Holzboden aus 100 Jahre alten Pitchpine -Dielen

NEXT
Holzboden aus 100 Jahre alten Pitchpine -Dielen
4/4
PREV
Heimwerken
von reefshark
07.12.10 20:52
2576 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 400400,00 €

Haben am Samstag aus 30mm starken Pitchpine-Dielen unseren Flur im 1.Stock renoviert.
War sehr anstrengend da das Holz schon ca 120 Jahre alt ist.Kurzer Ablauf für 8qm.
1. Altes Wachs von den Dielen a 3,50m lang mit Stahlwolle und Exzenterschleifer reinigen a Saugschäft.
2.Lattenunterkonstruktion und Trittschalldämmung mit Hanfmatten verlegen.
Lattenunterkonstruktion ist nötig da die Echtholzdielen im Gegensatz zum Plaste-Laminat Hinterlüftung brauchen.
3. Verlegen der Dielen mit Nut und Feder- Verbindung, wie Laminat allerdings mit Kreiss-anstatt Japansäge da dick und wiederspenstig
4. Nut und Ferderverbindung mit Wasserfestem Holzleim etwas fixieren und mit Edelstahlnägeln ca 60-80mm.Ist sehr wichti da beim Verlegen unheimliche Spannung in die Dielen kommt, kann sein( ist uns passiert)das sie einem um die Ohren fliegen, Sprich hochschnalzen.
5. Wenn das Verlegen beendet ist werden die Nagellöcher mit Holzkitt geschlossen und der Dielenboden mit Antikwachs und Bienenwachs versiegelt.
Die Dielen haben wir übrigens günstig beim Altbaustoffhändler besorgt günstiger als neues Parkett

4.0 5 2

8 Kommentare

zu „Holzboden aus 100 Jahre alten Pitchpine -Dielen“

Ein paar Bilder zu deinem Projekt wären nicht schlecht. Lass mal was sehen;-)
2010-12-07 20:59:52

Hoi Holzwurm,
Bilder sind jetzt drin.
Gruß Martin
2010-12-09 21:32:49

interessantes Projekt!! Woher hast du den die Dielen her bekommen?

weiter so lg zlaner
2010-12-10 13:32:13

Hallo Zlaner,
Danke fürs Lob.Schau mal nach bei www.antike-baustoffe.com da sind die ganzen Händler drin wir waren bei Herrn Schropp.Sie sind alle sehr Seriös und haben sich in diesem Verband zusammengetan um´Historische Baustoffe zu bergen.
2010-12-10 23:27:20

Super gemacht, reefshark! Alte Pitchpinedielen sind einfach etwas Besonderes. Da lohnt die Mehrarbeit! Modernes Parkett ist ja viel leichter zu verlegen, aber das Flair des alten Holzes... Und: Es arbeitet nicht mehr so viel!
2010-12-11 09:58:15

Dass es Händler gibt, bei denen man alte Baustoffe kaufen kann, wusste ich bisher noch nicht. Ich habe immer gedacht, man braucht Glück, um irgendwo was zu finden. Ich musste mal unsere alten Badezimmerfliesen suchen, da wir einen Wasserschaden hatten. Es hat Wochen gedauert, bis wir jemanden gefunden hatten, der entsprechende Kontakte hatte. Danke für den Tip reefshark. Wenn wir nochmal was brauchen, gehe ich erst auf diese Seite.
2010-12-11 15:15:06

Das kann sich wirklich sehen lassen. Sowas sieht man nicht alle Tage. Mich würd mal intressieren was kostet der m² davon?
2010-12-12 21:43:37

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!