Insektenwohnhotel und Dekoration

NEXT
Insektenwohnhotel und Dekoration Dekoration,Insektenhotel,Kreativität
1/3
PREV
Gartengestaltung
von Ommama
02.05.14 10:39
1342 Aufrufe
  • 1-2 TageLeicht
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 1010,00 €

Wir haben aus alten Möbelrückwänden, Kompostbrettern, Metallgaze und Naturmaterialien wie Zapfen, Schilfrohr, Aststücke vom Obstbaumverschnitt diese Insektenwohnwaben gebaut und an einem geschützen Platz an der Schuppenwand aufgehängt, nicht weit entfernt von den Obstbäumen. Größe und Ausführung der Waben und auch die Anordnung kann jeder selbst frei wählen, der eigenen Kreativität sind beim Nachbau keine Grenzen gesetzt. Übrigens lassen sich die Kinder/Enkel sehr gut in dieses "Bauvorhaben" integrieren.


Dekoration, InsektenhotelKreativität
4.1 5 19

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Sperrholzplatte/Möbelrückwand  Naturmaterial  nach Wahl 
Leistenzuschnitte  Holz  1-1,5 x 6 -8 cm lfdm 
Gaze, engmaschig  Metall  nach Wahl 
Holzleim  Befestigungsmaterial   

Benötigtes Werkzeug

  • Tacker
  • Zirkel
  • Bleistift
  • Zollstock/Lineal
  • säge
  • Gehrungslehre
  • Feile, Schleifpapier
  • Hammer
  • Schraubzwinge

1 Größe definieren und Rückwand zuschneiden

Auf das Rückwandmaterial ein regelmäßiges Sechseck konstruieren nach Anleitung (www.) mathematische-basteleien (.de) und ausschneiden. Außerdem eine Konturschablone (Außenkontur) als Hilfsmittel für das Verkleben der Seitenwände auf der Rückwand herstellen entweder als Sägeabfall oder als separaten Zuschnitt. Entgraten/Kanten brechen der Sägeschnitte nicht vergessen ;-)

2 Seitenwände zuschneiden

Für die 6 Seitenwände werden entsprechende Holzleisten (gehobelt oder ungehobelt) in der Länge nach Größenwahl der Wabe auf Gehrung zugesägt.
Die Leisten sollten 6 - 8 cm breit und 1 -1,5 cm dick sein. Die Länge und die Gehrungswinkel können entweder berechnet werden oder von der Rückwand abgenommen.

3 Gazeabdeckung zuschneiden

Für den Schutz vor Eichhörnchen u.ä. neugierigen Gartenbewohnern sichern wir den Inhalt der Insektenwohnwabe mit einem Stück engmaschiger Metallgaze, die einfach in der Größe der Rückwand zugeschnitten wird - dabei bitte die Stege möglichst diagonal legen und beachten, daß der Zuschnitt auf die Seitenwände getackert werden soll, also dort auch etwas Material stehen bleibt zum Festtackern.

4 Fügen der Teile

Zum Fügen der Seitenwände mit der Rückwand haben wir Holzleim benutzt.
Die Rückwand wird auf eine saubere, ebene Fläche aufgelegt und die Seitenwände mit Hilfe der Schablone (s. Schritt1) ausgerichtet und verklebt. Arbeit nun beschweren und trocknen lassen.
An dieser Stelle ist auch die letzte Gelegenheit, über die mögliche Aufhängung nachzudenken - also bei Bedarf eine kräftige Aufhängeöse in eine der Seitenwände einschrauben oder anderweitige Befestigung integrieren wie z.B. eine Anschraubleiste auf der Rückwand.

Dieser Arbeitsschritt ist der Schwierigste, weil die Fixierung und das Verkleben der Gehrungen ohne eine geeignete Vorrichtung ein wenig kritisch ist. Behelfen kann man sich da auch mit dem Tacker, den wir leider nicht zur Verfügung hatten.

5 Sammeln des Füllmateriales

sollte parallel oder vorab erfolgen - dafür können alle Familienmitglieder eingesetzt werden und auch das Füllmaterial ist frei wählbar je nach Insektenart, die hier eine Herberge finden soll
Aber aufpassen, Zapfen verändern ihre Größe je nach Luftfeuchtigkeit und alle zum Einsatz kommenden Materialien müssen sauber und trocken sein.

6 Befüllen, Sichern, Aufhängen

Auf einen Anstrich der Wabe haben wir im Interesse der Bewohner verzichtet, das Leistenmaterial war aber kesseldruckimprägniert.
Nachdem der Leim fest geworden ist und die Aufhängemöglichkeit angebracht (wir haben eine Schrauböse benutzt, die in der oberen Seitewand mittig sitzt) kann die Wabe befüllt und die Füllung nach oben mit dem Gazezuschnitt und einigen Tackern/Krampen gesichert werden.
Aufgehängt wird an einem sonnigen, geschützten Platz im Garten entweder als Einzelstück oder im Ensemble mit unterschiedlicher Füllung. Der eigenen Kreativität sind keinerlei Grenzen gesetzt.

18 Kommentare

zu „Insektenwohnhotel und Dekoration“

gut gebaut -
aber gleich so dicht neben dem Eingang gehangen ???
2014-05-02 12:46:24

Es ist der Schuppeneingang und es stört überhaupt nicht, es gibt keine Belästigungen durch Insekten. Aber die Wahl war schwer wegen der Ausrichtung der Laube - alle anderen Wände sind bereits belegt oder Nordseite.
Übrigens lassen sich die Waben auch aus gehobeltem Holz und ein wenig kleiner bauen und dann aneinandersetzen wie eine richtige Honigwabe, aber mein Mann wollte nix kaufen, sondern verwenden, was vorhanden war. Wie Männer eben so sind ;-)
2014-05-02 13:17:06

Schön geworden ....
2014-05-02 14:55:55

Gute Idee, und dann gleich mehrere!
2014-05-02 16:52:55

sieht auch gleich noch dekorativ aus
2014-05-02 17:26:09

So sind die Männer ;O)das gefällt mir Klasse
2014-05-02 17:35:24

Ist klasse geworden, die Form gefällt mir besonders gut.
5D und viele Gäste
2014-05-02 18:18:52

Sieht gut aus, eine Baubeschreibung wäre schön gewesen.
2014-05-03 07:50:46

Sowas würde mir auch gefallen und ist zudem noch sehr dekorativ. Unser Hund schnappt nach Wespen und wurde auch schon mal als kleiner Welpe von einer Wespe so schlimm gestochen, dass er fast gestorben wäre, deshalb müssen wir leider auf so ein Insektenhotel verzichten.
2014-05-03 08:25:44

@ woody - ich hab die Bauanleitung nun angefügt

@habanera51
Ich mag Hunde sehr und kann dich da beruhigen, denn in einem Insektenhotel wohnen keine Wespen - sie leben in einer großen Gemeinschaft und bauen richtig große Nester (einfach mal danach googlen).In der Insektenhotel-Suite mit den Zapfen wohnen z.B. Florfliegen und Marienkäfer und die stechen keinesfalls. Im Schilfrohr wohnen die Schlupfwespen und Wildbienen, also Insekten, die einzeln leben und keine Staaten bilden. Sie kommen zur Eiablage in die Röhren und verschwinden dann wieder ....also schau einfach nochmal genauer, was mit einem Hund im Garten machbar ist ;-)
2014-05-03 09:26:19

sehr dekorativ und schön geworden...
2014-05-03 14:24:27

Super umgesetzt 5d
2014-05-05 18:33:23

@ommama: die Angst bleibt, auch wenn von einem Insektenhotel keine Gefahr ausgehen soll. Glücklicherweise hat unser Tierarzt einen 24-Stunden Notdienst, sonst wäre es zu spät gewesen.
2014-05-06 08:12:53

sehr schon gemacht, muss sowas auch mal machen
2014-07-12 11:47:14

ich find die Formsehr ansprechend und könnte mir so auch gefallen...
2014-07-26 21:11:17

nicht ohne Grund haben die fleißigen Bienen diese Form für ihre Waben gewählt - optimale Stabilität bei größtmöglicherm Flächeninhalt und perfekter Mustervervielfältigung vom kleinsten Element bis zum großen Elementeverbund. Auch mich hat diese Form fasziniert und eigentlich sollten die einzelnen Waben kleiner werden, dafür aber ein größerer Verband dieser Waben an meiner Schuppenwand entstehen, aber irgendwas ist da in der Kommunikation schief gelaufen ........
2014-08-12 21:02:09

Da haben sich die kleinen Nützlinge bestimmt gefreut...
Ja, ein Projekt, bei dem die Kinder eine Aufgabe zum Mitmachen haben, ist gut. Ausserdem können sie auch noch den Erfolg selber anschauen .
Fünf Daumen von mir dafür .↗
2016-03-22 17:57:06

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!