Hydraulische Presse  hydraulisch,Presse,Hydraulik Presse
1/1
Technik
von HeimwerkerMatzz
05.01.13 20:33
19490 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageSchwer
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 450450,00 €

Nach dem ich die letzten Tage schon das ein oder andere Projekt hier eingestellt habe kommt nun noch eins dazu.
Die Hydrailische Presse war schon länger geplant, allerdings kam immer wieder was dazwischen und nun hat es endlich mal geklappt die Presse zu bauen.
Die Hydraulischen Pressen die man für relativ günstiges Geld erwerben kann sind alle nicht so stabil gebaut, sodass man diese auch öfters mal verstärken muss.
Aus diesem Grund entschloss ich mich die Presse selber zu bauen.


hydraulisch, Presse, Hydraulik Presse
4.7 5 34

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Bau des Gestell für die Hydraulik Presse

NEXT
Bau des Gestell für die Hydraulik Presse
1/9
PREV

Da diese Presse sehr stabil sein sollte wurde massiver Stahl (10mm) verwendet. Die einzelnen Stahlteile wurden mit Schrauben und Bolzen verbunden, sodass man die Presse auch den jeweiligen zu pressenden Teilen anpassen kann.
Die Stahlplatten und Teile habe ich mir so fertigen lassen.
Die Drahtseilwinde wird verwendet, um den Tisch in der Höhe zu verfahren.

Die Presse ist 195cm hoch, 130 cm breit und 40 cm tief.

2 Aufhängung für Hydraulik Zylinder

NEXT
Aufhängung für Hydraulik Zylinder
1/2
PREV

Da, wie schon im Arbeitsschritt 1 erwähnt, sehr flexibl sein sollte würde die Aufhängen des hydraulik Zylinders ebenfalls sehr variable ausgelegt.

Die Aufhändung des Kolbens kann waagrecht auf der Presse per Hand verschoben werden. Desweitern, wie auf dem Bild zu erkennen, kann der Zylinder in der senkrechten ebenfalls per Hand umgesteckt werden.

3 Hydraulik Komponenten

NEXT
Hydraulik Komponenten
1/7
PREV

Da dies eine hydraulische Presse geworden ist, mussten auch die Hydraulik Komponeten an das Gestell angebaut werden.

Der Zylinder sowie die hydraulik Pumpe sind gebrauchte Komponeten.

4 Erste Versuch Hydraulik Ventil

NEXT
Erste Versuch Hydraulik Ventil
1/8
PREV

Das Hydraulik Ventil sorgt für das Verfahren des Zylinders. Das bedeutet, dass man damit steuert, ob der Zylinder ausfährt oder einfährt.

Das erste Ventil, was verbaut wurde war zu schwach, um den Druck in den Leitung zu verarbeiten.

5 Streichen des Gestell für die Hydraulik Presse

NEXT
Streichen des Gestell für die Hydraulik Presse
1/3
PREV

Das Metallgestell wurde mit Metallfarbe gestrichen.

6 Zweite Versuch Hydraulik Ventil

NEXT
Zweite Versuch Hydraulik Ventil
1/4
PREV

Das erste Ventil wurde durch das zweite ersetzt.
Danach ließ sich wunderbar der Zylinder verfahren.

7 Fertige Presse

NEXT
Fertige Presse
1/6
PREV

Die roten Griffe, die man auf den Fotos sieht, sind Bolzen zur fixierung des Tisches.
Wenn man diese entfernt und an der Drahlseitwinde dreht verfährt der Tisch hoch oder runder.
Die drei massiven Stahlplatten auf dem Tisch kann man ebenfalls verschieben. Diese sind nur aufgelegt und halten durch ihr hohes Gewicht.

50 Kommentare

zu „Hydraulische Presse “

Hallo HeimwerkerMatzz,
ich komme vom Fach. Erklär mal den lieben Forumskollegen, wofür sich diese hydraulische Presse eignet, bzw. was du damit machst.
Ich persönlich hätte Winkeleisen zur Stabilisierung des Gestells (es ist ja immerhin 195cm hoch) eingebaut. 10mm Flachprofil ist weich wie Butter, was die seitliche Verformung anbelangt.
Wenn ich jetzt wüßte, wie stark du die Presse belastest, könnte ich dir auch sagen, wieviele Daumen ich dir dafür gebe.
2013-01-05 22:41:21

Och für was genau dich ich benutzte steht noch nicht so fest. Irgendwelche Lager auspressen oder sowas in der Richtung hatte ich geplant.
Na das Eisen ist nicht so schwach. Ist sehr schwer.
2013-01-05 22:48:33

Also wenn ich mal was zum auspressen hätte, dann melde ich mich ...
2013-01-05 23:07:47

Lach, klar kannste dich melden. ;)
2013-01-05 23:10:35

Och, man weiß doch nie was kommt. Damit kann man dann halt alles machen. Das war der Plan dahinter. Die hinter die kaufen kann sind nicht so gut, deswegen selber gebaut.
2013-01-05 23:54:01

Sehr Interessante Sache und Projekt .....
2013-01-05 23:58:26

Ich finde den Bau und die Anleitung zu Deiner hydraulischen Presse sehr interessant und lesenswert. Bin immer nach der Suche nach irgendwelchen Werkzeugen und Maschinen, aber dieses Projekt ist für mich als Heimwerker mindestens 1 Nummer zu groß. Das hat jedoch nichts mit Deiner Leistung zu tun und deshalb gebe ich Dir für die Presse 5 Bar.
2013-01-06 04:56:56

Sehr gut beschriebenes und bebildertes Projekt.

Ich wüsste jetzt aus dem Stand heraus allerdings nicht, was man so schnell mal mit einer solch großen Presse machen könnte, aber habe mit Metall auch keine Erfahrung.

Auf jeden Fall sehr gut geworden und erklärt
2013-01-06 07:18:02

Der Zylinder verfährt relativ langsam, dass war aber so geplant.
Ich habe es zwar noch nicht probiert damit Bleche zu falzen, aber das geht bestimmt.
2013-01-06 10:46:08

Tolle Arbeit und Beschreibung. Da kannste was wegpressen ;-))
2013-01-06 13:08:36

Mächtiges Projekt. Wäre nie darauf gekommen mir eine Presse zu bauen. Gibt trotzdem 5 Daumen ( die du dir bitte nicht in der Presse klemmst) ;)
2013-01-06 13:27:18

Super Teil könnte ich auch gebrauchen
2013-01-06 13:34:41

Endlich mal ein Stahlprojekt mit Knoff hoff! Gefällt mir sehr gut! +5 bar-Druck von mir
Das Teil läßt sich nicht so einfach mit Holz nachbauen.
Die Presse könnte auch als Holzspalter (+Spaltkeil-Einbau), oder als Obstsaftpresse (Apfelsaft/ Traubensaft etc) umfunktioniert werden.
2013-01-06 13:36:45

Hallo Matzz,
ich bin ebenfalls vom Fach (Machinenbauingenieur im Bereich der Prozessoptimierung und Instandhaltung in einer Presserei)
Wie schon von Electrodummy erläutert hätte ich für das Gestell stabileres Material genommen. Die Flacheisen können fast nur in einer Richtung Kräfte aufnehmen.
Ich erkenne keinerlei Führung des Zylinders. Normalerweise wird der Zylinder (oder meherere) an einem Bär angebracht, der im (massiv gegossenen oder geschweißten) Gestell der Presse geführt wird. Wieviel Presskraft bringt denn dein System?
Sobald Querkräfte auftreten (wenn du nicht 100% senkrecht presst) können die dünnen Flacheisen durchknicken wie Pappe.
Wichtig: Hat dein Hydrauliksystem ein DBV (Druckbegrnezungsventil)? Das muss so eingestellt sein, dass das schwächste Glied des Systems keinen Schaden nimmt.
Arbeitssicherheitsaspekte lasse ich hier jetzt mal weg.
Das ist jetzt hier eher als (kurzer) Ratschlag gemeint und nicht als Spot!
Wenn du Fragen hast, kannst du dich gerne bei mir melden!
2013-01-06 13:55:35

Schickes Teil,na dann mal viel Spaß beim pressen
2013-01-06 14:25:21

Das soll ja ein Presse für den Häuslichen gebrauch sein.
Das ist keine Presse die 8 Stunden am Tag im Einsatz ist oder soagr im Schichtsystem.
Das schwächste Gleid ist das Ventil, dass lässt sich nicht schalten wenn der Druck zu hoch oder zu gering ist.
2013-01-06 14:27:06

Hast du auch an die Schläuche und Verschraubungen etc. gedacht? Nicht dass dir ein Hydraulikschlauch platzt, im glücklichsten Fall ist das nur eine extrem große Sauerei ;)
Dass die bei dir nicht einem industriellen Standard entspricht, ist mir schon klar, aber trotzdem möchtest du ja länger Freude davon haben ;)
2013-01-06 14:43:27

Doch die Schläuche entsprechen dem industirellem Standart. Die stammen von einer Frima, die ausschließlich hydraulische Fahrzeuge bauen.
2013-01-06 14:45:26

schönes projekt
2013-01-06 15:04:45

Das wollte ich ja nicht abstreiten, nur kann es sein, dass manche Hydraulikschläuche und verschraubungen nur bis 100bar zugelassen sind, deine Pumpe aber 150bar macht...
Da setzt man dann ein dbv zwischen, dass der Systemdruck keinesfalls mehr als z.b. 90bar erreicht, egal was die Pumpe sonst könnte. Das DBV lässt dann alles unterhalb des angegebenen Drucks "durch", der Rest strömt wieder zurück in den Vorratsbehälter...
2013-01-06 15:13:36

Das musste alles passen mit den Anschlüssen und den Drücken
2013-01-06 15:20:56

Gut beschrieben, wenn ich jetzt auch nicht auf Anhieb wüsste was ich damit machen sollte :-)
2013-01-06 16:36:57

schönes Projekt und pressen kannst da alles mögliche, auch mal Rohre biegen oder Du legst 1 Sack Wallnüsse drunter ...da knackts alle auf einmal :-))))
2013-01-06 16:56:36

Hey echt klasse Presse. Wir haben so einer Fast baugleich in der Firma, nur mit einer Handpumpe mit kleinem und Grossen Hub. Super ding.
2013-01-06 17:27:04

gestehe, kenne mich damit nicht so aus.......aber tolle bEschreibung und Projekt
2013-01-06 22:20:10

Meinen Respekt und 5 Daumen.
2013-01-06 22:37:54

Ich danke euch für eure Kommentare und Tipps
2013-01-06 22:49:37

So etwas Ähnliches hatten wir früher in der Werkstatt auch.
Gut geworden
2013-01-07 09:44:53

So eine Presse ist schon sehr nützlich. Hatte im Sommer auch ein paar Lager von meinem Auto aus und wieder ein gepresst.(Presse von einem Freund) Konnte dabei schon enorm sparen.
Wäre nie auf denn Gedanken gekommen so ein Ding selbst zu bauen. Respekt und 5 Daumen
2013-01-07 11:56:44

Für sowas habe ich die Presse unteranderem auch angedacht. Das Auspressen von Lager sollte sehr gut klappen damit.
2013-01-07 11:59:08

Schwere Sache... schönes Projekt...
2013-01-07 19:28:53

Hab vor ein paar jahren mal ein Pallettenkippgerät zum Holzspalter umgebaut,mit anderem
Pressstempel auch zum Lager ein oder auspressen geeignet,deshalb weiss ich was da so alles drann hängt. 5D
2013-01-07 19:59:13

Ist mal ein interessantes Projekt.
Beschreibung und Bebilderung sind prima.

Zum nachbauen für mich aber zurzeit nicht so interessant, da...wenn überhaupt...mal ein paar Zitronen ausgepresst werden...gg
Okay....mit solch einer Presse hat man dann auch keinen Abfall mehr.
Trotzdem: 5 verdiente Daumen auch von mir.
2013-01-08 16:20:45

...das ist ja mal ein Hammer Projekt! Chapeau!

Das Du die Komponenten aufeinander abgestimmt hast, davon gehe ich jetzt einfach mal aus... ;)

Habe selbst an allen möglichen Pressen von ganz klein (Patronen) bis zur 800T Presse gearbeitet.

Zum Auspressen von Lagern ist Dein Modell sicherlich super geeignet, für das Lagereinpressen würde ich den Zylinder gegen seitliches Kippen sichern - wurde weiter oben bereits angemerkt.

Die Möglichkeit eines Abrutschens ist beim Einpressen doch sehr gross... und ein kaputtes Federbein z.B. wäre dabei noch der geringste Schaden... ;)

Nochmal Respekt (und etwas Neid) für das Projekt!

mfg Dieter
2013-01-08 21:33:43

anfangen kann ich damit gar nichts, aber du hast eine tolle Beschreibung abgeliefert und das muß honoriert werden. Interessant sind auch die Beiträge dazu
2013-01-09 15:07:18

Die Arbeit ist nicht schlecht, aber dein Angegebenes Bugget von 450 EUR ist mir ehrlich geasgt zu viel Geld für eine Maschine, von der ich noch nicht mal weiß was ich damit machen will
2013-01-09 19:25:09

Naja, die war schon länger geplant und es war immer sehr nervig, wenn man irgendwo betteln musste, damit man Lager ausgeprsst bekommt.
2013-01-09 20:15:27

schwere Sache oder???? aber es hat was
2013-01-09 22:10:12

Ja sehr schwer, wenn du es genau wissen willst. Du meinst doch das Gewicht oder?
2013-01-09 22:17:26

Wohl dem, der soviel Platz in seinem Hobbykeller hat, ist mit Sicherheit das schwerste Projekt in Sachen Stahl ;O) Gut gemacht ;O)
2013-01-26 17:37:31

Na ein Keller wurde ich das nicht mehr nennen.
Leicht ist das in der Tat nicht, aber gibt schon schwere Sachen die von uns gebaut wurden ;)
2013-01-26 19:58:35

Ich finde einsehr ausgefallenes Projekt,super gebaut und anschaulich beschrieben.
Wie schon geschrieben 5 Daumen von mir
2013-02-06 11:36:52

Feines Teil
Wegen Dir sitze ich schon eine Woche regelmäßig in der Werkstadt und baue mir auch eine.
Da ich nicht den Platz habe muss alles kleiner sein. Ich nehme einen Wagenheber 20 T, reicht mir. Blech biegen ist ein großes Thema für mich, das Werkzeug ist heute fast fertig.
Lass Dir nicht so oft so schöne Sachen einfallen, sonst sieht mich meine Frau gar nicht.
2013-08-24 19:10:54

Tolle Arbeit 5D
2014-02-08 23:07:56

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!