NEXT
Holzkiste  Kinder,Spielkiste,Kindermöbel,Holzkiste,Spielzeugkiste
5/5
PREV
Heimwerken
Aufbewahrung
Kindermöbel
von homapf
28.10.10 19:16
11088 Aufrufe
  • 1-2 TageLeicht
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 1010,00 €

Nach dem Bau meiner neuen Werkbank waren noch einige Reststücke 18mm Fichteleimholz übrig. Da ich für meine Tochter, sowieso eine große Holzkiste, zum Aufbewahren der Spielsachen bauen soll, habe ich mir gedacht, einen Prototypen in Klein zu bauen.


KinderSpielkiste, KindermöbelHolzkiste, Spielzeugkiste
4.8 5 17

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Leimholzplatte  Fichte  395x395x18mm 
Leimholzplatte  Fichte  395x200x18mm 
Leimholzplatte  Fichte  359x200x18mm 
50  Holzdübel    6x30mm 

Benötigtes Werkzeug

  • Handkreissäge
  • Oberfräse
  • Stichsäge
  • Schraubzwingen

1 Zuschnitt der 18mm Fichtenbretter

Zuschnitt der 18mm Fichtenbretter
1/1

Die Leimholzplatten wurden mit der Handkreissäge mit Führungsschiene auf Maß geschnitten. Dabei ist genaues schneiden wichtig, da die Bretter stumpf miteinander verdübelt werden sollen ( Winkellage beachten).
2x395x395x18mm (Deckel/ Boden)
2x355x200x18mm (Seitenteile)
2x395x200x18mm (Vorder/Rückteil)

2 Anzeichnen der Dübellöcher (6mm)

Anzeichnen der Dübellöcher (6mm)
1/1

Mit dem Schreinerwinkel habe ich mir die Mitte bzw. die Aussenkanten auf den Boden/Deckel bzw. auf die Seiten/ Rückteile aufgezeichnet und die Dübellöcher gleichmäßig verteilt.Um später Versatz zu vermeiden sollte man dabei genau vorgehen.

3 Bohren der angezeichneten Löcher (6mm)

NEXT
Bohren der angezeichneten Löcher (6mm)
1/5
PREV

Die Dübellöcher wurden mit der Oberfräse mit Parallelanschlag gebohrt. Dabei den Anschlag auf 9mm einstellen und an den angezeichneten Stellen bohren.Deckel und Boden 13mm tiefSeitenteile und Rückteile 20mm tiefBeim Bohren der Seiten/Rückteile unbedingt waagerecht einspannen. Zur Kontrolle kann nach dem Bohren die Kiste mit den Dübeln zusammen gesteckt werden, so ist man ganz sicher das alles passt.

4 Verleimen der Seitenteile

Verleimen der Seitenteile
1/1

Anschließend werden die Seitenteile verleimt, dabei den Deckel und Boden einsetzen, dadurch bleibt alles winklig.Mit vier Schraubzwingen zusammen pressen. Zwischen Schraubzwinge und Kiste Restholz legen, um keine Druckstellen in der Kiste zu bekommen.

5 Verleimen von Deckel und Boden

NEXT
Verleimen von Deckel und  Boden
1/2
PREV

Nach dem die Seitenteile getrocknet haben, wird der Deckel und der Boden verleimt.Auch hier Restholz beim Verspannen unterlegen.

6 Abrunden der Kanten

NEXT
Abrunden der Kanten
1/2
PREV

Alle Kanten wurden mit der Oberfräse und 6mm Rundfräser abgerundet, hier wird die Oberfräse freihändig geführt.

7 Abschleifen der gesamten Kiste

Die Kiste wurde von Aussen mit dem Excenterschleifer abgeschliffen (120Körnung).Wichtig Innen vor dem Verleimen schleifen.

8 Fräsungen auf der Vorderseite

NEXT
Fräsungen auf der Vorderseite
1/2
PREV

Auf der Vorderseite habe ich mit der Oberfräse mit Führungsschiene noch drei Hohlkehlen gefräst, kann man machen, muss man aber nicht.

9 Abschneiden des Deckels

NEXT
Abschneiden des Deckels
1/2
PREV

Nach dem ich hier in den Projekten gesehen habe wie Günther den Deckel von seiner echt geilen Holzkiste abgetrennt hat, wollte ich das auch einmal ausprobieren.Somit kann man sich einige Arbeitsschritte sparen und hat einen sauberen Spalt.Der Deckel wurde genau bei 55mm mit der Handkreissäge mit Führungsschiene abgeschnitten.

10 Namensschild aus 18mm Fichte

Namensschild aus 18mm Fichte
1/1

Anschließend habe ich mir den Namen meiner Tochter auf das Holz übertragen und die Buchstaben (zum Glück nur fünf) mit der Stichsäge ausgesägt. Die Buchstaben nach dem Sägen mit der Feile nacharbeiten und mit Schleifpapier glätten.

11 Einsetzen der Scharniere

NEXT
Einsetzen der Scharniere
1/3
PREV

Ich verwende Klappscharniere in der Grösse 60x50mm. An dem Deckel und dem Boden werden die Scharniere angezeichnet. Anschließend wird mit der Oberfräse am Deckel und am Boden auf der Breite des Scharniers eine Nut von 2mm eingefräst und anschließend mit Schleifpapier nachgearbeitet.Dann werden die Scharniere eingesetzt und verschraubt.

12 Namen am Deckel ausrichten und verleimen

NEXT
Namen am Deckel ausrichten und verleimen
1/2
PREV

Ich habe den Namen von links oben nach rechts unten aufgelegt bis mir das Ergebnis gefallen hat. Zum Verleimen den Deckel abschrauben.Anschließend die Buchstaben dünn mit Leim bestreichen und auflegen. Ein Brett als Schutz vor Kratzern auflegen und mit zwei Schraubzwingen verspannen.

17 Kommentare

zu „Holzkiste “

Saubere Arbeit kann man da nur sagen. Da wird sich deine Tochter bestimmt freuen.
2010-10-28 21:20:56

Hallo, das ist sehr gelungen.
Hier kommt der Holzprofi voll durch.

Ich bin froh wenn mir 4 x 45 ° Gehrungsschnitte am Stück gelingen und man keine Hut durchschmeissen kann.

Gruß vom Daniel
2010-10-28 21:51:19

Hallo homapf!
Das ist ein sehr schönes Geschenk für deine Tochter. Sehr sauber und akkurat gearbeitet. Das ist die Art von Erinnerungstück, die man aus seiner Kindheit mitnimmt. Daran wird sie bestimmt lange Freude haben.
Liebe Grüße
Kathrin
2010-10-29 08:56:02

sieht richtig fett aus vor allem die Buchstabe sind gelungen
2010-10-29 12:33:54

Tolle Kiste. Was müssen die Buchstaben für eine Arbeit gemacht haben. Hut ab. Da kann Deine Tochter mächtig stolz auf ihren Papi sein.
2010-10-30 14:06:08

WOW, da hast du für deine Tochter aber eine tolle Kiste gebaut! Sicher kannst du bald für ihre Freunde in Produktion gehen ;O)
2010-10-31 15:37:55

Die Buchstaben habe ich mit der Stichsäge ausgeschnitten und dann nachgeschliffen.
Zum Thema Lamellos, ich bin schon seit geraumer Zeit auf der Suche nach einer Flachdübelfräse, möchte aber auch gerne in 45° Schnitte fräsen können. Empfohlen wurde mir die Domino oder Maffell Fräse, aber momentan bin ich noch nicht bereit soviel Geld auszugeben. Deswegen noch die altertümliche Bauweise.
Danke für die tollen Bewertungen und die Tipps.
Grüße Holger
2010-10-31 19:21:20

sieht gut aus, saubere Arbeit !!

LG Muldi
2010-11-01 06:54:23

@homapf
Eine wirklich sehr schöne Arbeit. Die Buchstaben gefallen mir auch wirklich gut. Ich denke Deine Tochter freut sich riesig über die Kiste.
Anmerkung: Mit Flachdübelfräsen kannst Du auch 45° Schnitte verbinden.

Gruß Günter
2010-11-02 09:53:30

Klasse Arbeit, homapf!! Und sehr schön erklärt! Kisten dieser Art kann man ja wirklich immer gebrauchen, ob mit oder ohne Namenszug, und in jeder Größe. Schön, dass Du uns das Prinzip so gut erklärt hast! Davon haben bestimmt ganz viele etwas! :-)
2010-11-03 20:24:35

Da kann ich mich nur meinen Vorschreibern anschließen. DFD
2010-11-07 07:33:55

Da kann ich gleich mal nachbasteln, da die Fingerzinkenfräse ohne Oberfräse für mich nicht nachbastelbar ist :)
2011-03-13 23:51:51

Danke sonja
2012-06-30 01:28:18

Sieht ja cool aus.
2013-08-11 16:46:27

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!