Kleine Radien mit der POF fräsen.

NEXT
Hier die Problematik
1/2 Hier die Problematik
PREV
Werkstatthelfer
von StefanOstermann
16.05.15 11:14
1047 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Für ein kommendes Projekt gilt es kleine Radien zu fräsen.

Speziell geht es um einen Radius von 6,5 cm. Dieser Radius ist mit dem Sockel der POF 1400 AE nicht "unbedingt" komfortabel, da der Sockel zu groß ist.

Nun habe ich allerdings, aus dem Umbau der POF 1200 AE, eine Grundplatte frei, an der ich hierfür was probieren konnte.


Das Ziel war es eine Vorrichtung zu basteln, die frei anpassbar und vorallem so konstruiert ist, dass der Drehpunkt simpel unterhalb des Sockels positioniert werden kann.

Mir war klar, dass die aufgeschraubte Grundplatte einen Schlitz brauchte, damit ein flaches Teil unter den Guss-Sockel rutschen konnte.

So nahm ich das originale Zubehörteil für Kreisfräsungen/Parallelfräsungen zur Hand und startete den Denkprozess.

Ein alter Möbelwinkel und ein Stückchen 5 mm Plexiglas (weiß) kamen ebenfalls zum Einsatz.

Da dieses Projekt-"chen" innerhalb von 20 Minuten umgesetzt war sind der Bilder eher wenig entstanden.

Muss ich wohl wieder die Kraft der Worte nutzen um es zu erklären.

Hoffe es hilft.


Gruß

Stefan


Kreise fräsen, Radien fräsen
4.9 5 27

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Die Problematik

NEXT
Die ersten Radien sind gefräst.
Der nächste soll aber sehr klein werden.
1/3 Die ersten Radien sind gefräst. Der nächste soll aber sehr klein werden.
PREV

Problembeschreibung -> Bildtexte.

2 Ein Teil reicht mir.

NEXT
Eine Führungsstange und ein Möbelwinkel kommen zum EInsatz
1/2 Eine Führungsstange und ein Möbelwinkel kommen zum EInsatz
PREV

Nur zum Schauen / Versuchen habe ich mal eine Stange von Parallelanschlag abgeschraubt und in die Führung gesteckt.

Es galt die Distanz zur Werkstückoberfläche zu überbrücken.

Ein Möbelwinkel mit einem Langloch könne helfen.

Um den kurzen Teil des Winkels auf die Oberfläche zu kriegen musste ich das Langloch verlängern. Ein passendes Bohrloch und zwei Sägeschnitte später passte es.

Aber dennoch kam ich noch nicht unter den Sockel.

3 Schräg muss es werden.

NEXT
Hier ist der Fräse auf der Linie ausgerichtet. Der Winkel liegt natürlich parallel zu der Linie.
1/2 Hier ist der Fräse auf der Linie ausgerichtet. Der Winkel liegt natürlich parallel zu der Linie.
PREV

Zwar kam ich nun mit dem Winkel sehr nah an den Sockel heran, aber der Abstand war immernoch zu groß.

Ebenfalls bekam ich die Stange nicht parallel zur angezeichneten Linie.

Ich musste die Fräse drehen um den Drehpunkt auf die Linie zu bekommen.

Ein Blick unter den Sockel der POF brachte einen hellen Moment.

In gerade Linie zwischen Bohrloch im Winkel und dem Fräser lag ja keine Schraube !?!

Perfekt.

4 Zwischen - Durch

Die linke Schraube ist als einzige im Weg. Da die nächste 2 Schrauben recht nah sitzen mache ich mir keine Sorgen.
1/1 Die linke Schraube ist als einzige im Weg. Da die nächste 2 Schrauben recht nah sitzen mache ich mir keine Sorgen.

Es war also möglich ein Stück der Plastikplatte zu entfernen ohne allzu viel Sicherheit zu verlieren.

Aber wieviel musste ich denn wegnehmen?

Ich brauchte also erstmal ein Teil welches unter den Sockel rutscht um die Ausmaße für das herauslösen zu bestimmen.

Da die Sockelplatte  ca. 7 mm stark ist brauchte ich also etwas das etwas dünner war.

Plexiglas, weiß, 5 mm hatte ich griffbereit.

Gut.

So begann ich mit dem Design der

" Ich rutsche unter den Sockel -Platte"

Die Entstehung bitte den Bildtexten entnehmen.

5 Das Weiße muss an den Winkel

NEXT
Ein Streifen Plexi-Glas 5mm.
Eine Linie beschreibt links den Punkt im Möbelwinkel. Der Fräser wird auch an dieser Linie ausgerichtet.
1/9 Ein Streifen Plexi-Glas 5mm. Eine Linie beschreibt links den Punkt im Möbelwinkel. Der Fräser wird auch an dieser Linie ausgerichtet.
PREV

Die Plexiglas-Platte musste jetzt noch an dem Winkel angebracht werden.

Zunächst dachte an eine Verklebung, aber ich hatte garkeinen Kleber mehr ??!

Also habe ich die Platte an den Winkel geschraubt.

Kein Hexenwerk, ..

2 Gewinde in den Winkel geschnitten ( M4 ) , die Löcher auf die Plexi-Platte übertragen, gebohrt und von unten versenkt.

Danach noch 2 Senkkopfschrauben eindrehen und fertig.

6 Aussparung bestimmen.

NEXT
Das angebrachte Plättchen liegt hier auf der Sockelplatte auf.
1/5 Das angebrachte Plättchen liegt hier auf der Sockelplatte auf.
PREV

Jetzt konnte ich das Ausmaß der Aussparung bestimmen.

Kurz anzeichnen und an der Bandsäge heraustrennen.

Ein wenig die Schnittkante schleifen und entgraten und auf der Schritt ist getan.

7 Ein Loch fehlt noch

NEXT
Das Loch für den Drehpunkt hatte ich 2 cm von der Fräserkante gesetzt.
Näher heran musste es ja nicht.
1/4 Das Loch für den Drehpunkt hatte ich 2 cm von der Fräserkante gesetzt. Näher heran musste es ja nicht.
PREV

Was jetzt noch fehlte war der neue Drehpunkt.

Ich habe hier einen Abstand von 2 cm zur Schnittkante der 8mm Fräsers genommen.

Kleiner brauchte ich ja eigentlich nicht, denn ich habe für kleinere Löcher ja Forstnerbohrer.


8 Testlauf

NEXT
Testlauf / Testfräsung gelungen.
Funktionierte Super.
1/2 Testlauf / Testfräsung gelungen. Funktionierte Super.
PREV


Jetzt wurde es lauter, aber es funktionierte super.

Ebenso konnte ich, wie gewollt, den Abstand zur Mitte schrittweise ( 2 mm pro Schritt ) vergrößern, um die Aussparung zu erweitern.

Tipp:

Wer die Originalplatte nicht opfern will, kann die Sockelplatte mit anderem Material nachahmen.

23 Kommentare

zu „Kleine Radien mit der POF fräsen.“

Super Idee und klasse umgesetzt.
2015-05-16 11:43:06

toll gemacht 5d
2015-05-16 12:31:01

Pfff, Projektchen - für mich wär das eine Jahresaufgabe und ich käm zu keinem Ergebnis. Du bist einfach nur genial.
2015-05-16 12:49:49

Kann mich Woody nur anschließen: zum Schluss würde ich wohl eher mit der Stichsäge rumfideln... Wirklich exzellente Idee mit Pfiff umgesetzt! 5 Kreise!
2015-05-16 13:52:00

Das würde ich gerne einmal als Video sehen, leider steh ich von den Bildern her noch ein wenig auf dem Schlauch beziehungsweise das muss ich am Montag in der Werkstatt nachstellen, da wird es einfacher für mich.
2015-05-16 13:55:43

Interessante Idee und gut beschrieben 5D
2015-05-16 14:07:54

Da hat einer ordentlich Hirnschmalz eingesetzt. Und es ist was geworden. Prima.
2015-05-16 18:07:33

Klasse idee gut beschrieben muß ich mir merken
2015-05-16 18:26:37

Guter Umbau. 5 D
2015-05-16 20:18:41

Da steckt viel Knoff Hoff drin, Klasse.
2015-05-16 20:29:58

Mir gefallen solche Tüftelprojekte sehr.
Deines ist gut durchdacht und auch gut umgesetzt.
Eine neue Kunststoffplatte kannst Du bei Bedarf immer noch als Ersatzteil nachkaufen.
5D
2015-05-16 20:40:32

Super Klasse ... hab ich mir vorgemerkt .....
2015-05-16 21:36:33

Geniale Lösung . Super gemacht . 1a
2015-05-16 21:50:39

Tolle Idee! Nur warum hast Du das Plexiglas so schmal gemacht? Genügt das, so dass die Fräse beim Fräsen nicht kippelt? Mit Gefûhl geht das sicher, und Du brauchst es ja auch nicht jeden Tag. 5D fûr die Tüftelei mit tollem Ergebnis.
2015-05-16 22:05:23

Sehr gute Idee und sauber beschrieben
2015-05-17 07:22:05

Das ist eine schöne Idee, Klasse
2015-05-17 12:25:11

ein guter Fräszirkel
2015-05-17 15:00:31

klasse...von mir 5
2015-05-17 18:35:13

5D für den Tüfftler vor dem Herrn ;O)
Wo holt man nur solche Ideen her ?!
2015-05-17 21:44:40

GENIAL!!!! 5D
2015-05-19 16:37:32

Eine sehr gute Lösung, sollte ich einmal ein paar kleine Fräsungen machen werde ich das Teil nachbauen. Danke 5 D
2015-05-19 21:30:03

Wirklich eine sehr gute Idee. Ohne großen Aufwand schnell erledigt und funktioniert gut ...
Das ist das geniale an einer guten Idee . 5D von mir .
2015-06-21 20:50:57

manno - geniale Ideen hast Du und setzt sie auch noch super um
2015-06-28 21:42:20

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!