NEXT
fertiges Bett
1/3 fertiges Bett
PREV
Möbel
von Hoizbastla
11.01.14 20:23
2767 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 200200,00 €

Nachdem wir ja vielleicht noch im Jänner Zuwachs erhalten und die Mädels, à la Reise nach Jerusalem verkehrt herum gespielt, Betten tauschen müssen, war für die Große irgendwie kein größeres Bett mehr da. Also machten wir uns ans Werk, ein Bett selbst zu bauen. Hier die ganze Story,...


Holz, KinderbettHochbett
4.8 5 34

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Fichtenstaffel  Holz  4,5*4,5*250cm 
16  Fichtenbretter  Holz  10*1,8*250cm 
Fichtenleimholzplatten  Holz  120*60*1,8cm 
div.  Holzdübel  Holz  10er 
div  Schrauben  Spax  100er bzw. 120er 
Dachlatten     

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Akku-Schlagbohrschrauber, PSB 10,8 LI-2
  • Bosch Akku-Bohrhammer, Uneo
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Oberfräse
  • Akku-Kreissäge
  • Tischbohrmaschine
  • Dekupiersäge, Hegner, Multicut SE
  • Schwingschleifer, Makita, BO3710
  • Tischkreissäge
  • Stichsäge
  • Powerfeile

1 Planerische Tätigkeiten

Skizzen
1/1 Skizzen

Nach intensivster Suche im Internet, haben wir gemeinsam ein Bett planerisch entworfen, aus dieser skizzenhaften Darstellung haben wir den Holzbedarf ermittelt. Ob wir alles richtig berechnet und durchdacht haben, wird sich erst im Laufe der Arbeiten zeigen,...

2 Holzzuschnitt für den Rahmen

NEXT
Zuschnitt
1/2 Zuschnitt
PREV

Ich dachte mir, dass es sinnvoll sein könnte mit Kopf- und Fußteil zu beginnen. Also habe ich die 45mm Fichtenstaffel für den Rahmen zurechtgeschnitten (Leider war das Abfallholz nur 4 cm groß, also nichts mit weiterem Holz für 2in1 Arbeiten,...).

3 Rahmen fertig bearbeiten (fürs erste,...)

NEXT
Fräsen in der Führung
1/8 Fräsen in der Führung
PREV

Da wir eine Holzplatte in Kopf und Fußteil geplant hatten, habe ich mich mit der Oberfräse ans Werk gemacht, nachdem ich mir schnell eine Führung zusammengebastelt habe. Die oberen und unteren Rahmenteile wurden die komplette Länge gefräst, wobei die Mittelfräsung habe ich mit dem Frästisch gemacht, dafür hat dessen Genauigkeit gerade gereicht. Die Seitenteile habe ich nur auf die Länge der Platte +/- ein paar mm gefräst. Die Platten habe ich aus Leimholz mit der Akkuhandkreissäge geschnitten, als Anschlag musste gleich ein 45er Staffel herhalten. Da mich das Fräsergebnis nicht so ganz überzeugt hatte, habe ich das mit der Powerfeile nachgeschliffen. Die erste Anprobe des Rahmens hat mal nicht so schlecht ausgesehen, also habe ich die Bohrungen für die Verschraubung des Rahmens vorbereitet. Dazu habe ich mit einem 15er Bohrer ca 1,2 cm in die 45er gebohrt und anschließend die Bohrung mit einem 5er Bohrer beendet. Somit kann man mittels Abdeckkappen die Schrauben nahezu unsichtbar machen. Dann habe ich die kurzen Teile an die Platte geleimt, und die langen Teile mittels 5*100er angesschraubt. (Noch nicht zu fest, da ich eine Vermutung habe, dass die Schrauben noch öfters raus müssen,...)

4 Seitenteile anfertigen

NEXT
erst mal 4
1/3 erst mal 4
PREV

Ich habe dann von den 10cm breten Brettern 5 Stk auf 2 m geschnitten, und versucht diese auf Kopf und Fussteil zu befestigen, mittels Möbelbauschrauben, wie ich sie schon zu dutzenden verwendet habe. Nur dieses Mal war das erste Mal, dass ich die Bohrungen dafür herstellen habe müssen,.... winkelig bohren! ARRRRRRRRRRRR!
Nach gut 3 Stunden erfolgloser Fummelei, habe ich zuerst meine Frau zu Rate gezogen, und dann haben wir entschieden, das Brett neu zu machen. Bei der Montage ist es von Vorteil einen Gewindeschneider daheim zu haben, da wir manche Schrauben und Muttern nachschneiden mussten!  Wir haben dann die Vorgehensweise geändert, und zuerst gedübelt, dann das Brett ausgerichtet, und dann durch die vorgebohrten 45mm Steher die Bretter angebohrt. Da ich die Löcher fuer die Gegenstücke schon vorher gebohrt hatte, war die Sache etwas leichter, wenn die Tiefe nicht gepasst hat, konnte man einfach tiefer bohren. 
Endilch waren die 5 Bretter montiert!
dann noch 2 Dachlatten auf 2 Meter geschnitten, und mal ohne weiteres Montagematerial an den Platz gehämmert.

5 Leiter herstellen

NEXT
Leiterholm festgezwungen zum Anzeichnen
1/7 Leiterholm festgezwungen zum Anzeichnen
PREV

Hier habe ich 2 Bretter auf die benötigte Höhe geschnitten, und die Leitersprossen aus dem gleichen Brett, bzw. schon angefallene Reststücke verwendet. Vorher habe ich noch den Ausschnitt fuer die durchgehende Latte mittels Stichsäge geschnitten. Ich habe dann die Bretter zu einer Leiter gedübelt, dabei habe ich geachtet, dass die Dübel nur 1 cm in die Steher gegangen sind. Ich habe die Stufen reingedübelt, geleimt, und über Nacht unter Spannung im Winkel trocknen lassen. Da ich den Dübel nicht ganz traue, habe ich de Sprossen von aussen mittels 4*45 Schrauben zusätzlich fixiert. Die Leiter habe ich dann an den 45mm Steher befestigt. Für eine grobe Fixierung habe ich die Leiter mal festgeschraubt.

6 Montage Rausfallschutz

großes Bettgestell soweit fertig
1/1 großes Bettgestell soweit fertig

Da die Grosse erst 4,5 Jahre ist, haben wir einen zusätzlichen Rausfallschutz installiert, also 2 Latten zwischen Leiter und äusserem Holm montiert. Dabei ist es ratsam, einen kürzeren Bohrer zum Vorbohren für die Schrauben zu verwenden, da der Schlangenbohrer samt PSB zu lang für den vorhandenen Platz war. Dieses Mal ging die Schrauberei schon etwas schneller, jedoch hatten wir mit windschiefen, verzogenen Brettern zu kämpfen, also haben wir eine Schraubzwinge verkehrt herum zum Spannen benutzt, damit wir die Schrauben anbringen konnten.

7 Lattenrost gross

NEXT
Bretter für Lattenrost schneiden
1/3 Bretter für Lattenrost schneiden
PREV

Zuerst habe ich einmal das benötigte Naturmass genommen für den Lattenrost. Dann noch vorhandene Bretter auf die 92cm geschnitten und mittels Tischkreissäge auf 2 Stücke geschnitten. Da ich nicht wusste, wieviele Bretter ich benötige, habe ich die Latten eingelegt und immer wieder welche nachgeschnitten, bis alle vorhanden waren. Die Latten waren vom Kauf her gefast, also habe ich die Fase auch auf der zweiten Seite mittes Oberfräse hergestellt. Dann noch schnell die Schnittkanten geschliffen und überlegt, wie dass denn ein Lattenrost werden koennte.
In meiner Restekiste habe ich nichts gefunden, also musste ein Spanngurt vom Auto herhalten. Diesen abgelängt und mittels Akku-Tacker an die Bretter getackert. (Info es ist besser die Klammern in verschiedenen Winkeln anzubringen, da ich ein paar nachtackern musste)

8 Bett klein

NEXT
kleines Kopfteil
1/8 kleines Kopfteil
PREV

Zuerst das Seitenteil mit den 3 Latten zusammengeschraubt, dann den hinteren Steher mit der Dekupiersäge ausgeschnitten, um ein gleichmässiges optisches Gesamtbild zu erhalten. Noch schnell die 2 Latten reingeschraubt, und die Längslatten geschnitten. Auch hier dient wieder ein Dachlattenstück als Lattenrostauflage. Die Dachlatten mittels Leim, Schrauben und Dübel fixiert.Für die Montage der langen Latten habe ich mit dem Fein Multimaster 3 Ausschnitte aus dem großen Steher geschnitten, um eine gerade Oberfläche zu erhalten. Die Montage lief schön langsam besser, noch schnell ein paar Dachlatten halbiert als Lattenrost, die Fase gefräst, geschliffen, und der Rohbau war somit fertig.

9 Schleifen

Schleifen
1/1 Schleifen

Da ich das Bett ja für die Wohnung benötige, wo ich keine Werkstatt habe, musste ich beim Haus den Rohbau zimmern. Also habe ich das Ganze wieder in tragbare Stücke zerlegt. Beim großen Bett habe ich noch die Dachlatten als Lattenrostauflage geleimt, gedübelt und geschraubt und währden der Leim trocknete habe ich die gesamte Konstruktion mittels Schwingschleifer geschliffen. Die Teile dann in Auto eingeladen, und zur Wohnung verfrachtet. Nach gefühlten 15 mal pendeln zwischen Ladezone und Wohnung im zweiten Stock, hatte ich endlich alles dort, wo ich es haben wollte.
 

10 Zusammenbau

NEXT
Rohbau steht
1/4 Rohbau steht
PREV

In der Wohnung haben wir dann verkehrt herum begonnen, zuerst das kleine Bett aufgebaut, was doch einigermaßen schnell ging. Dann das Große darum herum gebaut. Den großen Lattenrost nachgetackert, und den kleinen ebenfalls wieder mit alten Spanngurten zusammengetackert. Kurz angetestet, ob das ganze hält, und die Matratzen und Lattenroste wieder entfernt, damit ich das ganze mit Hartwachsöl streichen konnte.

11 Ablage für oben erstellen (die hatten wir in der ursprünglichen Planung vergessen)

NEXT
Video vom Zuschnitt
1/8 Video vom Zuschnitt
PREV

Zuerst habe ich aus einer Leimholzplatte die Grundform mittels Stichsäge geschnitten. Dann aus halbierten Dachlatten, die ich noch von meiner Scheibtruhe über hatte, die seitliche Einfassung angefertigt. Die Stellen, wo man dann schlecht zum Schleifen dazukommt, habe ich dann gleich mit dem Schwingschleifer geschliffen.Diese Latten jeweils an die Bodenplatte gedübelt und geleimt, und die überstehenden Stücke mittels Bandschleifer geschliffen. Dann noch mittels Multimaster abgerundet und 2 mal mit Hartwachsöl behandelt. Für die Montage habe ich 2 Winkel von unten an das Board geschraubt, und dann mittels 3 Schrauben von oben durch das Board festgeschraubt.

12 Fertig werden

NEXT
Klettband für späteren Himmel
1/4 Klettband für späteren Himmel
PREV

Tja nun ging dems Ende zu, nach einer Woche ausstinken des Hartwachsöles, haben wir unten ein Klettband angebracht, dass einmal für einen zukünftigen Himmel benötigt wird. Die Lattenroste mittels jeweils 4 Schrauben fixiert, den Elefant ein Stockwerk höher gehängt, und die Betten mit Bettzeugs, Kissen udg. fertig gestaltet. Dann haben wird noch die Beleuchtungen angebracht, den Elefanten mit Strom versorgt, und es war fertig für die Mädels.
Zum Glück war die Freude über das neue Bett groß, die Große benutzt es jetzt als Fitnesscenter -Leiter rauf-Leiter runter. Und auch die Kleine will unbedingt rauf, nur beim Runterklettern braucht sie noch Hilfe.

Alles in Allen, war das ein Projekt, das bis jetzt mein größtes Möbelbauprojekt war und zerlegbar gestaltet wurde. Ein gekauftes Bett wäre vermutlich deutlich billiger gewesen, und auch sicherlich schneller aufgebaut, aber selbstgemacht ist selbstgemacht. Ich habe zwar weiterhin vor, die Werkstatteinrichtung selbst zu bauen, aber dann sicherlich nicht zum auseinandernehmen, sondern gleich fix!

37 Kommentare

zu „Hochbett für die Große“

Klasse Arbeit, perfekt geplant und als Projekt einwandfrei dokumentiert !!!

Hatte damals auch 2 Jungs, welchen ich so ein ähnliches Bett bauen musste... ( Die sind heute 23 und 25...)

Klaro ein 5er !!!!!
2014-01-11 20:32:46

Sieht toll aus, gut gemacht und super beschrieben.
2014-01-11 20:34:47

Ui, das ist ja ein Roman geworden. Aber recht amüsant zu lesen gewesen, stellenweise hatte ich den Eindruck, dass du nur mehr genervt irgendwie fertig werden wolltest. Also mit dem Bett.

alles in allem top!
2014-01-11 20:54:25

Super Klasse arbeit habe vor drei Jahren ein Hochbett in die Schrägung gebaut für unseren großen ich weiß was es für arbeit macht von daher 5D von mir
2014-01-11 21:06:39

An der Wand habe ich es nicht befestigt, und Woody dein Eindruck stimmt, ich wollte nzwischenzeitlich nurmehr fertig werden
2014-01-11 21:13:13

Mir gefällt das Projekt. Toll dokumentiert ' 5 Daumen
2014-01-11 21:15:48

Gefällt mir gut, ist schön gedacht und gemacht! Den Lattenrost hätte ich gekauft, da der Schlafkomfort dann doch deutlich höher ist, aber sonst finde ich es sehr gelungen!
2014-01-11 21:31:28

Sehr gute Arbeit. 5 Daumen
Das ist eben so - kommt ein Neuer - hat man gleich eine Räumungsklage am Hals.
2014-01-11 21:51:48

Also egal wie Du dich während der Herstellung gefühlt hast.....schau mal Deine strahlenden Kinder an......
2014-01-11 21:59:10

Sieht echt Toll aus super! 5 D
2014-01-11 22:14:31

Super Raumsparlösung. Haste gut gemacht. Wünsche euch alles gute für die Geburt. Und werde uns dann nicht untreu, wenn du keine Zeit mehr hast ;-)) Volle Punkte von mir
2014-01-12 00:29:17

Bin derzeit bis zu 1 Woche nach Geburt nicht in meinen Werkbereichen, aber Ideen sind schon wieder vorhanden, bzw. Aufträge auch, also werde ich sicherlich wieder Projekte einstellen
2014-01-12 08:55:52

Klasse gemacht und geworden ........
2014-01-12 09:10:46

Das hast du einfach genial gelöst, ich bin begeistert.
Die Beschreibung lässt keine Wünsche offen und ich finde es gut, dass du nicht alles nur in "eitel Sonnenschein" beschrieben hast.
An dem Hochbett gefallen mir besonders die Leitersprossen, nämlich Bretter mit Auftrittsfläche und keine Rundstäbe ( die tun auch kleinen Füßchen weh ) und die Idee der Ablage für dein Töchterchen.
Ein wirklich gut geplantes, durchdachtes und erfolgreich abgeschlossenes Projekt.
Da bleibt mir jetzt nur noch, euch eine gute und gesunde Ankunft des neuen Erdenbürgers zu wünschen und
natürlich 5 D !
2014-01-12 10:22:15

Klasse gemacht und toll umgesetzt 5d
2014-01-12 10:23:05

Glatte 5 D für Bau und Umsetzung! Schönes Design und die Beleuchtung.
2014-01-12 11:03:52

Die Kleine kann kommen, lässt sich aber Zeit! Die Gnädigste wollen gebeten werden
2014-01-12 11:22:50

tolle Arbeit, gut beschrieben ...
mit der Montage - kenne ich vom Bau meines Doppelstock-Bettes ..wieder zerlegen-wieder aufbauen
2014-01-12 12:43:57

Super Bett ,sowohl für die Große, wie für die Kleine!! Da gibt es bestimmt nur süße Träume!!
5 Bettchen.
2014-01-12 14:07:35

Klasse Arbeit, super Beschreibung....toll
2014-01-12 14:22:04

super arbeit
2014-01-12 17:16:48

Dein Hochbett ist super geworden und für eure Zwecke vollkommen ausreichend. :-)
2014-01-12 17:50:03

10 daumen tolle arbeit
2014-01-12 20:17:27

Einwandfreie Bauanleitung und eine stolze Tochter beim Erklimmen des Hochbettes... volle Punktezahl
2014-01-12 22:48:48

super lösung und sehr schön gemacht - und wie man sieht kommts auch gut an

ach ja, meine tochter bekommt im märz den 2. nachwuchs und hat sich ein ähnliches bett gekauft. das hat ein vielfaches gekostet!
2014-01-14 00:16:38

Wow, ein vielfaches; haette nicht geglaubt, die aehnlichen, die ich gefunden habe, waren um die 129€ beim Discounter mit X. Wobei in meinen Kosten ist nur die Holz Arbeit berechnet, also ohne Matratzen.
2014-01-14 08:51:54

Sehr schöne Arbeit. Da kann es nur süsse Träume geben
2014-01-14 13:24:15

Das Bett???? Das ist mit wer ein Bett!
Eine SUPER Zimmererweiterung
Der Hammer
2014-01-17 16:40:31

Einfach toll 5D
2014-01-21 14:26:03

Viel Arbeit und sehr gut macht!
2014-01-22 07:51:41

Klasse Arbei..5 D
2014-01-23 07:16:49

Sieht KLASSE aus 5d
2014-01-27 22:22:07

Das Nenne ich mal groß Projekt. Super Beschreibung, da hast du dir echt mühe gegeben!

Da kann und muss man 5D geben!!!
2014-01-29 06:04:18

Echt super - die Planung und Umsetzung gefallen mir sehr gut, ich werd mir für unsere Kurze ein paar Ideen abschauen, wenn ich darf =)
2015-03-26 14:28:07

Das ist gespeichert! Unsere Lütsche möchte auch unbedingt ein Hochbett in baldiger Zukunft (eigentlich jetzt schon, aber ganz Gentlemen konnte ich das abbügeln...). Wenn es soweit ist, zaubere ich Dein Projekt aus den Favoriten!
2015-10-13 18:36:22

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!