Kerzen aus Bienenwachs hergestellt. Kerzen,Bienenwachs-Docht
1/1
Weihnachten/Advent
von danielduesentrieb
01.12.14 10:28
543 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 11,00 €

Im Forum gibt es ein Projekt, welches im Ergebnis auch Kerzen aus Bienenwachs herstellt, dessen Schwerpunkt aber die Dekoration selbiger hervorhebt. Mein Schwerpunkt des Projekts bezieht sich auf die Herstellung der Kerzen.
Ausgangsmaterial ist das im Sommer vom Imker gesammelte Bienenwachs, welches er in den meisten Fällen einer Firma zu führt, diese erhitzt das Bienenwachs, entfernt dabei Schädlinge und Verunreinigungen. Am Ende entsteht goldgelber Flüssigwachs. Daraus werden den Maschinengrößen entsprechende Rollen von Bienenwachs hergestellt. Anschließend über eine andere Walze  sorgfältig die sechseckigen Böden für die Honigtöpfchen eingestanzt. Diese Mittelwände werden dann auf das Maß der Rähmchen geschnitten und sie werden über ein Drahtgeflecht mittig in den Rahmen verschweißt.
Diese Vorarbeit erspart der Honigbiene mindestens 1 Woche wo sie länger Honig ernten kann und die von ihr gefüllten Honigtöpfchen verdeckeln wird, es soll ja für den Winter reichen. Nur das dass das nicht ganz so ist, ein anders mal mehr.
Für uns sind die Mittelwände das Ausgangsmaterial.
 
Im nächsten Schritt wird die Herstellung genau beschrieben.


Kerzen, Bienenwachs-Docht
4.2 5 11

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Mittelwand  Bienenwachs  20 x 40 cm 
Naturfade, oder fertigen Docht  Naturfaser  div. Längen 

Benötigtes Werkzeug

  • Heißluftgebläse
  • Lineal
  • Scharfes Messer
  • Gute Laune und ein wenig Grog für die Adventsstimmung

1 Zuschneiden

NEXT
Zuschneiden
1/2
PREV

Man sollte sich seine Formen, Pyramide, rund und dick, lang und schmal, vor her festlegen und das zur Verfügung stehende Mittelwand beachten.
Der Docht wird etwa 4 cm klänger zugeschnitten als die Kerze lang wird. Abschneiden kann man immer noch, nur dranschneiden geht schlecht.
Nun legt man den Docht etwas knirsch und mit Druck an den Anfang des Zuschnittes. Jetzt wir geschickt die Kerze zugerollt und das Ende mit wenig Wärme aus dem Fön, !Vorsicht! leicht verschmelzen.
Wenn der Boden nich so ganz glatt wurde, kann er mit einem Messer leicht verfeinert werden.
Wer noch Schmuck oder Tannengrün bringen will, gerne,
Ich verschenke sie so.
Leider gehen die Mittelwände zu Ende, sie wurden 1985 hergestellt und mein Vater hat sie mir geschenkt.
 

10 Kommentare

zu „Kerzen aus Bienenwachs hergestellt.“

eine sehr gute Beschreibung und guter Tipp, Klasse
Gruß aus Brumby ;O)
2014-12-01 13:02:11

Toll gemacht und klasse Beschreibung. Ich liebe solche Kerzen.
2014-12-01 14:26:36

So eine Seite kannte ich ja noch gar nicht an dir. Das ist mal was völlig neus. Super gemacht
2014-12-01 15:20:07

Solche Kerzen haben wir als Kinder gebasteln und Weihnachten verschenkt
2014-12-01 17:17:29

Coole Sache...
2014-12-01 17:30:15

Eine super Idee und toll gemacht 5d
2014-12-02 17:20:43

.. hattest Du die Waben hinterm Öltank versteckt :-))))))))))))
prima gerollt, so etwas kennt die Jugend heute garnicht mehr
2014-12-02 18:25:12

Klasse geworden .......
2014-12-03 21:38:24

Klasse gemacht
2014-12-03 22:50:48

Sind sehr schön gemacht, 5 Bienchen und meine Stimme dazu, hab gerade gesehen das du meine noch nicht hattest :-))
2015-03-30 12:37:31

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!