Hobelbank reloaded - Teil 3 Arbeitsplatte

Hobelbank reloaded - Teil 3 Arbeitsplatte Restauration,Oberfräse,Hobelbank,Bankfach,Planfräsen
1/1
Werkstatthelfer
von NetzerMcFly
04.03.14 23:44
2823 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageSchwer
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 5050,00 €

Der dritte und letzte Teil des Projektes „Hobelbank reloaded“ befasst sich mit dem wohl wichtigsten Teil, der Arbeitsplatte. Die vorhandene Platte war schon ziemlich in die Jahre gekommen, alles wackelte und keine Fuge war mehr so richtig dicht. Dazu war die Oberfläche auch recht lädiert und die Kanten wurden irgendwann mal stark abgerundet, was sehr störte. Diesmal blieb es nicht aus, dass ich Material hinzu kaufen musste um alles anständig herzurichten.
Bei der Beschreibung und den Bildern habe ich mich aufs Wesentliche beschränkt, da es sonst den Rahmen sprengen würde.

Die Kosten für das verwendete Buche-Multiplex 19mm und das Hartöl lagen bei ca. 50,-€.


RestaurationOberfräse, Hobelbank, Bankfach, Planfräsen
4.9 5 41

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Buche Multiplex 19mm    ca 1,5m² 
0,75l Hartöl     

Benötigtes Werkzeug

  • Schlagbohrmaschine
  • Tischkreissäge
  • Oberfräse
  • Akku-Schrauber
  • Nusskasten
  • Schleifer

1 Ausgangszustand

NEXT
Ausgangszustand
1/11
PREV

Zunächst musste die Platte in ihre Einzelteile zerlegt werden, da ja eine Komplettüberholung anstand. Jetzt wurde klar, dass mehr Teile repariert oder ausgetauscht werden müssen, als ich vorher angenommen habe. Auf den Bildern ist der recht desolate Zustand ganz gut erkennbar.

2 Schatzsuche

NEXT
Schatzsuche
1/2
PREV

Jetzt nahm ich mir den Hauptteil der Platte vor, um sie auf Einschlüsse, wie Nägel etc. zu untersuchen. Meine Bemühungen wurden reichlich „belohnt“ und ich machte viele Funde, welche ich anschließend aus der Platte herausoperierte. Dabei stellte sich heraus, dass ein einfaches Abschleifen nicht ausreichte, die Plattenoberfläche wurde offensichtlich schon mal abgetragen und ist in ihrer Gesamtheit nicht mehr eben und zu den Ecken hin sogar regelrecht schief.

3 Planfräsen

NEXT
Planfräsen
1/7
PREV

Also blieb nicht anderes übrig, als einen Weg zu finden, die Oberfläche wieder plan zu fräsen. Dabei waren ein paar Bosch-Profile sehr hilfreich, um mir einen Frässchlitten herzustellen, Als Auflage-Führung dienten mir zwei Aluminium-Richtscheide. Die Referenzpunkte zum Ausrichten der ganzen Geschichte fand ich an der Unterseite der Platte, da sich diese noch im Originalzustand befand
Das abschließende „Feintuning“ der ganzen Vorrichtung hat ca. 2 Stunden gedauert.
An der höchsten Stelle (Ecke) fing ich also an, ca. 3mm abzutragen und fräste bis keine Spanabnahme mehr erfolgte. Danach wiederholte ich die Aktion mit weiteren 3mm und auch noch ein drittes mal mit 2mm so dass ich letztendlich die gesamte Platte abgefräst habe.
Die Seitenteile der Platte passte ich mit Übertragungsplatte und Oberfräse der Oberfläche an.

4 Begradigung

NEXT
Begradigung
1/2
PREV

Der nächste Schritt ist die Begradigung der hinteren Kante der Arbeitsplatte, an welcher das Bankfach anschließt. Dazu diente mir ein Richtscheid und die Oberfräse, mit welcher ich nach mehreren Durchläufen die hintere Kante wieder auf Linie brachte.

5 Führungsschienen

NEXT
Führungsschienen
1/2
PREV

An der Unterseite der Platte habe ich die Befestigung der Führungsschienen für die Seitenzange vorgenommen. Da diese schon ziemlich stark wackelten und nicht mehr leichtläufig waren, musste ich mit dem Grundhobel etwas Material abtragen, damit die gesamte Aufhängung der Seitenzange weiter nach oben kommt. Die Schienen habe ich vorher gründlich gereinigt und mit neuem Fett versehen. Die Schraublöcher waren leider komplett ausgeleiert, so dass die Schrauben nicht mehr richtig hielten. Deshalb habe ich die Löcher auf 10mm aufgebohrt und mit entsprechenden Dübeln verschlossen. Später habe ich an gleicher Stelle wieder neue (natürlich kleinere) Löcher gebohrt, so dass die Holzschrauben jetzt wieder bombenfest greifen.

6 Aufdoppeln

NEXT
Aufdoppeln
1/4
PREV

Da ich bis zu 8mm von der Platte runtergefräst habe, musste die Oberfläche wieder verstärkt werden.
Dazu besorgte ich mir 19mm Buche-Multiplex und schnitt diese mit etwas Überstand zu. Zusätzlich benutzte ich noch Flachdübel (auch Lamello genannt) um eine genaue Fixierung zu gewährleisten und ein späteres Lösen der Platte zu verhindern. Die ganze Geschichte hab ich dann vollflächig verleimt und 2 Tage verspannt. Die anderen Teile, welche ebenfalls zur Arbeitsplatte gehören wurden natürlich auch aufgedoppelt.

7 Aufdopplung anpassen

NEXT
Aufdopplung anpassen
1/8
PREV

Nach den Ausspannen der Platte wurden mit der Oberfräse die überstehenden Kanten plangefräst und die Löcher der Bankhaken wieder hergestellt.
Die Nute für den neuen Boden des Bankfaches wurden auf 6mm aufgefräst.

8 Austausch und Neuanfertigung

NEXT
Austausch und Neuanfertigung
1/7
PREV

Einige Teile waren so schlecht, dass sich das Aufarbeiten weniger lohnte, als eine Neuanfertigung. Dazu zählte z.B. die Rückwand des Bankfaches welche jetzt ebenfalls aus Multiplex besteht und mit Fingerzinken an die originalen Teile angepasst wurde. Auch die Andruckplatte der Vorderzange wurde durch eine neue aus 24mm Buche-Multiplex ersetzt.
Weitere Neuteile sind neben den alten auf den Bildern zu sehen.
Die noch guten Originalteile wurden gründlich abgeschliffen und von ihrer Patina befreit. Schwierig war es allerdings beim Frontteil der Vorderzange, da ich den originalen Schriftzug gerne beibehalten und wieder restaurieren wollte.

9 Fertigstellung

NEXT
Fertigstellung
1/8
PREV

Bereits vor dem endgültigen Zusammenbau wurden sämtliche Holzteile ordentlich mit Hartöl versehen. Die einzelnen Teile der Platte sind nicht miteinander verleimt, sondern „trocken“ zusammengefügt, durch die originale Verschraubung hält alles bombenfest. Alle Metallteile wurden vorher gereinigt, die Drehspindeln wurden mit schwarzem Lack überzogen (selbstverständlich nicht die Gewinde!) und neu gefettet. Die Platte musste allerdings noch mehrere Male mit Hartöl behandelt werden bis die Oberfläche endlich gesättigt war.

45 Kommentare

zu „Hobelbank reloaded - Teil 3 Arbeitsplatte“

Ich bin irgendwie sprachlos. Alleine die Beschreibung, wie du mit der Fräsmaschine die Oberfläche begradigt hast ist sehr interessant. Man kann gar nicht wirklich glauben, wieviel Arbeit da drinnen steckt. Ich bin begeistert. Meine Stimme hast du ja schon, sonst wäre sie noch einmal fällig geworden.
2014-03-05 00:04:41

Hui was ein Schmuckstück. Da hast Du dir aber nun eine wirklich schöne Bank restauriert. Sieht aus wie neu. Dazu noch eine gute Beschreibung. 5 Bankhaken für Dich.
2014-03-05 00:06:20

Vielen dank euch beiden, es hat schon ziemlich lange gedauert bis der Spaß fertig war und jetzt trau ich mich kaum was dran zu werkeln um keine Kratzer reinzuhauen ;-)
2014-03-05 00:10:14

Naja, immer daran denken das Du nun Erfahrung mit der Restaurierung hast und schliesslich ist es ein Gebrauchsgegenstand. :-)
2014-03-05 00:19:12

Super gemacht und dokumentiert. 5D+
2014-03-05 00:41:29

Das ist der Hammer und wenn man das fertige Projekt anschaut, hat sich die viele Arbeit doch wirklich gelohnt. Besonders interressant fand ich die Beschreibung des "Planfräsens" der Platte. Auch die Konstruktion für das Fräsen ist der Hammer. Ich bin ein wenig sprachlos über diese tolle Arbeit und gebe Dir auf jeden Fall 5 Daumen und ganz viele Sterne für dieses Projekt.

Da Du von mir noch keine Meisterstimme erhalten hast, habe ich die Vergabe jetzt ganz schnell nachgeholt.
2014-03-05 03:51:39

Super gemacht 5D
2014-03-05 06:11:45

Top, besser geht nicht. 5D
2014-03-05 06:13:17

Sieht wieder aus wie Neu, wenn nicht sogar etwas besser als Neu!! Tolle Beschreibung top Ergebnis 5D
2014-03-05 07:11:38

tolle Restaurierung und gute Beschreibung
2014-03-05 07:14:09

Wahnsinn. Da Du meine Stimme noch nicht hattest, kann ich Dir 5D und meine Stimme geben. Was ein Arbeitsaufwand. Was ein Ergebnis.
2014-03-05 07:42:24

Die Arbeit hat sich doch wirklich gelohnt! Jetzt können die nächsten 100 Jahre kommen für die Hobelbank. Allerdings MUSST Du jetzt daran arbeiten und wieder für ein Paar Macken und Patina sorgen. Nichts ist schlimmer, als unbenutztes Werkzeug in der Werkstatt. Wenn Du Dich allerdings nicht traust... ich könnte Platz schaffen in meiner Werkstatt... und würde das mit der Patina und den Kratzern übernehmen....
2014-03-05 07:53:20

Klasse geworden ..
2014-03-05 08:21:06

Die ist wirklich wieder wunderschön geworden. Tolle Umsetzung.
2014-03-05 08:50:06

Unglaublich, ich bin auch baff. Mir hat es besonders dieser Frässchlitten angetan.
Und dass dein Garten ein Traum ist, meine ich schon mal voriges Jahr vermerkt zu haben ;)

Volle Punktzahl und meine Stimme hast ja schon.
2014-03-05 08:50:37

Klasse ,Von mir 5 Hobelbänke
2014-03-05 09:48:20

ein Bruder im Geiste!!! nach dem ich meine Werkbank auch in diesen Schritten "neu" gemacht habe verstehe und wertschätze ich deine Arbeit sehr. 5 D
2014-03-05 10:00:15

Toll gemacht 5d
2014-03-05 10:12:45

Klasse Arbeit, Fast zu Schade drauf zu arbeiten)))).
5D
2014-03-05 10:37:18

Da kann man nur den Hut vor ziehen. Super gemacht! Viel Spaß mit der Hobelbank.
2014-03-05 11:33:00

Einfach klasse !!!
Super Beschreibung super Projekt!
5D von mir
2014-03-05 11:35:10

Hammermäßig ist untertrieben. Ein Traum von einer Hobelbank und so toll beschrieben. Ich freue mich darüber, dass du uns an diesem Projekt hast teilhaben lassen. Meine Stimme hast du schon, sonst wäre sie jetzt bestimmt fällig gewesen.
Natürlich volle Punktzahl, obwohl die in meinen Augen dafür gar nicht ausreicht.
2014-03-05 12:02:16

Klasse Beschreibung, hammer Arbeit.
2014-03-05 12:17:52

Sauber! Auch die Idee mit den Bosch-Profilen als Führung... Das nehme ich mal mit für weitere "Hobel"-Arbeiten. 5D
2014-03-05 13:32:27

Alle Achtung. Klasse gemacht . super Arbeit.
2014-03-05 13:46:13

Vielen Dank für Eure netten Kommentare!
@Woody, das stimmt, ist der gleiche Garten, aber leider (noch) nicht unter meiner Regie entstanden. Ich hab da eher den "braunen" Daumen.
@HansJoachim, das kann ich beim besten Willen nicht mehr abschätzen, aber es waren viele Stunden.
2014-03-05 17:19:12

Tolle Leistung super gemacht 5d
2014-03-05 17:25:10

Mir fehlen die Worte, die Hobelbank ist so klasse geworden, dafür würde ich mahr als 5 Daumen geben wenn ich könnte. 5 Daumen und meine Stimme, mehr geht leider nicht
2014-03-05 18:47:04

Wahnsinn, hier kann echt jeder nur 5 Daumen abgeben.... Wahnsinn, hammermäßig wie schön die Hobelbank jetzt ist!!!
2014-03-05 19:11:17

Meine Stimme, hast du natürlich auch bekommen!:-)
2014-03-05 19:12:34

Tolle Arbeit geleistet. 5 Daumen
2014-03-05 20:34:39

das ist ja absolute Facharbeit - bin schon baff - und der Garten - seufz - ein Traum
2014-03-05 21:02:23

Einfach super klasse geworden
2014-03-05 21:10:45

Super. Was für eine Fleißarbeit. 5D von mir (mehr geht ja leider nicht ;-))
2014-03-05 22:27:44

viel Arbeit rein gesteckt
2014-03-06 17:55:22

Ich bin Sprachlos und Neidisch Hammer
2014-03-06 18:53:18

Was für eine Arbeit super gemacht
2014-03-06 19:39:31

Top Arbeit, hat sich aber auch gelohnt. sieht klasse aus
2014-03-07 12:40:10

Ein tolles Projekt, vom Aufwand her hätte sich ja fast ein Neubau gelohnt - 5D
Das einzige was mir nicht gefällt ist die Multiplex Oberfläche, da hätte ich bedenken das diese irgendwann mal total vermackelt ist und sich dann die einzelnen Schichten weg bröseln. Ich hätte hier Massivholz genommen, das lässt sich dann zur not noch ein paar mal abschleifen bzw. Hobeln oder wie von Dir beschrieben fräsen.
2014-03-11 13:58:34

So eine Hobelbank habe ich auch. Sicher 150 Jahre alt. Ich habe Mut bekommen, diese zu renovieren. Danke für die Tipps. Sind sehr wertvoll.

5 D und meine Stimme!
2014-03-16 12:13:42

also ich sachmal...5D
2014-03-18 16:43:34

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!