Innenwanddämmung und Wandgestaltung

Innenwanddämmung und Wandgestaltung Tapete,Wandgestaltung,Wandfarbe,Rauhfaser,Vliestapete,Raufaser,Thermovlies,Erfurt,PPR 250,elektrischer wandroller,Thermo-Vlies,Thermotapete,Thermo-Tapete
1/1
Tapete- und Wandgestaltung
von Redaktion
27.09.12 08:01
6348 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 300300,00 €

Als perfekter Grund für Raufaser- und andere Wandbeläge helfen Thermo-Tapeten, Energie zu sparen. Doch Vorsicht: Geht sorgfältig zu Werke, sonst drohen Wärmebrücken. Wir zeigen, wie man's macht.


TapeteWandgestaltungWandfarbeRauhfaser, Vliestapete, Raufaser, Thermovlies, Erfurt, PPR 250, elektrischer wandroller, Thermo-Vlies, Thermotapete, Thermo-Tapete
5.0 5 11

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Rolle(n)  Thermo-Vlies-Tapete  je nach Wand-/Raumgröße 
Rolle(n)  Raufaser-Vlies-Tapete  je nach Wand-/Raumgröße 
Eimer  Vlies-Tapetenkleber  je nach Bedarf 
Eimer  Thermo-Vlies-Kleber  je nach Bedarf 
Eimer  Wandfarbe nach Wahl  je nach Bedarf 

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Elektrischer Farbroller, PPR 250
  • Bosch Akku-Universalschneider, Xeo
  • Bosch Linienlaser, Quigo
  • Kleisterpinsel
  • Lammfellrolle mit Verlängerung
  • Wasserwaage
  • Moosgummirolle oder Tapezierspachtel
  • Tapezierbürste
  • Pinsel

1 Thermo-Tapete

Thermo-Tapete
1/1

Die nahezu teppichstarke Thermo-Tapete verfügt über eine dämmende gefilzte Unterseite. Diese Seite wird an die Wand geklebt. Die Oberfläche ist glatt und wird später mit der eigentlichen Tapete beklebt.

2 Bahnen-Länge ermitteln und zuschneiden

Bahnen-Länge ermitteln und zuschneiden
1/1

Gearbeitet wird wie beim „gewöhnlichen“ Tapezieren: Zunächst wird die Länge der einzelnen Bahnen ermittelt und diese entsprechend zugeschnitten. Hierfür ist ein Cuttermesser gut geeignet.

3 Tapetenbahn ausrichten

Tapetenbahn ausrichten
1/1

Markiert mit Hilfe einer Wasserwaage (Foto) bzw. einem Lot oder einem Lasermessgerät eine gerade Linie an der Wand. An ihr wird die erste Bahn ausgerichtet.

4 Spezialkleber auftragen

Spezialkleber auftragen
1/1

Den Spezialkleber mit einer Lammfellwalze satt auf den Untergrund auftragen – aber nicht wie eine Farbe ausrollen. Damit man nicht auf eine Leiter steigen muss, Verlängerungsstange benutzen.

5 Thermo-Vlies einlegen

Thermo-Vlies einlegen
1/1

Das Thermovlies mit der gefilzten Seite in den feuchten Kleber einlegen. Die anschließenden Bahnen werden auf Stoß verklebt. Das bedeutet, dass sich die Längskanten nicht überlappen.

6 Tapete andrücken

Tapete andrücken
1/1

Anschließend die Tapete mit einer Moosgummirolle oder einem Tapezierspachtel andrücken. Darauf achten, dass sich keine Blasen bilden. Auf diese Weise auch bei allen weiteren Bahnen vorgehen.

7 Versäubern

Versäubern
1/1

Den Überstand an Boden und Decke abschneiden. Bevor die Wände mit Vlies-Raufaser und Farbe fertig gestaltet werden, die angeklebte Thermo-Tapete über Nacht trocknen lassen.

8 Vlies-Kleber für Raufaser anrühren

Vlies-Kleber für Raufaser anrühren
1/1

Am nächsten Tag den Kleber für die Vlies-Raufasertapete anrühren und gemäß der Angabe auf der Packung eine Zeit lang quellen lassen.

9 Tapetenbahn ausrichten

Tapetenbahn ausrichten
1/1

Eine Wand soll zweifarbig gestaltet werden. Die Farbwirkung wird verstärkt, wenn die Tapete im unteren Teil waagerecht verklebt wird. Für die exakte Ausrichtung deshalb eine gerade Linie ziehen.

10 Raufaser in das Klebebett einlegen

Raufaser in das Klebebett einlegen
1/1

Nach Zuschnitt der Bahnen der Vlies-Raufasertapete und dem Aufbringen des Vlieskleisters auf der Wand die Tapetenbahn in das Klebebett einlegen. Auch hier jeweils auf Stoß arbeiten.

11 Vorgehen bei waagerecht verklebten Bahnen

Vorgehen bei waagerecht verklebten Bahnen
1/1

Das Vorgehen bei den waagerecht verlaufenden Bahnen ist identisch: Zuschneiden, Wand einkleistern, Bahn verkleben und mit einer Tapezierbürste oder Moosgummirolle blasenfrei andrücken.

12 Anstreichen

Anstreichen
1/1

Vor dem Anstreichen den unteren Teil der Wand abkleben und mit Folie bedecken. Die Ecken mit einem Pinsel vorstreichen. Die Fläche lässt sich schnell und sauber mit einem elektrischen Farbroller bearbeiten.

13 Unteren Wandteil streichen

Unteren Wandteil streichen
1/1

Nun den unteren Wandteil streichen. Da die Pumpe das Gerät mit der benötigten Farbmenge versorgt, braucht die Walze nicht in Farbe getränkt zu werden – und tropft entsprechend weniger.

14 Dankeschön!

Dankeschön!
1/1

Text: Redaktion wohnen

22 Kommentare

zu „Innenwanddämmung und Wandgestaltung“

Schön erklärt... aber so wie Ricc schon sagt innonisolierung... Ich hab altbau, und auch schon so etwas in betracht gezogen, bin dann aber davon ab.. und Tapeziert habe ich auch schon sehr viel.... Schöne Theorie.. Praxis sieht anderster aus, grade bei Altbau, ganz anderster, finde es etwas umständlich, aber gut, wers umständlich mag ;)

Was ich aber nicht in die Birne bekomme, wieso Tapezieren wenn man dann nochmal nach streicht... Ich Tapeziere um nicht Streichen zu müssen ;)
2012-09-27 16:22:50

Interessantes Projekt.
Bei dem Haus was wir gekauft haben sind alle Außenwände mit einer Isoliertapete tapeziert. Wollte es runter machen, da hat ein Maler mir gesagt ich soll es dran lassen.
Bringt wohl was, also haben wir sie dran gelassen.
2012-09-27 20:37:53

das habe ich überhaupt noch nicht gehört......wäre ja was für unsere Wohnung......Haus sogut wie nicht gedämmt.......und was sind Wärmebrücken??????????
2012-09-27 22:17:11

Ich würde es für meinen Teil auch anders machen, aber die Anleitung und Bebilderung ist insgesamt Top
2012-09-28 05:54:48

Danke... sehr informativ...
2012-09-28 08:00:06

war ganz interessant zu lesen, man lernt immer dazu
2012-09-28 11:12:47

interessantes Thema. Danke
2012-09-28 11:47:37

interessant... aber im Augenblick werde ich das bei mir nicht machen.... hab da andere "Baustellen"
für die gute Anleitung aber auf jeden Fall 5 D ..und wer weiß, vielleicht brauche ich es ja auch mal, dann weiß ich, wo es steht :D:D:D
2012-09-29 21:15:29

den beschreibung und den darstellungen der arbeitsabläufe ist wirklich nichts entgegenzusetzen...toll gemacht.
aber allen hier, die darüber nachdenken daraus ein eigenes projekt für ihre innenwände zu machen, kann ich davon nur abraten.
bei unsachgemässer dämmung bzw. isolierung mit den falschen materialien läuft eine solche aktion in den meisten fällen immer schief...die folgekosten und der ärger dabei sind vorprogrammiert.
aber entscheiden muss das jeder für sich, ob es ihm das risiko wert ist.
meine meinung: wer energiekosten sparen möchte mit einer innenisolierung zahlt mit den folgekosten und dem lehrgeld drauf...und wer zur miete wohnt muss das auch vor dem vermieter verantworten.
2012-09-30 12:27:19

gut erklärt
2012-09-30 17:50:43

Gut gearbeitet und erklärt.
5 D
2012-10-01 20:26:17

gute Arbeit und super Erklärung
2012-10-02 19:50:40

Klasse Arbeit!!!
2012-10-05 08:30:51

Da möchte man ja sofort einziehen sehr schön.
2012-10-09 07:52:28

Sehr gut geworden und beschrieben
2012-11-23 17:08:35

super gemacht
2013-04-11 15:52:03

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!