Höhenverstellbare Unterkonstruktion für Holzdeck

Höhenverstellbare Unterkonstruktion für Holzdeck Unterkonstruktion,höhenverstellbar,Holzdeck
1/1
Balkon und Terrasse
von HansBoehm
09.08.13 15:00
1431 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 5050,00 €

Weil das mit der exakten Ausrichtung der Unterkonstruktion (UK) für Holzterrassen/Holzdecks im Hinblick auf das spätere Gefälle der Dielen gerade bei größeren Flächen ziemlich zeit- und nervenraubend sein kann,  habe ich mir dafür eine Höhenverstellung einfallen lassen.
Sicher bin ich nicht der Einzige, der diese Idee schon hatte, aber hier habe ich sie jedenfalls noch nicht beschrieben gefunden (jedenfalls nicht bei kurzer Recherche).
Leider muss man bei den Projekten auch die Kosten angeben - das macht in meinem Fall natürlich wenig Sinn, weil die V2A-Materialmenge natürlich von der Fläche des Holzdecks und der notwendigen Zahl an Auflagen abhängig ist. Darum schreibe ich fiktive 50 Euronen in das Pflichtfeld, die natürlich ohne jeden Aussagewert sind.

LEIDER KEIN FOTO: Da ich mich erst NACH Abschluss dieses Projekts in diesem Forum angemeldet habe und das Holzdeck schon fertig ist, kann ich leider keine Fotos mehr vom eigentlich spannenden Teil des Projektes liefern - ist ja schon unter den Holzdielen verschwunden...
NACHTRAG: Ich versteh' ja, dass Ihr gerne Fotos sehen möchtet - aber wer zerlegt schon gern sein fertiges Holzdeck nochmal?
Habe mir aber trotzdem die Mühe gemacht, und ein kleines Seitenbrett abgeschraubt und das iPhone am das Mäusegitter vorbeigeschwindelt. So kann ich Euch wenigstens ein Auflager mit dem Balken drüber zeigen. Die Rasengittersteine sieht man nicht mehr, die sind unter dem Kies verborgen.
So, und jetzt bieg' ich das Mäusegitter wieder ordentlich zurecht...


Unterkonstruktion, höhenverstellbar, Holzdeck
3.2 5 15

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Injektionsmörtel    Kartusche 
Gewindestange M10  V2A  10 mm, passend abgelängt 
Selbstsichernde Muttern  V2A  passend zu den Gewindestangen 

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Bohrschrauber
  • Bohrhammer
  • Ringschlüssel

1 Untergrund vorbereiten

Ist hier mehrfach perfekt beschrieben worden, daher an dieser Stelle nicht noch einmal...

2 Auflagen vorbereiten

Als Auflage für die UK verwende ich am liebsten 10 cm hohe alte Rasengittersteine. (aber Terrassenplatten gehen natürlich auch).

Vor dem Einbau die Steine mit dem Hochdruckreiniger sauber fräsen, damit man nicht unnötig Algen und Moos unters neue Holzdeck einträgt.

Die Auflagesteine werden dann (auf dem natürlich wie hier schon mehrfach beschrieben sorgfältig vorbereiteten Untergrund) ausgerichtet...

3 "Höhenverstellung" einbauen

... und an den passenden Stellen von oben Löcher hinein gebohrt (ACHTUNG: Nicht ganz durchbohren, damit eine stabile Auflage an der Unterseite erhalten bleibt). In meinem Fall mit dem 12mm-SDSplus-Bohrer.

In diese Löcher klebe ich mit Injektionsmörtel V2A-Gewindestangen (bei geringer Bauhöhe reichen nach meiner Erfahrung 10mm-Stangen aus) hinein.  Selbstarretierende Mutter draufschrauben und eine große Beilagscheibe (auch aus V2A) als Auflage für die Kanthölzer drauflegen.
ABER VORSICHT: Selbstarretierende Muttern können sich über längere Gewindegänge so fest verbeissen, dass sie überhaupt nicht mehr zu bewegen sind und nur noch ein Absägen der Gewindestange als "finale Lösung" in Frage kommt. Das kann man vermeiden, wenn man die Gewindestange vor dem Aufdrehen der Mutter ölt (WD 40 oder was auch immer).

Noch ein Trick für das Aufdrehen der Muttern auf die Gewindestangen: Stange vor dem Einkleben  einfach  in den Bohrschrauber einspannen und die Mutter mit einem Ringschlüssel festhalten. Das spart Zeit, schont die Sehnen und Bänder - und macht direkt Spaß... !!

4 UK-Hölzer draufbauen

Auflager UK-Holz
1/1 Auflager UK-Holz

In die UK-Hölzer werden knapp sitzende Löcher für die Gewindestangen gefräst und die Hölzer auf die Stangen gesteckt. Durch feinfühliges Verstellen der Muttern kann jede einzelne Auflage in der Höhe exakt justiert werden und das Ausrichten ist fast ein Kinderspiel, sogar nachträglich noch bedingt möglich (sofern man zu den Muttern noch hinkommt).
 

19 Kommentare

zu „Höhenverstellbare Unterkonstruktion für Holzdeck“

Ist wirklich sehr schade, dass du nichtmal ein Bild vom fertigen Ergebnis hast! In Zukunft bitte besser machen. Verstanden habe ich es dank deiner guten Beschreibung trotzdem.
Da es dein erstes Projekt ist und ich die Idee wirklich total Klasse finde geb ich dir jetzt trotzdem mal 4 Daumen mit der Bitte um mehr Bilder fürs nächste Projekt...
2013-08-09 15:14:16

Beschreibung ist ok, aber so ganz ohne Bilder?
2013-08-09 15:35:14

Ja mei (so sagt der Niederbayer...), ich stamm' halt noch aus einer Zeit, wo man nicht ständig mit der Handykamera alles dokumentiert hat, was man macht...
Und dass ich dieses Projekt mal veröffentlichen würde, habe ich vor drei Jahren nie gedacht, und bei der jetzigen Erweiterung mittels der gleichen Technik war ich, wie gepostet, noch nicht Mitglied dieser Community.
Aber wenn's jemand konkret interessiert, bau ich vielleicht sogar noch einen Prototypen für's Foto...
2013-08-09 16:01:59

Also ehrlich, ich habs auch OHNE Bilder verstanden und könnt es nachbauen. Die Idee ist klasse, ob ich mir allerdings diese Vorarbeiten antun würde? Eher nicht ;)

von mir kriegst 5 D
2013-08-09 17:12:03

scheint eine gute Lösung zu sein ... glaubst Du wirklich das der Maschendraht Mäuse fern hält?? .. ich nicht..
2013-08-09 18:34:45

O. K. Ich hab's verstanden. Macht Sinn,glaub ich. Mit Bildern wäre es natürlich etwas schöner gewesen, da du dein Projekt aber ja schon fertig hattest, bevor du von dem Forum wusstest, sie dir verziehen.
2013-08-10 00:14:04

Genial .....
2013-08-10 20:33:27

@ Fernton:
tut mir leid, den ersten Satz versteh ich kein bisschen...
2013-08-10 23:06:57

Meiner Meinung nach ist das ein bisschen viel Gewicht für eine kleine Schraube.
Es gibt da auch professionelle Lösungen, die den Balken großflächig in der Höhe justieren.
2013-08-10 23:33:40

@Electrodummy:
Da hast Du natürlich recht - es gibt immer eine professionelle(re) Lösung, aber die ist meist auch teurer. Und macht weniger Spaß als die selbst ausgedachte und realisierte!

Im übrigen finde ich, dass das Gewicht sich bei drei Auflagepunkten pro UK-Kantholz und 6 Kanthölzern bei drei Metern Dielenlänge schon recht ordentlich auf die 18 Gewindestangen verteilt. Jedenfalls hatten wir auf dem vor drei Jahren fertiggestellten Großteil des Holzdecks schon ganz ordentlich Gewicht drauf - und keiner ist durchgebrochen... ;-)))
2013-08-11 09:39:14

Ich schließe mich Woody, gebe auch 5 Daumen
2013-08-11 21:10:21

Ich finde es gut daß Du uns das auch ohne großes Bildmaterial vorgstellt hast, jeder hatte auch mal eine vor 1-2-do Zeit. Die Beschreibung dürfte für inen Nachbau ausreichend sein
2013-08-12 07:50:59

Vielen Dank dass du noch ein Bild nachgereicht hast! Wie schon gesagt, die Idee find ich prima!
2013-08-12 11:23:20

Gute Idee 5d
2013-08-13 15:23:05

Klasse Idee
2013-08-15 10:02:46

keine Bilder :-((( Digicams gibt es ganz Günstig in Roten Grossen Elektronik Märkten :-)
2013-08-17 23:23:58

@reddragon:
ich glaub, ich hab in diesen Kommentaren schon ausführlich genug geschrieben, warum es nur das eine Foto gibt. Die großen Roten sind übrigens nicht immer die beste Wahl - in Sachen Preis ist man sogar oft echt blöd, wenn man dort kauft... ;-))

und übrigens: Wie kriegt man eigentlich in zwei Tagen Mitgliedschaft 5.230 Punkte zusammen??? Laut Profil bist Du ja erst seit 17.08.2013 Mitglied.
2013-08-19 00:27:37

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!