Jig für Holzverbindungen mit der Oberfräse

NEXT
Im Einsatz
1/2 Im Einsatz
PREV
Werkstatthelfer
von lizzard77
03.05.13 16:10
5994 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 2020,00 €

Die bekannte Zauberkiste von Guido Henn ist mächtig, aber aufwändig zu bauen - daher habe ich mir ein einfaches Hilfsmittel gebaut, mit dem ich mittels Oberfräse einfach Holzverbindungen fräsen kann - lose Zapfen/Schlitze, Schlitz-Zapfen, Abplattungen habe ich schon gemacht, andere Verbindungsarten sollten auch möglich sein.

Die Oberfräse wird dabei mit dem Parallelanschlag auf ein Führungsbrett gesetzt, das Werkstück wird so eingespannt, dass die zu bearbeitende Fläche genau an der Führungsfläche anliegt - und dann kann gefräst werden.


fräsenOberfräse, Holzverbindung, Zapfen, Jig, Schlitz, helferchen
4.9 5 43

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Zuschnitt  Multiplex Birke >= 18mm  350x250mm 
Zuschnitt Führungsfläche  Multiplex Birke >= 18mm  350x80mm 
Zuschnitt Grundplatte Anschlag  Multiplex Birke >= 18mm  125x125mm 
Zuschnitt Anschlagbrett  Multiplex Birke >= 18mm  300x80mm 
Führungsschienen  Alu  250mm 
Führungsschiene hinten  Alu  350mm 
Kniehebelspanner     
Schrauben für Führung  Stahl  M8x30mm 
Schrauben als Stopper  Stahl  M8x30mm 
Nutensteine für Führungsschiene  Stahl  Bohrung: M8 
Holzleim    nach Bedarf 
PUR-Montagekleber    nach Bedarf 
Befestigungsschrauben für Werktisch  Stahl  M8 

Benötigtes Werkzeug

  • Oberfräse
  • Tischkreissäge
  • Flachdübelfräse
  • Puksäge (Metallsäge)
  • Schraubzwingen

1 Planung

Planung in Sketchup (vereinfacht)
1/1 Planung in Sketchup (vereinfacht)

Die Idee: auf einer Platte wird ein Werkstück mit Hilfe eines Anschlags so befestigt, dass man eine Oberfräse benutzen kann, um Bearbeitungen für Holzverbindungen in das Werkstück zu fräsen. Eigentlich ist das ganze also eine Art Führungsschiene mit Anschlägen für die OF.

Zunächst die Planung: an einer Rückplatte wird eine Führungsleiste angebracht, die später als Grundfläche für die Oberfräse dient. Ein Anschlag wird auf der Rückplatte angebracht, der +/- 90 Grad drehbar und in der Höhe verstellbar ist, um Werkstücke "auf Position" zu bringen.

2 Zuschnitt

Zugeschnittene Teile
1/1 Zugeschnittene Teile

Als erstes habe ich alle Einzelteile aus Multiplex zugeschnitten - die Maße sind natürlich nur Anhaltspunkte, nur die Rückplatte und die Führungsfläche müssen natürlich gleich lang sein. Der Anschlag besteht aus zwei Teilen, dem eigentlichen Anschlagbrett und der drehbaren Grundplatte.

3 Vierteilkreis-Grundplatte für Anschlag fräsen

NEXT
Gefräste Grundplatte des Anschlags
1/3 Gefräste Grundplatte des Anschlags
PREV

Mit der Oberfräse und Fräszirkel habe ich dann aus dem quadratischen Zuschnitt einen Vierteilkreis gefräst. Dann muss, mit demselben Mittelpunkt, eine Führung eingefräst werden, in der später die Feststellschraube läuft.

Dabei passierte auch ein kleines Missgeschick: ich habe mich vermessen, und schon war die Fräsung zu nah am Rand. Macht aber nichts, da die Fräsung noch nicht durchging, habe ich einfach etwas weiter innen die richtige Fräsung gemacht - der Fehler ist später nicht mehr sichtbar.

Ganz gute Erfahrungen habe ich übrigens bei dieser Gelegenheit mit Bench Cookies gemacht: das zweite Bild zeigt den Einsatz beim Fräsen als Rutsch-Stop.

Ganz wichtig: die Führung sollte etwas mehr als 90° abdecken, da der Schraubenschaft später sonst nicht soweit ans Ende der Führung kommt, dass der Anschlag genau 90° hat.

4 Rückplatte und Führung verbinden

NEXT
Verbinden der Teile
1/2 Verbinden der Teile
PREV

Die Rückplatte ist so konzipiert, dass ich sie mit Nutsteinen und Schrauben an die Führungsschienen meines Werktisches anbringen kann.

Mit Flachdübeln und Leim wird die Führungsfläche an der Rückplatte angebracht. Dadurch entsteht eine "L"-förmige Konstruktion. Beim Einspannen unbedingt auf exakte Rechtwinkligkeit achten - Fehler hier führen später unweigerlich zu schiefen Verbindungsfräsungen!

Wer keine oder andere Führungsschienen hat, kann an dieser Stelle einfach im unteren Drittel der Rückplatte auf deren Rückseite einen weiteren Streifen Multiplex aufleimen, der dann als Klemmung für den Einsatz z.B. mit Schraubzwingen dienen kann.

5 Führungsschiene für Anschlag anbringen

NEXT
Nut
1/3 Nut
PREV

Sorry, das Bild ist leider völlig unscharf, aber ich denke, man erkennt die Sache: es wird auf der Vorderseite der Rückplatte eine Nut eingefräst, in die eine passend abgelängte Aluschiene zur Führung des Anschlags eingeklebt wird. Nutbreite muss natürlich zur Schiene passen, bei meinen Maytec-Profilen waren es 18mm.

In diese Nut habe ich das Alu-Profil mit Pattex-PUR Montagekleber eingeklebt - hält bombenfest. Um die Aluschiene wirklich fest anpressen zu können, hab ich zwischen die Backe der Zwinge und die Schiene einfach eine Ratschen-Nuss geklemmt (drittes Bild).

6 Anschläge für Vor-/Rückbegrenzung

Rückwärtige Schiene
1/1 Rückwärtige Schiene

Eigentlich wollte ich in die Führungsfläche noch eine Aluschiene einlassen, in die Stopper gesteckt werden können, die die Bewegung der Oberfräse nach vorne und hinten begrenzen.

Nach einigem Rumprobieren habe ich aber entschieden, diese Schiene einfach an der Rückseite der Führungsfläche anzubringen, denn dort wird auch der Parallelanschlag der OF laufen - so wirken die Stopper direkt auf den Parallelanschlag und nicht auf den Sockel der OF.

7 Anschlag zusammenbauen

NEXT
Anschlagteile verleimen
1/2 Anschlagteile verleimen
PREV

Auch die Grundplatte des Anschlags und das Anschlagbrett werden mit Flachdübeln zusammengeleimt. Damit auch Pressdruck auf den unteren, runden Teil wirkt, habe ich eine lange metrische Schraube durch die Führungsrille gesteckt und dort Zwingen angreifen lassen.

8 Fertigstellung

Fertiges Jig
1/1 Fertiges Jig

Auf die Anschlag-Grundplatte habe ich noch einen Kniehebelspanner (Bessey) geschraubt, der das Werkstück hält. Der Anschlag wird mit zwei Schrauben in die Führungsschiene geschoben, die von oben lösbar sind und somit eine Verschiebung und ein Drehen des Anschlags erlauben.

Auf dem Foto sieht man auch die Funktionsweise ganz gut: der Anschlag ist hier horizontal ausgerichtet, das Werkstück wird an der Kante gespannt und man kann jetzt mit der OF ganz einfach eine Bearbeitung einfräsen. Dreht man das Anschlagbrett in der Schiene, kann es senkrecht gestellt werden und man kann z.B. in die Stirnflächen eines Werkstücks Bearbeitungen einfräsen.

Die Leimzwingen auf dem Foto sind nur zur Verdeutlichung, wo auf der Rückseite die Stopper für den Parallelanschlag sitzen. Sie begrenzen den Weg der Oberfräse.

9 Praxistest - der Maltisch

NEXT
Tischgestell
2/2 Tischgestell
PREV

Ja, es tut - in diesen Maltisch für meine Kinder habe ich mit dem Jig einige Schlitze für lose Zapfen eingefräst, hat die Sache doch sehr erleichtert.

43 Kommentare

zu „Jig für Holzverbindungen mit der Oberfräse“

Sehr gut ausgetüfftelt und hergestellt. 5 Daumen
2013-05-03 16:26:09

Toll gemacht und ausgeführt 5d
2013-05-03 16:33:09

Super gemacht, für mich ist das mindestens 2 Ligen zu hoch :(

5 D
2013-05-03 16:49:25

Ja das ist auch eine Möglichkeit. Habe vor kurzem die Zauberkiste gebaut, dauert länger funktioniert prächtig. Nutze sie aber nur für Schlitz und Zapfen und für Dübelbohrungen.
Habe auch in einigen amerikanischen Zeitschriften eine etwas einfachere Hilfe gesehen.
Deine ist Klasse.
2013-05-03 17:01:24

Klasse gemacht und geworden .....
2013-05-03 17:08:32

schöne arbeit 5d
2013-05-03 17:47:00

Schöne und klasse Arbeit
2013-05-03 17:58:11

Um Dein Teil besser verstehen zu können, sollte noch ein Bild mit OF "in Betrieb" eingestellt werden.
2013-05-03 18:10:08

Tolle Idee und gut gemacht.
2013-05-03 18:10:59

die Idee ist hervorragend gut gebaut
2013-05-03 18:59:41

absolut genial, übrigens der maltisch für deine Kinder auch 5D
2013-05-03 20:06:03

Tolle Idee und gut umgesetzt!
Ich musste aber zwei mal alles anschauen um zu verstehen wo dann die OF zum Einsatz kommt, ein Bild mit OF im Betrieb wäre ganz gut.
2013-05-03 21:26:07

Danke für eure Kommentare, freut mich, wenn's gut ankommt - Bild mit OF im Betrieb reiche ich gerne noch nach...
2013-05-03 21:29:35

Super Idee, klasse ausgeführt und prima beschrieben.
Werd ich mir ganz sicher nachbauen.
Volle 5D
2013-05-03 23:08:10

Super Idee und Super ausgeführt und beschrieben
5D
2013-05-04 06:42:46

Tolle Idee, gut beschrieben.
2013-05-04 09:26:13

Klasse Teil ! ist auf meiner Merkliste.
2013-05-04 10:36:24

Lesezeichen ist gesetzt ;)
Wann kommt der Maltisch als Projekt?
2013-05-04 12:49:53

klasse teil für die werkstatt.
2013-05-04 17:52:28

was soll ich schreiben,werd es mal versuchen,cool.4 D
2013-05-04 21:03:17

Idee und Ausführung richtig toll
2013-05-05 07:10:33

Toller Helfer. Gut gemacht.
2013-05-05 07:54:13

Gute Arbeit.
2013-05-05 11:32:13

Eine gute Idee, muss ich mir mal merken.
Der Maltisch ist aber auch nicht schlecht...
2013-05-05 22:47:13

Prima!
Ich beziehe mich aber dennoch auf Birkenbastler´s Kommentar: Ich hätte auch gerne noch ein paar Bilder, eben nur, weil ich auf diesem Gebiet noch zu wenig Erfahrung habe und ich das Ganze mit Bildern besser nachvollziehen kann.
2013-05-05 23:04:39

Ist ja schon alles gesagt worden... 5 D
2013-05-06 09:44:49

Sehr gutes Hilfsmittel. Hab mir gleich ein Lesezeichen gesetzt!
2013-05-06 12:38:42

sehr schönes teil und ordentliche arbeit
5 zapfen
2013-05-06 16:19:18

Tolle Vorrichtung
2013-05-07 11:30:01

super hast du es gemacht tolle Idee gruss
aus Griechenland dafür 5 Daumen
2013-05-08 17:06:26

wieder ein toller Helfer - einfach - praktisch - gut
2013-05-10 07:41:04

5D für diesen genialen Helfer
2013-05-10 13:11:20

Saustark. 5 Daumen dafür!
2013-05-11 18:57:03

Amazing 5 Daumen
2013-06-22 18:11:15

Sxhaut sehr gut aus. 5D
2014-03-19 21:40:36

Hallo lizzard77,
sehr guter Einfall und auch gute Arbeit (Durchführung und Dokumentation).
Genau vor den Problem, Holzverbindungen mit der Oberfräse stehe ich auch. Wie du schon schreibst, die Zauberkiste ist gut aber eben etwas aufwendig in der Herstellung.
Noch zu den Maltisch! Ich habe eine 5 jährige Enkelin und der werde ich auch so einen schönen und praktischen Maltisch bauen.Mit der Papierrolle an der Seite , das finde ich genial :-)
Hast du den Bau des Maltisches auch hier im Forum dokumentiert?

Gruß Thomas
2014-05-04 07:20:28

Genial! Hab mir schon länger den Kopf darüber zerbrochen, wie ich mein nächstes Projekt angehe.
5D für die Idee, 5D für die Beschreibung und 5D für die Umsetzung...
2014-11-13 21:12:03

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!