Holzkonstruktion für Lampen Baldachin bei Dachschräge

NEXT
Holzkonstruktion für Lampen Baldachin bei Dachschräge Lampe,Holzkonstruktion,Dachschräge
1/20
PREV
Innenausbau
von potatoman007
16.04.16 14:17
951 Aufrufe
  • 2-3 TageMittel
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 4040,00 €

Wie hänge ich eine Pendelleuchte an einer Dachschräge auf, damit der Lampen Baldachin waagerecht hängt? Dieses Frage stand im Raum und ich wusste, dass ich um eine bestimmte Konstruktion welche die Decke auf eine waagerechte herabsetzt nicht herumkommen werde. Um diese Konstruktion und um die Verlegung der Anschlusskabel geht es in diesem Projekt. 


Ich habe leider nicht von jedem Arbeitsschritt Fotos gemacht, da es vorher nicht geplant war das Projekt hier zu veröffentlichen. 


LampeHolzkonstruktionDachschräge
3.2 5 15

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
17  Spaxschrauben    3 x 35 mm 
Holzbrett  Fichte  18 x 250 x 500mm 
Kabelleiste    2m 
Mantel-Leitung NYM-J    3 x 1.5 mm², 2m 
Lampen Baldachin     
Spachtelmase     
Grundierung     

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Bohrschrauber
  • Feinsäge
  • Spachtel

1 Ausmessen des Winkels der Dachschrägen

NEXT
Ausmessen des Winkels der Dachschrägen
1/2
PREV

Als erstes habe ich den Winkel der Dachschrägen ausgemessen, dazu habe ich mir ein Stück welches ich gut ausmessen kann rausgesucht und ein Dreieck gebildet. Über den tan(a) = h/l  hab ich dann den Winkel berechnet. Das Ganze noch einmal mit einem kleineren oder größeren Dreieck um größere Abweichungen durch falsches Messen zu verhindern.

2 Planung der Holzkonstruktion

NEXT
Teil 1
1/4 Teil 1
PREV

Für den Entwurf der Holzkonstruktion habe ich ein CAD Programm verwendet. Dort kann ich die einzelnen Teile zusammenbauen und kann mir schon vor der Erstellung 100%ig sicher sein das hinterher alles zusammen passt.


Ich glaube hier sind die Bilder selbsterklärend. Insgesamt 3 verschiedene Teile, wobei Teil 3 zwei mal benötigt wird.

Die Länge und breite der Konstruktion habe ich genau an die Lampe angepasst, so dass an jeder Seite noch etwa 1-2 cm überstehen.

3 Erstellung der Holzkonstruktion

NEXT
Profil Teil 1 (Tiefe = 37 cm)
1/3 Profil Teil 1 (Tiefe = 37 cm)
PREV

Da ich nur eine Kapp- und Gehrungssäge besitze und mit der unmöglich auf eine Länge von etwa 37 cm eine Fase in dem Winkel von 28° schneiden kann hab ich mir die Zeichnungen der einzelnen Teile ausgedruckt und bin damit zu einem Tischler. 

Maße sind in cm angegeben, deswegen auch der Maßstab. 

Das Gute an den Zeichnungen ist, dass man beim Tischler einfach das Teil an die Zeichnung halten kann und sofort sieht ob der Winkel und die restlichen Maße stimmen. Außerdem versteht der Tischler mit den Zeichnungen sofort was ich möchte und man spart sich Zeit und somit auch Geld, die Zuschnitte haben mich nur 10€ gekostet und das ganze war in 10-15 Minuten fertig.

4 Einbringen der Nut für die Kabeleiste und des Loches für die Kabel in Teil 1

NEXT
Teil 1
1/2 Teil 1
PREV

Um die Kabelleiste in die Holzkonstruktion zu verlegen habe ich einfach mit einer Rundfeile in der Mitte von Teil 1 eine Nut gefeilt die optimal an die Kabelleiste angepasst war. Kann man sich glaube ich ganz gut auch so vorstellen.

Für die Kabel die dann aus der Holzkonstruktion ragen habe ich einfach ein Loch in Teil 1 gebohrt.

5 Verlegen der Kabel für die Pendelleuchte

NEXT
Kabelausgang und Bohrung schräg durch den Balken zur Kabelleiste
1/3 Kabelausgang und Bohrung schräg durch den Balken zur Kabelleiste
PREV

Bild 1 zeigt die stelle an der ursprünglich der Kabelausgang für die Lampe war. Von da aus musste ich so unauffällig wie möglich die Kabel zur Lampe verlängern. Unter den Balken eine Kabelleiste zu Kleben wär für mich auf keinen Fall in Frage gekommen deswegen die erste Bohrung schräg nach oben zur ersten Kabelleiste. Die zweite Bohrung dann auf die höhe der Lampe, dieses mal schräg durch den Balken von Kabelleiste 1 zur Kabelleiste 2 die direkt in die Holzkonstruktion führt. 


(Die Entfernung der Lampe und somit auch der Konstruktion von dem Balken und der Wand habe ich natürlich vom Standpunkt und der Länge des Tisches abhängig gemacht und genau ausgemessen.)

Danach habe ich die Kabelleisten auf ihre Maße zugeschnitten (die zweite sogar auf Gehrung, damit sie optimal an den Balken Passt)
Anschließend die Kabelummantelung (nicht die Drahtisolierung! :D) entfernt und die 3 Kabel durch die Löcher und Kabelleisten gezogen, die Kabelleisten angeklebt und die Kabel mit einer Lüsterklemme verbunden. 

Zum Schluss noch einen Lampen Baldachin auf den Balken geschraubt um die Kabelverbindung und die Löcher zu verdecken.

Bei der "versteckten" Kabelleiste hinter dem Balken hab ich dann noch die Enden mit Spachtelmasse verschlossen. 



Optional kann man sicher auch über der Decke verlegen, was ich aus optischen Gründen auf jeden Fall bevorzugen würde. (War bei mir leider nicht möglich.)

6 Zusammenbau und Anbringung der Holzkonstruktion an die Decke

NEXT
Teil 2 , Teil 3 & 4 verschraubt
1/4 Teil 2 , Teil 3 & 4 verschraubt
PREV

Als erstes habe ich Teil 2, 3 & 4 mit je 2 Schrauben auf jeder Seite verschraubt. 


Anschießend das Ganze an die gewünschte Position an der Decke geschraubt. (natürlich vorher nochmal Teil 1 von unten aufsetzen damit es dann auch mit der Kabelleiste passt. 

Danach habe ich die Kabel durch das Loch in Teil 1 gezogen und dieses an die bereits befestigte Konstruktion geschraubt.

Ich würde im Nachhinein vom Durchmesser her etwas kleinere Schrauben nehmen (2 oder 2,5 mm), da sich das Holz ungewollt Spalten kann.


7 Glattspachteln der Holzoberfläche

Glattspachteln der Holzoberfläche
1/1

Im eigentlich letzten Arbeitsschritt kam es dann zum Problem ich habe das Holz vor dem Spachteln nicht grundiert und die Oberfläche war mit feinen Rissen übersät. 

Eine nachfolgende Grundierung und mehrmaliges Spachteln (2 mal) behob das Problem und ich konnte die Konstruktion mit Latexfarbe (Farbe der Decke) Streichen (auch 2 mal). 

Dazu hier noch einmal der Beitrag.

http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?t=21579

12 Kommentare

zu „Holzkonstruktion für Lampen Baldachin bei Dachschräge“

Zwar etwas dürftig, aber eklärt sich fast von selbst. Interessant wäre zu wissen, wie Du verschraubt hast.
2016-04-16 17:42:10

Sorry, das ist für mich kein Projekt. Keine Erklärung, das Wort Baldachin ist eigentlich auch anders definiert und Beschreibung auch nicht vorhanden.

es darf ruhig eine Erläuterung der einzelnen Arbeitsschritte sein, vielleicht ein vorher-Foto, dass man sieht, was da überhaupt verändert wurde. Ich warte noch mit Bewertung
2016-04-16 18:28:44

Dein erstes Projekt schaut schon mal nicht schlecht aus. Da wir hier alle recht neugierig sind, fehlt uns noch eine Beschreibung und einige Fotos von deinen Arbeitsschritten. Du kannst dir auch einige andere Projekte anschauen, dann siehst du was ich meine.
2016-04-16 18:46:01

Da wir ja jüngst angehalten wurden, weniger Kritik und mehr Nachsicht zu üben, schliesse ich mich nur meinen Vorschreibern an.
2016-04-16 20:53:57

Tut mir leid, ich habe das Projekt eigentlich nur angelegt weil ich es gestern am Anfang nicht hinbekommen habe in dem Beitrag Fotos Hinzuzufügen. Als ich das Projekt dann verlinken wollte ging es auf einmal mit den Fotos. War also nur Notdürftig angelegt um die Fotos zu zeigen. Hätte ich das früher gewusst hätte ich natürlich von allem Fotos gemacht aber ich werde es jetzt noch einmal so gut es geht überarbeiten.

Wegen dem Wort Baldachin, , ich weiß das ist eigentlich das obere Metallgehäuse welches die Elektrischen Anschlüsse verdeckt und für die Aufhängung der Lampe dient. Dieses könnte man sich ja sicherlich auch bei einem Metallbauer o.ä. auf den bestimmten Winkel anfertigen lassen, so dass man auf eine weitere Holzkonstruktion verzichten kann, damit die Unterseite des Baldachins Parallel zum Boden ist. Ich hab das dann irgendwie in Verbindung gebracht, sorry.
2016-04-17 08:48:19

für den Anfang ist es kein schlechtes Projekt, aber wenn es geht, das nächste Mal etwas genauer beschreiben
2016-04-17 15:48:25

Da es jetzt überarbeitet wurde und man sieht, dass doch eine Menge Hirnschmalz drin steckt von mir gerne 3 Daumen.
2016-04-17 16:36:06

nicht schlecht, aber da fehlt noch sehr viel. aber die Idee ist Gut
2016-04-17 17:35:00

Was fehlt denn da noch großartig oder was ist euch zu ungenau beschrieben?
Und ich dachte schon fast es ist zu genau beschrieben, da die Bilder eigentlich alles zeigen, aber ok ich weiß es für mein nächstes Projekt besser, wäre nur schön wenn ihr mir einige Details nennt was euch noch fehlt.
Wie bereits erwähnt es war nicht geplant das Projekt zu veröffentlichen und demzufolge hatte ich auch keine Fotos.
2016-04-17 17:49:06

Erst mal herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten eingestellten Projekt im Forum. Ich finde es toll und gebe dir auch gerne 5 D zum Einstieg :)
2016-04-17 19:34:11

Ich bin ehrlich: ich hatte zu Beginn solch eine dreieckförmige Anbaukonsole erwartet. Und bei den nächsten Bildern (manche sind doch recht redundant ;) ) dachte ich mir: prima, jetzt kommt bestimmt irgendeine Handy-App *Augen roll* um den Winkel der Dachschräge auszumessen... ich nenn das immer die "Wasserwaagen-App" ;)... Nein, ich wurde positiv überrascht: es folgten doch tatsächlich eine kleine Skizze und ein bißchen Rechnen .... :)

Dafür und als Aufmunterung für die kommenden Projekte von Dir ...

... von mir 3 Leitungsdrähte :)
2016-04-17 19:41:58

Hallo potatoman007, vorab einen Glückwunsch zum ersten (wenn auch ungewollten) Projekt!
Die jetzige Beschreibung der Vorgehensweise ist klasse, ich denke eher es geht um die "Schwierigkeit", dass das Projekt inne hat. Eine Verkleidung für Anschlusskabel zu bauen, ist für viele in der Community nicht sehr schwer.

Ich gebe dir gerne 4 Daumen für die überaus ausführliche Beschreibung! Auch, um bei (hoffentlich vielen) kommenden Projekten Spielraum nach oben zu haben!
2016-04-19 18:30:08

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!