Hoch Beet in Hexagon form (Sechseck) um einen alten Kirschbaum

Hoch Beet in Hexagon form (Sechseck) um einen alten Kirschbaum Gartendeko,Hochbeet
1/1
Gartengestaltung
Sommer
von Konrad69
10.12.15 19:16
1029 Aufrufe
  • 2-3 TageLeicht
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 4040,00 €

Wir wollten ein Hoch Beet um einen Kirschbaum bauen, einfach nur ein Quadrat oder Kreis war mir zu simpel es musste schon etwas hermachen und Abwechslung drin sein. Also kam mir die Idee mit dem Hexagon die 6 X 1Meter Rasenkantensteine hatte ich noch ich brauchte nur noch die Pflanzkübel gibt es in 2 Sorten kleine und große ich habe die großen genommen.


Gartendeko, Hochbeet
4.1 5 13

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
6 ST.  Rasenkantensteine  Beton  20 cm X 5 cm X 1 m 
6 ST.  Pflanzkübel groß  Beton  ca. 30 cm Durchmesser 
24 ST  Rundeisen  Metall  15 cm X 10 mm 
3-4 S  Zement    40 kg 
  Unterlegmaterial     
1 ST.  Dachlatte  Holz  3 Meter lang 

Benötigtes Werkzeug

1 Planung

NEXT
Regelmäßiges Sechseck (hexagon) konstruieren und berechnen mit Zirkel
1/2 Regelmäßiges Sechseck (hexagon) konstruieren und berechnen mit Zirkel
PREV

Zuerst sollte man sich mal schlau machen wegen der Berechnung!

2 1. Arbeitsschritt

NEXT
1. Arbeitsschritt
1/3
PREV

Ich habe mir die kantensteine und Pflanzkübel erstmal provisorisch hingestellt dann habe ich mit dem Richtscheit und einer 3 Meter Latte da drunter die Steine und Pflanzkübel ausgerichtet und mit diversen Steinen unterlegt das ganze in Waage gebracht und mit angespitzten Pflöcken in den Rasen gehauen an der Außen kante der Kantensteine gegen wegfallen gesichert. Die Pflanzkübel mit den Rillen geben da ein bisschen Hilfe durch ihr eigenes Muster (Rillen) in diese kann man wunderbar die Kantensteine verkeilen dadurch wird das Ausrichten leichter.

3 2. Arbeitsschritt

NEXT
2. Arbeitsschritt
1/2
PREV

Jetzt bohrt man von der Innenseite der Pflanzkübel bis in die Kanten steine mindestens 10 cm tiefe Löcher möglichst mittig da die kantensteine leicht ausbrechen können in diese Löcher kommen Rundeisen oder entsprechend lange Schrauben. Jetzt können wir den Zement anrühren, nicht zu nass machen das alles wegläuft, mit dem Zement verbinden wir alle Bauteile nach Möglichkeit von der Innenseite(nicht sichtbare Seite). Nach ein paar Tagen können wir die Pflöcke entfernen Erde rein fertig.

30 Kommentare

zu „Hoch Beet in Hexagon form (Sechseck) um einen alten Kirschbaum“

Und im nächsten Sommer wird das Beet bepflanzt :)
Gute Konstruktion und schön aufgebaut... 5 D
2015-12-10 19:23:02

Das ist von der Größe her ein sehr ordentliches Beet geworden - Hoffe du reichst noch nächstes Jahr Bilder aus wie das begrünt aussieht. :)
2015-12-10 20:17:36

Auf jeden fall meine bessere Hälfte konnte sich nur noch nicht entscheiden
2015-12-10 20:32:11

Dein Hochbeet in Sechseckform schaut gut aus. Ihr habt ja noch genügend Zeit für eine Entscheidung.
2015-12-10 20:37:31

Das Hochbeet sieht gut aus, ist praktisch und gefällt mir. Aber Rasenkantensteine sind doch nicht sehr hoch, bei 20 cm Breite ist das Beet dann nicht sehr viel höher oder?
2015-12-10 20:51:17

Nein nicht wirklich, aber ich möchte es noch ein bisschen verändern durch eine Projekt Erweiterung.
2015-12-10 20:55:43

Sieht schon mal Klasse aus
2015-12-10 21:44:31

Danke schnurzi
2015-12-10 21:55:07

Herrlich anzuschauen!!!!

Man nehme: Kreativität und etwas Hirnschmalz.
Und schon werden aus 6 einfachen Rasenkanten und Hangflor Steinen ein super gelungenes, ansprechendes und gut umgesetztes Hochbeet.

Da fallen mir nur zwei Worte ein: Danz toll!!!!
2015-12-10 22:20:31

Ich wusste jetzt gar nicht das die so heißen (Hangflor) aber trotzdem danke!
2015-12-10 22:24:27

im prinzip eigentlich eine gute idee - jetzt kommt das große ABER - eine überfüllung des baumstammes mit erde im wurzelbereich ist mit problemen verbunden - ich habe da mal was rausgesucht - guggst du:
www.baumpflegeportal.de/aktuell/uberfullu ng-des-wurzelbereichs-bei-einem-ahorn/
2015-12-11 10:33:06

Tolle Idee und gut umgesetz! Würde gut unter meine Apfelbäume passen!
2015-12-11 10:37:57

Tolles Projekt und sehr gut erklärt.
2015-12-11 10:51:28

mein link (siehe oben) funzte nicht - hier nochmal
http://www.baumpflegeportal.de/aktuel l/uberfullung-des-wurzelbereichs-bei-einem-ah orn/

jetzt geht er - selbst überprüft...............................
2015-12-11 12:30:16

ich weiß nicht woran es liegt es mogeln sich immer wieder leerzeichen zwischen die buchstaben - also nicht kopieren sondern per hand übertragen ohne leerzeichen ......
2015-12-11 13:12:52

Sorry, Aber mir gefällt die Optik nicht. Desweiteren habe ich zum einen Bedenken wegen der Überfüllung des Wurzelstocks. Zum Anderen Zweifel ich an der Stabilität da die Rasenkantensteine von Außen keinen Gegenhalt haben und nur an den eingebohrten Eisen halten.
2015-12-11 14:29:02

für ein echtes Hochbeet ist es mir zu niedrig, man muß sich doch bücken, in meinem Alter wäre das nichts mehr und pflanzen im Baumscheibenbereich halte ich für verkehrt
2015-12-11 17:02:32

Die wesentlichen Kritikpunkte wurden schon angebracht: zu niedrig für ein richtiges Hochbeet und Überfüllung des Wurzelbereichs der Kirsche.

ansonsten aber eine nette Idee, woanders umgesetzt, sicher verwendbar
2015-12-11 17:41:26

Sorry Maedelfueralles dir muß die Optik nicht gefallen und deine Zweifel an der Stabilität kann ich nicht verstehen lese doch mal die Materialliste da steht was von Beton was die Wurzel betrifft muss ich dir recht geben!
2015-12-11 19:03:46

Hallo,
ich finde das Beet hat eine schöne Optik, nur zu niedrig und die Kirsche wird eingehen.
Daher keine Daumen.
2015-12-11 20:11:03

jetzt hat sich die woody doch dazu gemeldet (was ich gehofft habe)
hier nochmal meinen link dazu
www.baumpflegeportal.de/aktuell/uberfull ung-des-wurzelbereichs-bei-einem-ahorn/
solch e fehler werden immer wieder gemacht - sicher es sieht, bei guter ausführung, gut aus aber man sollte doch an den baum denke
und wieder das etwas komische, es schleichen sich leerstellen zwischen den buchstaben ein - also nicht kopieren sonder per hand übertragen und ohne leerzeichen
2015-12-11 21:08:18

Ich habe irgend wie das Gefühl das hier viele Mitglieder sind die einem alles schlecht reden viel Kritik ausüben, hoffen das Papa sich dazu äußert und Bauanleitungen nicht durchlesen

jetzt hat sich die woody doch dazu gemeldet (was ich gehofft habe)
hier nochmal meinen link dazu
www.baumpflegeportal.de/aktuell/uberfull ung-des-wurzelbereichs-bei-einem-ahorn/
2015-12-11 21:26:51

also konrad keiner will dir hier was schlecht reden - wenn du deinen baum um die ecke bringen willst dann mach es doch keiner hindert dich daran
jeder darf hier seine meinung sagen und wenn jemand beratungsresistend ist dann soll er doch machen wie er will....................................
2015-12-11 21:33:23

Genau so ist das
(dann soll er doch machen was er will.......................)
frei nach dem Motto: Mein Haus mein Garten und was sonst noch dazu gehört!
Ich möchte eigentlich nur Anregungen geben wie man was machen kann das hatte ich so verstanden das das so hier ist wenn einer meint es besser machen zu können dann soll er das, ich mache hier keinen Rückbau weil es jemanden nicht passt.
2015-12-11 22:17:56

ich finde das so nah am Baum nicht gut, aber die Arbeit ist ok
2015-12-12 09:48:10

Niemand will dir deine Arbeit schlechtreden, es wurden nur berechtigte Bedenken bezgl. deines Baumes geäußert. Anstatt nun beleidigt zu reagieren, solltest du unsere Worte als das auffassen, als das sie gemeint sind: konstruktive Hilfe.

Ich würde an deiner Stelle zumindestens im Stammbereich mindestens 20cm Abstand machen, zBsp mit Palisaden (gibt es auch in Steinform) und die Erde dort entfernen.
2015-12-12 10:43:48

Danke für den Rat Woody, so etwas in der Richtung ist mir auch schon durch den Kopf gegangen, ich mag es nur nicht wenn Personen penetrant auf etwas herum reiten und mir damit auf den Keks gehen!
2015-12-12 11:32:07

Nunja, würdest du angemessen reagieren, würde niemand "penetrant auf irgendwas herumreiten" ;)

der Ton macht die Musik - auf beiden Seiten ;)
2015-12-12 12:29:26

Habe ein ähnliches Projekt vor.
Um den Baum werden Reste von Bitumenwellplatten gelegt und bis zur Füllung fixiert.
Den Rahmen gestalte ich aus Balken ( 8x8) - welche Innen ebenfalls mit Bitumenwellplatten geschützt werden.
Als Träger nehme ich Balken ( 8x8) nebst Einschlaghülsen + 10 cm Bodenabstand.
2016-05-05 14:21:11

sieht Klasse aus, von mir alle 5 :)
2016-05-13 07:29:27

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!