Kerzenreste verwerten/Kerzen selbst herstellen

NEXT
Kerzenreste verwerten/Kerzen selbst herstellen Dekoration
2/2
PREV
Dekoration und Wandgestaltung
von nakim1
02.07.12 14:15
19927 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 11,00 €

Die Idee habe ich von meiner Mutter, sie macht es nicht mehr und nun habe ich es übernommen, da wir und Bekannte immer sehr viele Kerzenreste haben und diese einfach zu schade zum Wegwerfen sind und die Ergebnisse sich sehen lassen können.


Dekoration
4.8 5 21

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Wachsreste  Wachs  beliebeig 
Docht  Kleines Dekomaterial  beliebig 
leere Dose  Dose  beliebig 

Benötigtes Werkzeug

1 Wachsreste sortieren

NEXT
Wachsreste sortieren
1/7
PREV

Wir haben sehr viele Wachsreste, teils von uns und zum Teil von Bekannten, denen meine Mutter mal gesagt hat, dass sie aus den Resten noch was herstellt.
Da mir gefallen hat, welch tolle Unikate immer wieder dabei herauskommen, habe ich das Giessen an übernommen.
Wenn genügend Wachsreste zusammen gekommen sind sortiere ich diese nach Farben und stelle dann zusammenpassende(oder auch nicht) zusammen.
Dann nehme ich eine leere Stapelchipsdose oder für die dickeren Kerzen eigen sich gut Tabakdosen ( kein Grund, das Rauchen anzufangen, gibt es auch bei Bekannten die selbst stopfen) steche in den Boden ein Loch für den Docht(gibt es in verschiedenen Stärken im Bastelladen, Meterware ist günstiger). Dann nehme ich aus ausgebrannten Teelichtern den kleinen Dochthalter, führe den neuen Docht ein, kneife es etwas mit der Zange zusammen und stecke es von unten in den Dosenboden. Darüber klebe ich zum Abdichten ein hitzebeständiges Band.

2 Docht fixieren

NEXT
Docht fixieren
1/2
PREV

Zum Fixieren des Dochtes nehme ich zwei Holzspiesse, halte sie mit zwei Haushaltsgummis zusammen, lege sie quer über die Dose und ziehe den Docht durch, so dass er stramm und in der Mitte sitzt.
Bei den breiten Dosen mache ich das mit drei Dochten.

3 schmelzen

NEXT
schmelzen
1/2
PREV

Dann gebe ich die zerkleinerten Wachsreste in eine alte Edelstahlschüssel und schmelze diese bei kleiner Flamme auf dem Herd. Vorsicht...., bei Missachtung der Küchenregeln gibts Stress mit Ehefrau, Freundin, Mutter, oder wie auch immer.
Danach giesse ich das geschmolzene Wachs vorsichtig in die Dose, lasse es damit die Farben sich nicht allzusehr vermischen, bis zu nächsten Farbschicht immer etwas abkühlen. Am Besten funktioniert das im Winter, denn draussen auf Balkon oder Terrasse geht das Abkühlen ratz fatz. Wenn die Kerze die gewünschte Höhe erreicht hat und durchgekühlt ist, habe ich immer noch einen Rest der zuletzt gegossenen Farbe, denn beim Kühlen entsteht in der Mitte immer eine Mulde die giesse ich dann damit aus. Ja und dann kommt der coolste Moment, das Auslösen. Ich schneide dann die Dose mit einem Cuttermesser ganz vorsichtig auf und man ist immer wieder verwundert welch schöne Gebilde zum Vorschein kommen.

4 Farben

Farben
1/1

Falls ihr andere Farben haben möchtet, wie die Reste die vorhanden sind, es gibt im Bastelladen spezielle Farben, welches ihr mit dem geschmolzenen Wachs vermischen könnt. Das sind die kleinen Klumpen die auf dem Bild neben der Kerze liegen.

Noch ein Tip für die Jungs auf dieser Seite,....als selbstgemachtes Geschenk kommt ein solches Unikat bei Frau oder Freundin gut an.

Ach so, die Heissklebepistole auf einigen Bildern gehört nicht dazu, war parallel noch anderwertig beschäftigt.

Der eine Euro Materialwert ist nur eine Hausnummer,...für Docht, oder Wachsfarbe

28 Kommentare

zu „Kerzenreste verwerten/Kerzen selbst herstellen“

Klasse, gut zu wissen wie es gemacht wird, Super Idee.....
2012-07-02 15:37:48

hab ich sschon mal gemacht ist einfach praktisch und schön
2012-07-02 15:59:06

Geniale Idee und klasse beschrieben, macht heute fast keiner mehr.
2012-07-02 19:13:35

Klasse Idee und gut beschrieben, Nakim1! Das wollte ich schon lange mal machen - vielen Dank für die Anregung! :-)
2012-07-02 19:38:49

Gute Idee, da kann man wieder mal aus Resten etwas kreatives machen.
2012-07-02 19:55:40

Klasse gemacht und sehr gut beschrieben und eine schöne Geschenkidee
2012-07-02 20:37:29

Tolle Idee... So Kerzenwachsreste habe ich auch noch.. Sauber zwerstückelt!
Brauche nur noch einen Schmelztigel...
2012-07-02 20:51:47

Sehr schöne Verwertung, hab ich mir schon oft vorgenommen und immer wieder verschoben und natürlich die Reste weiterhin entsorgt. 5 Daumen
2012-07-02 20:53:44

Mir ist da noch etwas eingefallen, man kann auch sehr gut auf diese Weise in alten, etwas dickeren Gläsern Windlichter machen, allerdings vor Befüllen mit dem heissen Wachs
mal kochendes Wasser reingeben, so ist man auf der sicheren Seite, dass die Glässer nicht platzen.Den Docht mit Halter auf den Glasboden und genauso wie bei den Dosen fixieren.
Alte Einmachgäser kann man auch nehmen, hat meine Mutter schon gemacht.
2012-07-02 21:09:49

Ich verwerte auch immer alle Kerzenreste. Wenn Du beim Einfüllen die Dosen leicht schräg hältst dann bekommst Du ganz tolle Effekte
2012-07-02 22:11:45

Super gutbeschriebenes Projekt... sehr schön gemacht... 5 D
2012-07-02 22:12:31

Sieht klasse aus - viel schöner, als die einfarbigen Kerzen, die's überall zu kaufen gibt!
5D
2012-07-03 11:00:45

Wie mein Bruder oben schon sagt - auch ich hatte das von Muttern so gesehen und übernommen. Auch von mir 5
2012-07-04 16:52:10

Den Beitrag finde ich sehr anregend, da ich sowas auch schon probiert habe. Als Gußform habe ich damals die Papphülsen von Papierrollen (Küche,WC) mit Wachs auf eine Grundplatte geklebt, damit das Flüssigwachs nicht unten herausläuft. Dann kann man wie hier beschrieben den Docht fixieren und Wachs einfüllen. Da Papphülle kann man nach Abkühlung des Wachses etwas einritzen und dann einfach abreißen. Viel Spaß an alle Macher, Klaus
2012-07-04 19:41:30

Oh die sind echt klasse und viel günstiger als gekaufte ..5Daümchen
2012-07-04 20:11:23

Eigentlich weiß man ja, wie es geht. Aber es gibt Dinge, die geraten in Vergessenheit. Schön, dass Du mir mal wieder eine Anregung gegeben hast.
2012-07-05 16:30:44

Also ich habe als Kind den Finger immer wieder in heißes Wachs getaucht und habe sowas bis heute nicht fertiggebracht, weil bei mir immer der Docht nach oben schwamm, heute habe ich kaum Kerzen daheim, aber gefallen tut es mir dennoch, sehr gut beschrieben und tolle Bebilderung ;O) 5D
2012-07-05 20:07:43

das ist einfach genial,werde ich auch mal ausprobieren
2012-07-07 15:09:50

Schöne Kerzen gießt du dir da.
2012-07-07 20:17:27

Super schöne kerzen
2013-02-17 17:28:35

Also, ich mag absolut keine Kokelei in geschlossenen Räumen. Nicht aus Angst, sondern der Gestank geht mir auf den Geist. Und wenn das dann auch noch mit sog. Duftkerzen losgeht, mache ich einen gaanz langen Schuh!
Deswegen ist diese Projekt nix für mich.
Ändert aber nichts an der Ausführung, die ich als »Spitze« bezeichnen möchte. Dafür gibts von mir auch ein paar Daumen!
2013-07-02 19:37:07

super! Ich verwende Kerzenreste auch wieder. Allerdings bisher mit Klopapierrollen. Die Idee mit den Gläsern ist super. Das mache ich das nächste Mal :-) Danke!
2013-11-29 10:46:36

tolle idee
2015-02-18 17:31:27

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!