen und auf das Brett gezeichnet.

4 Ausschneiden

NEXT
25er Forstnerbohrer
1/2 25er Forstnerbohrer
PREV

Mit einen 25er Forstnerbohrer habe ich an den beiden eingezeichneten Enden ein Loch gebohrt.
Mit der Stichsäge habe ich den Rest ausgesägt. Und mit einer Feile habe ich die Kanten gebrochen.

5 Abstand

NEXT
Absägen
1/8 Absägen
PREV

Als nächstes habe ich mir von einen Rundstab vier 4,5cm lange Stücke abgesägt.
An den Ecken habe ich vier Löcher gebohrt und sie noch gesenkt.
Die vier Rundstabstücke habe ich vorgebohrt und anschließend mit jeweils einer Spax-Schraube befestigt.
So hat die Holzplatte einen Abstand vom Kofferboden und das Sägeblatt wird nicht beschädigt.

6 Zubehör

NEXT
Mutter
1/5 Mutter
PREV

Damit ich das Zubehör auch mitnehmen kann, habe ich ein 10er Loch gebohrt.
In dieses Loch habe ich ein Gewindeeinsatz aus Messing geschraubt.
Somit konnte ich ein Stück Gewindestange (M6) mit einer Beilagscheibe und einer Mutter befestigen.
Das Zubehör habe ich mit einer Flügelmutter gesichert.

7 zusätzliches Werkzeug

NEXT
Magnetschnäpper
1/7 Magnetschnäpper
PREV

Den Inbusschlüssel wird von einen alten Magnetschnäpper gehalten.
Die beiden Sägeblätter und der Maulschlüssel werden von jeweils einen starken Magneten gehalten.

8 Sicherung

NEXT
erster Riegel
1/5 erster Riegel
PREV

Als Sicherung für die Handkreissäge habe ich zwei Schieberiegel verwendet.
Einen hatte ich noch und den zweiten habe ich für einen Euro bei OBI gefunden.
Bei dem zweiten Riegel musste ich noch was unterlegen. Ich hatte noch ein Stück Presspappe übrig.

9 Gummifüße

NEXT
Gummifüße
1/3
PREV

Am Boden des Koffers habe ich noch 4 Gummifüße montiert.
Diese werden mit Schrauben befestigt. Und zwar so, dass die Schrauben in die Rundstabstücke gehen.
So wird das Holzbrett gehalten.

10 Fertig

NEXT
Fertig
1/2
PREV

Zum Schluß noch zwei Fotos, damit man eine kleine Übersicht bekommt.

21 Kommentare

zu „Koffer für Handkreissäge“

Sehr schön gebaut.
2015-02-27 20:49:25

Gute Idee mit der Schraube mit Flügelmutter für die Zubehörteile und auch die zwei Riegel zur Befestigung der HKS sind gut gemacht. Gefällt mir (auch wenn ich ausgesprochener Systainer-Fan bin) sehr gut. Sehr praktisch!

Ich würde den "hässlichen" Tool-Box-Aufdruck mit Verdünnung abreiben. müsste eigentlich relativ leicht gehen, hatte auch mal so ne Kiste. Dann schaut das ganze etwas besser aus. Was sehr unpraktisch an der Kiste ist, dass sie seitlich geöffnet wird. Das heißt, zum Tragen steht die Maschine nicht waagerecht, sondern seitlich oder habe ich das falsch gesehen. die Kiste ist eigentlich eine Fehlkonstruktion. oder?
2015-02-27 21:02:31

Ich werde diese Idee mal als Anregung aufgreifen, da ich bei Gelegenheit noch eine vernünftige Unterbringung für meine PKS 55A gestalten will. Dieser Metallkoffer ist ja von Bauhaus. Gibt es die dort noch? Ich war gestern bei Toom, habe dort aber keinen adäquaten und vorallem bezahlbaren Koffer für HKS gefunden.
2015-02-27 21:51:32

@Reinerle
Du hast Recht, der Henkel ist an der falschen Seite. Deswegen habe ich ja die Gummifüße montiert, da ansonsten das Brett kippen würde.
2015-02-27 21:55:12

@Chief
Die Kiste gibt es noch, habe meine erst vor drei Wochen gekauft. Und der Preis von 19,95 Euro geht doch.
2015-02-27 21:58:01

Clevere Detaillösungen, die du uns da zeigst. Gefällt mir
2015-02-27 23:35:47

Gut geworden und gemacht ......
2015-02-27 23:41:04

Super gemacht, gefällt mir.
2015-02-28 08:49:11

Gut gemacht 5d
2015-02-28 17:59:54

na bis auf den Henkel ;O) klasse gemacht
2015-02-28 18:10:24

Gute Arbeit
2015-03-01 09:47:34

Gut gemacht.
2015-03-01 10:55:20

Schöne Lösung.

Ich würde aber an deiner Stelle nicht die gesamte Beschreibung schon in den Startpost verpacken, sondern in der Bauanleitung bei den einzelnen Bildern unterbringen. Teilweise wiederholst du das eigentlich auch nur.
2015-03-01 11:07:13

Tolle Lösung. Vielleicht baue ich mir so einen Koffer mal für die PKS 66. Mein 3er Systainer ist zuu klein :-(
2015-03-01 21:53:08

Klasse geworden .......
2015-03-02 17:11:43

sieht stabil aus
2015-03-04 14:21:50

Ich mußte/wollte für eine Vielzahl meiner Geräte eine analoge Lösung finden und meiner Regaltiefe von (60 cm) anpassen.
Fündig wurde ich bei einem Angebot von "B 1" (Werkzeugkiste Kunststoff) - Stk. 10.- €. + 25% Rabatt ab 10 Stk.!
Eine interne Fixierung halte ich im Heimwerkerbereich für nicht erforderlich.
Gruß Mike
2015-03-04 19:42:37

Da hast Du eine gute und praktikable Lösung gefunden...........
2015-03-07 17:32:42

Schöne Idee, danke dafür! Ich habe sie aus Zeitgründen (noch) nicht aufgegriffen. Wer's ähnlich eilig hat wie ich und eine ganz schnelle Zwischenlösung braucht: ich habe den hier empfohlenen BAUHAUS-Koffer gekauft und das Innenleben des Kartons meiner HKS einfach dort eingepasst. Da wackelt nix, die Säge sitzt super drin, egal ob der Koffer im Auto liegt (= Klappe oben) oder steht (= Griff oben). Klar, Karton ist nicht das langlebigste Material, aber für meine Zwecke reicht's erstmal, irgendwann (= wenn ich mal Zeit habe) werde ich wahrscheinlich mehr Aufwand treiben...
2015-08-04 03:18:20

Offensichtlich bist Du ein "Kisten-Fan", wie man auch bei anderen vorgestellten Projekten sieht. Die verwendeten Blechkoffer sind m.E. eine gute Alternative zu den recht preisintensiven Systainern oder unterschiedlich großen Originalkoffern.
Da ich noch kein einheitliches System der Aufbewahrung meiner Maschinen und Werkzeuge habe, ist die Verwendung dieser Koffer eine Überlegung wert.
Sehr ausführlich beschriebens Projekt mit praktischen Detaillösungen. 5D
2015-11-06 19:31:46

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!