Wandbild Jaguar
1/1 Wandbild Jaguar
Holz
Dekoration und Wandgestaltung
von Holzopa
16.06.13 00:34
2280 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 77,00 €

In einem meiner zahlreichen Bücher fand ich dieses tolle Puzzle. Es ist ein Mittelding zwischen Puzzleschnitt, Fretwork und Intarsia.


5.0 5 39

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Leimholzplatte 18 mm  Fichte  je nach Vorlage 
etwas  farbige Holzbeizen  Pulver  nach Bedarf 

Benötigtes Werkzeug

  • Dekupiersäge
  • Akku-Bohrschrauber
  • 1 mm Bohrer
  • Diverse Pinsel, Farbschalen

1 Vorarbeiten

NEXT
Vorlage bearbeiten
1/6 Vorlage bearbeiten
PREV

Die Vorlage aus dem Buch wird gescannt und am PC aufbereitet (Bild 1). Über ein Posterprogramm wird die gewünschte Vergrößerung eingestellt (Bild 2) und die Vorlage ausgedruckt.

Auf einer 18 mm Fichtenleimholzplatte wird ein ausreichend großer Bereich mit Paketband beklebt (Bild 3). Darauf wird die Vorlage mit Sprühkleber fixiert (Bild 4).

Mit einem Blatt #5 (Bild 5) wird der beklebte Teil der Platte abgetrennt. Da kann gleich kontrolliert werden ob alles genau im Winkel ist (Bild 6). Da einige sehr kleine Teile zu sägen sind ist eine absolut rechtwinklige Ausrichtung des Tisches unabdingbar um zu einem ansprechenden Ergebnis zu kommen.

2 Motiv aussägen

NEXT
Außenkontur sägen
1/10 Außenkontur sägen
PREV

Mit dem selben Sägeblatt (#5) wird die Außenkontur des Kopfes gesägt (Bild 1).

Ich wechselte danach auf ein feines Sägeblatt #1. Mit diesem teilte ich das Motiv in handlichere Stücke (Bild 2). In diesen Teilstücken wurden die Bohrungen für die vielen Innenschnitte gesetzt (Bild 3). Danach können Stück für Stück die Innenschnitte gemacht werden (Bild 4).

Nach dem Sägen kann die Vorlage abgezogen werden (Bild 5) und ein Teilstück ist fertig (Bild 6). Eine Schiebeprobe zeigt, dass die Teile auf beiden Seiten durchgeschoben werden können (Bild 7), was für einen exakten Sägewinkel spricht.

Stück für Stück wird gesägt. Erst die Innenschnitte, dann die größeren Trennschnitte (Bilder 8+9). Ist alles gesägt wird das Motiv zusammengesetzt (Bild 10).

3 Schleifen und Ersatzteil fertigen

NEXT
Oberfläche schleifen
1/6 Oberfläche schleifen
PREV

Zum Schleifen der Oberfläche habe ich das Motiv mit einem Rahmenspanner straff fixiert (Bild 1). Mit 240er Körnung wird die Oberfläche geschliffen.

Auch die Rückseite wird auf dieselbe Weise geschliffen. Die Teile werden zerlegt und vorsichtig geschliffen. Dabei habe ich nur die Kanten ganz fein geschliffen, ohne die Schnittflächen zu berühren. Das garantiert, dass das Puzzle später gut und möglichst spielfrei zusammenhält. Da das fertige Bild ja nicht mehr zerlegt wird muss hier nicht auf Leichtgängigkeit geachtet werden.

Trotz aller Vorsicht musste ich beim neuerlichen Zusammenbau feststellen, dass ein Teil des Puzzles auf wundersame Weise abhanden gekommen war (Bild 2). Dieser Teil war einfach nicht mehr zu finden - und glaubt mir, ich habe echt gesucht.

Ich musste also ein Ersatzteil fertigen. Dazu wurden die Umrisse des fehlenden Teils nachgezeichnet (Bild 3), ausgeschnitten und auf ein passendes Stück Holz übertragen (Bild 4). Nun kann das Ersatzstück gesägt und eingepasst werden (Bilder 5+6).

4 Beize zubereiten

NEXT
vorbereitete Gläser
1/5 vorbereitete Gläser
PREV

Zum Bemalen der Teile verwendete ich Holzbeize. Es werden nur drei bis vier Farbtöne benötigt. Deutlich günstiger als abgemischte Beize ist Pulverbeize (kostet bei selber Menge nur rund ein Drittel). Ich ergatterte sechs Farbtöne. Was man hat, hat man.

Sechs Einmachgläser wurden mit der jeweiligen Farbe beschriftet (Glas und Deckel). Dann kam das dazugehörige Pulver ins Glas (Bild 1). Nebenbei kochte ich mit dem Wasserkocher eine ausreichend große Menge Wasser und bereitete einen Messbecher vor (pro Glas werden 250 ml heißes Wasser benötigt).
Nach dem Aufkochen wird das Beizpulver aufgegossen und gut umgerührt. Bis zum Auskühlen bleibt der Deckel offen (Bild 2).

Beachte: Da Holzbeize sehr stark färbend ist unbedingt die Umgebung ausreichend abdecken!

Ist die Farbe ausgekühlt kann sie verwendet werden. Auf einem Reststück habe ich ein paar Mischversuche gemacht (Bild 3). Zuvor hatte ich ein paar Teile ausgesägt um diese zu bemalen. Nach dem Trocknen werden die Teile wieder eingesetzt. Das geht relativ leicht und die Teile sitzen gut (Bilder 4+5).

5 Bemalen

NEXT
mit Marker bemalen
1/4 mit Marker bemalen
PREV

Jetzt geht es ans Bemalen. Das Puzzle hat gut 180 Teile, so dass hier einige Arbeit auf mich wartete. Noch dazu werden alle dunklen Teile zweifach bemalt. Zuerst mit einem schwarzen Permanentmarker (Edding) (Bild 1). Danach mit Beize im Farbton Nuss dunkel (Bild 2). Das geht schneller, da die kleinen Teile einfach in die Beize getaucht werden können.

Während die dunklen Teile trocknen geht es mit dem Bemalen weiter (Bild 3). Zum Verdünnen der Beize (um hellere Töne zu erreichen) verwendete ich Alugrillschalen (natürlich die ohne Löcher ;-)) (Bild 4). Diese lassen sich leicht reinigen und Platz sparend stapeln.

6 Zusammenbau und Kleben

NEXT
Teile einpassen
1/12 Teile einpassen
PREV

Nach dem Trocknen der Beize wird das Puzzle zusammengebaut um zu sehen, ob alles auch gut passt (Bilder 1-3). Eigentlich könnte man den Jaguarkopf auch so belassen und auf eine Platte kleben.

Wir wollen aber einen 3D-Effekt des fertigen Bildes erzielen. Dazu werden die Teile in unterschiedlichen Ebenen zusammengeklebt. Es sind insgesamt sieben unterschiedlich hohe Ebenen. Details dazu gab es in der Anleitung.

Ich zerlegte das Puzzle in einzelne Gruppen. Nach Anleitung werden die entprechenden Ebenen erstellt. Das ging ganz einfach indem ich die Teile mithilfe einer Schiebelehre entsprechend verschob (Bild 4). Heißkleber fixiert die Teile an der gewünschten Position. Überschüssiger Kleber wird mit einer Spachtel abgenommen (Bild 5). Tief liegende Teile werden an der Rückseite noch geschliffen (Bild 6). So werden nach und nach die einzelnen Gruppen fixiert (Bild 7) und danach zum Bild zusammengesetzt. Die Rückseite sieht etwas wild aus (Bild 8) während die Vorderseite schon erahnen lässt wie es einmal werden wird (Bilder 9+10).

Die letzten Randteile werden mit Holzleim befestigt. Ist auch dieser getrocknet ist das Bild fertig (Bild 11+12).

7 Anmerkung

Farbalternativen
1/1 Farbalternativen

Das Bild kann mit einer Aufhängung versehen an die Wand gehängt werden.

Wahrscheinlich kommt es aber besser zur Geltung wenn man es auf eine schöngemaserte Platte klebt und diese mit einer passenden Farbe beizt. Da ich mich noch nicht für eine Farbe entscheiden konnte habe ich diesen Schritt aber noch nicht gemacht.
Aber ich habe eine digitale Version mit verschiedenen Hintergründen gebastelt die mir bei der Entscheidung helfen soll:

Gif-Animation

8 Ergänzung

NEXT
kleiner Fehler
1/6 kleiner Fehler
PREV

Mittlerweile habe ich mich für eine Hintergrundfarbe entscheiden - und zwar für ein dunkles Violett - und das Puzzle auf eine Sperrholzplatte montiert.

Als Platte verwendete ich eine 4 mm dicke Pappelsperrholzplatte mit einem kleinen Schönheitsfehler mittig in der Platte (Bild 1). Die Platte wurde geschliffen (Bild 2) und nach dem Entstauben mit der Abtönfarbe gerollt (Bild 3).

Während die Farbe trocknet habe ich auf der Rückseite des Puzzles ein paar Leisten angeklebt um die Höhenunterschiede auszugleichen und so eine bessere Auflagefläche fürs Kleben zu beommen  (Bild 4). Wenn alles trocken ist kann das Bild aufgeklebt werden. Ich habe es mit einem Pflasterstein beschwert und über Nacht trocknen lassen. Zur Sicherheit habe ich von der Rückseite noch ein paar Klammern geschossen.

Leider kommt die Farbe auf den Fotos nicht so wie sie in natura ist. Alle meine Kameras machen den Hintergrund blau, obwohl er violett ist. Ich habe versucht mit dem Grafikprogramm die Farbe an die Realität anzupassen - ist aber nicht ganz gelungen.

9 Aufhängung und Wandmontage

NEXT
einfache Aufhängevorrichtung
1/5 einfache Aufhängevorrichtung
PREV

So, das Bild hängt!
Ein ausreichend großes Stück Sperrholzplatte wurde rechtwinkelig zugesägt und geschliffen. Mittels zweier kurzer Holzschrauben, einem Stück 5 mm dicker Schnur und zweier Beilagscheiben bastelte ich eine einfache aber haltbare Aufhängung die auch nicht zu sehr aufträgt (Bild 1).

Zuvor habe ich mit einem Hohlkehlfräser die Umrandung der Platte etwas schöner gestaltet (Bild 2). Nach dem Schleifen und Entstauben konnte Lasiert werden. Die Platte bekam zwei Anstriche mit schwarzer Holzlasur (Bilder 3+4).

Nach dem Trocknen der Farbe wurde das Puzzle mittig montiert (Leim und zwei Schrauben von der Rückseite) und das Bild aufgehängt (Bild 5). Die Wand an der es hängt habe ich zuvor weiß bemalt (die war ursprünglich etwas bunter).

39 Kommentare

zu „Jaguar - 3D Wandbild“

Hey Holzopa
Das ist ja mal was richtig ausgefallenes. Gefällt mir sehr gut. Volle Punkte von mir
2013-06-16 01:43:40

wow, sieht das stark aus....eine tolle Beschreibung und vor allem viele schöne Bilder
2013-06-16 01:43:59

sieht echt stark aus, auch farbig gut
...und in deiner unteren Sägeblatt-Aufnahme ist das Teil nicht ???
2013-06-16 08:21:38

Ein schönes Puzzel haste dort gemacht.
2013-06-16 08:27:34

ist dir gelungen. wahnsinnsfiezelarbeit.
2013-06-16 09:33:33

ja bist du ******. Was ist das denn für ein geiles Ding?
Schade dass es nur 5 D als Höchstwertung gibt......
2013-06-16 09:38:19

danke für das lob

@muldenboy
ist mir ja beim schleifen abhanbden gekommen. beim ersten zusammenbau war's noch da.
gsd war's ein eher großes teil. die lassen sich leichter nachsägen als so fizzeldinger
2013-06-16 09:56:41

Ja Wahnsinn, das ist der Hammer. :-)
2013-06-16 10:14:05

Bravo, das ist ja mal was! (Ich frage lieber garnicht wieviele Arbeitsstunden darin stecken) Super toll dokumentiert. Man kann auch als "optisch fixierter" jeden Arbeitsschritt nachvollziehen, und dann auch noch immer tolle Fotos davon. Oder hast du einen "Assistenten"? Bei mir unterbricht das Fotografieren die Arbeit total (selbst wenn ich nur Handycamera nehme). Aber nochmal zu diesem Projekt: 1A volle Punktzahl.
2013-06-16 10:35:58

Ich kann für solche Arbeiten nur meinen höchsten Respekt und Bewunderung ausdrücken !

Vom Feinsten !!! ich hätte den Nerv dazu nicht...

Klasse gemacht und natürlich volle 5 !!!!!
2013-06-16 11:07:32

Holla die Waldfee... superhammergeil
2013-06-16 11:21:51

ein sehr, sehr schönes & arbeitsintensives Werk das viel Genauigkeit und Fleiß verlangt !
Ein echter Hingucker, von mir 5 Teile dazu!!!
.
.
.
.
Anmerkung zu Schritt 3, das 2. Bild - das verschwundene Teil...
Es ist ein kleiner Hai - schau mal in deinem Aquarium nach!!!
2013-06-16 11:55:19

Sagenhaft... ich bin echt begeistert über dieses tolle Projekt. Bauanleitung spitze... 5 Krallen
2013-06-16 13:37:40

Hallo Holzopa
5 Daumen sind meiner Meinung nach absolut nicht ausreichend für dein Projekt . Schon alleine Die Bauanleitung ist ja mordsmäßig !
Danke für den Hinweis dass man Holzbeize auch selber ansetzen kann , wusste ich nämlich nicht .
Dein Projekt ist einfach der Hammer mit wie viel Geduld du alles ausgesägt hast . Vollste Anerkennung meinerseits !!
2013-06-16 14:15:54

schön gemacht 5d
2013-06-16 15:52:41

kein Kommentar ;0) 5
2013-06-16 16:56:02

Da fehlen mir die Worte... einfach nur oberaffengeil!!!!
Wie schaffst du das da noch den Überblick zu behalten. 5D sind eigentlich viel zu wenig
2013-06-16 18:56:15

Einfach Wahnsinn, das nenn ich Kunst!!!
2013-06-16 19:14:15

Wie immer Super 5d
2013-06-16 19:28:43

Toll dein Jaguar, und allein die Arbeit die du dir machst,ich würde mir gerne mal eine dicke fette Scheibe davon abschneiden. 5D mehr geht nicht.
2013-06-16 20:55:09

Ein Traum"Bild" 5 Daumen
2013-06-16 22:51:07

sieht einfach gut aus .Herstellung und Beschreibung Klasse !
2013-06-17 00:08:40

Absolut genial gemacht. Wie bereits schon mehrfach erwähnt, sind 5 Daumen eigentlich nicht genug für die Arbeit, die du dir da gemacht hast.
Ich mache ja selbst auch Holzpuzzle, aber das ist im Niveau doch noch ein paar Stufen über meinen eigenen Versuchen.

Hut ab und volle Punkte mit 5*****
2013-06-17 07:13:27

ich habe eine ganz feines sägeblatt (#1) verwendet und exakt rechtwinklig gesägt, dann geht's schon

je nach holz muss man ev. ein dickeres blatt nehmen da das holz durch die beize aufquellen kann und dann gar nicht mehr zusammengesteckt werden kann - oder nur mit viel kraft (unbedingt vorher probieren probieren!)
2013-06-17 21:26:49

Einfach hammerhart und s.au ge...nial! 5 Puzzleteile
2013-06-17 21:35:03

oh nein, der ist ja hmm da gibts gar keinen Ausdruck dafür - sieht im ersten Moment wirklich sehr realistisch aus, wie präpariert - absolut gigantisch
2013-06-17 23:41:56

Wow - 5D!
2013-06-19 14:24:15

einfach nur GENIAL
In welchen Buch ist diese Vorlage ?
2013-06-19 15:39:00

danke für die viele anerkennung
vorlage ist im buch "animal Portraits in Wood" von neal moore

hab das puzzle mittlerweile auf eine dünne sperrholzplatte geklebt und getackert. die platte wurde zuvor mit violetter abtönfarbe bemalt (siehe letzter punkt)
2013-06-19 16:39:56

RESPEKT vor so einer Arbeit
Klasse Ergebnis!!!!Hut ab
5D von mir
2013-06-20 10:25:55

wow jetzt hat es sogar noch einen farbigen Hintergrund
2013-06-20 22:58:54

Tolle Fleißabreit
2013-06-21 08:50:42

Klasse gemacht und geworden .....
2013-06-23 09:53:56

Ist das ein schönes Bild. Kaum zu glauben dass alles gesägt ist.
2013-07-24 09:19:21

Das Bild hängt nun im Speisezimmer und macht sich da sehr gut.
Es gefällt mir mit jedem Tag mehr - und alle Besucher waren bisher sehr angetan davon (Holzopa hätte schon an die zehn Bestellungen dafür, er ziert sich aber noch).
2013-07-24 10:19:26

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!