James Bond´s Aston Martin DB5 aus "Goldfinger"

NEXT
Das Vorbild (hier ohne Gimmicks)
1/3 Das Vorbild (hier ohne Gimmicks)
PREV
Basteltechnik
von chief
08.11.15 16:41
1975 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 2020,00 €

Nachdem ich schon mal den Delorean gebaut habe, wollte ich mit diesem Projekt einen Schritt weitergehen. Dieses Mal sollte es das berühmteste Auto der 007 Filmgeschichte werden. Der Aston Martin DB 5 aus dem Film Goldfinger von 1964. Auch dieses Mal sollte das Projekt aus dem Holz einer alten Einwegpalette entstehen, aber um noch einen drauf zu setzen, wollte ich diesmal einige der bondtypischen Sonderfunktionen funktionsfähig nachbilden:

  • Die schusssichere Rückwand im Heck
  • Die ausfahrbahren Reifenschlitzer an den Radnaben
  • Die ausfahrbaren Rammböcke vorne und hinten
  • Die MGs hinter den vorderen Blinkern


Holzmodell, Palettenholz, Einwegpalette, Modellauto, Aston Martin, James Bond
5.0 5 65

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Einwegpalette  Holz   
  Leim     
200  Stecknadeln     
  Rundstab    6 mm 
  Rundstab    10 mm 
  Rundstab    14 mm 
  Sperrholz  Pappel  4 mm 
  Riffeldübel    6 mm 
  Alleskleber     
Unterlegscheiben    6 mm 
  Rundstab    8mm 
  Leiste  Kiefer  3 x 10 
  Zahnstocher     
  Leiste  Buche  5 x 40 mm 

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Stichsäge, PST 900 PEL
  • Bosch Akku-Bohrschrauber, PSR 9,6 VE-2
  • Bosch Handkreissäge, PKS 55 A
  • Bosch Schlagbohrmaschine, unbekannt
  • Schlagbohrmaschine
  • Handkreissäge
  • Hobel
  • Schlagbohrmaschine
  • Handkreissäge
  • Deltaschleifer
  • Akku-Bohrschrauber
  • Akku-Bohrschrauber
  • Schlagbohrmaschine
  • Handkreissäge
  • Hobel
  • Stichsäge
  • Deltaschleifer
  • Deltaschleifer, Top Craft (Aldi), *
  • Hobel
  • Hobel
  • Furniersäge
  • Laubsäge
  • Raspeln
  • Feilen
  • Schleifklotz
  • Schnitzmesser, diverse
  • Lochsäge
  • Stechbeitel
  • Trommelschleifer (Selfmade)
  • Pinzette

1 Der Rohling

NEXT
Damit ging es los...
1/3 Damit ging es los...
PREV

"Ich habe da eine große Sache für Sie."
M zu Bond in "Man lebt nur zweimal", 1967

Zunächst wurde anhand von Internetbildern ein "Schlachtplan" geschmiedet und eine passende Palette ausgesucht. Diese habe ich dann mit Kuhfuss und Fuchsschwanz auf die brauchbaren Teile herunter filetiert.
Der DB 5 wurde in folgende Baugruppen geteilt:

  1. linke und rechte Flanke (Kotflügel und Türen von vorne bis hinten)
  2. alles was dazwischen sitzt von Stoßstange zu Stoßstange, bis zur Gürtellinie
  3. alles oberhalb der Gürtellinie, bis zum Dach
  4. die "Sonderausstattung der Abteilung Q" (Gimmicks)
  5. die Räder


2 Formgebung

NEXT
Die Dübelverbindung erlaubt ein Anstecken der Flanken an den unteren Teil der Karosserie...
1/13 Die Dübelverbindung erlaubt ein Anstecken der Flanken an den unteren Teil der Karosserie...
PREV

"Ihr neuer Wagen 007".
Q zu Bond in "Goldeneye", 1995


Zunächst wurde der benötigte Teil aus dem Bauplan ausgeschnitten, aufgelegt und mit Bleistift übertragen. Damit ich beide Flankenteile gleichzeitig und gegengleich bearbeiten kann, habe ich eine Steckverbindung mit Dübeln erstellt. So kann ich Sägeschnitte für beide Seiten gleichzeitig ausführen und auch die Schleifarbeiten soll dies erleichtern. Außerdem kann ich die Flanken so auch mit dem Mittelteil (Baugruppe 2) verbinden, um z.B. die Grundform auszusägen. Der Oberbau wurde mit der Stichsäge ausgesägt. Dann ging die Raspelei und Schleiferei los... hier lasse ich die Bilder sprechen.

3 Die Räder

NEXT
Groß genug für vier Räder.
1/7 Groß genug für vier Räder.
PREV

Aus einer anderen Palette hatte ich noch ein schönes Stück. Es ist etwas dunkler, härter und feinliniger. Optimal für die Räder. Zunächst wurde das Teil mit dem E Hobel auf passende Stärke runtergeritten. Dann mit dem Forstner eine 2 mm Vertiefungen gefräst und anschliessend mit der Lochsäge (45 mm) das ganze Rad ausgesägt.
Für einen gleichmässige Rundschliff habe ich die vier Räder auf eine Gewindestange aufgezogen und im Bohrständer eingespannt. Ein Rest Hartfaser um den ich einen Bogen Schleifpapier gelegt habe, sorgte dann für den Materialabtrag. Und dann: Zeit für eine Stellprobe auf den eigenen Rädern!

4 Die Speichenfelgen

NEXT
Festlegen der Speichenpositionen mit dem Geodreieck.
1/7 Festlegen der Speichenpositionen mit dem Geodreieck.
PREV

"Ich scherze niemals, wenn es um meine Arbeit geht."
Q zu Bond in "Goldfinger", 1964

Ich habe mir wirklich intensiv das Hirn zermartert, wie ich die Speichenfelgen des DB5 realistisch nachbilden konnte. Die Zahnstocherlösung des Delorean schied wegen Klobigkeit aus. Stecknadeln waren dann der richtige Einfall. Aber selbst diese sind für ein echtes, überkreuztes Speichenbild noch zu dick. Der Kompromiss war also, die Stecknadeln nur nebeneinander, aber nicht überkreuzt auf den Radrohling zu kleben.
Mit Hilfe einer einfachen Sperrholzlehre habe ich versucht, die Stecknadeln auf eine gleichbleibende Länge zu bringen.
Vor dem Einkleben habe ich die Räder noch an den Kanten verschliffen, das ging mit Einspannen in den Bohrständer recht gleichmässig. Dann habe ich sie auch schon eingewachst, da dies mit eingeklebten Speichen nicht mehr möglich gewesen wäre. Nach einigen Vesuchen kam ich auf 32 Speichen je Rad, davon die Hälfte in der Mitte des Rades auf einem Metallring aufgelagert. Die andere Hälfte flach eingeklebt, das soll ein wenig Plastizität in die Speichenoptik bringen.

5 Erstes Gimmik und erster Rückschlag

NEXT
Vorgebohrt...
1/10 Vorgebohrt...
PREV

"Musste das sein, 007?"
M zu Bond in "Moonraker", 1979

Für die ausfahrbare Schutzwand wollte ich aus der Dachsektion einen Schlitz mit der Laubsäge heraussägen. Also vorgebohrt und Sägeblatt eingespannt. Und kurz vor Ende bricht mir der ganze hintere Teil auseinander...grrr...:-(
Es half also nichts, die Dachsektion musste ich noch mal neu machen. Einen zweiten Versuch mit der Laubsäge unterlies ich lieber und nahm stattdessen die Furniersäge.
Die Wand selbst entstand aus 4 mm Sperrholz. Zweiteilig mit einer Faltmöglichkeit konnte ich die Wand so "herausfahrbahr" machen.

6 Weitere Details

NEXT
Die Form des Grills aufgezeichnet.
1/16 Die Form des Grills aufgezeichnet.
PREV

Kühlergrill:
Hierfür wurde an der Karosserie mit dem Stechbeitel eine Aussparung ausgearbeitet. Dann ein 4 mm Sperrholzstück mit der Laubsäge zugesägt und solange geschliffen und immer wieder angepasst, bis es randscharf in die Aussparung passte. Dabei musste ich auch die Wölbung der des Vorderwagens berücksichtigen. Die Konturen wurden dann zunächst aufgezeichnet und anschliessend mit Schnitzmesser und Stechbeitel herausgearbeitet. Mit Antikwachs wurden diese dann hervorgehoben.
Scheinwerfer:
Ein 10 mm Rundstab wurde zunächst im 45° Winkel abgesägt und dann mit Delta und Schleifklotz eine linsenähnliche Form herausgeschliffen. Diese "Linsen" dann anschliessend abgesägt und auf die Kotflügel geleimt.
Rückleuchten:
5 mm Rundstab passend abgelängt und dann in der Bohrmaschine eingespannt. So konnte ich mit Feile und Schleifpapier die projektilähnliche Form herausarbeiten. Diese wurden dann mit der Laubsäge auf die endgültige Länge gesägt und an das Heck geleimt.

7 Noch mehr Details

NEXT
Aus diesen drei Leistchen entsteht zunächst ein kleines Brett...
1/11 Aus diesen drei Leistchen entsteht zunächst ein kleines Brett...
PREV

Lufthutze:
Für die Hutze auf der Motorhaube habe ich drei Stück Kieferleiste 3 x 10 mm abgelängt und miteinander verleimt, also quasi ein Mini-Leimholbrettchen erstellt. Dieses wurde dann in Form geschliffen und auf die Motorhaube geleimt.
Rückspiegel:
Nach bereits bekannter Methode wurde 8 mm Rundstab in der Bohrmaschine eingespannt und in Form geschliffen. Mit einer kleinen Scheibe aus 10 mm Rundstab verlängert und auf ein Stück Zahnstocher geleimt.
Stossstangen:
Die Stossstangen wurden aus der Skizze ausgeschnitten und auf ein Stück Buchenleiste (5 x 40 mm) geklebt. Mit dem Bleistift die Konturen übertragen und dann mit der Laubsäge ausgeschnitten.
Anschliessend am Trommelschleifer in Form geschliffen. Der Feinschliff erfolgte mit 240er Papier per Hand. Dann wurden noch je zwei Aussparungen ausgesägt, die ich später noch für die Rammböcke brauche. Für die hintere musste ich noch eine Halteleiste konstruieren, die vordere kann später, wenn die Karosserie eingewachst wurde, direkt aufgeleimt werden.

8 Weitere Gimmiks

NEXT
Rohling für die Reifenschlitzer.
1/10 Rohling für die Reifenschlitzer.
PREV

"Ich habe ein paar Extras einbauen lassen."
Bond in "Der Hauch des Todes", 1987


Reifenschlitzer
:
Das war etwas schwieriger. Zunächst habe ich 10 mm Rundstab auf eine bearbeitungsfähige Länge gesägt. Dann habe ich die Form der Reifenschlitzer auf die Stirnseite übertragen und ein 2 mm Loch gebohrt. Dann wollte ich die Form mit der Laubsäge ausarbeiten, aber das hat nicht funktioniert. Es war einfacher, die Form heraus zu raspeln und zu feilen. Anschliessend wurden vom Rohling vier gleiche Scheiben abgesägt, geschliffen und ein Stück Zahnstocher  eingesetzt.
Maschinengewehre hinter den Blinkern:
Im Original klappen die Blinker nach unten und die MG´s fahren heraus. Mit meinen Mitteln und Fähigkeiten ist das mechanisch nicht umsetzbar. Hier habe ich eine ganz simple Lösung gefunden. Die vorderen Blinker sind nur gesteckt. Zieht man sie heraus und anders herum wieder rein, sieht man die Läufe der MG´s. Entstanden aus 5 mm Rundstab.
Die Rammböcke:
Hierfür musste ich zunächst aus Buchenleiste 5 mm stark die Stossstangenhörner aussägen und in Form schleifen. Diese werden auf Zahnstochabschnitte aufgeleimt. Damit sie herausziehbar sind musste ich durch die Stossstangen hindurch Bohrungen machen. Außerdem mussten die Zahnstocher geschliffen werden. Denn sie sollten zwar widerstandslos rein und rausziehbar sein, aber stramm genug sitzen, dass sie nicht von alleine herausfallen. Und einen dafür passenden Boher habe ich nicht und Zahnstocher sind auch in Ihrer Stärke nicht wirklich masshaltig.

9 Ein zusätzliches Gimmik und das letzte Detail

NEXT
Gleichschenkelige Dreiecksleiste mit 5 mm Kantenmass. Nicht einfach herzustellen.
1/10 Gleichschenkelige Dreiecksleiste mit 5 mm Kantenmass. Nicht einfach herzustellen.
PREV

Eigentlich war es nicht vorgesehen, aber ich entschloss mich nach reiflicher Überlegung noch eine weitere Sonderfunktion des DB 5 nachzubilden: Die drehbaren Nummernschilder!
Die Schwierigkeit hierbei lag darin eine Dreiecksleiste herzustellen, die ein gleichschenkleiges Profil hat und nur 5 mm Kantenmass. Es hat einige Versuche gebraucht, bis ich mit der Laubsäge und Reste einer Buchenholzleiste ein befriedigendes Ergebnis erzielt habe. Diese Teile musste ich dann drehbar in einen kleinen Kasten einsetzen. Diese Kästen habe ich auch aus Buchenholz für vorne und Kiefernholz für hinten gebaut. Das Material war ansich aber mit 5mm bzw. 3mm noch viel zu stark. Ich habe die Kästen erst zurecht geleimt und anschliesend von innen und außen auf filigranere Endmasse runtergeschliffen. Als Drehachsen nahm ich Abschnitte von den Stecknadeln, davon waren von den Felgen noch genügend vorhanden. Am Heck befindet sich das Nummernschild im Kofferraumdeckel. Dort musste ich nur eine entsprechende Aussparung ausbeiteln. Vorne jedoch befindet es sich an der Stossstange, hier musste ich einen Stück ausklinken und mit Passstücken einen sauberen Übergang herstellen.

Auspuff
Keine große Sache. Der Endtopf wurde aus 18 mm Buchenrundholz in Form geschliffen und an die Karosserielinie angepasst. Die Endrohre sind ebenfalls Rundholz, aber 5 mm.

10 Zusammenbau und Oberflächenbehandlung

NEXT
Hochzeit: Die Dachsektion wird mit dem unteren Teil verleimt.
1/7 Hochzeit: Die Dachsektion wird mit dem unteren Teil verleimt.
PREV

Nachdem nun alle Anbauteile fertig waren, konnte der Zusammenbau beginnen. zuerst wurde die zweiteilige Dachsektion aufgeleimt. Dann folgte eine elend lange Spachtel und Schleiforgie. Anschliessend wurden die Fugen und Konturen mit Bleistift aufgezeichnet und mit Schnitzmessern und Stechbeitel herausgearbeitet.
Und dann ...?  Dann habe ich noch schnell die beiden Türgriffe hergestellt, die ich nämlich die ganze Zeit vergessen hatte...;-)
Entstanden auch 5 mm Buchenleiste.
Für die ausfahrbare Schusswand  musste noch ein Riegel angefertigt.

11 Abschluss und Fazit

NEXT
Fertiges Modell mit vollständig...
1/8 Fertiges Modell mit vollständig...
PREV

"Bitte bringen Sie ihn heil zurück, 007. Nur dieses eine Mal"
Q in BMW Werbespot, 1995

Jetzt wurde mit Antikwachs die gesamte Oberfläche behandelt. Leider hat das verwendete Holz das Wachs sehr unterschiedlich angenommen und auf den gespachtelten Flächen hat es auch noch Verfärbungen  gegeben. Deshalb habe ich leider nicht die Gleichmässigkeit erreicht, die ich mir gewünscht habe. Dann wurde noch mit einem Baumwolltuch die ganze Schose poliert.

Und dann...endlich ...konnte der finale Zusammenbau erfolgen.
Fertich!

59 Kommentare

zu „James Bond´s Aston Martin DB5 aus "Goldfinger"“

Bist du deppert, wie geil sieht der denn aus? Soviele Details (alleine die Räder hätte ich schon nicht hinbekommen), so viele Kleinigkeiten (Spiegel, Rammstossstangen und, und, und) und dann noch in ein herrlich lesbares Format mit vielen, vielen Bildern verpackt (die ich neben dem Text verschlungen habe)! Und Schraubzwingen kamen auch zum Einsatz!

Wahnsinn! Wenn das hier nicht durchgängig fünf Daumen bekommt, weiß ich auch nicht mehr... Ich mach den Anfang!
2015-11-08 17:00:02

omg - was soll ich DAZU noch schreiben? HAMMER und hoffentlich Projekt des Monats und dann Jahres.

Leider nur 5D möglich *heuuuuuuul*
2015-11-08 17:04:34

Was für ein tolles Fummelprojekt mit viel Liebe zum Detail. Schön geworden....
2015-11-08 17:28:10

Mal eben nachgeschaut, ob du meine Stimme schon hast... Hast du! Ätsch! Plurps!
2015-11-08 17:28:41

Hammer-Projekt! Details ohne Ende, alle sehr gut umgesetzt und beschrieben. Na klar gibt das 5D. - Stimme packe ich noch obendrauf.
2015-11-08 17:36:10

Hammergeil , Absolute Klasse . mehr kann man nicht sagen Toll.
2015-11-08 18:01:57

Das ist einfach der Hammer. Mir hat ja schon dein delorean so sehr gut gefallen, aber mit dem Aston Martin hast Du Dich selbst nochmals übertroffen. 5 Daumen in jedem Fall. Schade, daß man keine zwei Stimmen vergeben kann und ich Dir meine Stimme schon gegeben habe, sonst bekämst Du sie jetzt.
2015-11-08 18:13:16

Also nen Goldfinger hast Du definitiv. Wow!
Sag niemals nie, und das ist völlig korrekt. Hätte gesagt dass das jemand aus ner Palette zaubern kann, war meiner Meinung nach nie nicht möglich. Mein Golden Eye hat sich selbst nicht mehr geglaubt. Und die Welt ist nicht genug, nein, Du musst Neues schaffen.

5 Daumen - Wie viele haben Oktopussys? ;-)
2015-11-08 18:26:47

wie geil ist das denn !! Einfach nur toll ...........................
Achso ich hab dann mal gegoogelt - guggst du
de.wikipedia.org/wiki/Aston_Martin_DB5 - von mir auf jeden fall 5 D
2015-11-08 19:02:28

Bond: Schleudersitz? Das ist doch wohl ein Scherz! Q: Ich scherze nie, wenn es sich um meine Arbeit handelt, 007! Aus Goldfinger
Einfach ein Hammerteil dein Aston Martin DB5. Diese ganzen Gimmicks die du "gezaubert" hast, gefallen mir sehr gut.
2015-11-08 19:03:57

ich bin raus! Was ein Wahnsinn!!!Fummel,Fummel ich brech zusammen. Ich kann das garnicht in Worte fassen...leider nur 5D und Stimme, mehr geht einfach nicht!
2015-11-08 19:18:32

Wahnsinn, einfach nur Wahnsinn. 5 Autos dafür
2015-11-08 19:33:28

Und das war wirklich mal eine Palette? Da bisse Platt, für so viel friemelarbeit hätte ich nicht die Geduld! 1a Sache!
2015-11-08 19:37:42

Liebesgruesse aus Moskau, äh Österreich! Sprachlose 5d
2015-11-08 20:01:35

Hallelujah, der Craig will den bestimmt gleich haben :). Klare 5D
2015-11-08 20:14:55

Bin ich sprachlos!!
Absolut genial
2015-11-08 20:53:04

Vielen Dank für die vielen netten Kommentare, Daumen und auch Stimmen.
*stolzundgerührtguck*
2015-11-08 21:35:28

Du bist ja total bekloppt! Absolut wahnsinnig!!! Und das aus Palettenholz! Mein Respekt!!!
2015-11-08 21:36:13

Ein Künstler vor dem Herrn, absolute Spitzenklasse ;o) 4Räder plus Reserverad dafür ;o)
2015-11-08 21:57:02

Aus einer Palette. Was für ein geniales Teil. Deine Beschreibung und die Fotos zind erste Sahne. Spitze...
2015-11-08 23:37:55

einfach klasse
2015-11-08 23:53:17

Wow, was soll man da noch sagen. Das sind ja mal wieder super Chancen, das es das Projekt des Monats wird. Das kann man ja fast nicht mehr steigern. Und wie kommt man auf die Idee so etwas zu bauen. Und bei diesem Projekt stimmt für mich einfach alles. Die Details bei den Felgen, die harmonische Form des Fahrzeugs, die wirklich sehr guten Bilder, und die tolle Beschreibung. Ich sage an dieser Stelle einfach mal Danke für das einstellen. Ich weiß, wieviel Arbeit da drinsteckt, und leider wird das oft nicht erkannt. Danke
2015-11-09 00:30:26

Hammer 5D!
2015-11-09 07:40:19

Für Mich das Projekt des Monats - ganz klar.
2015-11-09 07:44:55

Hammer Arbeit.

Die freie Umsetzung der Dachlinie liegt im Auge des Künstlers.

Top.
2015-11-09 09:00:44

Wahnsinn, was man aus einer ollen Palette alles machen kann. 5D sind eigentlich nicht genug!!!
2015-11-09 09:54:02

super gemacht,5D
2015-11-09 09:57:31

Da fehlen mir die Worte 5d
2015-11-09 10:23:58

Ich verbeuge mich vor diesem Künstler - 5D und Stimme von mir
2015-11-09 11:16:04

Das ist der absolute Hammer, chief!! Einer meiner Autoträume (in meiner Gegend fährt einer - wir standen neulich sogar an derselben Tanke und ich konnte das Prachtstück aus nächster Nähe bewundern! <3) Unvorstellbar, dass Du so etwas Feines, Filigranes und Detailliertes aus einer Palette zaubern kannst: Ein Meisterstück!
2015-11-09 11:40:54

richtig richtig schön...mehr braucht man da garnicht zu schreiben. und das wo ich am freitag erst den neune teil gesehen habe :) 5D....mehr geht hier leider nicht
2015-11-09 12:48:41

Sehr schöne Arbeit und ein wirklich tolles Modell raus gesucht!
5D auf alle Fälle!
2015-11-09 12:57:17

Das ist der absolute Wahnsinn und das alles aus einer Palette, ein absoluter Traum natürlich dafür 5D!!!
2015-11-09 13:18:07

Einfach nur geil ... 5 D :-) Super Arbeit.
2015-11-09 14:35:26

Super super super
Mehr kann ich dazu nicht sagen :-)
2015-11-09 18:04:27

Toll! Hast du klasse gemacht. Mein Dad hat sowas auch eine Zeitlang gemacht das waren 5-6 Modelle. Ich glaube die Geduld hätte ich nicht. Für dich klar 5D
2015-11-09 18:09:05

Vielen lieben Dank an Euch für das durchweg positve Feedback. Diese Form von Bestätigung lässt mich mit Freude an das nächste (Auto-) projekt denken. Und jetzt ist mir auch klar, wie Ihr den Namen des Wagens verstanden habt:
DB5 = Daumen? Bitte! 5! .....;-)
2015-11-09 19:28:22

sprachlos
2015-11-10 13:22:53

JB: "Die Feder ist mächtiger als das Schwert, sagt man." Q: "Und dank meiner ist das auch wahr!"
5 Goldfinger!
2015-11-11 07:08:38

HIlfe , ich brech zusammen . Wie geil ist das denn ? Hammer mit den Versteckten Abwehrmechanismen . Alleine deine Bauanleitung hat schon 10 Daumen verdient . Echt edel sieht das Auto
2015-11-11 09:06:41

Einfach nur WOW
2015-11-11 19:15:20

Ich bin platt. Tolle Arbeit. Insbesondere die Details.
2015-11-11 22:58:42

5 Goldfinger für dich, einfach unglaublich!
2015-11-12 07:57:14

super
2015-11-13 16:19:10

Ich dachte, ich sehe nicht richtig, das ist der Hammer, super
2015-11-15 16:26:17

Toll, sieht klasse aus
2015-11-15 18:03:41

TOP 005! ;)
2015-11-15 23:24:48

Unglaublich. Echt der Hammer
2015-11-17 02:10:30

Mensch das ist doch nicht normal, ich glaub einfach nicht, was ich hier gesehen und gelesen habe, ein absolutes Meisterstück
2015-11-22 07:54:05

Jetzt solltest Du auch Punkte für ein oft gelesen bekommen
2015-11-22 07:55:00

Danke, häufig kommentiert steht da jetzt.
2015-11-22 10:47:27

das ist toll, ein echtes tolles Auto
2015-11-30 18:44:32

Das nenne ich mal Modellbau.
Super schöne Arbeit und eine schöne detailgetreue Nachbildung.
Großartig.
2015-12-01 21:59:04

Ich ziehe meinen Hut.......Geiles Teil....Suuuuper Arbeit
5 Mg`s von mir
2015-12-19 07:02:25

Wie - ein schickes Auto . Das muss man lieben...
Fünf Daumen von mir dafür .
2015-12-27 17:28:12

Idee und Umsetzung Top
5D
2015-12-28 09:28:58

ein erstklassiges Projekt mit viel Liebe zum Detail.
von mir bekommst du volle Punktzahl
2016-01-03 00:48:00

Das Ding ist schlicht und einfach der Hammer!!! Ich vergebe selten 5d, aber bei Dir habe ich das sehr gerne gemacht! Wahnsinn! So was von klasse!!!
2016-01-19 23:29:53

Authentisch.5 D
2016-10-11 22:00:34

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!