Holztisch Beistelltisch,Nachttisch,Holztisch
1/1
Möbel
Schreibtisch und Büro
bei Tisch
Tische
Schreibtische
von Redaktion
07.12.14 18:50
1621 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1515,00 €

Wer einer Holzkiste Beine macht und lackiert, bekommt einen ganz individuellen Beistelltisch mit viel praktischem Stauraum.  


Beistelltisch, Nachttisch, Holztisch
4.8 5 13

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
  1 Holzkiste 1 Holzleiste ca. 100 x 4 x 2 cm (Baumarkt) 2 Rundhölzer jeweils 1 Meter lang mit einem Durchmesser von 25 mm (Baumarkt) Forstnerbohrer 25 mm Holzbohrer 4 mm Holzleim (Baumarkt) 1 Eimer Acryllack Holzschrauben (3     
Holzkiste     
Holzleiste    ca. 100 x 4 x 2 cm 
Rundhölzer    je 1 m lang, Durchmesser 25 mm 
Forstnerbohrer  25 mm   
Holzbohrer  4 mm   
Eimer Acryllack     
Holzschrauben  3x25 T10 Universalschrauben   
Holzschrauben  3x16 T10 Torx-Senkkopf-Spanplattenschrauben   
  Kreppband     
  Genügend Papier oder Folie zum Auslegen des Lackierplatzes     
  Maßband     
  Stift     

Benötigtes Werkzeug

  • Akkumultisäge, z.B. PST 10,8 LI von Bosch (Sägeblattempfehlung: Stichsägeblatt Bimetall, T 101 BF – TTNr.: 2609256728)
  • Multischleifer, z.B. PSM Primo von Bosch (Schleifpapierempfehlung: 5tlg. Schleifblatt-Set für Multischleifer, K 120 - TTNr.: 2609256A70)
  • Akkuschlagbohrschrauber, z.B. PSB 10,8 LI-2 von Bosch
  • Akkuschrauber, z.B. Ixo von Bosch (T10 Torx-Bit)
  • Feinsprühsystem, z.B. PFS 3000-2 von Bosch

1 Ausmessen und aussägen

Ausmessen und aussägen
1/1

Mit dem Maßband die Tiefe der Holzkiste ermitteln. Anschließend die Holzleiste in zwei Stücke schneiden, die genau dieses Maß haben. Am besten erst mit dem Stift eine Markierung auf der Holzleiste machen und anschließend mit der Akkumultisäge, z.B. PST 10,8 LI (Sägeblattempfehlung: Stichsägeblatt Bimetall, T 101 BF – TTNr.: 2609256728) von Bosch, an der Markierung entlang sägen.

2 Bohren

Bohren
1/1

Auf den beiden Holzleisten anschließend zwei Bohrstellen markieren. Dazu zwei Punkte mittig in die Nähe der Leistenenden zeichnen - mit 5 cm Abstand zur kurzen Leistenkante. Dann die Holzleisten mit dem 25 mm Forstnerbohrer und dem Akkuschlagbohrschrauber, z.B. PSB 10,8 LI-2 von Bosch, an den Markierungen gerade durchbohren.

3 Verschraubungen vorbohren

Verschraubungen vorbohren
1/1

Zwischen die beiden „großen“ Löcher in den Holzleisten noch zwei bis drei „kleinere“ Löcher für die Verschraubung der Leisten bohren. Dabei am besten mit einem 4 mm Holzbohrer und dem Akkuschlagbohrschrauber, z.B. PSB 10,8 LI-2 von Bosch, arbeiten und die Leisten ganz durchbohren.

4 Glätten

Glätten
1/1

Mit dem Multischleifer, z.B. PSM Primo (Schleifpapierempfehlung: 5tlg. Schleifblatt-Set für Multischleifer, K 120 - TTNr.: 2609256A70) von Bosch, die Schnittkanten und Bohrlöcher glätten.

5 Verschrauben

Verschrauben
1/1

Die beiden Holzleisten mit dem Akkuschrauber, z.B. Ixo von Bosch (T10 Torx-Bit), an den Holzkistenboden schrauben (3x25 T10 Universalschrauben). Dabei die „kleinen“ vorgebohrten Löcher in den Leisten nutzen.

6 Tischbeine markieren

Tischbeine markieren
1/1

Auf den beiden Rundhölzern jeweils die Markierungen für den Zuschnitt einzeichnen. Aus einem Rundholz sollen zwei 45 cm lange Tischbeine entstehen. 

7 Tischbeine zusägen

Tischbeine zusägen
1/1

Von den beiden Rundhölzern mit der Akkumultisäge, z.B. PST 10,8 LI (Sägeblattempfehlung: Stichsägeblatt Bimetall, T 101 BF – TTNr.: 2609256728) von Bosch, die Stücke in der gewünschten Länge absägen. Das Ergebnis: vier Tischbeine. 

8 Tischbeine verschrauben

Tischbeine verschrauben
1/1

Die Tischbeine in die entsprechenden Löcher in den Holzleisten stecken und mit dem Akkuschrauber, z.B. Ixo von Bosch (den T10 Torx-Bit verwenden), an den Leisten festschrauben (3x16 T10 Torx-Senkkopf-Spanplattenschrauben).

9 Lackiervorbereitungen

Lackiervorbereitungen
1/1

Den so entstandenen Tisch fürs Lackieren vorbereiten. Dafür alle nicht zu lackierenden Stellen mit Papier und Kreppband sorgfältig abkleben.

10 Lackieren

Lackieren
1/1

Einen Lackierplatz mit Papier oder Folie auslegen und den Holztisch dort mit Acryllack und dem Feinsprühsystem, z.B. PFS 3000-2 von Bosch, lackieren. Anschließend den Lack gut trocknen lassen.

14 Kommentare

zu „Holztisch“

Sehr ausführliche, sehr gute Beschreibung. Die Idee prima. Ausführung 1a. Ich könnte mit solchen Handschuhen solche Arbeiten nicht ausführen. Die gesamte Werkstatt mit Bosch-Geräten. Alles in allen 5D.
2014-12-07 18:57:20

Coole Idee...
2014-12-07 21:30:06

Tolle Sache gut
2014-12-07 21:46:56

Sieht ja nett aus saubere Arbeit
2014-12-07 22:17:08

Nette Idee mit zu offensichtlicher Bilderauswahl ;))
2014-12-08 08:57:35

Die Beschreibung ist gut, aber ich bekomme Gänsehaut, wenn ich sehe, dass an drehenden Maschinen (Bohrer) mit Handschuhen gearbeitet wird. Ein absolutes Sicherheitsdesaster, auf das hingewiesen werden sollte, auch wenn damit immer wieder der Name "Bosch" gut hervorgehoben wird.
Die Beine sind mir viel zu dürre und zu lang für die Kiste - irgendwie passt das in meinen Augen nicht, auch was die Stabilität betrifft.
Ansonsten schaut es nach einer sehr sauberen Arbeit aus.
2014-12-08 09:02:24

Tolle Idee 5d
2014-12-08 15:28:09

ist schon toll - was man so alles aus einer einfachen Kiste machen kann
2014-12-08 16:56:29

Auch ich könnte mit so dicken Handschuhen keinen Akkuschrauber oder Stichsäge bedienen, zumal dies wie Biggi schon darauf hinweist, ein Sicherheitsrisiko darstellt.

Zum Projekt selbst: sehr gut beschrieben, optisch sind auch mir die Beine zu dünn und lang im Verhältnis zur Kiste, aber das ist Geschmackssache.

2014-12-08 17:08:42

Mir gefällt das Schränkchen, als Anregung gute Idee. Ich denke, es geht hier vielmehr darum, dass man mit einfachsten Mitteln etwas selbst bauen kann und nicht immer gleich zum Schweidschen Möbelhaus rennen muss. Es geht um das "Sich etwas Zutrauen" und um Kreativität. Und das zeigt dieses Projekt. 5D

Zu den Handschuhen. In obigem Sinne denke ich, sind die Handschuhe völlig richtig. Wer selten bohrt und schraubt, hat die Geräte noch nicht voll im Griff. Als versierter Heimwerker sicher kein Thema. Aber beim ersten Nagel hätte ich auch besser Boxhandschuhe angezogen. Denn Hammer kann Aua machen. Und Säge auch. Insofern besser Anfängern ein paar Sicherheitshinweise als hinterher Regressforderungen und Schmerzensgeld.
2014-12-08 20:46:49

@Rainerle: Gerade wenn die Geräte evtl. noch nicht voll im Griff sind, ist die Handhabung von Handschuhen und Bohrmaschine als doppelt gefährlich einzustufen !
2014-12-09 12:41:16

Mir gefällt es sehr gut - Ich finde auch die Beine nicht zu dünn. Das erzeugt eine interessante, optische Spannung.

Allerdings bezweifle ich, dass jemand, der das nicht schon tausendmal gemacht hat, die Löcher ohne Bohrständer mit dem Forstnerbohrer genau senkrecht hinbekommt.
2014-12-10 08:37:17

Tolle Idee! Schöne Bebilderung mit den Werkzeugen "in action".
2014-12-11 20:43:25

Tolle idee,sieht nicht schlecht aus.
2015-02-17 12:42:32

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!