Kindersicherung für Drehunterschrank

NEXT
fertige Sicherung
3/3 fertige Sicherung
PREV
Ideen und Projekte für Kinder
von ErwinB
07.03.14 17:17
1105 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 22,00 €

Da unser Kleiner euphorisch entdeckt hatte, wie der Drehunterschrank in der Küche funktioniert, musste die Verletzungsgefahr beseitig werden. Zu schnell hätte der Kleine seine Finger vorne eingeklemmt, wenn er hinten mit den Füssen dagegen treten würde. Aller Entdeckergeist und Spielfreude den Schrank auszuräumen in Ehren, doch das musste verhindert werden.


MöbelKindersicherung
4.1 5 18

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Sperrholzplatte     
Abstandshalter und Drehpunkte  Messing   
Schrauben inkl. Senkscheibe     
Metallstift     

Benötigtes Werkzeug

1 Die Idee

NEXT
erste Skizze
1/2 erste Skizze
PREV

Einfach mal drauflos gezeichnet entstand so schnell ein einfacher Entwurf einer Sicherung mittels eines Hakens. Dieser sollte am oberen Bauteil drehend gelagert sein und unten mit dem zweiten Bauteil abschliessen.
Bei einer zweiten Begutachtung entschloss ich mich, am oberen Hölzchen einen Stift anzubringen, damit der Haken in eine Art "Ruheposition" gebracht werden kann, wenn die Sicherung mal für längere Zeit nicht gebraucht wird.

2 Einzelteile fertigen

NEXT
aufgezeichnete Teile
1/5 aufgezeichnete Teile
PREV

Aus einem Resten Sperrholz begann ich nun mit der Dekupiersäge die aufgezeichneten Bauteile auszusägen.
Als Abstandshalter und zugleich Drehpunkt für den Haken verwendete ich zwei Stücke Messingrohr, was ich noch über hatte.
Als ich das Loch dafür in den Haken bohrte, passierte das unvermeidliche, das Sperrholz riss aus.... Nun ja, das hätte ich kommen sehen müssen. Gut gab der Sperrholzrest noch mehr her und schnell wurde der Haken neu aufgezeichnet. Nun erst das Loch gebohrt und dann erst ausgeschnitten. So funktioniert es dann.
Der Anschlag für die Ruheposition machte ich mit einem Metallstift eines Regalträgers.

3 Testmontage und Imprägnierung

Testmontage
1/1 Testmontage

Nachdem ich alle Teile fertig hatte, schraubte ich sie auf einem Stück Abfallholz probeweise zusammen. Soweit schien alles zu funktionieren.
Nun alles sauber entgratet und geschliffen und mit einer Imprägnierung versehen.

4 Endmontage

NEXT
geschlossen
1/2 geschlossen
PREV

Alls dann erfolgte die Endmontage am Drehunterschrank. Fix die Löcher vorgebohrt und mittels Schrauben und Senkscheiben die Teile angebracht.
Ein erster Test sah vielversprechend aus und nach einer Feinjustierung war ich zufrieden mit dem Ergebnis. Der Haken schloss mit leichter Vorspannung mit dem unteren Teil ab und fixierte so die Drehtüre zuverlässig.
Bis anhin hatte es der kleine Zwerg nicht geschafft, den Schrank auszuräumen oder sich zu verletzen.
Ja, ich weiss es gibt dies Schranksicherungen günstig zu kaufen, doch ich wollte selber was herstellen. Prompt konnte ich mit dem fertigen Produkt auch meine Frau überzeugen, dass dies doch viel besser aussieht als ihre, in allem Tatendrang gekaufte Schranksicherung aus Plastik .-)

19 Kommentare

zu „Kindersicherung für Drehunterschrank“

In jedem Fall schöner als dieser Plastikkram. Du könntest ja auch noch cremefarben nachlackieren, dann fällt der Haken überhaupt nicht auf.
Hast du super gelöst und auch beschrieben.
5D
2014-03-07 17:35:47

Klasse .....
2014-03-07 17:38:45

Tolle Idee 5d
2014-03-07 18:25:15

Saubere Lösung.
2014-03-07 19:20:11

Das Ergebnis ist super.
2014-03-07 19:41:39

gut gemacht manchmal sind die selbst hergestellten Sachen die man eigentlich auch kaufen könnte doch was eigenes
2014-03-07 20:38:42

Die Idee und Fertigung sind super, mir persönlich gefällt dieses doch recht klobige Ding am Kastl nicht so sehr. Dein Sohn kann das nicht aufmachen?
2014-03-07 21:34:49

@BiggiR Das mit dem Lackieren habe ich mir auch überlegt. Ich mag es jedoch wenn man die Holzmaserung erkennt. Da es sich ja sowieso um ein "Sicherheitsbauteil" handelt, war es auch gar keine Absicht es zu verstecken und unkennbar zu machen.
@Woody Danke für deinen Kommentar, auf dem Foto sieht es vielleicht etwas klobig aus, da es eine Nahaufnahme ist. Mein Sohn kann noch nicht gehen und kann es darum nicht öffnen. Sollte es dann so weit sein, hoffe ich, dass er den Haken wegen der Vorspannung noch eine Weile nicht lösen kann :-) Sonst muss ich mir dann noch was anderes überlegen
2014-03-08 05:02:13

gute Idee ... lass Dir aber schon mal was besseres einfallen, dein Sohn wird ja auch größer und damit lernfähiger ...
2014-03-08 07:17:56

ja, Sicherheit geht vor und Du hast das gut gelöst und auch noch selbst und nicht nur schnell gekauft
2014-03-08 07:30:34

Das gefällt mir 4 D
2014-03-08 18:15:41

Klasse
2014-03-08 20:24:55

simple aber gute Lösung
2014-03-09 01:00:02

hmm, bin etwas zwiegespalten:
Einerseits ist die Sicherung gut, da sie ja funktioniert. Andererseits gleich zwei Fronten für einen relativ kurzen Zeitraum (die Kleinen haben schnell heraußen wie sich sowas öffnen lässt) dauerhaft beschädigen...?

Ich würde das Teil auch weiß lackieren
2014-03-09 16:30:41

Gut gelöst.
Hoffe das euer Kleiner nicht so schnell das durchschaut ;)
2014-03-10 07:26:01

@Gerlinde Die Überlegung ob ich direkt in die Front bohre stand im Raum. Am Ende siegte jedoch die Sicherheit vor 2 3mm Löchern in einer 30jährigen Küchenfront. Ist ja zum Glück meine :-)
2014-03-10 12:37:22

Einfache Sicherung. Aber Der Kleine wird's früher oder später herausfinden und kommt an alles dran. Der Mechanismus läßt sich aber anderweitig in Projekten einsetzen.
2014-03-10 22:05:06

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!