NEXT
Jetzt kann der Sommer kommen!
1/2 Jetzt kann der Sommer kommen!
PREV
Heimwerken
von jebo123
22.06.10 21:48
21473 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 1515,00 €

Um den verlorenen Platz über der Blechverwahrung meines Balkons zu nutzen kam ich auf die Idee einen Klapptisch zu bauen. Dieser ist so konstruiert, dass er überall in das Balkongeländer eingehängt werden kann.
Zufällig habe ich auf dem Sperrmüll Mahagoni Bretter gefunden, die wohl von einem alten Balkongeländer aus den 70ern stammen. Diese habe ich dann für mein Tisch-Projekt recycled und ihnen so zu einer neuen Daseinsberechtigung verholfen.
Daher auch die geringen Materialkosten von nur 15 €.


Holzbearbeitung, TischGrilltisch
4.7 5 15

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
20  Schrauben, Spax  Verzinkter Stahl  4x60 
14  Schrauben, Spax  Verzinkter Stahl  4x30 
Schaniere  Verzinkter Stahl  80x28 
Hülsenkugelschnäpper  Messing   
Möbelriegel  Vernickelt  70mm 
1m  Rolladengurt    1m 
  Holz  Mahagoni  aus 10 lfm altem Balkongeländerbretter (160x25) 

Benötigtes Werkzeug

  • Hobel
  • Tischkreissäge
  • Oberfräse
  • Akku-Schrauber
  • Flachdübelfräse, Festool, Domino
  • Schraubzwingen
  • Schleifpapiere
  • 4 mm Bohrer, Senker

1 Details zum Bau des Tisches

NEXT
Die Riegel an der Unterseite der Konstruktion dienen in erster Linie der Sicherung.
1/5 Die Riegel an der Unterseite der Konstruktion dienen in erster Linie der Sicherung.
PREV

Die alten Mahagoni Bretter habe ich erstmal durch den Hobel gejagt und auf Maß gesägt. Ich war erstaunt wie gut das teilweise sehr verwitterte Holz nach dem Hobeln aussah. Der Tisch ist 100cm breit und 60cm tief. Die Tischplatte besteht aus fünf 22mm starken Brettern, die mit der Unterkonstruktion verschraubt sind.







Die Unterkonstruktion ist mit Lamellos und Holzleim verbunden und hat am hinteren Ende zwei Aussparungen, um den Tisch in das Balkongeländer einzuhängen. Den Abschluss der Unterkonstruktion bildet ein Brett, welches ebenfalls zwei Aussparungen für die Beine hat, die im zusammengeklappten Zustand dort rein klappen.







Die Beine haben die gleiche Breite wie die Unterkonstruktion (50mm) und sind durch eine Querstrebe miteinander verbunden. In diese habe ich zwei Hülsenkugelschnäpper eingelassen und deren Schließbleche an der Unterkonstruktion angebracht, damit die Beine im zusammen geklappten Zustand arretiert sind und nicht ungewollt heraus klappen können.







Damit die Beine beim Aufbau nicht zu weit herunter klappen, ist an der Querstrebe ein Gurt befestigt, der so abgelängt ist, dass die Aussparungen an den Beinenden exakt auf dem Stahlrohr des Balkongeländers aufliegen. Dadurch erleichtert sich das Anbringen erheblich.







Als letztes hab ich den Tisch noch mit Teaköl eingelassen und dann war er auch schon fertig.

12 Kommentare

zu „Klapptisch für den Balkon“

Schicker Tisch! Ich will garnicht wissen, was man für so einen Mahagoni-Klapptisch im Laden hinblättern muss. Glückspilz ;-)

Kleiner Tipp: Um die Übersichtlichkeit zu verbessern, kannst Du auch noch weitere Arbeitsschritte hinzufügen und jeweils Bilder dazu hochladen.
2010-06-27 11:31:29

nach dem Foto zu urteilen scheint es eher zur Ablage zu dienen wenn man sich den Sockel betrachten macht es sich schlecht daran zu sitzen. Trotzdem gefällt mir die Arbeit sehr gut und wurde sauber verarbeitet, alle Achtung, auch hier wurde die Rückführung aus altem etwas neues zu schaffen gut umgesetzt!
2010-06-27 14:03:36

Hallo
Der Balkontisch oder Ablage ist sehr gut verarbeitet, lass dir nicht`s einreden, dafür von mir 5 Daumen. Ich glaube den werde ich im Laufe des Jahres kopieren, denn für mein Balkon fehlt mir noch eine schöne Ablage.
2010-06-27 14:32:33

Hallo Zusammen!

An der Übersichtlichkeit läßt sich sicher noch was verbessern, ist ja auch erst mein erstes Projekt und leider hab ich es mal wieder versäumt Fotos zu machen, während dem Bau.
Das Hintere Brett hätte ich auch gerne höher gemacht, dann hätte es aber nicht mehr zwischen dem Sichtschutz und dem verzinkten Rundstab des Balkongeländers hindurchgepaßt. Aber keine Sorge, es befindet sich kein Parkplatz drunter, nur ne Wiese ;-).
2010-06-27 15:10:18

Hallo lowtec,
Du hast recht zum dran sitzen ist er nichts, war auch nicht so gedacht. In erster Linie dient er als Grilltisch, bzw. Ablage. Vielleicht hätt ich besser Klappablage sagen sollen, aber Klapptisch hört sich halt besser an;-)
2010-06-27 15:19:34

Sieht klasse aus! Toll verarbeitet und unschlagbar günstig. von mir 5 Daumen!!!
2010-06-27 19:39:51

Finde ich gut, viel größer war unser Einhängetisch für unseren Balkon auch nicht, und wir haben daran gefrühstückt. Beschreibung gut, so daß man sich das nachbauen kann. Für Leute mit weniger Phantasie wären einige weitere Bilder und Hinweise natürlich gut. Aber dafür, daß es das erste Mal ist, alle Achtung!
2010-06-27 20:55:12

Klasse Idee. So kann der kleine Elektrogrill gut auf dem Balkon aufgestellt werden. Ist die Verarbeitung von Lamellos aufwendiger als die von einfachen Holzdübeln?
2010-10-06 15:54:07

Hi Mistral, das Verarbeiten von Lamellos ist in sofern aufwendiger, als das du eine spezielle Maschine brauchst, was bei Holzdübeln nicht notwendig ist. Wenn du eine Lamello-Maschine hast geht das echt easy und schnell! Ich habe die DOMINOs von Festo benutzt, die sind eine Mischung zwischen Lamello und Dübel aus.
2010-10-11 22:36:44

Sehr schön gemacht!!!!
2011-10-18 18:58:08

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!