Holzkrawatte
1/1 Holzkrawatte
Holz
Geschenkideen
von Holzopa
21.06.13 00:03
4254 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 55,00 €

Wer trägt bei der momentanen Hitze schon gerne eine Krawatte? Außer es ist ein ganz besonderes Stück, wie dieses hier.


Holz, DekupiersägeSchmuckHolzkrawatte, Herrenschmuck
4.7 5 41

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
fein gemasertes Holz  Lärche  nach Bedarf 
Sperrholz, 3 mm  Pappel  nach Bedarf 
Paketschnur, gewachst  Schnur  nach Bedarf 
Holzwachs  Eigenbau  nach Bedarf 
Rundgummi 4 mm  Gummiband  nach Bedarf 

Benötigtes Werkzeug

  • Dekupiersäge
  • Bandschleifer
  • Akku-Bohrschrauber
  • 4 mm Bohrer

1 Vorarbeiten

NEXT
Holz hobeln
1/4 Holz hobeln
PREV

Wie ihr wisst sehe ich mir gerne den Blog von Steve Ramsey an. Dort fand ich eine Anleitung zum Bau einer hölzernen Krawatte. Die Vorlage dazu bietet Steve hier an.

Vorlage herunterladen, ausdrucken und die beiden Seiten an den Markierungen zusammenkleben. Da ich nicht so groß bin habe ich die Vorlage entsprechend angepasst.

Ich entschied mich, entgegen dem Original, für unterschiedliche Hölzer für die Vorder- und Rückseite. Vorne sollte es ein schön gemustertes Holz sein. Da Streifen bei Krawatten immer in sind hobelte ich mir ein Stück schön gemaserte Lärche auf die dünnstmögliche Dicke die meine Hobelmaschine zulässt (so etwa 4 mm) (Bild 1). Für die Rückseite nahm ich 3 mm dickes Pappelsperrholz (Bild 2).

Beide Streifen werden mittels Doppelklebeband zu einem Stapel verbunden (Bild 3). Darauf kommt die grob ausgeschnittene Vorlage (Bild 4).

2 Teile sägen

NEXT
Knotenvorlage
1/3 Knotenvorlage
PREV

Gesägt wird natürlich mit der Dekupiersäge (auch wenn ich ohne weiteres auch die Bandsäge verwenden hätte können. Das ginge sogar schneller, aber ich bin nun mal ein Fan der Deku und liebe Herausforderungen).

Wenn die Teile der Krawatte gesägt sind werden zwei ausreichend große Reststücke der Vorderseite zu einem Packen verbunden. Darauf kommt die Vorlage für den Krawattenknoten (Bild 1).
Tipp: Dabei darauf achten dass die Maserung schräg verläuft, wie bei einer gebundenen Stoffkrawatte auch.

Nun können die beiden Hauptteile des Knotens gesägt werden (Bild 2). Ein erstes Auflegen der gesägten Teile zeigt, dass soweit alles in Ordnung ist (Bild 3). Die Teile werden an der Innenseite durchnummeriert um sie später wieder in die richtige Reihenfolge zu bringen.

3 Bandführungen fräsen

NEXT
Fräser einrichten
1/3 Fräser einrichten
PREV

In die Teile der Vorderseite werden innliegend je zwei Nuten gefräst. Im Original werden diese Nuten auch an den rückwärtigen Teilen gefräst. Aber das war mir bei dem dünnen Sperrholz zu heikel - und für den Zusammenbau auch nicht wirklich nötig. In diesen Nuten läuft später das Verbindungsband.

Der Dremel wurde in den Frästisch geschraubt und ein 4 mm breiter Nutfräser eingesetzt. An einem Reststück habe ich die Frästiefe eingestellt (Bild 1). Der Anschlag wird ausgerichtet und die Nuten gefräst. Im untersten Teil (dem mit der Spitze) werden die beiden Nuten durch eine Quernute verbunden. Das machte ich freihand.

Danach die Kanten etwas nachschleifen  (Bild 2) und die Vorlage kann abgezogen werden (Bild 3).

4 Teile verbinden

NEXT
erster Teil passt
1/5 erster Teil passt
PREV

Im Original wird ein Stück Gummi zum Verbinden der Teile und als Halsband verwendet. Ich konnte nirgendwo einen derartigen Gummi bekommen, so dass ich mir etwas anderes einfallen lassen musste. Letztlich entschloss ich mich für eine "Mischmethode". Zum Verbinden der Teile nahm ich eine Paketschnur. Diese habe ich mit meinem Eigenbauwachs geschmeidiger und wasserfest gemacht.

Der unterste Teil wird mit Leim bestrichen (aufpassen dass nichts davon in die Nuten kommt!) und verkehrt herum aufgelegt. Ein ausreichend langes Stück gewachster Paketschnur wird in die Nuten eingelegt. Dann wird das Gegenstück aufgelegt und die beiden Teile verpresst.
Um auf Nummer sicher zu gehen habe ich das Trocknen des Leimes abgewartet, zwischendurch immer mal an der Schnur gezogen. Das erste Teil passt und die Schnur ist beweglich (Bild 1).

Die Vorderseite des zweiten Abschnittes wird mit Leim beschmiert und verkehrt aufgelegt. Dann die beiden Enden der Schnur eingelegt (Bild 2). Passende Rückseite drauf und mit einer Klemme fixieren. Wenn sich die Schnur durchziehen lässt geht es mit dem nächsten Teil weiter, und dem nächsten ...und dem nächsten ...(Bild 3).

Ist der Leim trocken kann die Schnur verknotet werden. Dazu habe ich ein paar Teile etwas geknickt um später eine nicht zu steife Krawatte zu bekommen (Bild 4). Dann fest verknoten (Bild 5) und den Überstand der Schnur abschneiden.

5 Krawattenknoten

NEXT
erster Knotenteil
1/7 erster Knotenteil
PREV

Auch wenn es kein doppelter Windsorknoten wird ist doch etwas Geschick beim "Binden" nötig.

Das erste Teil des Knotens wird an den obersten Krawattenteil geleimt. Dabei etwas von dem Teil vorstehen lassen (Bild 1). Das zweite Teil wird mit Leim versehen und genau ausgerichtet (Bild 2). Beim Fixieren mit Klemmen darauf achten dass nichts mehr verrutscht (Bild 3).

Während der Leim trocknet sägte ich zwei kurze Leisten (längs gemasert). Diese sind etwas breiter als der Knoten und werden an den Seiten angeleimt (Bild 4). Ist der Leim trocken werden die Überstände bündig abgesägt  (Bild 5).

In die Seitenteile werden noch Löcher für das Halteband gebohrt. Dann ab auf die Schleifmaschine (Bild 6). Sieht schon mal ganz gut aus (Bild 7).

6 Endspurt

NEXT
Halteband
1/3 Halteband
PREV

So, gleich ist es geschafft.

Ich fädelte das Halteband durch die Bohrungen. Dazu verwendete ich das einzig Passende das ich finden konnte: ein Kautschukband mit Magnetverschluss (Bild 1).

Zum Abschluss wurde die Krawatte mit meinem Eigenbauwachs eingelassen (Bild 2), trotz Hitze kurz mit dem Heißluftgebläse erwärmt (damit das Wachs gut eindringen kann) und anschließend mit einer Stoffwindel aufpoliert.

Dann folgte der erste (Test)Einsatz (Bild 3). Dieser verlief zu meiner vollen Zufriedenheit!

7 Anmerkung

Holzkrawatte
1/1 Holzkrawatte

Man könnte auch ein dünnes Lederband zum Verbinden der Krawattenteile verwenden. Wenn dieses ausreichend lange ist kann damit auch die Krawatte umgebunden werden.
Ich entschied mich aus mehreren Gründen dagegen:

  1. ist das Band offen kann es (versehentlich) herausgezogen werden. Bei meiner "geschlossenen" Bauweise etwas problematisch
  2. so muss die Krawatte immer gebunden werden. Macht man einen Knoten geht dieser nur schwer wieder auf, macht man eine Masche geht diese zu leicht auf
  3. Leder färbt ab, das kommt auf einem weißen Hemd nicht so gut

8 Gummizug

NEXT
Bohrungen erweitern
1/7 Bohrungen erweitern
PREV

Nachdem ich im Internet endlich einen geeigneten Rundgummi gefunden hatte konnte ich die Paketschnur durch diesen ersetzen. Der Gummi hat einen Durchmesser von 4 mm und kostet pro Meter etwa 50 Cent.

Die Krawatte wurde in ihr Einztelteile zerlegt. Bei jedem Teil wurden die alten Bohrungen mit einem 5 mm Holzbohrer aufgebohrt (Bilder 1-2). Dabei musste ich sehr vorsichtig vorgehen um möglichst gerade zu bohren und nicht die Fläche zu beschädigen.

Sind alle Bohrunge gesäubert kann das Gummi eingezogen werden (Bild 4). Damit sich die Enden nicht aufspleißen habe ich sie mit einem Tropfen Alleskleber fixiert.

Das Endstück der Krawatte wurde nur bis etwa zur Hälfte eingebohrt. Dann wurde von der Rückseite schräg zu diesen Bohrungen eine Verbindung gebohrt (Bild 5). Hier tritt das Gummi beim Fädeln aus und kann so "um die Ecke" geführt werden (Bild 6).
Will man den Gummi verdeckt führen muss die Rückseite abgetrennt, der Kanal vertieft und eine neue Rückseite gemacht werden. So geht's einfacher.

Zum Schluss wird das Gummi mit einem Dreifachknoten fixiert (Bild 7). Dabei das Gummi gerade so fest anziehen dass die einzelnen Krawattenteile bündig aneinanderliegen. Die Enden werden dann aus den Löchern in den Seitenteilen des Knotens geführt und in passender Länge verknotet.
Mit dem Gummi lässt sich die Krawatte nun einfacher an- und ausziehen und bleibt zusätzlich voll beweglich.

39 Kommentare

zu „Holzkrawatte“

Bist ja verrückt.....,
das darf dann kein Raucher tragen, auf einmal fängt die Krawatte Feuer!.
Evtl. noch ein bischen Einlegearbeiten, farbiges Holz etc., da kommen schon wieder viele Ausführungen zusammen.
2013-06-21 00:24:35

da ist mir doch auch gleich das selbe eingefallen. verrückte idee.
pass auf dass du dir nicht einen schiefer einziehst und wenn das aus zedernholz wäre, hättest du auch gleich was gegen die motten im schrank-
2013-06-21 00:42:18

Ich sehe da ein Problem mit meinem Kopf. Wenn die Holzwürmer sich von der Krawatte in Richtung meines Holzkopfes bewegen, zerbröselt mein Gehirn und ich bin binnen weniger Tage doof.

Nein, im Ernst, ein tolles Projekt und ganz toll beschrieben. Von mir erhälst Du die volle Daumenanzahl.

LG von Pedder
2013-06-21 04:21:56

Wie geil ist das denn? Hat den Vorteil, dass die wöchentliche Speisekarte einfach abgeschliffen werden kann :D

Aber ist die nicht ganz schön schwer?

volle Punktzahl, logisch
2013-06-21 05:28:36

Cool!

Da könnte ich als Krawattenhasser doch noch in Versuchung geraten...

Tolle Ausführung und gut beschrieben! 5 Krawattennadeln dazu.
2013-06-21 07:25:53

Für dass ich keine Krawatten mag, gefällts mir gut!
2013-06-21 08:10:42

Guter Nachbau, der Ramsey ist schon ein Unikum. 5 Daumen
2013-06-21 08:44:14

@woodworkerin
nein, ist gar nicht schwer, sind ja nur 2 dünne brettchen
allerdings ist es etwas schwierig eine krawattennadel anzubringen ;-)

@kneippianer
ich mag ja eigentlich auch keine krawatten aber hier mache ich eine ausnahme

@stromer
ja, ideen gäbe es da echt viele:
unterschiedliche hölzer für die einzelnen teile, kleine intarsiaarbeiten (etwa ein vereinslogo ...), motive mittels brandmalerei aufbringen, und ... und ... und
2013-06-21 08:50:43

Hast du die schon mal zu offiziellen Anlässen getragen? Als Student bin ich mal mit einer Krawatte mit chem. Strukturformeln über eine Fachmesse gelaufen, war ein super erster Aufhänger für Gespräche! Das könnte mit einer Holzkrawatte auch klappen!
2013-06-21 09:14:59

Das ist ja klasse. Super Idee
2013-06-21 10:07:35

Super! Ne richtig coole Idee
2013-06-21 10:36:36

Witzige Idee,prima beschrieben!!
5D von mir
2013-06-21 10:43:58

Toll , sowas lieb ich , ausgefallen und schräg. Klasse Umsetung.
2013-06-21 10:49:40

super gemacht 5d
2013-06-21 12:12:06

Super Idee. Müsste laut Knigge nur etwas länger sein. Sozusagen "Ende der Krawatte an der Gürtelschnalle". ;)
2013-06-21 12:51:50

Vermutlich für jeden Heimwerker ab sofort Pflicht? ;-)
2013-06-21 15:45:43

Klasse gemacht.
2013-06-21 15:56:21

Was soll ich sagen. Kann ich zwar nicht gebrauchen, aber top gemacht gefällt mir von der Idee her. Wie immer eine tolle Beschreibung, voll Punktezahl von mir
2013-06-21 16:29:15

Lass es Patentieren,5 Patente
2013-06-21 16:47:15

@schnurzi
leider nicht meine idee :-(
2013-06-21 18:26:37

Opa-Schade :0(
2013-06-21 18:42:15

Toll gemacht 5d
2013-06-21 19:32:46

echt cool die Krawatte, prima beschrieben und gebaut
2013-06-21 21:02:02

Klasse gemacht und geworden .......
2013-06-22 06:46:31

Krawatte aus Stoff, Krawatte aus Leder, Krawatte aus Blech, Krawatte aus Glas und nun auch Krawatte aus Holz. Krawatten sind so gesehen sehr vielfältig...

Da fällt mir ein: für den Notfall solltest du einen Feuerlöscher mitnehmen...
2013-06-22 09:55:57

Saustark. Da könnte ja selbst ich zum Schlipsträger werden.
Wie wärs mit ner Krawattenschraube anstatt Krawattennadel....??!!
2013-06-22 10:57:11

Eine wirklich klasse Idee! - 5D
Und im übrigen verstehe ich eure Kommentare nicht - eine Stoffkrawatte brennt auch und ich habe noch keinen Raucher brennen gesehen ;-)
2013-06-22 11:52:53

@krawattenschraube ist eine super idee ;-)

@electrodummy
bis die hölzerne anfängt zu kokeln ist eine stofferne schon nur noch asche
2013-06-22 20:42:11

solche Krawatten hab ich in USA schon mal in Variationen gesehen, find ich aber toll, daß Du die selber machst. So für den Gummi den du dazu brauchst mußt Du nach Faden- oder Rundgummi fragen, den gibt es in versch. Stärken ich glaub ab 0,2mm
2013-06-23 07:19:05

@janinez
danke für den "gummitipp". jetzt weiß ich wenigstens wie der heißt. ich hab in diversen geschäften einfach wortreich beschrieben was ich mache und brauche - aber alle haben abgewunken
2013-06-23 09:38:17

Klasse gemacht. Ein toller Hingucker auch bei Firmenmeetings ;)
2013-06-24 08:36:40

trage auch aüsserts selten Krawatten...., aber die gefällt mir...toller Gag
2013-06-28 05:32:44

mal was ausgefallenes super
2013-07-01 11:17:34

I brech grad zam.... :-D
Wie zum Geier kommt man auf die Idee....???????????
5D
2015-06-20 23:48:59

danke,
war nicht wirklich meine. ich glaub, ich hatte was ähnliches bei steve ramsey gesehen
2015-06-21 09:24:47

Trotz allem, erst mal auf die Idee zu kommen...
2015-06-21 09:36:53

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!