Hochbeet aus Pflanzsteinen (Bims)

fertiges Hochbeet
1/1 fertiges Hochbeet
Gartengestaltung
von erichvilz
15.05.13 00:02
32168 Aufrufe
  • 3-4 TageMittel
  • 3-4 Tage3-4 Tage
  • 250250,00 €

Seit einiger Zeit planen wir ein Hochbeet in unserem Garten mit all seinen Vorzügen!
Dabei soll es mit einfachen Mitteln etwa eine Größe von 1,5 x 3,5 m haben. So bin ich auf die Idee mit Pflanzsteinen der Größe 60 x 40 x 25 cm gekommen.


Garten, Hochbeet aus Pflanzsteinen
4.6 5 33

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
28  Pflanzsteine grau (oder andere)  Bims  60 x 40 x 25 cm 
div.  Füllmaterial     

Benötigtes Werkzeug

  • Bandmaß oder Zollstock, Schnur zum Abstecken, Schaufel und Spaten
  • Richtlatte oder ähnliches

1 Optimalen Standort wählen!

Optimalen Standort wählen!
1/1

Als erstes mußte ein von Wind und Wetter geschützter Standort gewählt werden!

2 der Anfang!

NEXT
der Anfang!
1/2
PREV

Nach dem der Standort ausgemessen bzw. abgesteckt wurde, ist dieser grob planiert und eingeebnet worden. Die Standfläche hat eine genaue Größe von 3,4 x 1,6 m und ist durch die Größe der Steine vorgegeben (siehe nachfolgende Zeichnung) !

3 erste Ebene Steine!

erste Ebene Steine!
1/1

Jetzt kann begonnen werden die Steine aneinander zu setzen bis das man mit den Steinen (14 pro Ebene) rund ist d.h. am Anfang wieder angekommen ist.

4 Feinmaschendraht

Mäuseschutz
1/1 Mäuseschutz

Anschließend wird innen im Innenraum und im Hohlraum der Steine noch Feinmaschendraht ausgelegt, damit Ungeziefer, wie Mäuse sich nicht über die leckeren Sachen die hier wachsen sollen, draufstürzen können.

5 grobes Füllmaterial

erste Füllung
1/1 erste Füllung

eine Lage feine Äste, gehäkseltes, verschiedenes Grünzeugs usw. kann oder soll als erstes ins Hochbeet als unterste Schicht einbracht werden.

6 2. Steinebene, sowie weitere Lagen Füllgut

Gartenerde (Mutterboden)
1/1 Gartenerde (Mutterboden)

Jetzt folgt versetzt zur Ersten, die zweite Ebene Pflanzsteine.

Die weiteren 3-4 Lagen Füllgut sollen immer feiner werden; als vorletztes folgt Gartenerde (Mutterboden) und zum Schluß noch eine feine Schicht Komposterde.

7 Komposterde und 1. Pflanzung

Komposterde und Pflanzung
1/1 Komposterde und Pflanzung

Über genaueres und mehr sollte oder kann man sich in unserem auch anderen Foren genauer noch informieren!

8 die 1. Ernte!

NEXT
Ansicht von Ost nach West
1/3 Ansicht von Ost nach West
PREV

neben Salat und Radieschen, konnten wir schon die ersten Erdbeeren ernten und naschen!

9 2. Pflanzung und neu Gesätes!

NEXT
2. Pflanzung und neu Gesätes!
1/3 2. Pflanzung und neu Gesätes!
PREV

Neben Tomaten, Erdbeeren, Salat, Zucchini und Gurken wurden Schnittlauch, Pfefferminz und Petersilie gepflanzt. Gesät haben wir Pflück- und Schnittsalate sowie Radieschen. In zeitlichen Abständen ist noch genügend Platz frei für Nach- bzw. Folgesaat!

10 aktuelle Bilder Mitte Juli

NEXT
aktuelle Bilder Mitte Juli
1/2
PREV

Hier aktuelle Fotos von unserem Hochbeet.
Salate, Kohlrabi usw. wurden schon reichlich geerntet. Bei Erdbeeren und Radieschen ist der Ertrag nicht so wie erwartet! Nachsaat ist auch schon erfolgt, heute habe ich Lauchpflänzchen eingepflanzt.
So ein Hochbeet ist schon eine feine Sache und hat uns auch den gewünschten Erfolg gebracht!

11 heute, 20.01.2015, paar aktuelle Fotos von unserem vor 20 Monaten erstellten Hochbeet!

NEXT
Ansicht von Osten
1/3 Ansicht von Osten
PREV

Vor einigen Tagen habe ich einige Schaufeln frische Erde (abgetragene Maulwurfhügel vom Nachbargrundstück) aufgefüllt.
In etwa 2 Monaten wird noch Komposterde beigegeben und gründlich mit der Erde vermischt!

43 Kommentare

zu „Hochbeet aus Pflanzsteinen (Bims)“

gut gemacht
2013-05-15 07:11:08

Klasse gemacht und geworden .....
2013-05-15 07:26:50

Schön geworden. Und außen herum gleich abgetrennte Pflanzfelder.
2013-05-15 07:51:40

Das ist auch eine gute Idee, besonders die Verwendung der Hohlblocksteine, so kann nichts ineinanderwachsen und es schaut auch gut aus. Und wenn du mal keine Gemüse mehr anbauen willst, wirds eine schöne Blumeninsel.
5 Pflänzchen deiner Wahl.
2013-05-15 08:17:55

Super geworden, und eine prima Idee. Wäre auch eine Idee für meinen Garten, für alle Rückengeplagten die richtige Lösung. Gefällt mir auch mit den äußeren separaten Pflanzmöglichkeiten. Und der Tip mit dem Draht am Boden werde ich mir auch merken.
2013-05-15 09:00:31

Gefällt mir sehr gut! Vor allem die Lösung mit den Pflanzsteinen. Gibt schöne Felder außenrum für Kräuter. Werde ich mir Gleich speichern! 5D
2013-05-15 09:24:09

das Teil sieht sehr gut aus..was mich (nur mich!) stört ,das Gewicht der Steine über 45 Kilo pro Stein ,,was für Starke Hände :D
Tolle Idee ,gefällt ..
2013-05-15 10:54:24

Sieht gut aus.
2013-05-15 12:08:28

Sehr gut gemacht. Da gehören nun aber einige Haken rein, so haben die Schnecken keine Chance rauf zu kommen. 5 Daumen
2013-05-15 15:14:50

Das mit den einzelnen Felder rundrum finde ich gerade fürdie Kräuter genial, die einem sonst ein ganzes Beet durchwurzeln, wie z. B. Minze oder Melisse. Was soll denn in die Mitte gepflanzt werden? Fünf Kräutertöpfe von mir.
2013-05-15 17:26:22

Echt klasse, genau das Richtige für meinen armen Rücken ;o) 5 D
2013-05-15 19:58:30

Das ist mal WASSSSS,Perfekt 5 Beete
2013-05-15 21:05:37

Klasse Idee und gute Beschreibung !
5 Pflänzchen
2013-05-15 23:00:34

Vorhin habe ich noch die Entwurfs-Zeichnung, wie unter Punkt 2 versprochen, beigefügt!
Vielen Dank an alle für euer reges Interesse und all die Daumen, Pflänzchen usw.
Die mühsame Arbeit mit den, wie "greypuma" erwähnt, über 40 kg-Steinen hat einem die Arbeit nicht sonderlich leicht gemacht.
Dafür werden wir hoffentlich in einigen Monaten bei der Ernte reichlich belohnt.
Ich werde dann zeitig und näheres berichten!

2013-05-15 23:07:25

Sehr schön gemacht, aber wo ist das Fundament?
Gruß Mike
2013-05-16 11:18:49

Stepway_1 wofür meinst du benötigt man hier ein Fundament ?
Die Steine stehen auf festem, gewachsenem Boden und haben seitlich durch Rippen festen Kontakt und Verbund!
Außerdem bei dem Gewicht und Masse der gefüllten Steine, sollte da nicht viel passieren;
der Gedanke hat mich allerdings auch schon beschäftigt.
Spätestens der nächste Winter (Frost) wird es dann zeigen! Die Konstruktion soll ja nicht unbedingt ein Erdbeben überstehen.
Schönen Gruß Erich
2013-05-16 11:38:26

suuuper genial, das Einzige was mich stört, ich kann das wg. dem Gewicht der Steine nicht nachbauen, aber die abgetrennten Abteilungen finde ich äußerst praktisch
2013-05-16 22:28:33

Janinez stimmt, die Steine sind sauschwer! Ich spüre noch so einige Gelenke und Knochen, da ich alle Arbeiten alleine ausgeführt habe. Dieses ist schon zeitweise was für zwei Personen!
Aber es hat sich hoffe gelohnt.
2013-05-16 22:40:30

Dafür wird der Rücken ja demnächst mehr geschont, haha ......
2013-05-16 22:43:28

mit den Steinen hast Du 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen.....ein großes und14 kleine Beete...toll gemacht
2013-05-17 04:45:33

Klasse Idee super gemacht
2013-05-17 09:01:24

Ich finde, dass Natursteine für ein Gemüsebeet besser aussehen. Diese Betonblöcke wirken auf mich etwas steriel und klobig Zuerst dachte ich, da baut jemand einen Pool...hihi...ist halt Geschmackssache...;-). Sonst eine tolle Idee und ich hoffe der üppige Pflanzenwuchs verschönert mit der Zeit den Anblick
2013-05-19 10:01:27

Trudi willkommen im Club!
Stimmt, die von mir gewählten Steine (Bims kein Beton, wären sonst noch schwerer) sind nicht sonderlich schön aber dafür preiswert!
Es wird ja auch irgendwann bald das Grüne überwiegen, ich werde demnächst dann Bilder beischaffen!
Schönen Gruß
Erich
2013-05-19 10:17:01

Tolle Idee, gefällt mir. Da hast Du doch allerlei Möglichkeiten, die Pflanzsteine jeweils zu bepflanzen.
2013-05-21 12:32:22

Die Idee, ein Hochbeet zu bauen, finde ich gut. Bin jedoch ebenfalls der Meinung, dass man diesen Bau mit Natursteinen oder vielleicht sogar aus Holz ansehnlicher hätte machen können. Trotzdem bekommst Du von mir ein dickes Lb und 5 Daumen von Pedder.
2013-05-24 04:20:20

Danke Pedder für Lob und die Daumen;
wie zuvor bei TrudickSpeck schon erwähnt, sind andere Steine noch schwerer, teurer und wie auch bei Holz, noch mühsamer zu verarbeiten.
Mein erstes Projekt hier im Forum entstand unter leichtem Zeitdruck!
Meine "Auftraggeberin und Finanzministerin" stand sozusagen schon bei der Planung (vor ca. 2 Monaten) mit den Pflanzen usw. hinter mir.
Ganz so schlimm war es aber dann doch nicht. Das Beet steht, die Pflänzchen gedeihen, nur das Wetter spielt nicht ganz so mit! Bald werden aktuelle Bilder hier folgen!
Gruß und schönes Wochenende,
Erich
2013-05-24 09:39:24

schön gemacht
2013-05-24 12:11:24

@Erich
Auch ich habe festem, gewachsenem Boden.
Ich neige aber eher dazu ( Frost ) unter solch einer Mauer min. 40 cm groben Splitt als Gründung einzuarbeiten.
Gruß Mike
2013-05-25 13:38:58

Tolle ARBEIT 5d
2013-07-01 20:57:10

Super Arbeit, wäre auch noch eine Möglichkeit für mich.
2013-08-12 17:09:18

Sieht echt klasse. Wie hat sich das Hochbeet nach dem ersten fast-"Winter" gehalten?

Nur eins würde ich nicht machen: Tomaten in ein Hochbeet pflanzen. Dann müsste man ja mit der Leiter ernten ...

2014-04-01 18:27:08

Mistral es freut mich daß Dir unser Hochbeet gefällt,
es hat den Winter sehr gut überstanden, da es fast keinen Frost gab hat sich nichts verschoben oder gesetzt.
Ich mußte nur etwas Erde auffüllen damit die Pflanzung bald starten kann!
Gruß Erich
2014-04-01 21:08:02

Und wie ist das heutige Fazit?

Steht noch alles?

Gibts neue Bilder?

Vielen Dank.

Martl
2015-01-16 13:33:41

Hallo Martl,
herzlich willkommen hier im Forum;
doch das Hochbeet steht immer noch wie ´ne "eins" !
Ich habe heute Mittag noch paar Schaufeln frische Erde (aufgeworfene Maulwurfhügel) vom Nachbargrundstück gesammelt um damit das Beet etwas aufzufüllen.
In paar Monaten (ab März/April) werde ich vor dem Pflanzen noch etwas Komposterde zugeben und gut vermischen.
Bilder werde ich in den nächsten Tagen noch liefern!
Gruß Erich
2015-01-16 17:50:05

Hallo Erich,
vielen dank für die freundliche Begrüßung!

Ich hätte auch gleich nochmal eine Frage, woher hatten Sie die Steine?
Weil ich bin bei uns in der Umgebung sämtliche Baumärkte abgefahren, und leider habe ich nichts gefunden / konnte mir keiner weiterhelfen.

Habe nur Pflanzsteine mit den Maßen 30x20x20 gefunden und diese erscheinen mir eindeutig zu schmal im Vergleich zu Ihren.

Wäre nett wenn Sie mir nochmal weiterhelfen könnten!

Gruß
Martl
2015-01-23 21:22:19

Hallo Martl,

die verwendeten Steine hatte ich beim Mobau-Baumarkt, Bad Neuenahr bestellt. Meiner Meinung nach müssen die aber nicht unbedingt so groß und schwer sein.
Vor 12 Jahren habe ich kompaktere und deutlich leichtere für unsere Terassenmauer verwendet, die gibt es auch in noch anderen Farben im Vergleich sind die etwas teurer aber auch dafür noch schicker!
http://www.kann-bausysteme.de/produkte/garte nmauer/
Vielleicht findest du noch was Entsprechendes und was hälst du von Palisaden aus Stein, Holz oder gar Kunststoff?

Gruß Erich
2015-01-23 22:46:19

Hallo Erich,

Muss ich mich kommende Woche mal nochmal schlau machen, bzw ich schreib jetzt alle möglichen Baumärkte und Baustoffhändler per Email an.

Ich bin halt der Meinung, das es besser, bzw stabiler is, wenn man größere Steine nimmt als wie lauter kleinere.

Von Palisaden aus Stein bin ich bei einem Hochbeet nicht so überzeugt, da ich mir nicht sicher bin wie die Palisaden nach ein paar Jahren stehen :-)

Deine Idee von den äußeren Pflanzsteinen als "seperates Beet" herzunehmen finde ich sehr gut!

Gruß
Martl
2015-01-24 11:09:02

Spitzen Idee,vor allem die Bepflanzungs Möglichkeit auch am Rand.Hält wahrscheinlich Jahrzende
2016-09-14 08:02:22

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!